Anbieter wechseln
Anbieter wechseln

PROFITIEREN SIE VON G√úNSTIGEM STROM & GAS!

Energiemarie hilft beim komplizierten Anbietevergleich und meldet Sie auch gerne an.

‚≠ź‚≠ź‚≠ź‚≠ź‚≠ź4.6/5 - Unsere Kunden sch√§tzen uns

PROFITIEREN SIE VON G√úNSTIGEM STROM & GAS!

Energiemarie hilft beim komplizierten Anbietevergleich und meldet Sie auch gerne an.

‚≠ź‚≠ź‚≠ź‚≠ź‚≠ź4.6/5 - Unsere Kunden sch√§tzen uns

Need help?
Anbieter wechseln
Anbieter wechseln

MIT UNSEREM TARIFRECHNER G√úNSTIG STROM ANMELDEN ‚ö°

‚úĒ Stromanbietervergleich, Tarifauswahl und Anmeldung mit unserem Tarifrechner!

Welche Heizung ist die richtige? Tipps zur neuen Heizung!

Aktualisiert am
Min. Lesezeit
Mann zweifelt ziwschen verschiedenen Heizungen

Heizen ermöglicht die optimale Raumtemperatur im Zuhause. Doch welche Heizungsart ist die beste? Die Auswahl der richtigen Heizung kann von vielen individuellen Faktoren abhängen: Höhe der Installationskosten, Umweltbewusstsein, Brennstoff Präferenz, vorhandener Platz im Haus und Zustand des Gebäudes. Erfahren Sie hier wertvolle Energietipps, welche Heizungsarten es gibt, welche Heizung bei Altbau, welche Heizung bei Neubau einsetzbar ist und vor allem, ob und welche Heizung die KfW fördert.

Alles √ľber den Heikzkostenzuschuss 2022

Welche Heizung ist die richtige?

Mann auf Leiter mit Fernglas steht f√ľr welche Heizung ist die richtige?

Bei der Auswahl einer richtigen Heizung spielt neben der Heizart auch der Energietr√§ger eine wichtige Rolle. So gibt es fossile Brennstoffe und nachwachsende Energietr√§ger, die sich in CO2-Bilanz, Anschaffungskosten, Verf√ľgbarkeit und Brennwert unterscheiden. Heizen kann man mit und auch ohne Strom.

Generell wird zwischen fossilen Brennstoffen und erneuerbaren Energietr√§gern unterschieden. Fossile Brennstoffe (Steinkohle, Braunkohle) kennzeichnen sich durch ihre begrenzte Verf√ľgbarkeit aus, die in einigen Jahrzehnten ihren Peak erreichen wird. Steigerung fossiler Preise ist umso weniger √ľberraschend wie auch die gro√üen Mengen an sch√§dlichen CO2-Emissionen, die bei der Umwandlung in Energie produziert werden.

m2
Loading

Nachwachsende Energietr√§ger sind das Gegenbeispiel. Regenerative Energietr√§ger lassen sich laufend erneuern und stehen unendlich zur Verf√ľgung. Erneuerbare Energietr√§ger wie Wasserkraft, Windkraft, Sonnenkraft, Erdw√§rme und Biomasse belasten weder das Klima noch die Umwelt. Regenerative Energietr√§ger sind au√üerdem vielf√§ltig einsetzbar: Stromerzeugung, W√§rmeerzeugung und Kraftstofferzeugung.

Auswahl der Energieträger
Energieträger Details
Brennstoff Erdöl
  • Viel Platzbedarf notwendig
  • Lagerung von √Ėltank
  • Fossiler Brennstoff
  • H√∂here CO2-Emissionen als Erdgas
  • Hohe Effizienz kann durch spezielle Brennwerttechnik (Brennwertkessel) erreicht werden
  • 10,8 Millionen Haushalte heizen mit Erd√∂l
  • Preisentwicklung ist unsicher
  • Preis ist abh√§ngig von politischen Faktoren und vom Bedarf
Brennstoff Erdgas
  • Gasanschluss ist erforderlich
  • Fossiler Brennstoff
  • Beste CO2-Emissionen unter allen fossilen Brennstoffen
  • Verbrennt fast ohne R√ľckst√§nde
  • 19,2 Millionen Haushalte heizen mit Erdgas
Brennstoff Fl√ľssiggas
  • Kein Gasanschluss notwendig
  • Lagerung in Tanks oder Flaschen
  • Tanks lassen sich unter der Erde aufstellen
  • Fl√ľssiggas verbrennt sauber
  • Nach Verbrennung wie Ru√ü, Asche und Feinstaub
  • 600.000 Haushalte heizen mit Fl√ľssiggas
Energieträger Strom
  • Fossiler oder erneuerbarer Herkunft
  • Stromanschluss notwenig
  • Keine Lagerung erforderlich
  • Klassische Stromheizung: Nachtspeicherheizung
  • CO2-Emissionen h√§ngen vom Rohstoff ab
  • 1,7 Millionen Haushalte heizen mit Strom
Brennstoff Holz
  • Nachwachsender Rohstoff
  • Trockener und gro√üer Lagerraum notwendig
  • CO2-neutral
  • Brennstoff Holz kann als Scheitholz, Pellets, Holzbriketts oder Hackschnitzel vorkommen
  • Hackschnitzel und Pellets werden in speziellen Tanks gelagert
  • K√∂nnen auch f√ľr Terrassenheizungen genutzt werden
Umweltenergie
  • Erneuerbare Energie
  • Zukunft der Heiztechnik
  • Umweltw√§rme: Solarenergie, Erdw√§rme
  • Heizsysteme: W√§rmepumpe, Solarheizung
  • W√§rmepumpe ben√∂tigt Stromanschluss
Energieträger Fernwärme
  • Naheliegender Heizkraftwerk erzeugt die W√§rme
  • Keine Heizung und kein Schornstein werden ben√∂tigt
  • Hei√üwasser flie√üt √ľber Rohre zum Kunden und erw√§rmt die Wohnung
  • 5,5 Millionen Haushalte nutzen Fernw√§rme
Weitere Infos zum Thema Heizen? Kostenlos und unverbindlich unter 089 380 388 88

Mit Selectra CO‚āā-Emissionen ausgleichen!

CO‚āā sch√§tzen
Beim Abschluss eines Strom- oder Gasvertrages Menge an CO‚āā-Emissionen sch√§tzen.
CO‚āā-Abo abschlie√üen
Monatlichen Beitrag berechnen und in Klimaschutzprojekt investieren.
Ausgleich starten
Anrufen, sich beraten lassen und zum Klimaschutz beitragen:
089 380 388 88

Welche Heizung ist die beste?

Es gibt nicht die perfekte Heizung

Neben den Energietr√§gern, die √ľber fossil betriebene Heizungen oder erneuerbare Heizsysteme entscheiden k√∂nnen, steht die Technologie ebenfalls im Vordergrund. Denn je nach Heizung kann die Heizw√§rme unterschiedlich erzeugt werden. Die bekannteste Heiztechnologie ist die Verbrennung fossiler Brennstoffe wie Erdgas oder Erd√∂l innerhalb einer Warmwasserheizung.

Doch mittlerweile ist die Technologie weit fortgeschritten, sodass in vielen Fällen keine Verbrennung mehr stattfindet. Wärmepumpe stellt genau dieses Beispiel dar. Eine Wärmepumpe nutzt die thermische Energie aus der Umwelt und beheizt so Wohnräume.

Die perfekte Heizung kann es soweit nicht geben, denn je nachdem, wie man sich die Frage stellt, wird man auch eine entsprechende Antwort erhalten. Bei der Auswahl einer Heizung sollten Sie daher schauen, welches Heizsystem am besten zu Ihrem Energiebedarf passt und vor allem welches Heizsystem f√ľr Sie umsetzbar l√§sst, wie auch beim Warmwasserboiler.

Welche Heizung ist die beste f√ľr mich? So einfach und schnell kann Ihnen keine Antwort auf diese Frage geben. Denn neben der Auswahl eines Energietr√§gers, Heizsystems und Heizungsart spielen weitere Faktoren bei der Auswahl der passenden Heizung.

  1. Verf√ľgbarkeit des Energietr√§gers
  2. Zustand des Gebäudes
  3. Verf√ľgbarkeit von Strom- und Gasanschluss
  4. Verf√ľgbarkeit von Lagerraum und Lagerplatz
  5. Jährlicher Energiebedarf
  6. Finanzielle Mittel f√ľr Anschaffung und Heizkostenabrechnung
  7. Umweltbewusstsein

Wissen Sie Ihren Energieverbrauch? Möchten Sie Ihren Strom- und Gasverbrauch bestimmen, um Kosten zu sparen? Erfahren Sie in nur zwei Minuten Ihren jährlichen Energieverbrauch mit unserem Verbrauchsrechner!
Verbrauchsrechner

Welche Heizung f√ľr Altbau?

Kamin orange steht f√ľr welche Heizung im Altbau

Grunds√§tzlich kann die Auswahl der passenden Heizung f√ľr den Altbau erst dann starten, nachdem der Zustand und die Grundbedingungen des Geb√§udes analysiert wurden. Daneben sollte auch die H√∂he des Investitionsvorhabens gekl√§rt werden. Anschlie√üend kann die Wahl einer Heizung beginnen, die je nach H√∂he der Investitionskosten, Ziel der Energieersparnis und Grad des Umweltbewusstseins abh√§ngen kann.

Welche Zentralheizung bei Altbau?
Heizung Details
√Ėlheizung
(Brennwertheizung)
  • Niedrige Investitionskosten
  • Hohe Effizienz
  • Fossile Energietr√§ger sind starken Preissteigerungen ausgesetzt
  • Nicht sinnvoll, wenn kein Gasanschluss vorhanden ist
  • M√∂glicherweise Schornsteinsanierung notwendig
Gasheizung
(Brennwertheizung)
  • G√ľnstige Heizkosten
  • F√∂rderung m√∂glich
  • Niedrige Anschaffungskosten
  • Kosten f√ľr m√∂gliche Schornsteinsanierung beachten
Wärmepumpe
  • Hohe Investitionskosten
  • Geringe Betriebskosten
  • Schonender f√ľr die Umwelt
  • Nur mit guter W√§rmed√§mmung wirtschaftlich
  • Hohe F√∂rderung
Pelletheizung
  • Hohe Anschaffungskosten
  • Hoher Platzbedarf
  • Niedrige Brennstoffkosten
  • Hohe F√∂rderung
  • K√∂nnen mit allen g√§ngigen Heizk√∂rpersystemen arbeiten
  • Preiswerter Brennstoff als Gas, √Ėl oder Strom
Solarthermie
  • Bestens geeignet in Kombination mit erw√§hnten Heizsystemen
  • Als Erg√§nzung zur Gasheizung zum Beispiel
  • F√∂rderung ist m√∂glich
Sie haben Fragen zum Thema Heizen? Energieexpert/innen helfen unter 089 380 388 88

Beachten Sie zus√§tzlich eine Heizlastberechnung durchzuf√ľhren, denn bestehende Heizungen im Altbau sind oftmals √ľberdimensioniert und der W√§rmebedarf ist nicht an das Geb√§ude angepasst.

Wenn Sie dar√ľber nachdenken, Fenster zu erneuern oder W√§rmed√§mmungsma√ünahmen durchzuf√ľhren, dann vergessen Sie auch nicht, eine Anpassung an die Dimension der Heizung vorzunehmen. Der W√§rmebedarf kann durch Sanierung verringert werden und folglich wird auch ein kleineres Heizsystemen ben√∂tigt.

Nur ein reiner Anlagenaustausch kann nicht immer zum bestm√∂glichen Ergebnis f√ľhren. Denn die Optimierung der W√§rmeverteilung, hydraulischer Austausch, Anpassung der Heizfl√§chen und die Regelung auf den optimalen Betrieb einzustellen, kann Ihnen helfen, viel Sparpotenzial zu erzielen.

Was sind Einrohrheizungen?

Welche Heizung f√ľr Neubau?

Neubau: Welche Heizung soll es sein?

Besitzer eines Neubaus haben die Qual der Wahl, wenn es darum, das passende Heizsystem auszuwählen. Moderne Technik vereint mit einem reichhaltigen Angebot zahlreicher Heizsysteme lässt jeden seine individuelle Lösung finden.

Bevor Sie jedoch mit der Wahl der Heizung beginnen, m√ľssen einige rechtliche Grundbedingungen deutlich werden. Das Erneuerbare Energien W√§rmegesetz (EEW√§rmeG) und die Energieeinsparverordnung (EnEV) legen unter anderem fest, wie hoch der W√§rmeverlust (Energieausweis) eines Geb√§udes ausfallen darf und wie hoch der Anteil an Erneuerbare Energien betragen muss.

Laut den Richtlinien d√ľrfen bei Neubauten weiterhin Gas- und √Ėlheizungen eingebaut werden, allerdings ist der Betrieb von √Ėlheizungen auf 30 Jahre begrenzt. Zus√§tzlich k√∂nnen Sie sich bereits darauf einstellen, dass ab 2026 der Einbau von √Ėlheizungen verboten sein wird.

Ab 2026 d√ľrfen keine neuen √Ėlheizungen und andere ausschlie√ülich fossil betriebenen Heizungsanlagen neu in Geb√§uden installiert werden.

Eine W√§rmebedarfsberechnung nach DIN EN 12831 wird stets empfohlen und kann Ihnen dabei sehr helfen, keine zu gro√üe und keine zu kleine Heizanlage zu installieren. Erstellen Sie ebenfalls ein L√ľftungskonzept und bauen Sie anschlie√üend eine L√ľftungsanlage ein, die Ihnen bei der Schimmelbildung sehr entgegenkommen kann.

Genauso wie f√ľr Heizungen im Altbau gilt auch f√ľr Neubau: Hydraulischer Abgleich ist erforderlich. Somit wird Energieverschwendung verhindert und Sie k√∂nnen sich sicher sein, dass alle Heizk√∂rper die notwendige Energie enthalten und die Heizungspumpe ist nicht √ľberlastet.

Welche Heizung Neubau?
Heizung Details
Gasheizung
(mit Brennwertkessel)
  • Einbau nur mit Solarthermie und L√ľftungsanlage m√∂glich
  • Teure Investitionskosten
  • Keine F√∂rderung m√∂glich
  • Umweltfreundliche Energietr√§ger m√ľssen enthalten sein
√Ėlheizung
(mit Brennwertkessel)
  • Muss mit Solarenergie und L√ľftungsanlage eingebaut werden
  • Hohe Investitionskosten
  • Keine F√∂rderung
Biomasse-/Pelletheizungen
  • Regenerativer Brennstoff
  • Erf√ľllen Anforderungen des EEW√§rmeG
  • H√∂here Investitionskosten als eine Brennwertheizung
  • Geringer CO2-Aussto√ü
  • Mindestwirkungsgrad von 86 %
  • Kessel-Anforderungen richten sich nach Bundesimmissionsschutzverordnung (BImSchV)
Wärmepumpe
  • Heizen mit Umweltw√§rme
  • Bestens f√ľr Neubau geeignet
  • Gute Effizienz
  • Sole-Wasser-W√§rmepumpe
  • Luft-Wasser-W√§rmepumpe
  • Niedriger Platzbedarf
Mikro BKHW
Blockheizkraftwerk
  • Teures Heizsystem
  • Kraft-W√§rme-Kopplung erzeugt W√§rme und Strom
  • Detaillierte Planung erforderlich
  • Hohe Laufzeiten sind das Ziel, um Anschaffungskosten auszugleichen
  • F√ľr Mehrfamilienh√§user
Hilfe von Energieexpert/innen? Kostenlos und unverbindlich unter 089 380 388 88

Wann ist die Heizperiode?

Welche Heizung fördert die KfW?

Geldsack steht f√ľr welche Heizung f√∂rdert die KfW

Die KfW steht f√ľr Kreditanstalt f√ľr Wiederaufbau und kann im Zuge einer energetischen Sanierung den Einbau von Pelletheizungen, W√§rmepumpen und modernen Gas-Brennwertheizungen mit zinsg√ľnstigen Krediten und Zusch√ľssen unterst√ľtzen.

Die KfW kann jeweils Heizungen im Altbau als auch Neubau f√∂rdern. Die KfW f√∂rdert im Altbau nur noch eine Heizung mit einer Brennstoffzelle mit maximal 28.200 ‚ā¨ oder einen Fernw√§rmeanschluss mit maximal 10.000 ‚ā¨. Weitere Programme im Rahmen einer Effizienz Sanierung sind: KfW 151 und KfW 430.

Welche Heizung f√∂rdert die KfW im Neubau? F√ľr den Neubau gibt es das Programm KfW 153. Hier k√∂nnen Sie einen Kredit √ľber 120.000 ‚ā¨ erhalten mit einem Tilgungszuschuss in H√∂he von 25 %, der bei 30.000 ‚ā¨ gedeckelt ist. KfW 153 ist zudem mit der F√∂rderung des BAFA kombinierbar.

Welche Heizung fördert die KfW?
Förderungsart Heizungsart
Kredit und Zuschuss bei Sanierung zum KfW-Effizienzhaus ‚ėĎÔłŹ Gas-Brennwertheizung
‚ėĎÔłŹ Solarthermie-Anlage
‚ėĎÔłŹ Pellet- und Holzheizung
‚ėĎÔłŹ W√§rmepumpen
‚ėĎÔłŹ Nah- und Fernw√§rme
‚ėĎÔłŹ Optimierung Heizungsanlage
Brennstoffzelle
Ergänzungskredit bei energieeffizienter Sanierung ✅ Gasbrennwertheizung
‚úÖ Solarthermie-Anlage
‚úÖ Pellet- und Holzheizung
✅ Wärmepumpen
Einzelma√ünahme bei energieeffizienter Sanierung ‚ėĎÔłŹ Nah- und Fernw√§rme
‚ėĎÔłŹ Optimierung Heizungsanlage
Zuschuss Brennstoffzelle ‚úÖ Brennstoffzelle

Weitere Artikel zum Thema Heizen

Brauchen Sie Hilfe?

ūüá¨ūüáß Also in English | ūüáĻūüá∑ T√ľrk√ße olarak da

Wir heben ab!

Wir finden f√ľr Sie das beste Strom- und Gasangebot mit fairem Preis. Zu 100 % zuverl√§ssig und unverbindlich ‚Äď Wir helfen Ihnen weiter, garantiert!

Rufen Sie uns an, um sich beraten zu lassen oder wenn Sie Fragen haben.

TARIFRECHNER = G√úNSTIG & SCHNELL STROM ANMELDEN ‚ö°