Stromanbieter Berlin
Stromanbieter Berlin

UMZUG MIT STROM, GAS, WASSER, INTERNET

Energiemarie hilft Ihnen, Ihre Energieverträge richtig abzuwickeln!

⭐⭐⭐⭐⭐4.6/5 - Unsere Kunden schätzen uns

UMZUG MIT STROM, GAS, WASSER, INTERNET

Energiemarie hilft Ihnen, Ihre Energieverträge richtig abzuwickeln!

⭐⭐⭐⭐⭐4.6/5 - Unsere Kunden schätzen uns

Need help?
Stromanbieter Berlin
Stromanbieter Berlin

MIT UNSEREM TARIFRECHNER GÜNSTIG STROM ANMELDEN ⚡

✔ Stromanbietervergleich, Tarifauswahl und Anmeldung mit unserem Tarifrechner!

Umzugskosten Steuer: Bei der Steuererklärung Geld sparen

Aktualisiert am
Min. Lesezeit
Frau kümmert sich um Vertäge um Umzugskosten von der Steuer abzusetzen

Wenn Sie einen berufsbedingten Umzug durchführen, können Sie bestimmte Umzugskosten bei der Einkommensteuererklärung absetzen. Die Kosten können Sie entweder durch die Umzugskostenpauschale oder als allgemeine Kosten absetzen. Die Umzugskostenpauschale beträgt laut dem Bundesfinanzamt seit dem 01. April 2022 886 € und beinhaltet unter anderem die Transportkosten. In diesem Artikel erklären wir alles zum Thema Werbungskosten, der Umzugskostenpauschale und welche Kosten Sie von der Steuer absetzen können.

Häufige Fragen zum Thema „Umzugskosten Steuer“

Was gehört steuerlich zu den Umzugskosten?

Bestimmte Umzugskosten können Sie von der Steuer absetzen. Wenn Sie einen berufsbedingten Umzug durchführen, können Sie die Maklergebühren, Transportkosten, Reise- und Übernachtungskosten für die Besichtigung, die Kosten der doppelten Mietzahlung und vieles mehr geltend machen. Mehr Informationen finden Sie im Kapitel „Welche allgemeinen Kosten sind steuerlich absetzbar?“.

Wie hoch ist die Pauschale für private Umzugskosten?

Für private Umzugskosten gibt es momentan gesetzlich keine Pauschale, die die Kosten des Umzugs regelt. Stattdessen können bestimmte private Umzugskosten einzeln von der Steuer abgesetzt werden (und zwar als haushaltsnahe Dienstkosten). Beispiele von haushaltsnahen Dienstkosten sind die Transportkosten oder die Kosten von privaten Umzugshelfern.

Wann sind Umzugskosten Werbungskosten?

Umzugskosten zählen dann als Werbungskosten, wenn die Umzugskosten durch einen berufsbedingten Umzug entstehen. Wenn ein Umzug Ihre Fahrtzeit zur Arbeit um mehr als eine Stunde kürzt, Ihr Arbeitgeber Sie bittet umzuziehen oder Sie für eine neue Arbeitsstelle umziehen, zählen die Umzugskosten als Werbungskosten.

Welche Umzugskosten kann man von der Steuer absetzen?

Welche Kosten man bei einem Umzug absetzen kann kommt auf die Gründe für den Umzug an. Bei einem berufsbedingten Umzug können Sie von der Umzugskostenpauschale nutzen machen und beispielsweise die Transportkosten von der Steuer absetzen. Bei einem privaten Umzug können Sie mithilfe von haushaltsnahen Dienstleistungen beispielsweise 20 % der Transportkosten absetzen. Im Nachfolgenden finden Sie die komplette Liste der absetzbaren Umzugskosten:

  • Werbungskosten: Kosten, die im Zusammenhang mit der Arbeit erfolgen (z.B. Umzug wegen einer neuen Arbeitsstelle).
  • Haushaltsnahe Dienstleistungen: Handwerkliche Leistungen, für die ein Dritter beauftragt wird (z.B. Handwerkerkosten beim Umzug).
  • Außergewöhnliche Belastungen: Unvermeidbare Kosten, die eine bestimmte Kostengrenze überschreiten (z.B. Umzug wegen gesundheitlichen Gründen).
  • Sonderausgaben: Kosten, die im Privatleben entstehen (z.B. Umzugskosten für die Erstausbildung).
  • Betriebsausgaben: Aufwendungen, die durch die betrieblichen Tätigkeiten eines Unternehmens anfallen (z.B. Selbständige, die wegen der Arbeit umziehen)

Umzugskartons für einen stressfreien Umzug! ✅Bestellen Sie jetzt schnell, einfach und günstig Umzugskartons und Verpackungsmaterial!
Mit UmzugsShop sicher ans Ziel*

Umzugskosten Steuer: Alles zu Werbungskosten & Steuererklärung

Blaue Rechnung symbolisiert Umzugskosten Steuer

Wenn Sie am Ende des Jahres Ihre Steuererklärung machen, haben Sie die Möglichkeit, bestimmte Kosten von der Steuer abzusetzen. Die Umzugskosten können Sie entweder durch die Umzugskostenpauschale oder als allgemeine Kosten bei der Einkommensteuererklärung absetzen. In manchen Fällen gehören die Umzugskosten zu sogenannten Werbungskosten:

Werbungskosten sind beruflich veranlasste Aufwendungen oder Ausgaben, die objektiv in Zusammenhang mit einer nichtselbständigen Tätigkeit stehen und subjektiv zur Erwerbung, Sicherung oder Erhaltung der Einnahmen geleistet werden oder den Steuerpflichtigen unfreiwillig treffen.

Bundesfinanzministerium(Quelle: Werbungskosten, Bundesministerium Finanzen, 2022)

Es lohnt sich, die Umzugskosten steuerlich abzusetzen. Wenn Sie beispielsweise 800 € für den berufsbedingten Umzug bezahlt haben, können Sie mit der Umzugspauschale 886 € weniger an Steuern bezahlen. Auch beim privaten Umzug können Sie sparen (z.B. wenn das Umzugsunternehmen 1.000 € kostet, können Sie davon 200 € absetzen).

Was ist die Umzugskostenpauschale?

Die Umzugskosten Steuererklärung wird mit der Lupe gelesen

Die Umzugskostenpauschale ist ein Pauschbetrag, den man bei der Steuererklärung von der Einkommensteuer absetzen kann. Das Bundesfinanzministerium hat den Betrag für Berechtigte (Einzelpersonen, die Anspruch auf die Umzugskostenpauschale haben) seit dem 1. April 2022 auf 886 € festgesetzt.

Berechtigte Personen sind die, die einen beruflichen Umzug durchführen: In der nachfolgenden Checkliste finden Sie die verschiedenen Situationen, in denen Sie Ihre Umzugskosten von der Steuer absetzen können:

  • Eines neuen Jobs
  • Einer Versetzung für den gleichen Job an einen anderen Arbeitsplatz
  • Einer Fahrzeitverkürzung zur Arbeit (täglich mindestens eine Stunde)
  • Sie ziehen in eine Dienstwohnung
  • Sie ziehen an den Arbeitsort und beenden damit den Vertrag am Zweitwohnsitz
Anmelden
Anmelden

PROBLEMLOSER UMZUG? KEIN PROBLEM!

Energiemarie hilft Ihnen kostenlos bei der Abwicklung Ihrer Energieverträge!

⭐⭐⭐⭐⭐4.6/5 - Unsere Kunden schätzen uns

PROBLEMLOSER UMZUG? KEIN PROBLEM!

Energiemarie hilft Ihnen kostenlos bei der Abwicklung Ihrer Energieverträge!

⭐⭐⭐⭐⭐4.6/5 - Unsere Kunden schätzen uns

Need help?
Anmelden
Anmelden

MIT UNSEREM TARIFRECHNER GÜNSTIG STROM ANMELDEN ⚡

✔ Stromanbietervergleich, Tarifauswahl und Anmeldung mit unserem Tarifrechner!

Was passiert, wenn Sie die Umzugskostenpauschale überschreiten?

Zwei blaue Kreditkarten symbolisieren Umzugskosten Steuer

Die Umzugskostenpauschale für Einzelpersonen beträgt seit dem Jahr 2022 886 €. Falls die Kosten Ihres Umzugs diesen Betrag überschreiten, müssen Sie dies nachweisen können. Nutzen Sie die Umzugspauschale und geben Sie dann die anderen Kosten zusätzlich in der Steuererklärung an.

Die Finanzverwaltung überprüft in diesen Fällen auch, ob die Beträge gültig sind oder nicht. Deshalb ist es empfehlenswert, Belege wie Quittungen und Rechnungen zu behalten. Die Umzugskosten müssen Sie dann in der Steuererklärung einzeln belegen.

Welche Kosten gehören zur Umzugspauschale?

Wenn Sie berufsbedingt umziehen, können Sie den Großteil Ihrer Umzugskosten von der Steuer absetzen. Dafür müssen Sie zuerst Ihre Kosten in „Allgemeine Kosten“ und „Sonstige Kosten“ teilen. Allgemeine Kosten können Sie in der Steuererklärung angeben: Beachten Sie aber, dass Sie diese Kosten nicht mit der Umzugspauschale absetzen können und auch Quittungen und Rechnungen bereitstellen müssen.

„Sonstige Kosten“ können Sie grundsätzlich direkt mithilfe der Umzugskostenpauschale von der Steuer absetzen. Hier brauchen Sie keine Belege um die abgesetzten Summen nachzuweisen. Zu sonstigen Kosten gehören die folgenden:

  • Transportkosten des Umzugs
  • Doppelte Mietkosten während der Umzugsphase
  • Kosten der An- und Ummeldungen beim Umzug (z.B. Kfz)
  • Kosten der Schönheitsreparaturen
  • Kosten der Wohnungsanzeigen
  • Installation und Anschluss von elektrischen Geräten
  • Küchenmontage in der neuen Wohnung
  • Verpflegung und Trinkgeld für Umzugshelfer

Welche allgemeinen Kosten sind steuerlich absetzbar?

Stapel Geld mit Münzen

Obwohl Sie allgemeine Kosten nicht direkt mithilfe der Umzugskostenpauschale absetzen können, sind die Kosten trotzdem auf der Steuererklärung einzeln absetzbar. Allerdings sind Umzugskosten die vom Jobcenter bezahlt wurden nicht absetzbar.

Um diese auch geltend zu machen, müssen Sie Belege wie Rechnungen und Quittungen für die entsprechenden Kosten bereitstellen. Die folgenden Umzugskosten können als Werbungskosten abgesetzt werden:

  • Transportkosten der Möbel und Wertgegenstände
  • Umzugsunternehmen Kosten
  • Kosten von Umzugskartons und Möbel-Verpackung
  • Kosten für einen Miettransporter oder private Umzugshelfer
  • Kosten der doppelten Miete während der Umzugsphase
  • Maklerprovision
  • Umzugsbedingte Nachhilfe für die Kinder (bis 1.181 € pro Kind)

Umzugskosten Steuer: Wie kann ich beim Umzug Geld sparen?

Mit der Umzugskostenpauschale können Sie auch Geld sparen. Wenn Sie bei Ihrem Umzug weniger ausgeben, als die Umzugskostenpauschale abdeckt, können Sie an Ihren Steuern sparen. Wenn Ihr berufsbedingter Umzug 800 € gekostet hat, können Sie mithilfe der Umzugskostenpauschale den ganzen Betrag absetzen. Deshalb ist es empfehlenswert, die Angebote von verschiedenen Umzugsunternehmen zu vergleichen und den besten Preis für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Es gibt weitere Vorteile, beim Umzug Preise zu vergleichen und den besten Anbieter zu wählen: Die Steuererklärung kann zeitaufwendig sein. Wenn Sie die Umzugskostenpauschale überschreiten, dann müssen Sie zusätzliche Kosten nachweisen und einzeln eintragen. Sparen Sie sich die Mühe und suchen Sie sich am besten einen preiswerten Anbieter.

Umzugskosten Steuer: Wann zahlt der Arbeitgeber?

Der Arbeitgeber ist nicht verpflichtet, einen berufsbedingten Umzug zu finanzieren. Es ist trotzdem sinnvoll, den Arbeitgeber nach finanzieller Unterstützung zu fragen und sich zu informieren, ob die Firma gelegentlich eine Sonderzahlung für den Umzug leistet. In manchen Fällen muss die arbeitende Person den Betrag zu einem späteren Zeitpunkt zurückzahlen.

Ausnahmefall: Der Arbeitgeber bezahlt den Umzug Wenn der Arbeitgeber den Umzug bezahlt, dürfen Sie die Kosten des Umzugs nicht in der Einkommensteuererklärung absetzen. Grund dafür ist, dass die Umzugskostenpauschale dazu geeignet ist, die arbeitende Personen beim berufsbedingten Umzug zu unterstützen. Wenn Ihr Arbeitgeber eine Sonderzahlung für den Umzug leistet, ist die Umzugskostenpauschale nicht mehr gerechtfertigt.

Finden Sie den Artikel nützlich? 0% von insgesamt 0 Kundenbewertungen fanden diesen Artikel nützlich.

Die auf dieser Website erwähnten Dienstleistungen und Produkte repräsentieren lediglich eine kleine Auswahl der Möglichkeiten, die Ihnen zur Verfügung stehen. Wir empfehlen Ihnen, selber zu recherchieren und sich gegebenenfalls beraten zu lassen, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Es kann sein, dass wir von ausgewählten Partnern Provisionen für den Verkauf einiger auf dieser Website erwähnter Produkte und/oder Dienstleistungen erhalten. Die Nutzung unserer Website ist kostenlos, und die Provision, die wir erhalten, hat keinen Einfluss auf unsere Meinung oder die von uns bereitgestellten Informationen.