Ihr Umzug nach Maß mit Energiemarie

  • Tarife vergleichen
    Ich vergleiche Tarife
    mit dem Energiemarie Kundenservice
  • Kosentlos'
    Ich registriere mich in 10 Minuten'
    und 100% kostenlos
  • Tarife
    Ich profitiere von meinem Tarif
    und spare laufend Energiekosten
Anbieter wechseln
Anbieter wechseln

ENERGIETIPPS ZU STROM & GAS

Sie haben eine Frage zu Strom oder Gas? Unsere Energieexperten helfen Ihnen gerne weiter - Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

ENERGIETIPPS ZU STROM & GAS

Sie haben eine Frage zu Strom oder Gas? Unsere Energieexperten helfen Ihnen gerne weiter - Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

Sie stehen mitten im Umzug und wissen nicht, was Sie tun sollen? In dieser Rubrik finden Sie eine Liste mit praktischen Dokumenten, die Sie bei einem Umzug benötigen, inklusive einer kostenlosen Umzugscheckliste. Neben Mietverträgen, Übergabeprotokollen und der Beauftragung von Umzugsfirmen, sollten Sie auch nicht vergessen, sich um die Strom- und Gasversorgung zu kümmern. Diesen Vorgang erklären wir Ihnen im Folgenden ausführlicher.

Die Rubrik Umzug

Die Planung eines Umzuges ist das A und O bei jedem Umzug. Mit guter Organisation werden unnötiger Stress und Fehler vermieden. Ein Umzug bedeutet immer zusätzliche Ausgaben. Die gesamten Umzugskosten sollten daher stets im Auge behalten und das verfügbare Budget sollte möglichst nie überschritten werden.

Wir empfehlen, Ihren Umzug in verschiedene Phasen einzuteilen. So kann die Ansammlung zu vieler To Do's vermieden werden und der Umzug läuft geschmeidiger ab. In unserer Rubrik Umzug finden Sie mit Sicherheit zu allen Ihren Fragen die passende Antwort. Insgesamt haben vier Unterkategorien vorbereitet, die Ihnen bei Ihrem Umzug weiterhelfen werden:

  1. Die Planung eines Umzuges
  2. Die Kosten eines Umzuges
  3. Rund um das Thema Mietverträge
  4. Die Kündigung von Verträgen

Die Planung eines Umzuges

Die Planung eines Umzuges

Wer schon einen Umzug mitgemacht hat, ganz gleich, ob als Helfer oder Umzügler, der kennt den Stress und die Arbeit. Bestimmt ist auch bei vielen irgendwann die Frage aufgetaucht Was tun bei Umzug?

Denn nicht nur das Packen von Sachen und das Organisieren eines Umzugsunternehmens, sondern auch die Ummeldung beim Bürgeramt, das Abmelden von Telefon und Internet und natürlich von Strom und Gas kosten Zeit und nerven. Sparen Sie sich diese, indem Sie unsere praktischen Umzugstipps berücksichtigen.

Mit der Checkliste Umzug kostenlos erhalten Sie einen Überblick über die verschiedenen Umzugsphasen. Das Aufteilen eines Umzugs in Phasen hilft Ihnen, die Übersicht über die anfallenden Aufgaben zu behalten. Damit verpassen Sie garantiert keine Kündigungsfristen mehr.

Sobald der Umzug feststeht, informieren Sie sich über die Kündigungsfristen der alten Wohnung, der Telefon- und Internetverträgen und ob Sie Strom- und Gasverträge kündigen bzw. an die neue Adresse mitnehmen können oder sogar müssen.

Checkliste Umzug Laden Sie sich die Umzug Checkliste für Ihren Umzug als PDF herunter. So können Sie sicher gehen, dass Ihr Umzug reibungslos ablaufen wird! Umzug Checkliste  PDF

Die Phasen eines Umzuges

Generell empfiehlt es sich, den Umzug in sechs Umzugsphasen einzuteilen. Im Folgenden stellen wir die wichtigsten Etappen dar. Die erste Phase sollte mit einer Vorlaufzeit von ungefähr vier Monaten beginnen. In dieser Initialphase prüfen Sie die Kündigungsfristen der alten Wohnung, holen Angebote von Umzugsunternehmen ein und kündigen laufende Verträge und Abonnements.

Wissen Sie Ihren Energieverbrauch? Möchten Sie Ihren Strom- und Gasverbrauch bestimmen, um Kosten zu sparen? Erfahren Sie in nur zwei Minuten Ihren jährlichen Energieverbrauch mit unserem Verbrauchsrechner!
Verbrauchsrechner

In der zweiten Phase der Umzug Checkliste beantragen Sie Urlaub für die Umzugstage, schließen Versicherungen ab und holen Angebote für Strom und Gas ein. Um besser einen passenden Strom- und Gastarif zu finden, können Sie vorweg Ihren Energieverbrauch bestimmen.

Eins bis zwei Wochen vor dem Umzug naht die dritte Phase. In dieser Phase sollte der Termin zur Wohnungsübergabe bereits vereinbart sein. Strom und Gas sollten auch bereits angemeldet sein. Denn bei einer rechtzeitigen Anmeldung Ihres Energieanbieters umgehen Sie der automatischen Anmeldung beim Grundversorger, der fast nie günstige Energietarife anbietet.

Am Umzugstag, der fünften Phase der Umzug Checkliste, sollten Sie einen Wohnungsübergabeprotokoll anfertigen. Außerdem Zählerstände der neuen und alten Wohnung notieren. Nach dem Umzugstag informieren Sie die notwendigen Behörden und überprüfen, ob Sie sich wirklich bei einem Energieversorger angemeldet haben.

Strom anmelden beim Umzug

Bei einem Umzug müssen all diejenigen Strom anmelden, die aktuell keinen Stromliefervertrag aufweisen. Konkret bedeutet es, wenn Sie vorher in einer WG oder bei Ihren Eltern gewohnt haben, dann liefen die Energieverträge sicherlich nicht auf Ihren Namen. Wenn Sie nun in eine Wohnung einziehen, so müssen Sie Strom anmelden.

Bei einem laufenden Stromvertrag ist es nicht immer möglich diesen zu kündigen. Denn Energieanbieter sehen bei einem Umzug keinen triftigen Grund zu einer außerordentlichen Kündigung. In diesen Fällen müssen Sie daher Strom und Gas ummelden - es sei denn:

  1. Mindestvertragslaufzeit läuft ab
  2. Belieferung an die neue Wohnadresse ist nicht möglich
  3. Stromvertrag ist ein Grundversorgungsvertrag
  4. Energieanbieter erhöht die Strompreise an der neuen Wohnadresse

Wenn Sie erfolgreich Strom anmelden möchten, so sollten Sie im Voraus die Zählernummer, den Zählerstand, die Zahlweise und persönlichen Daten wie eine gültige E-Mail Adresse vorbereiten. Bei weiteren Fragen und Unklarheiten bezüglich Stromtarifen und Stromanbietern können Sie den kostenlosen Service unter 089 380 388 88 kontaktieren.

Gas anmelden beim Umzug

Auch für die Gasversorgung gilt: Gas anmelden müssen Sie, wenn Sie in Ihrer vorherigen Adresse keinen Gasvertrag geführt haben. Gas ummelden müssen Sie, wenn Sie einen laufenden Gasvertrag haben und dieser kein Grundversorgungsvertrag ist. Bei Gas ummelden genügt meist ein Anruf oder das Mitteilen des Umzugs online. Dabei geben Sie Ihre neue Wohnadresse, Umzugstag und neue Zählernummer mit dem entsprechenden Zählerstand durch.

Wir empfehlen, wenn möglich, stets einen Anbietervergleich durchzuführen, denn Gaspreise vergleichen lohnt sich. Die Kündigung des aktuellen Gasvertrags ist möglich, wenn dieser ein Grundversorgungsvertrag ist, der Gasversorger Preise erhöht und die neue Lieferstelle mit Gas nicht versorgen kann. Diese Informationen müssen Sie angeben, wenn Sie Gas anmelden wollen:

  • Vollständiger Name
  • Geburtsdatum
  • Neue Wohnadresse
  • Zahlweise
  • Zählernummer
  • Zählerstand
  • Geschätzter Gasverbrauch bzw. Wohnungsgröße

Strom und Gas abmelden

Strom und Gas abmelden

Ganz gleich ob Sie umziehen oder zu Ihrem Partner ziehen, um die Strom- und Gasverträge sollten Sie sich immer kümmern. So verhindern Sie, dass sich Energieverträge sinnlos an Ihrem alten Wohnort verlängern und Sie doppelt zahlen.

Strom und Gas abmelden sollten Sie immer, wenn Sie aus einer Wohnung oder einem Haus ausziehen. Die Art des Energievertrages entscheidet dabei, ob Sie die aktuellen Strom- und Gasverträge kündigen oder an die neue Wohnadresse mitnehmen müssen.

Strom und Gas anmelden, sprich die Kündigung, können Sie bei einem Grundversorgungsvertrag, wenn die Mindestvertragslaufzeit endet und wenn der Energieversorger die neue Wohnadresse nicht beliefern kann oder sogar die Energiepreise erhöht.

Kündigungsfristen Ein Sondervertrag kann mit einer Kündigungsfrist von 14 Tagen gekündigt werden, wenn der Energieversorger die Preise erhöht. Der Vertrag bei einem Grundversorger kann stets mit einer Frist von 14 Tagen gekündigt werden.

Stromanschluss und Gasanschluss

Stromanschluss & Gasanschluss

Zu Beginn einer Bauphase wird in den meisten Fällen die Baustelle an Baustrom angeschlossen. Nach Beendigung der Bauphase muss der Neubau allerdings an das herkömmliche Stromnetz angeschlossen werden.

Der Vorgang wird als Stromanschluss bezeichnet. Beantragen Sie am besten schon zu Baubeginn den Hausanschluss Strom. Den Antrag stellen Sie bei Ihrem örtlichen Stromnetzbetreiber.

Netzbetreiber Netzbetreiber ist für die Bereistellung und Instandhaltung von Strom- und Gasnetzen verantwortlich. Ihren Netzbereiber finden Sie entweder auf Ihrer Strom- oder Gasrechnung, über Ihren Energielieferanten oder indem Sie Ihre Postleitzahl hier eingeben: Netzbetreiber nach PLZ.

Besitzer eines Neubaus oder auch eines bereits längst bewohntes Hauses können sich für den Gasanschluss entscheiden. Erdgas ist eine günstige Heizungsart und viele bevorzugen lieber mit Erdgas zu kochen. Wenn Sie überlegen, einen Hausanschluss Gas verlegen zu lassen, so müssen Sie zuerst die Gasanschluss Verfügbarkeit prüfen.

Wenden Sie sich an Ihren örtlichen Gasnetzbetreiber, um die Gasanschluss Verfügbarkeit prüfen zu lassen. Beachten Sie, dass ein Gasanschluss nicht immer realisierbar ist und die Kosten Ihren festgesetzten Rahmen übersteigen können. Den Gasanschluss Antrag stellen Sie ebenfalls beim Gasnetzbetreiber, der für Ihren Wohnort zuständig ist. Rechnen Sie bei einer Gasanschluss Verlegung mit mehreren Tausend Euro.

Flüssiggas: Alternative zu Erdgas

Flüssiggas ist für alldiejenigen die beste Option, die über keinen Gasnetz verfügen. Flüssiggas wird in Flüssiggastanks oder Flüssiggasflaschen verkauft, transportiert und gelagert. Flüssiggasflaschen sind verhältnismäßig kleinere Gefäße und sind sehr praktisch für Campingausflüge, Gasgrills, Baustellen und Hobby-Heimwerkerbereich.

Flüssiggastanks können ein Fassvermögen von 320 kg haben und sind praktisch für Einfamilienhäusern, die mit Flüssiggas Heizen und Kochen wollen. Die Vorteile von Flüssiggas, Flüssggastanks und Heizen mit Flüssiggas liegen klar auf der Hand:

  1. Heizen und Kochen mit Flüssiggas ist umweltfreundlicher als mit Heizöl.
  2. Flüssiggas ist ein natürliches Nebenprodukt der Erdölraffinerie.
  3. Flüssiggastanks benötigen wenig Platz und können im Garten aufgestellt werden.
  4. Es gibt auch die Option Flüssiggastanks zu mieten.
  5. Flüssiggas hat einen höheren Energiegehalt als Erdgas.
  6. Kostenloses Flüssiggas Angebot jetzt sichern
  7. Tarif anfordern

Sonderurlaub Umzug

Tatsächlich - und ist vielleicht ein wenig enttäuschend - besteht laut Bundesurlaubsgesetz (BurlG) und Bürgerlichem Gesetzbuch (BGB) kein gesetzlicher Urlaubsanspruch bei Umzug. Es hat damit zu tun, dass die Person sozusagen selbstverschuldet ist, wenn sie umzieht.

Arbeitgeber können allerdings die Frage nach Sonderurlaub Umzug anders geregelt haben. Informieren Sie sich daher rechtzeitig, ob und inwiefern Ihnen ein Sonderurlaub bei Umzug zusteht.


Die Kosten eines Umzuges

Die Kosten eines Umzuges

Steht die Planung des Umzuges fest, so ist der erste Schritt schon mal erledigt. Jetzt gilt es, sich die Umzugskosten genauer anzuschauen. In diesem Abschnitt informieren wie Sie über mögliche Umzugskosten und welche Faktoren diese beeinflussen können.

Umzugskosten setzen sich übrigens aus unterschiedlichen Faktoren zusammen. Unter anderem hängt es davon ab, ob Sie ein Umzugsunternehmen oder Freunde um Hilfe fragen. Des Weiteren bestimmt die Größe der Wohnung und die Distanz die Umzugskosten. Haben Sie einen Makler bei Ihrer Wohnungssuche beauftragt?

Kosten einer Mietkaution

Mietkation wird vom Vermieter als Absicherung für eventuelle Schäden verlangt. Die Mietkaution darf dabei bis zu drei Kaltmieten betragen. Die Mietkation wird in der Regel mit einer Überweisung auf ein Sparkonto getätigt.

Der Vermieter darf die Mietkaution einbehalten, wenn zum Beispiel noch Forderungen aus dem Mietverhältnis offen stehen. Auch bei nicht Erfüllung der Schönheitsreparaturen darf der Vermieter bei Auszug des Mieters die Mietkaution einbehalten.

Maklerprovision

Wie sah es mit der Maklerprovision ab 2015 aus?

Maklerprovision wird für die Arbeit des Immobilienmaklers entrichtet. Ein Makler arbeitet in der Regel als Vermittler zwischen Käufer und Verkäufer. Die Maklerprovision wird bei einem Hauskauf zwischen Käufer und Verkäufer aufgeteilt.

Abstandszahlung

Abstandzahlung wird einmalig vom Nachmieter an Mieter für das Überlassen von Wohnraum bezahlt. Abstandszahlungen, Maklerprovision und Auszugsprämie sind jedoch nach der Auslegung des Deutschen Mieterbundes nicht mehr zulässig.

Seit 2011 wird die Abstandszahlung vom Gesetzgeber nicht mehr erlaubt. Eine sogenannte Ablösezahlung kann weiterhin vorgenommen werden. Bei einer Ablösezahlung handelt es sich um Zahlungen, die den Verbleib von Einrichtungsgegenständen zwischen Vor- und Nachmieter klären.


Die Mietverträge bei Umzug

Mietverträge regeln die Übertragung von Nutzungsrechten von einer Partei auf die andere Partei. Hierbei werden die Eigentumsrechte nicht abgegeben. Wird ein Mietvertrag von beiden Partein unterschrieben, so wird dem Mieter die Wohnung zeitweise überlassen.

  • Mietvertrag
  • Regelt die Vermietung eines Objektes zwischen zwei Parteien
  • Vermieter überlässt Mietobjekt
  • Mieter entrichtet dafür eine monatliche Mietzahlung

Mietvertrag kündigen

Die Mietvertrag Kündigung sollte mindestens drei Monate vor dem Umzug eingereicht werden. Wichtig ist ebenso, die Mietvertrag Kündigung schriftich anzufertigen. Je nach Mietvertragsart kann sich die Kündigungsfrist ändern. Die jeweiligen Kündigungsfristen entnehmen Sie Ihrem Mietvertrag.

Die fristlose Kündigung kann bei Gefährdung der Gesundheit oder bei andauernden Lärmbelästung erfolgen. Treten diese und andere relevante Gründe ein, so können Sie eine fristlose Kündigung Ihres Mietverhältnisses umsetzen.

Mietvertrag aufheben

Mietverträge können vorzeitig mit Hilfe eines Mietaufhebungsvertrages aufgelöst werden. Auf diese Weise können Mieter und Vermieter die vorgesehenen Kündigungsfristen umgehen. Vermieter kann das Mietverhältnis auflösen, wenn er zum Beispiel kurzfristig selbst die Wohnung benötigt. Welche andere Gründe können zu einer Mietaufhebung führen?

  • Mieter findet in einer anderen Stadt eine Arbeit
  • Vermieter möchte selbst in die Wohnung einziehen
  • Vermieter möchte eine Komplettsanierung durchführen
  • Mieter hat eine neue Wohnung zu sofort gefunden

Übergabeprotokoll Wohnung

Übergabeprotokoll Wohnung

Das Übergabeprotokoll Wohnung - Wohnungsübergabeprotokoll - ist ein schriftliches Dokument, das den Zustand der Wohnung bei Übergabe festhält. Das Wohnungsübergabeprotokoll findet am Umzugstag statt und wird normalerweise vom Mieter und Vermieter erstellt und unterzeichnet.

Sowohl beim Auszug aus der alten Wohnung als auch beim Einzug in die neue Wohnung empfiehlt es sich, einen Übergabeprotokoll Wohnung zu erstellen. Die Pflicht zum Übergabeprotokoll legt das Deutsche Mietrecht nicht vor, es wird aber seine Dringlichkeit vom Deutschen Mieterbund sehr hervorgehoben.

Mit einem Übergabeprotokoll können Streitigkeiten und Unstimmigkeiten hinsichtlich des Wohnungszustandes verhindern werden. Denn wie wollen Sie sonst beweisen, dass die Wohnung beim Einzug in einem Top-Zustand war? Um sicher zu gehen, fertigen Sie zum Übergabetermin einen Übergabeprotokoll Wohnung in zweifacher Ausfertigung an und lassen beide von Vermieter unterzeichnen.

TIPP Fertigen Sie das Wohnungsübergabeprotokoll immer bei Tageslicht an. Besichtigen Sie Raum für Raum die Wohnung und notieren Sie alle Defekte. Drehen Sie auch alle Wasserhähne auf und überprüfen Sie die Lichtschalter. Funktioniert die Heizung ebenfalls?


Die Kündigungen bei Umzug

Zur Umzugsplanung gehören ebenfalls die Kündigungen verschiedener Verträge: Internet, Hausratsversicherung, Telefon, Fitnessstudio, Strom- und Gasverträge. Erfahren Sie in diesem Artikel Kündigung bei Umzug wie und wann Sie die verschiedenen Verträge kündigen.

Kündigungsmuster Strom & Gas Laden Sie sich das Kündigungsschreiben für Ihren Strom- oder Gasvertrag als PDF herunter. So können Sie sicher gehen, dass Ihr Kündigungsschreiben vollständig ist und fristgerecht kündigen. Kündigung Strom & Gas  PDF

Stromanbieter kündigen

Die Kündigung von Strom bei einem Stromanbieter kann auf zwei Arten durchgeführt werden. Es gibt das sogenannte Sonderkündigungsrecht und die ordentliche Kündigung. Sonderkündigungsrecht kann bei vertraglich nicht geregelten Preiserhöhungen und innerhalb der Grundversorgung eintreten. Bei der ordentlichen Kündigung müssen die Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen des Stromanbieters beachtet werden. Was muss eine Kündigung alles enthalten?

  • Anschrift des Energieanbieters
  • Anschrift des Energiekunden
  • Kundennummer und Zählernummer
  • Unterschrift und Datum

Stadtwerke kündigen

Die Kündigung von Strom und Gas bei Stadtwerken läuft im Prinzip wie bei privaten Energieanbietern ab. Die meisten Stadtwerke sind kommunale Unternehmen, die die Menschen mit Strom, Gas, Wärme, Wasser und anderen Dienstleistungen versorgen.

Anmelden
Anmelden

UMZUG PLANUNG & CO.

Sie planen einen Umzug? Unsere Energieexperten helfen Ihnen gerne beim Energie an- und abmelden sowie beim Anbieterwechsel. Jetzt kostenlos anrufen, Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

UMZUG PLANUNG & CO.

Sie planen einen Umzug? Unsere Energieexperten helfen Ihnen gerne beim Energie an- und abmelden sowie beim Anbieterwechsel. Jetzt kostenlos anrufen, Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

Rund um Umzug