laptop

Beratung I Anmeldung I Angebot - Kostenlos
⭐⭐⭐⭐⭐4.7/5 - Selectra Kundenbewertungen Angebot anfordern

Stromanbietervergleich: Tipps zum Vorgehen & Kosten sparen

Stromanbieter Vergleich Banner

Es gibt unzählige Stromanbieter in Deutschland, um genau zu sein über 1.000 und jedes Jahr kommen neue hinzu. Ein Stromanbietervergleich lohnt sich, um den günstigsten Stromanbieter zu finden und Stromkosten zu sparen! Hier erfahren Sie, wie ein Stromanbietervergleich funktioniert und wie Sie dabei am besten vorgehen. Sie haben Fragen oder brauchen Hilfe beim Stromanbieter Vergleichen? Unsere Energieexperten sind gerne für Sie da!


laptop

Energiemarie Wechselservice

Wir finden den passenden Energieanbieter!
🕑 Mo.-Fr. 08.00 - 19.00 Uhr
Kostenlos und unverbindlich

0893 80388 88

Stromanbieter Vergleichen: Ihre Fragen beantwortet

Warum Stromanbieter Vergleichen?

Stromanbieter zu vergleichen lohnt sich, da die Strompreise ständig schwanken und auch je nach Verbrauch, Stromanbieter und Stromtarif unterschiedlich hoch ausfallen. Finden Sie dank eines Stromanbietervergleiches einen günstigeren Stromanbieter, können Sie einen Anbieterwechsel vornehmen und Stromkosten sparen!

Was brauche ich für einen Stromanbietervergleich?

Um einen Stromanbietervergleich durchführen zu können, brauchen Sie nur Ihre Postleitzahl und genaue Angaben zu Ihrem Stromverbrauch. Das hat damit zu tun, dass nicht jeder Stromanbieter überall verfügbar ist und auch der Strompreis je nach Wohnort und nach Verbrauch variiert. Sie wissen Ihren Stromverbrauch nicht? Keine Sorge, mit unserem Verbrauchsrechner erhalten Sie in Hand umdrehen ein Resultat.

Worauf muss ich bei einem Stromanbietervergleich achten?

Obwohl das Preiskriterium bei einem Anbieterwechsel sehr wichtig ist, sollten auch die Vertragskonitionen nicht in Vergessenheit geraten, denn diese bestimmen einerseits, wie zufrieden Sie mit dem Wechsel sein werden und andererseits, wie einfach Sie künftig den Anbieter wieder wechseln können. Zum Beispiel: Ist die Prämie an spezifische Voraussetzungen geknüpft? Oder: Ist die Mindestvertragslaufzei, Kündigungsfrist und Vertragsverlängerung besonders lange?

Stromanbietervergleich mit Vergleichsrechnern: Wie funktioniert das?

Stromanbieter vergleichen können Sie zum Beispiel über Vergleichsrechner, die zahlreich online zur Verfügung gestellt werden. Obwohl diese sehr praktisch sind, ist beim Umgang der Filteroptionen Vorsicht geboten, denn schnell einmal werden die Resultate verfälscht und man kann sie nicht mehr richtig interpretieren. In unserem Artikel Vergleichsrechner Tricks erhalten Sie ausführliche Informationen dazu. Anbei einige wichtige Tipps:

  • Deaktivieren Sie die Voreinstellung Kundenempfehlungsquote
  • Beziehen Sie Boni und Prämien nicht in die Berechnung der Kosten mit ein
  • Lassen Sie sich nur einen Tarif pro Stromanbieter anzeigen
  • Lassen Sie sich auch Tarife anzeigen, die Sie nicht über das Portal abschließen können

Stromanbieter verglichen - Was jetzt?

Nachdem Sie das Stromanbieter Vergleichen hinter sich gebracht haben und sich für einen günstigen Stromanbieter entschieden haben, geht es als Nächstes um den Anbieterwechsel. Dabei können Sie zwischen einem Wechsel online und einem telefonischen Wechsel wählen. Zu empfehlen ist ein telefonischer Wechsel, da es bei der Datenübermittlung online zu Verzögerungen kommen kann. Rufen Sie unsere Energieexperten an; diese übernehmen gerne den Wechsel für Sie - kostenlos: 0893 80388 88 .

Warum sich ein Stromanbietervergleich lohnt

Fest steht: Ein Stromanbietervergleich lohnt sich aufgrund des hohen Sparpotenzials. Das hat mit der Liberalisierung des Energiemarktes in Deutschland zu tun und dem daraus entstandenen Wettbewerb zwischen den Energieanbietern: Die Strompreise gehen je nach Verbrauch, Stromtarif und Stromanbieter weit auseinander. Bei einem günstigen Anbieter können Kunden zwischen 28 bis 30 Cent pro Kilowattstunde, bei einem teureren hingegen bis zu 40 Cent pro Kilowattstunde ausgeben.

Wenn Sie also Stromanbieter vergleichen, können Sie günstigere Anbieter finden und zu diesen wechseln. Sogenannte Erstwechsler haben eine besondere Spargelegenheit, aber auch Mehrwechsler können profitieren. Deshalb sollten Stromanbieter einmal jährlich verglichen werden, spätestens, wenn der Vertrag mit dem aktuellen Anbieter vor dem Vertragsende steht.

  • Jährliches Sparpotenzial
  • Von Neukundenboni und Prämien profitieren
  • Kostenloser Vergleich
  • Einfacher Anbieterwechsel
  • Bei Preiserhöhung: Sonderkündigungsrecht

Strom in Deutschland ist teurer denn je Seit Januar 2021 steigen die Strompreise in Deutschland. Der Strompreis liegt laut dem Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) bei 31,89 Cent pro Kilowattstunde (Stand Januar 2021). 125 Grundversorger haben zu Jahresbeginn ihre Preise erhöht und auch 149 Stromanbieter haben eine Preiserhöhung angekündigt. Höchste Zeit für einen Stromanbietervergleich! Rufen Sie unsere Energieexperten an und lassen Sie sich beraten: 0893 80388 88.

Sparpotenzial für Erstwechsler & Mehrwechsler

Verbraucher, die Ihren Stromanbieter bisher noch nie gewechselt haben, beziehen Strom beim örtlichenGrundversorger. Erstwechsler haben daher ein besonders hohes Sparpotenzial bei einem Stromanbieter Vergleich, da die Grundversorgung für ihre teureren Stromtarife bekannt ist. Das Gute: Grundversorgungstarife sind mit einer 2-wöchigen Kündigungsfrist und unbestimmter Vertragslaufzeit schnell und flexibel kündbar.

Doch auch für Kunden, die bereits ihren Anbieter gewechselt haben, lohnt sich ein Stromanbietervergleich. Viele Stromtarife bieten im ersten Vertragsjahr zwar eine Kostenersparnis an, doch ein solcher Kostenvorteil wird im Folgejahr meistens nicht mehr angeboten. Empfehlenswert sind daher Tarife mit einer maximalen Vertragslaufzeit von 12 Monaten, um so von einem jährlichen Anbieterwechsel profitieren zu können.

laptop

Energiemarie Wechselservice

Kündigung und Neuanmeldung einfach gemacht!
🕑 Mo.-Fr. 08.00 - 19.00 Uhr
Schnell und unkompliziert

0893 80388 88

Wie funktioniert der Stromabietervergleich?

In Deutschland versorgen mehr als 1.300 Energieanbieter Haushalte mit Strom. Die meisten dieser Stromanbieter bieten mehrere Tarife an; da scheint es gar nicht so einfach, das passende Angebot zu finden! Wie funktioniert der Stromanbietervergleich?

Für einen Stromanbietervergleich brauchen Sie grundstäzlich nur zwei Dinge: Ihre Postleitzahl und Ihren Stromverbrauch. Dies aus dem Grund, da nicht jeder Stromanbieter an jedem Wohnort verfügbar ist und außerdem auch die Strompreise je nach Wohnort variieren. Natürlich spielt auch der Stromverbrauch eine Rolle: Je mehr Sie verbrauchen, desto mehr müssen Sie bezahlen.

So können Sie Stromanbieter vergleichen

Wenn es um den konkreten Stromanbietervergleich geht, können Sie zwischen verschiedenen Durchführungsarten wählen; alle drei Varianten erlauben Ihnen, verfügbare Stromanbieter an Ihrem Wohnort zu erhalten und diese bezüglich verschiedener Kriterien untereinander zu vergleichen.

  1. Einem Vergleich über ein Vergleichsportal
  2. Die Nutzung von Tarifrechnern einzelner Stromanbieter
  3. Eine Expertenberatung via Telefon

Beim Stromanbieter Vergleichen über ein Vergleichsportal sollten Sie beachten, dass sich solche portale generell über Provisionen von Anbietern und Werbung finanzieren. Portale dieser Art verstehen sich zudem als Vermittler und übernehmen daher keine Gewähr über die Richtigkeit der angezeigten Daten. Deshalb sollten Sie Preise und Konditionen vor Abschluss des neuen Vertrags direkt auf der Seite des Stromanbieters abgleichen.

Ein solcher Abgleich, aber auch der Stromanbietervergleich an sich, kann über die Tarifrechner der einzelnen Stromanbieter durchgeführt werden. Falls Sie sich jedoch Zeit und Nerven sparen wollen, ist eine telefonische Beratung die richtige Lösung. Mit unseren Energieexperten erhalten Sie nicht nur einen Stromanbietervergleich sondern auch die Möglichkeit, weitere Fragen rund um das Thema Energie zu klären. Dieser Service steht für Sie montags bis freitags 08.00-19.00 Uhr zur Verfügung: 0893 80388 88 .

Tipps zum Stromanbietervergleich über Vergleichsportale

Im Internet sind unzählige Tarifrechner und Vergleichsportale zu finden, die für Sie Tarife und Anbieter vergleichen. Das klingt zwar praktisch, doch das bedeutet, dass selbst die Auswahl nach einem guten Tarifrechner schwerfallen kann.

Eine gute Voreinstellung bei Vergleichsportalen ist wichtig. Ansonsten kann es kann schnell passieren, dass bei einem Stromanbietervergleich ein Häkchen, ein Punkt oder Ausklappmenü übersehen wird und die Resultate nicht mehr richtig interpretiert werden können. Deshalb sollte man bei Vergleichsrechnern, die bereits im Vorhinein voreingestellt sind, besonders kritisch sein. Nebst der Auswahl der gewünschten Tarifmerkmalen wie beispielsweise Ökostrom empfehlen wir die folgenden zusätzlichen Filter-Optionen:

  • Stromanbieter vergleichen: Nutzungs-Tipps für Vergleichsportale:
  • Voreinstellung Kundenempfehlungsquote deaktivieren. Kundenempfehlungen erhalten die Anbieter, für die das Online-Portal Provisionen erhält. Diese Filter-Option würde Ihre Auswahl daher unnötigerweise einschränken.
  • Lassen Sie sich auch Tarife anzeigen, zu denen Sie nicht direkt über das Portal wechseln können. Auch diese Filter-Option schränkt sonst Ihre Auswahl unnötig ein.
  • Um Jahreskosten besser einschätzen zu können, sollten Sie Bonus oder Prämien nicht mit einrechnen lassen. Wählen Sie einen Tarif mit Bonus aus, müssen Sie sich darauf einstellen, nach einem Jahr erneut zu wechseln.
  • Lassen Sie sich nur einen Tarif pro Stromanbieter anzeigen.

Stromanbieter vergleichen: Welche Stromanbieter gibt es überhaupt?

Bei dem weiten Spektrum an Stromanbietern in Deutschland verliert man schnell den Überblick. Um einen vollständigen Stromanbietervergleich umsetzten zu können ist es hilfreich zu wissen, welche Stromanbieter es auf dem deutschen Energiemarkt überhaupt gibt. Die Stromanbieter können in vier Kategorien eingeteilt werden:

Stromanbieter vergleichen: Anbieterkategorien
Kategorie & Beispiel Details
  • Große aktive Energiekonzerne.
  • Strom wird in eigenen Kraftwerken produziert & auf eigene Netze übertragen.
  • Strom wird im Großhandel / über eigene Vertriebsgesellschaften verkauft.
  • Unabhängiger Anbieter und auf Vertrieb spezialisiert.
  • Strom wird selten selbst produziert.
  • Vielzahl an Tarifmodellen.
  • Oftmals mit undurchsichtigen Angeboten.
  • Zweitmarken von etablierten Energiekonzernen.
  • Günstiger als Mutterunternehmen.
  • Angeboten wird teils oder ausschließlich Ökostrom.
  • Ab 50 % erneuerbaren Energiequellen wird Strom als öko bezeichnet.
  • Einige Anbieter betreiben greenwashing und bieten Tarife ohne Zertifizierung an.

Am 16. Dezember 2020 trat übrigens das Gesetz für faire Verbraucherverträge ein. Durch dieses Gesetz soll kundenunfreundlichen Verträgen ein Ende gebracht werden. Unter anderem sollen hierdurch Verträge mit zu langer Vertragslaufzeit der Vergangenheit angehören. Mehr zu diesem Thema können Sie in unserem Artikel nachlesen:

Gesetz für faire Verbraucherverträge

Beim Stromanbietervergleich auf diese Stromanbieter aufpassen!

Immer wieder treten neue Unternehmen in den deutschen Energiemarkt ein und bieten neue Tarife und Angebote an, die besonders günstig erscheinen. Obwohl solche Anbieter verlockend scheinen, sollten sie beim Stromanbietervergleich genauer untersucht werden, bevor es zum Vertragsabschluss kommt. Denn obwohl die Preise günstig sein können, können zum Beispiel andere Kriterien wie der Kundenservice unzufriedenstellend sein.

Bei folgenden Stromanbietern sollten Sie aufpassen und sich nicht nur aufgrund der günstigen Preise und Prämie dafür entscheiden:

  Online-Marken: Stromanbieter mit sogenannten Online-Tarifen bilden mittlerweile den Großteil der günstigsten Tarife an. Bei diesen Anbietern läuft der Kontakt ausschließlich per E-Mail oder dem Kundenportal ab, oftmals haben Sie also keine Möglichkeit auf ein persönliches Gespräch. Auch von Preiserhöhungen erfahren Sie nur über den elektronischen Weg. Wählen Sie deshalb nur dann einen Online-Anbieter, wenn Sie regelmäßig Ihre E-Mails abrufen und auf einen persönlichen Kundenservice verzichten können.

Rotes Warnungsdreieck mit weißem Ausrufezeichen

  Neue Energieanbieter: Informieren Sie sich über neue Energieanbieter, denn manche Stromanbieter verkaufen Energie unter mehreren Vertriebsmarken. Wer hinter einem Tarif steckt, können Sie normalerweise direkt auf der Homepage des Anbieters unter der Rubrik über uns herausfinden.

Wie bestimmt man gute Stromanbieter?

Kundenbewertungen auf Vergleichsportalen selbst eignen sich meistens nur bedingt für eine ausführliche Recherche. Diese werden in der Regel kurz nach dem Wechsel abgegeben und Probleme mit falschen Rechnungen oder Preiserhöhungen treten normalerweise erst später auf. Informieren Sie sich am besten über alternative Quellen, ob sich andere Verbraucher wiederholt über einen Anbieter beschwert haben. Als Quellen eignen sich zum Beispiel:

  • Die Homepage des Anbieters: Gewinnen Sie hier einen schlechten Eindruck oder finden nur wenige Hinweise über das Unternehmen, sollten Sie sich nicht auf einen Vertrag einlassen.
  • Verbraucherzentrale: Suchen Sie nach Urteilen und Abmahnungen der vertrauenswürdigen Verbraucherzentrale.
  • Bund der Energieverbraucher: Informieren Sie sich im Bund der Energieverbraucher über Hintergrundinformationen des Stromanbieters.
  • Energieexperten: Lassen Sie sich von unseren Energieexperten beraten, die sich bestens mit dem Deutschen Energiemarkt auskennen und helfen Ihnen bei der Anbietersuche weiterhelfen können. Der kostenlose und unverbindliche Service ist von Montag bis Freitag zwischen 08:00 bis 19:00 Uhr erreichbar: 0893 80388 88.
Aktualisiert am