Energie

FLÜSSIGGAS: ANGEBOTE UND PREISE

Unsere Servicezentren sind gerade geschlossen. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr. Alternativ:

Flüssiggas Heizung: Funktion, Brennwerttechnik & Kosten

Die Flüssiggas Heizung wird vor allem in Haushalten eingesetzt, die keinen Gasanschluss besitzen. Obwohl die Funktionsweise prinzipiell anderen Gasheizungen gleicht, wird für das Heizen ein Propan-Butan Gemisch verwendet und das Gas in flüssigem Zustand in externen Gastanks gelagert. Die Flüssiggas Heizung Brennwerttechnik führt zu hohen Wirkungsgraden und spart Heizkosten. Was sind weitere Vorteile und die Nachteile vom Heizen mit Flüssiggas? Welche Kosten entstehen beim Heizen mit Flüssiggas und lässt sich die Heizungsanlage im nachhinein auf Erdgas umrüsten? Alle Antworten dazu finden Sie hier.


Individuelles und günstiges Flüssiggas Angebot sichern Energiemarie by Selectra hilft Ihnen bei der Wahl Ihres Flüssiggas Lieferanten unter der kostenlosen Servicenummer 0891 2085 144 (Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00). Rufen Sie an und sichern Sie sich Flüssiggas für Ihr Zuhause!

Wie funktioniert eine Flüssiggas Heizung?

Wie funktioniert eine Flüssiggas Heizung?

Eine Flüssiggas Heizung funktioniert prinzipiell wie jede andere Gasheizung, jedoch wird anstelle von Erdgas oder Biogas ein Gemisch bestehend aus Propan und Butan zum Heizen verwendet. Außerdem wird das Gas nicht im gasförmigen Zustand, sondern im flüssigen Zustand bereitgehalten und nicht über Pipelines transportiert sondern wie Heizöl auch mit Schiffen und Tankwagen.

Flüssiggas wird wie Heizöl in Tanks gelagert, jedoch nicht in einem Heizungskeller, sondern in der Regel in externen Tanks. Als Alternative zur konventionellen Gasheizung benötigt eine Flüssiggas Heizung für deren Betrieb keinen Anschluss an das öffentliche Gasnetz. Genutzt wird die Flüssiggas Heizung entweder mit Niedertemperaturtechnik oder mit einer Brennwerttechnik.

Flüssiggas Heizung Brennwerttechnik

Eine Flüssiggas Heizung mit Brennwerttechnik nutzt einen sogenannten Gas-Brennwertkessel, auch Gastherme genannt. Dieser nutzt beim Verbrennen des Flüssiggases durch eine Brennflamme nicht nur die entstandene Wärme, sondern auch die Wärmeenergie der heißen Abgase als zweiten Energieträger. Das führt zu einer energieeffizienteren Lösung wie die der Niedertemperaturtechnik, denn es werden Brennstoff und Heizkosten gespart.

Die Kosten einer Flüssiggas Heizung Brennwerttechnik liegen zwar über den Kosten einer herkömmlichen Gasheizung, jedoch werden sich die Kosten aufgrund der höheren Wirkungsgrade nach einigen Jahren amortisieren. Wie hoch die Kosten insgesamt betragen können, hängt letztendlich von der Leistung des Brennwertkessels und der technischen Ausstattung ab.

Gasheizung mit Tank

Gasheizung mit Tank

Die Flüssiggas Heizung kann auch als Gasheizung mit Tank bezeichnet werden, denn, wie bereits erwähnt, wird das Flüssiggas in Tanks gelagert. Eine Gasheizung mit Tank speichert den jährlichen Flüssiggasbedarf.

Je nach Energieverbrauch, der wiederum von der Anzahl Personen im Haushalt, der Wohnfläche und den Heizungsgewohnheiten abhängig ist, ist dafür die eine oder die andere Flüssiggastank Größe notwendig. Der Flüssiggastank wird des Weiteren meistens im Garten eingebaut, oberirdisch oder als Erdtank unter der Erdoberfläche.

Wichtig bei der Flüssiggastank Aufstellung ist die Einhaltung von Sicherheitsvorschriften und für den sicheren Betrieb die regelmäßige Innen- und Außenprüfung des Tanks. Geht es um die Anschaffung des Flüssiggastanks, können Flüssiggastanks entweder gekauft oder gemietet werden. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Mehr Informationen zur Flüssiggastank Größe, den Flüssiggastank Kosten und Vorschriften finden Sie in unserem Artikel Flüssiggastank.

Heizung Flüssiggas: Vor- und Nachteile

Flüssiggas Heizung: Vor- und Nachteile

Der wahrscheinlich größte Vorteil der Heizung Flüssiggas ist, dass für deren Betrieb kein Anschluss ans öffentliche Gasnetz notwendig ist. Mit dem eingebauten Flüssiggastank und der installierten Verbrauchsrohrleitung vom Tank zum Gaszähler im Gebäude ist der Betrieb der Heizung gewährleistet.

Als natürliches Nebenprodukt bei der Erdölgewinnung macht es weiterhin Sinn, Flüssiggas weiterzuverwerten. Dies vor allem auch aufgrund seines doppelten Brennwertes im Vergleich zu Erdgas: Heizen mit Flüssiggas ist brennstoffsparend und höchst effizient.

Heizung Flüssiggas: Vor- und Nachteile

Zu den Nachteilen der Heizung Flüssiggas gehören die teuren Anschaffungs- und Betriebskosten aufgrund der regelmäßigen Sicherheitsprüfungen der Gastanks sowie aufgrund der generell höheren Brennstoffpreise.

Obwohl die Heizung Flüssiggas umweltfreundlicher ist als die Ölheizung, greift sie nichtsdestotrotz auf fossile Brennstoffe zurück und ist umweltschädlicher als Erdgas. Anbei erhalten Sie alle Vor- und Nachteile im Überblick.

Heizung Flüssiggas: Vor- und Nachteile
Vorteile Nachteile
  • Betrieb auch ohne Anschluss ans Gasnetz möglich
  • Leichter Transport und einfache Lagerung
  • Flüssiggastank Aufstellung auch in Wasserschutz- und Trinkwassereinzugsgebieten
  • Im Vergleich zu Heizöl geringe CO2-Emissionen
  • Höherer Energiegehalt als Erdgas
  • Entsteht als Nebenprodukt bei der Erdölgewinnung
  • Mieten von Flüssiggastanks spart Anschaffungskosten
  • Spätere Umrüstung auf Heizung mit Erdgas möglich
  • In Kombination mit erneuerbarer Energie gibt es eine Förderung der Heizung
  • Kostenspielige Sicherheitsüberprüfungen durch Fachpersonal
  • In gasförmigem Zustand ist Flüssiggas leicht brennbar
  • Hohe Anschaffungskosten
  • Höherer Brennstoffpreis als bei Erdgas und Heizöl
  • Der fossile Energieträger stößt nichtdestotrotz CO2-Emissionen aus
  • Flüssiggastanks sind teurer als Heizöltanks
  • Flüssiggas ist umweltschädlicher als Erdgas

Heizen mit Flüssiggas: Kosten

Heizen mit Flüssiggas: Kosten

Heizen mit Flüssiggas - Was kostet das? Für die Heiztechnik an sich können Sie mit Kosten zwischen 6.000 und 8.000 Euro rechnen. Bei der Anschaffung und den Einbau des Flüssiggastanks variieren die Flüssiggastank Kosten je nach Größe und Installationsart zwischen 1.500 und 3.000 Euro; unterirdisch installierte Tanks sind in der Regel etwas teurer, da für den Einbau mehr Aufwand und Zeit benötigt wird.

Weitere Kosten des Gastanks haben mit den Sicherheitsprüfungen zu tun, die durchgeführt werden müssen. Wird ein Gastank gebraucht gekauft oder gemietet, verringern sichdie Kosten um einige hundert Euro. Bei der Miete eines Flüssiggastank sind die meistens ebenfalls die Wartungskosten inbegriffen.

Bei der Installation einer Flüssiggas Heizung Brennwerttechnik beziehungsweise bei einem Heizungstausch muss ebenfalls mit Kosten für die Installation eines Abgassystems gerechnet werden oder mit einer Schornsteinsanierung, welche beide zwischen 1.000 und 2.000 Euro kosten. Schließlich sind die Kosten beim Heizen mit Flüssiggas ebenfalls von den Brennstoffpreisen von Flüssiggas abhängig.

Flüssiggas PreiseObwohl die Flüssiggas Preise höher liegen als diejenigen von Erdgas, Heizöl oder anderen Brennstoffen, wird aufgrund der hohen Wirkungsgrade prinzipiell weniger Brennstoff verbraucht. In unserem Artikel über Flüssiggas Preise erfahren Sie, inwiefern Region, Anbieter, Nachfrage und Abnahmemenge die Kosten für Flüssiggas beeinflussen. Sofern Sie Ihren Flüssiggastank kaufen, lohnt sich ebenfalls ein Flüssiggas Preisvergleich, um den günstigsten Flüssiggasanbieter zu finden.

Heizung Flüssiggas Kosten mit Förderung senken

Die Heizung Flüssiggas Kosten sind in Höhe von 20 bis 40 Prozent förderbar, sofern die Heizungsanlage mit Solarthermie-, Biomasse- oder mit einer Wärmepumpeanlage kombiniert wird. Das Anrecht auf die Förderung besteht aber nur bei einer Sanierung im Gebäudebestand, sofern die bestehende Heizung zwei Jahre alt oder älter ist. Die verschiedenen Zuschussmöglichkeiten sind folgende:

  1. 20 Prozent Zuschuss bei Einbau einer Gasbrennwertheizung, die für den Einsatz regenerativer Energien vorbereitet ist. Spätestens zwei Jahre nach Inbetriebnahme der Flüssigga Heizung muss sie nachgerüstet werden.
  2. 30 Prozent Zuschuss bei Einbau einer Brennwert-Hybridheizung für Flüssiggas mit erneuerbaren Energien. Die erneuerbare Energietechnik muss dabei mindestens 25 Prozent der Gebäudeheizlast abdecken.
  3. 40 Prozent Zuschuss bei Austausch einer Ölheizung durch eine Brennwert-Hybridheizung.
​ Heizung umrüsten von Flüssiggas auf Erdgas  ​

Heizung umrüsten von Flüssiggas auf Erdgas

Wenn Sie im nachhinein einen Gasanschluss in Ihrem Haushalt installieren, können Sie Ihre Heizung umrüsten von Flüssiggas auf Erdgas. Bei neueren Flüssiggas Heizungen mit Brennwerttechnik kann die Umstellung problemlos vorgenommen und ein zuverläßiger Betrieb gewährleistet werden.

Bei Anlagen, die bereits 25 Jahre oder länger in Betrieb sind, ist jedoch von einer Umrüstung abzuraten, denn selbst nach der Umrüstung wird die Heizungsleistung im Vergleich zu moderneren Modellen ineffizient bleiben. Für die Umrüstung werden Umrüstsätze wie Gasdrüsen und Luftblenden benötigt, die vom Hersteller der Flüssiggasheizung bereitgestellt werden müssen. Umgerüstet werden muss einerseits die Gastherme und andererseits die Einstellung des Gas-Luft-Verbundes mit der CO2 Einstellung der oberen und unteren Belastung.

Nach der Umrüstung wird das Umrüsttypenschild aktualisiert und die vorhandene Gasleitung wird auf die umgrüstete Gasanlage angeschlossen. Außerdem wird die Gasleitung nach dem Umbau auf Dichtigkeit geprüft. Wichtig: Aufgrund der komplizierten Vorgänge darf die Umrüstung nur durch qualifiziertes Fachpersonal durchgeführt werden.

Sie sind sich unsicher? Unsere Energieexperten helfen Ihnen gerne und finden für Sie das passende Flüssiggas Angebot. Wählen Sie dafür einfach die kostenlose Servicenummer 0891 2085 144. Der Energiemarie by Selectra Service steht für Sie von Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr zur Verfügung.

Aktualisiert am