Auslandsumzug: Transporter mieten, Verträge kündigen und Kosten

Ein Auslandsumzug ist für viele der Beginn eines neuen Abenteuers. Kein Wunder dominiert anfänglich die Vorfreude, doch nur bis Umzug planen anfängt: Sie wollen einen Transporter mieten, müssen Verträge kündigen, Behörden informieren und Dokumente überprüfen. Keine Sorge, in diesem Artikel erhalten Sie Hilfestellung: Informationen zur Kündigung des Handyvertrages, zu den Sonderkündigungsrechten bei Auslandsumzug und wie Sie Auslandsumzugskosten mithilfe der Auslandsumzugs Pauschale und der Auslandsumzugskostenvergütung sparen können.


Strom und Gas anmelden Wählen Sie die 0893 80388 95  und erledigen Sie Ihre Strom- und Gasanmeldung schnell, kostenlos und einfach. Unsere Energiemarie by Selectra Experten erreichen Sie von Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

Transporter mieten für Auslandsumzug

Transporter mieten für Auslandsumzug

Sie wollen auf eine Umzugsfirma verzichten und für Ihren Auslandsumzug einfach einen Transporter mieten? Im Idealfall sollte sich der gemietete Transporter ebenfalls am Zielland zurückgeben lassen. Ist das möglich? Obwohl sogenannte Einwegmieten mit Rückgabe an einem anderen Ort innerhalb Deutschland kein Problem sind, ist das international betrachtet leider nicht der Fall:

Der überwiegende Teil der Autovermietungen lässt eine Rückgabe im Ausland nicht zu und das Fahrzeug muss am Ende in dem Land zurückgegeben werden, wo es abgeholt wurde. Lediglich bei einigen großen Autovermietungen wie zum Beispiel Europcar ist die Einwegmiete möglich, jedoch auch nur in ausgewählten Ländern wie zum Beispiel Frankreich, Spanien, Österreich, Italien und die Schweiz. Außerdem sind damit hohe Einweggebühren um die 1.000 Euro verbunden.

Ein weiteres Problem beim Transporter mieten für Auslandsumzug: Nicht alle Fahrzeuge, die Sie in Deutschland mieten, erlauben die Fahrt ins Ausland. Anbei einige Möglichkeiten, um die Kosten der Miete eines Transporters für den Auslandsumzug zu verringern:

  1. Transporter nach dem Umzug wieder an den Abholort zurückbringen
  2. Transporter von einer Drittperson zurückbringen lassen. Vergessen Sie bei dieser Option nicht, den Zusatzfahrer für den Transporter bei der Buchung anzumelden, damit der Versicherungsschutz greift. Das kostet zwar Geld, ist aber imme rnoch weitaus günstiger als eine Einwegmiete.
  3. Suchen Sie anstatt eines Transporters andere Fahrzeuge wie zum Beispiel PKW's; bei denen wird das Angebot immer weiter ausgebaut und es lassen sich günstigere Alternativen finden.
  4. Informieren Sie sich über Speditionsunternehmen. Der Transport könnte nicht nur günstiger ausfallen sondern auch stressfreier ablaufen.

Auslandsumzug Planung

Auslandsumzug Planung

Den Transporter mieten ist in der Tat ein wichtiger Aspekt des Auslandsumzuges, jedoch bei weitem nicht der einzige. Ein Auslandsumzug Planung ist genauso wichtig wie bei einem egulärer Umzug, damit alles rund läuft. Dafür brauchen Sie genügend Zeit, eine gute Organisation und einen Überblick der Gesamtkosten.

Insbesondere, wenn es sich bei Ihrem Auslandsumzug um einen längerfristigen und nicht nur um einen temporären Umzug handelt, bei dem Sie Ihren Wohnort oder zumindest Ihre Wohnung in Deutschland behalten, muss an jedes Detail gedacht werden.

Umzug planen Checkliste Eine phasenweise Einteilung der To Do's vor dem Umzug zum Abhaken und zur besseren Planung finden Sie in folgendem Artikel: Umzug Checkliste

Handelt es sich bei Ihrem Auslandsumzug um einen beruflichen Umzug? Obwohl Sie gesetzlich keine Ansprüche auf Sonderurlaub haben, wird bei einer Versetzung zu einem anderen Standort oft ein zusätzlicher Urlaubstag gewährt. Dies ist auch der Fall, wenn zwischen Beendigung Ihrer alten und dem Beginn Ihrer neuen Arbeitsstelle nur eine kurze Zeitspanne liegt. Bei der Auslandsumzug Planung ist es deshalb wichtig, frühzeitig und direkt bei Ihrem Arbeitgeber nachzufragen. Mehr zum Thema gibt's hier: Sonderurlaub: Gesetzliche Regelung und Tipps.

Gültige Dokumentation

Gültige Dokumentation

Bis zu sechs Monate vor Ihrem Umzug sollten Sie sich um Ihre Dokumente kümmern. Auf den ersten Blick scheint dies vielleicht übertrieben, doch mit langen Wartezeiten der ausstellenden Behörden und anderen unvorsehbaren Unbequemlichkeiten kann das Ganze länger dauern als erwünscht. Notwendige Dokumente für Ihren Auslandsumzug sind:

  1. Reisepass und Personalausweis
  2. Außerhalb der EU Visum und Arbeitserlaubnis
  3. Impfpass und internationale Krankenversicherung
  4. Internationaler Führerausweis

Als deutscher Staatsbürger können Sie zwar innerhalb der EU mit Ihrem Ausweispapieren problemlos in andere EU Staaten einreisen, jedoch brauchen Sie bei einem Aufenthalt von mehr als drei Monaten eine Aufenthaltsgenehmigung bei der zuständigen Behörde. Klären Sie die Gültigkeit Ihrer Dokumente vor dem Umzug ab, ob sie im Ausland anerkannt werden und ob eine Übersetzung oder Beglaubigung erforderlich ist.

Behörden informieren

Behörden informieren

Ob postalisch, online oder persönlich: Vor Ihrem Umzug ins Ausland müssen Sie unbedingt die deutschen Behörden und Institutionen informieren. Tun Sie das am besten, sobald Sie Ihre neue Adresse und Ihren Umzugstermin kennen.

Beim Einwohnermeledeamt reicht es aus, wenn Sie sich kurz vor Umzug abmelden. Das muss jedoch persönlich und über einen vorweg vereinbarten Termin gemacht werden. Anbei eine Liste mit möglichen Institutionen, die Sie je nach Umständen informieren müssen:

  • Finanzamt
  • Familienkasse
  • Krankenkasse
  • Rentenversicherung
  • BAföG-Amt
  • Arbeitsagentur
  • Zulassungsstelle Kfz
  • Beitragsservice
  • Bei Kindern: Schule oder Kindergarten

Verträge kündigen: Handyvertrag und Sonderkündigungsrechte

Ein weiterer wichtiger Aspekt beim Auslandsumzug ist, dass Sie Ihre Verträge rechtzeitig kündigen. Damit ist nicht nur der Mietvertrag Ihrer aktuellen Wohnung gemeint, sondern auch monatliche Abonnements wie Internet und Mitgliedschaften in Vereinen. Da Sie ins Ausland ziehen, müssen Sie sich allenfalls auch um die Kündigung Ihrer Versicherung, Konten und Kreditkarten kümmern und sogar Ihr Auto ummelden oder abmelden. Außerdem wichtig: Die rechtzeitige Kündigung des Strom- und Gasvertrages

Damit das Kündigen der Verträge problemlos verläuft, müssen Sie auf die Kündigungsfristen und die Kündigungsform achten. Eventuell können Sie ebenfalls ein Sonderkündigungsrecht geltend machen. Lesen Sie weiter um zu erfahren, wie es mit der Kündigung Handyvertrag und mit anderen Verträgen in Bezug auf die Sonderkündigungsrechte aussieht.

Kündigung Handyvertrag Auslandsumzug

Kündigung Handyvertrag Auslandsumzug

Handyverträge werden in der Regel für zwei Jahre abgeschlossen und verlängern sich danach automatisch um ein weiteres Jahr. Wer sich innerhalb der ersten zwei Jahre befindet und einen Auslandsumzug plant, möchte seinen Handyvertrag in der Regel vorzeitig auflösen. Viele Telefonanbieter versuchen, dies mit der Begründung zu verhindern, dass der Handyvertrag auch im Ausland genutzt werden kann. Das stimmt zwar, ist jedoch mit erhöhtem Kostenaufwand verbunden.

Nach Bestimmungen im Telekommunikationsgesetz (TKG) ist jeder Telefonanbieter dazu verpflichtet, seinem Kunden im Falle eines Umzugs die vertraglich vereinbarte Leistung auch am neuen Wohnort zu erbringen, ohne, dass sich Vertragsinhalte wie Preiskonditionen ändern. Da dies bei einem Auslandsumzug nicht der Fall ist, gilt laut TKG: Wird die Leistung am neuen Wohnsitz nicht angeboten, ist der Verbraucher zur Kündigung des Vertrages unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum Ende des Kalendermonats berechtigt.

Auch bei einem Auslandsumzug innerhalb der EU haben Sie Anrecht auf eine vorzeitige Kündigung Ihres Handyvertrages. Das hat damit zu tun, dass die ursprünglich vereinbarte Leistung im Ausland eingeschränkt wird: Deutsche Telefonnummern werden auch im EU-Ausland meistens nicht akzeptiert und das Entegegennehmen von Anrufen beinhaltet höhere Preise.

Sonderkündigungsrecht Auslandsumzug

Sonderkündigungsrecht Auslandsumzug

Genau wie der Handyvertrag, versuchen auch andere Verträge Sie länger als gewollt zu binden. Vor allem bei einem kurzfristigen Auslandsumzug ist es dementsprechend unmöglich, sich an die regulären Kündigungsfristen zu halten. Wie sieht es mit den Sonderkündigungsrechten bei Auslandsumzug aus? Im Anschluss erhalten Sie einen Überblick mit den verschiedenen Möglichkeiten, um die verschiedenen Verträge rechtzeitig zu kündigen.

Sonderkündigungsrecht Auslandsumzug
Bereich Sonderkündigung
Stromvertrag Bei der Grundversorgung haben Sie generell eine Kündigungsfrist von zwei Wochen. Bei individuellen Energielieferverträgen kommt es darauf an, was in den AGB's steht. Unter folgenden Umständen haben Sie aber nichtsdestotrotz Anrecht auf eine Sonderkündigung: Wenn die neue Wohnung nicht im Zulieferbereich des Energieanbieters liegt oder wenn sich durch den Umzug eine Preiserhöhung ergibt.
Hausratsversicherung Spätestens zwei Monate nach dem Umzug Ihres Hausrats ins EU-Ausland geht in der Regel der Versicherungsschutz durch Ihre deutsche Hausratversicherung verloren, weshalb Sie dann den Vertrag beenden können. Bereits gezahlte Versicherungsprämien werden anteilsmäßig zurückerstattet.
Vereine, Fitnessstudio & Co. Ein gesetzlich garantiertes Sonderkündigungsrecht gibt es Dauerschuldverhältnisse nicht. Laut Bürgerlichem Gesetzbuch (BGB) Paragraph 314 können solche Verhältnisse aber aus wichtigem Grund auch ohne Kündigungsfrist gekündigt werden. Dazu gehört zum Beispiel der jobbedingte, kurzfristige Umzug. Mehr Informationen finden SIe in den jeweiligen AGB's.
Internet Beim Internet gilt das Gleiche wie beim Handyvertrag: Es besteht ein Sonderkündigungsrecht, wenn der Anbieter die ursprünglichen Vertragsbedingungen am neuen Wohnort nicht erfüllen kann, zum Beispiel wenn DSL nicht verfügbar oder nur eine geringere Bandbreite möglich ist.

Auslandumzugskosten: Wie können Kosten gespart werden?

Auslandsumzug Pauschale

Nachdem Sie sich um Angelegenheiten wie die Gültigkeit Ihrer Dokumentation, das Informieren der Behörden und um das Kündigen von verschiedensten Verträgen gekümmert haben, geht es langsam aber sicher um die Frage der Auslandsumzugskosten.

Auslandumzugskosten sind nicht zu unterschätzen, jedoch gibt es mehrere Möglichkeiten, Kosten zu sparen. Lesen Sie weiter, um sich genauer über die Auslandsumzug Pauschale und über die Auslandsumzugskostenvergütung zu informieren.

Auslandsumzug Pauschale

Genau wie die Umzugskostenpauschale kann auch die Auslandumzug Pauschale von jedem beantragt werden, der berufsbedingt umziehen muss. Auch aus privaten Gründen kann eine Auslandumzug Pauschale steuerlich abgesetzt werden, wobei die Höhe der Pauschale in solchen Fällen weit geringer ausfällt. Die Pauschale deckt alle Bereiche des Umzugs ab: Transportkosten, Reisekosten, dopelte Mieten und vieles mehr.

Die Auslandumzug Pauschale wird in der Auslandumzugskostenverordnung (AUG) geregelt und unterscheidet zwischen Auslandumzügen innerhalb und außerhalb der Europäischen Union. Innerhalb der Europäischen Union gibt es eine Pauschale in Höhe von 20 Prozent des Grundgehaltes, außerhalb gibt es sie in Höhe von 21% des Grundgehaltes. Für jede weitere Person die mitzieht, wird die Pauschale erhöht.

Auslandumzugskostenvergütung

Auslandumzugskostenvergütung

Eine weitere Möglichkeit, um Auslandumzugskosten zu sparen, ist die Auslandumzugskostenvergütung. Dabei handelt es sich um den steuerfreien Ersatz von entstandenen Umzugskosten bei einem Auslandsumzug des Arbeitnehmer, der vom Arbeitgeber veranlasst wurde.

Geregelt wird die höchstmögliche Auslandsumzugskostenvergütung ebenfalls in der AUG. Weiter bestimmt wird der Begriff Auslandsumzug im Bundesumzugskostengesetz (BUKG): Umfasst werden Umzüge zwischen Inland und Ausland sowie Umzüge im Ausland.

Voraussetzung für die Gewährung der Auslandsumzugskostenvergütung ist als Erstes die Zusage der Umzugskostenvergütung durch das Personalreferat, welche zeitgleich mit der Mitteilung über den Auslandumzug erfolgen soll. Weitere Voraussetzungen sind: Ein abgeschlossener Umzug und ein schriftlicher Antrag auf die Umzugskostenabrechnung bei der zuständigen Abrechnungsstelle.

Neue Wohnung? Neuer Energieanbieter? Unter 0893 80388 95  erhalten Sie Angebote für Strom- und Gastarife. Auf Wunsch wird die Anmeldung übernommen - Kostenloser Energiemarie by Selectra Service, Mo-Fr. 8-19 Uhr.

Aktualisiert am