Energie

STROM UND GAS ANMELDEN ODER WECHSELN

Unsere Energieexperten helfen bei allen Strom- und Gasanliegen von Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr. Energiemarie by Selectra.

Energie

STROM UND GAS ANMELDEN ODER WECHSELN

Unsere Servicezentren sind gerade geschlossen. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr. Alternativ:

Stadtwerke Deutschland 2020

Stadtwerke Deutschland befinden sich zumeist in Besitz einer oder mehrerer Kommunen. Die Stadtwerke haben regionale Verankerung und dienen dem Gemeindewohl. Ihre Funktion liegt in der Grundversorgung der Bevölkerung. Die sogenannte Daseinsversorgung besteht aus Strom-, Gas-, Wasser- und Fernwärmeversorgung. Außerdem der Telekommunikation, dem öffentlichen Personennahverkehr und der Abfallwirtschaft. Ausführliche Stadtwerke Liste finden Sie weiter unten.


☑️ Stadtwerke Liste 2020

Stadtwerke Internetseite Stadtwerke Sitz 100% Ökostrom?
Stadtwerke Aalen www.sw-aalen.de Aalen

Gelber Pfeil

Stadtwerke Augsburg www.sw-augsburg.de Augsburg

Gelber Pfeil

Stadtwerke Bamberg www.stadtwerke-bamberg.de Bamberg

Gelber Pfeil

Stadtwerke Berlin www.berlinerstadtwerke.de Berlin

Gelber Pfeil

Stadtwerke Bielefeld www.stadtwerke-bielefeld.de Bielefeld

Gelber Pfeil

Stadtwerke Bochum www.stadtwerke-bochum.de Bochum

Gelber Pfeil

Stadtwerke Duisburg www.stadtwerke-duisburg.de Duisburg

Gelber Pfeil

Stadtwerke Düsseldorf www.swd-ag.de Düsseldorf

Gelber Pfeil

Stadtwerke Eckernförde www.stadtwerke-eckernfoerde.de Eckernförde

Gelber Pfeil

Stadtwerke Erfurt Stadtwerke Erfurt Erfurt

Gelber Pfeil

Stadtwerke Essen www.stadtwerke-essen.de Essen

Gelber Pfeil

Stadtwerke Flensburg www.stadtwerke-flensburg.de Flensburg

Gelber Pfeil

Stadtwerke Hamm www.stadtwerke-hamm.de Hamm

Gelber Pfeil

Stadtwerke Hannover www.enercity.de Hannover

Gelber Pfeil

Stadtwerke Heidelberg www.swhd.de Heidelberg

Gelber Pfeil

Stadtwerke Herne www.stadtwerke-herne.de Herne

Gelber Pfeil

Stadtwerke Karlsruhe www.stadtwerke-karlsruhe Karlsruhe

Gelber Pfeil

Stadtwerke Kiel www.stadtwerke-kiel.de Kiel

Gelber Pfeil

Stadtwerke Konstanz www.stadtwerke-konstanz.de Konstanz

Gelber Pfeil

Stadtwerke Landshut www.stadtwerke-landshut.de Landshut

Gelber Pfeil

Stadtwerke Leipzig www.l.de Leipzig

Gelber Pfeil

Stadtwerke Lübeck www.swhl.de Lübeck

Gelber Pfeil

Stadtwerke Mannheim www.mvv.de Mannheim

Gelber Pfeil

Stadtwerke München www.swm.de München

Gelber Pfeil

Stadtwerke Münster www.stadtwerke-muenster.de Münster

Gelber Pfeil

Stadtwerke Osnabrück www.stadtwerke-osnabrueck.de Osnabrück

Gelber Pfeil

Stadtwerke Rendsburg www.stadtwerke-rendsburg.de Rendsburg

Gelber Pfeil

Stadtwerke Rostock www.swrag.de Rostock

Gelber Pfeil

Stadtwerke Schwerin www.stadtwerke-schwerin.de Schwerin

Gelber Pfeil

Schleswiger Stadtwerke www.schleswiger-stadtwerke.de Schleswig

Gelber Pfeil

Stadtwerke Schwedt www.stadtwerke-schwedt.de Schwedt

Gelber Pfeil

Stadtwerke Stuttgart www.stadtwerke-stuttgart.de Stuttgart

Gelber Pfeil

Zeichenerklärung zur Spalte 100 % Ökostrom?: Der grüne Haken bedeutet, dass alle Tarife ausschließlich aus Strom von regenerativen Energiequellen stammen. Der gelbe Pfeil zeigt an, dass nicht alle Stromangebote aus 100% Ökostrom zusammengesetzt wurden und das rote Kreuz erklärt, dass der Stromlieferant keinen Ökostrom-Tarif anbietet. Jedoch können Tochterunternehmen eventuell umweltfreundliche Tarife im Angebot haben.

Stadtwerke Deutschland: Übersicht

Stadtwerke sind das Gegenbeispiel für Energieversorger. Denn Stadtwerke sind kommunale Unternehmen, was so viel heißt, dass sie sich in öffentlichem Besitz einer oder mehrerer Kommunen befinden. Neben Stadtwerken existieren noch die sogenannten Gemeindewerke, sodass manchmal beide unter dem Oberbegriff Kommunalwerke zusammengefasst werden.

Stadtwerke übernehmen die Daseinsversorgung der Bevölkerung im öffentlichen Auftrag. Unter Daseinsversorgung, auch als Grundversorgung der Bevölkerung bekannt, versteht man vor allem die Versorgung mit Strom, Gas und Wasser. Außerdem sind viele Stadtwerke Deutschland in der Müll- und Abwasserversorgung, Betrieb von Schwimmbädern und in der kommunalen Infrastruktur (öffentlicher Nahverkehr) tätig. Ein Stadtwerk ist in fast jeder Stadt oder Region vorhanden.

Stadtwerke Deutschland: Daseinsversorgung der Bevökerung

  • Stromversorgung
  • Gasversorgung
  • Fernwärmeversorgung
  • Wasserversorgung
  • Abwasserentsorgung
  • Abfallentsorgung
  • Telekommunikation
  • Straßenreinigung
  • Straßenverkehr
  • Schienenverkehr
  • Wasserverkehr
  • Schwimmbäder

Wie viele Stadtwerke in Deutschland gibt es?

Stadtwerke sind Energielieferanten und werden in der Statistik zusammen mit privaten Energieversorgern zusammengefasst. Laut statista.com gibt es insgesamt 1.353 Stromlieferanten und 1.047 Gaslieferanten am Energiemarkt in Deutschland im Jahr 2020. Einige Quellen wie strom-magazin.de verweisen auf über 1.000 Stadtwerke, die auf dem deutschen Strommarkt agieren. Da es in fast jeder Stadt oder Kommune ein Stadtwerk gibt, kann diese Zahl durchaus stimmen.

Stadtwerke erleben seit der Jahrtausendwende vielerorts eine Rekommunalisierung. Denn vor der Liberalisierung in den 1980er Jahren wurden viele Stadtwerke und deren Tätigkeitsfelder privatisiert.

Stadtwerkegründung in Deutschland

Die Gründung von Stadtwerken erregt seit mehreren Jahren nicht nur in Deutschland sondern auch in Frankreich, Südamerika, Japan und USA viel Aufmerksamkeit. Im Zeitraum zwischen 2005 und 2016 wurden beispielsweise in Deutschland 152 junge, kommunale Energieversorgungsunternehmen gegründet.

Die meisten Neugründungen der Stadtwerke fanden in Gemeinden mit Einwohnerzahl zwischen 10.000 und 50.000. Außerdem lässt sich beobachten, dass Stadtwerkegründung vor allem in Regionen mit schwacher Wirtschaftsstruktur stattfindet. Mit Neugründungen wird versucht regionale Arbeitsmärkte und lokale Wirtschaft zu stärken. Zusätzlich wird versucht politischen Einfluss auf die Qualität der Energieversorgung zu gewinnen. Mit der Stadtwerkegründung und der Rekommunalisierung lassen sich weitere Bereiche verbessern und ausweiten.

  • Vorteile der Stadtwerkegründung:
  • Daseinsversorge: Energieversorgung ist die Kernaufgabe
  • Regionale Wertschöpfung: Arbeitsplatzsicherung und Ortsinvestitionen
  • Gemeinwohlsicherung: Finanzierung Personennahverkehr und Bädern
  • Neue Entwicklungsfelder: Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung
  • Zukunftsmärkte: Elektromobilität und Smart Home

Die größten Stadtwerke Deutschlands

Die moderne Ausgestaltung der Daseinsvorsorge verbindet den Klimaschutz mit regionaler Wertschöpfung.

Beispiele für große Stadtwerke sind die Stadtwerke München (SWM) (siehe Stadtwerke Liste) oder die Stadtwerke Hannover (enercity). In Deutschland gibt es eine einmalige Kooperation, die 8KU, die aus acht großen kommunalen Energieversorgungsunternehmen besteht.

Dieser Stadtwerke-Verbund positioniert sich gegen die großen Energiekonzerne (EnBW, E.ON, RWE und Vattenfall) mit dem Ziel, die Rekommunalisierung zu stärken und höheren Marktanteil in der Energieerzeugung zu gewinnen. Außerdem verfolgt die 8KU, mehr klimafreundlichen Strom und Wärme zu erzeugen.

Die Allianz der acht größten Stadtwerke besteht aus folgenden Mitgliedern:

  1. Stadtwerke Hannover
  2. RheinEnergie
  3. Stadtwerke Leipzig
  4. N-ERGIE
  5. Mainova
  6. Entega
  7. Stadtwerke München
  8. MVV Energie

Stadtwerke Deutschland nach Umsatz

Betrachtet man die Stadtwerke Deutschland nach Umsatz, so liegen kommunale Energieversorgungsunternehmen wie Stadtwerke München, Stadtwerke Köln oder Stadtwerke Hannover an der Spitze. Die Stadtwerke München gehören laut statista.com zu den größten Stadtwerke Deutschlands. Im Jahr 2018 erzielten die Stadtwerke München (SWM) einen Umsatz in Höhe von rund 8,2 Milliarden Euro. Dieser Wert schließt allerdings die Energie- und Umsatzsteuer aus.

Die Bezeichnung “Stadtwerke”

Bezeichnung Stadtwerke

Bis zum Ende des 20. Jahrhunderts wurde die Bezeichnung Stadtwerke als Sammelbegriff für alle kommunalen Unternehmen gebraucht. Zu dieser Zeit unterhielten meist Städte eigene Wirtschafts- und Infrastrukturbetriebe. Mit dem Beginn der Liberalisierung des Energiemarktes, die mittlerweile 20 Jahre her liegt, begannen auch Kommunalen gleichartige Betriebe zu gründen.

Daher wurde die Bezeichnung Stadtwerke ergänzt, sodass man in der heutigen Zeit häufig von Stadt- und Gemeindewerken spricht. Stadtwerke und Gemeindewerke werden unter dem Oberbegriff Kommunalwerke zusammengefasst. Nicht-städtische Kommunen nutzen außerdem weitere Alternativbezeichnungen. So kann beispielsweise die Rede von Kreiswerken, Verbandsgemeindewerken oder Versorgungsbetrieben sein.

Da die Bezeichnung Stadtwerke auf ein Unternehmen in öffentlicher Hand hindeutet, darf ein Unternehmen sich nur dann als Stadtwerk bezeichnet, wenn dieses mehrheitlich in kommunaler Hand liegt. Wenn ein Unternehmen sich als Stadtwerk bezeichnet, jedoch sich nicht in Besitz eines kommunalen Eigentümers befindet, so liegt eine wettbewerbsrechtlich relevante Irreführung des Verbrauchers vor.

Stadtwerke Deutschland über die Jahre

Vor der Liberalisierung des Energiemarktes hatten die Stadtwerke und auch private Energieversorger keinerlei Wettbewerb. Die Versorgungsgebiete waren untereinander aufgeteilt, sodass jeder Verbraucher einem Stadtwerk oder Energieversorger zugeordnet war. Zu Beginn der Liberalisierung des Energiemarktes, 1980er und 1990er Jahren, verkauften viele Städte und Gemeinden ihre Anteile an inländische oder ausländische Energieunternehmen. Der Verkauf der Anteile sollte zur Sanierung der kommunalen Haushalte beitragen.

Ab dem Jahr 2000 wird eine Reihe von Rekommunalisierungen beobachtet. Diese wurden oftmals durch Bürgerbegehren oder Volksentscheide herbeigeführt. Als Beispiel zur erfolgreichen Volksinitiative kann “Unser Hamburg - Unser Netz” angeführt werden. Diese wurde am 5. Juli 2010 gestartet mit dem Ziel die Rekommunalisierung der Energienetze und Etablierung echter Stadtwerke in Hamburg. Weitere Städte in denen die Wiederbelebung der Stadtwerke Erfolg hatte: Berlin und Stuttgart.

Stadtwerke oder Energieanbieter?

Die gängige Annahme, dass Stadtwerke teurer als private Energieanbieter sind, stimmt nicht mehr ganz. Viele Stadtwerke bieten neben der Grundversorgung auch alternative Strom- und Gastarife an und haben ein breites Versorgungsgebiet. Es gibt Stadtwerke, die mit anderen bundesweiten Energieversorgern um den Zugang zu mehr Kunden konkurrieren. Dazu gehören die Stadtwerke Düsseldorf oder Stadtwerke München.

Wer Kunde bei den Stadtwerken ist, der engagiert sich für ein regionales Unternehmen, das tief in der Region verwurzelt ist.

Diese Aussage stimmt auch nicht mehr ganz. Stadtwerke Düsseldorf haben z.B. über 140.000 externe Strom- und Gaskunden. Dass Kunden sich für ein regionales Unternehmen und ihre Region einsetzen, kann nicht stimmen. Mehr und mehr Stadtwerke verkaufen ihre Anteile an große Energiekonzerne oder überregionale Unternehmen. Man kann sich sicher sein, dass die erwirtschafteten Erträge nicht unbedingt in der Region in der das Stadtwerk ansässig ist, investiert werden.

Wenn Sie jedoch Ihrem Stadtwerke treu bleiben wollen und von Ihrem Stadtwerk überzeugt sind, so sollten Sie immer nach einem günstigen Strom- und Gastarif fragen - kein Grundversorgungstarif. Oftmals reicht auch schon ein Anruf aus. Wenn Sie sich erkundigen wollen, welche Stadtwerke oder Energieanbieter in Ihrer Region ansässig sind und ob es sich ein Stadtwerk lohnt, so wählen Sie einfach unsere Service Telefonnummer.

Grundversorger adé! Die Grundversorgung zeichnet sich duch teure Tarife aus. Finden Sie mithilfe unserer Energieexperten 0893 80388 95 einen günstigeren Tarif - Service von Energiemarie by Selectra, Mo-Fr. 8-19 Uhr

Aktualisiert am