Energieversum PV-Anlage
Energieversum PV-Anlage

EIGENE SOLARANLAGE SPART KOSTEN

🔍 Kostenlose Beratung zu Installation & mehr mit Energiemarie

⭐⭐⭐⭐⭐4.6/5 - Unsere Kunden schätzen uns

EIGENE SOLARANLAGE SPART KOSTEN & SCHÜTZT DIE UMWELT

🔍 Kostenlose Beratung zu Installation & mehr mit Energiemarie

⭐⭐⭐⭐⭐4.6/5 - Unsere Kunden schätzen uns

Need help?
Energieversum PV-Anlage
Energieversum PV-Anlage

EIGENE SOLARANLAGE SPART KOSTEN & SCHÜTZT DIE UMWELT

🔍 Kostenlose Beratung zu Installation & mehr mit Energiemarie

Der Photovoltaik Überblick: Vor-& Nachteile, Kosten & mehr

Aktualisiert am
Min. Lesezeit
Photovoltaik Kosten und Förderung

Photovoltaik wandelt mittels Solarzellen Sonnenlicht in elektrische Energie um. Da eine einzelne Solarzelle nur wenig Strom produziert, werden Solarzellen in Photovoltaik Module zusammengefasst. Photovoltaik von Anbietern kaufen? Dann sollten Sie zuerst den Ertrag der geplanten Photovoltaikanlage berechnen und die Kosten bedenken. Wussten Sie, dass es eine Photovoltaik Förderung gibt? In diesem Artikel erfahren Sie mehr zu Photovoltaik, was KWp ist, Photovoltaik Kosten und Photovoltaik Förderung, inklusive Einspeisevergütung.

Otovo PV-Anlage
Otovo PV-Anlage

PHOTOVOLTAIK-ANLAGE VON OTOVO:

✅ Reibungslose Installation & Top Kundenservice

🌱 Der Umwelt Gutes tun und Kosten sparen

PHOTOVOLTAIK-ANLAGE VON OTOVO:

✅ Reibungslose Installation und Top Kundenservice garantiert!

🌱 Der Umwelt Gutes tun und Kosten sparen

Otovo PV-Anlage
Otovo PV-Anlage

PHOTOVOLTAIK-ANLAGE VON OTOVO: BIS ZU 1.000 € RABATT

✅ Reibungslose Installation und Top Kundenservice garantiert!

🌱 Der Umwelt Gutes tun und Kosten sparen

Jetzt kostenloses Angebot einholen*

Photovoltaikanlage: Komponenten und Aufbau

Frau zeigt auf eine Liste, steht für Photovoltaikanlage Komponenten

Eine Photovoltaikanlage beziehungsweise Solaranlage dient dazu, Sonnenkraft in elektrische Energie umwandeln. Damit das möglich ist, besteht eine Photovoltaikanlage aus mehreren Komponenten.

Für die Energiegewinnung an sich sind die Solarzellen zuständig. Bei den Solarzellen kann man sich für polykristallline-, monokristalline- und Dünnschichtzellen entscheiden, die sich wiederum in ihrem Trägermaterial und Herstellungsverfahren unterscheiden.

Da in einer Solarzelle nur wenig Strom fließt, werden mehrere Solarzellen zu einem Solarmodul, auch bekannt als Solarplatten, zusammengesetzt. Aus wie vielen Solarzellen dieses besteht, hängt von der Größe ab. Das Solarmodul wird in einer Kunststoffschicht eingebettet und mit einem lichtdurchlässigen Spezialglas bedeckt, um es vor Wettereinflüssen zu schützen. Mehrere Solarmodule bilden einen sogenannten Solargenerator.

Infografik Photovoltaikanlage Komponenten und Aufbau
Photovoltaikanlage: Komponenten und Aufbau

Nebst Solarzellen, Solarmodulen und Solargeneratoren besteht die Photovoltaikanlage ebenfalls aus einem Wechselrichter. Dieser ist für die Umwandlung des gewonnenen Gleichstroms in Wechselstrom zuständig, damit der Solarstrom auch ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden kann. Die Qualität des Wechselrichters ist für den Ertrag der Photovoltaikanlag entscheidend. Schließlich gehört zu einer Photovoltaikanlage auch die Verkabelung und ein Einspeisezähler.

Solaranlage mit Speicher

Nebst den gängigen Komponenten eines Photovoltaikanlage Komplettpakets kann zusätzlich ein Photovoltaik Speicher installiert werden. Eine Photovoltaikanlage mit Speicher ermöglicht es, den überschüssig produzierten Solarstrom auch an einem späteren Zeitpunkt zu nutzen, was den Eigenverbrauch der Photovoltaikanlage von durchschnittlich 25 % auf bis zu 50 % erhöht.

Wer eine Photovoltaikanlage mit Speicher möchte, muss mit Mehrkosten rechnen. Je nach Kapazität, Herstellungsart und inbegriffenen Komponenten können Photovoltaik Speicher durchaus zwischen 5.000 und 30.000 € kosten. Aufgrund der unzähligen Hersteller und Preisunterschiede sollten vor dem Kauf eines Photovoltaik Speichers mehrere Angebote eingeholt werden. Abhile vor den hohen Anschaffungskosten bieten spezifische Förderprogramme für Photovoltaikspeicher.

Photovoltaikanlage kaufen: Vor- und Nachteile

Sie denken über den Kauf einer Photovoltaikanlage nach? Bevor Sie eine Photovoltaikanlage oder ein Photovoltaikanlage Komplettpaket kaufen, sollten Sie sich über die Vor- und Nachteile einer Photovoltaikanlage Gedanken machen.

Die Vorteile einer Photovoltaikanlage sind vielfältig. Zu den größten Vorteilen gehören die positiven Auswirkungen für die Umwelt, denn mit der Erzeugung von Solarstrom werden nicht nur fossile Brennstoffe geschont, sondern auch die Produktion von umweltschädlichen CO2-Emissionen reduziert.

Aber auch der Anlagenbetreiber profitiert: Unabhängig vom Energieanbieter und von den Preisschwankungen fossiler Brennstoffe können Kosten gespart werden; Anschaffungskosten werden dank sinkender Preise und der Photovoltaik Förderung reduziert.

  • Unabhängigkeit von Energieversorgung und Preisschwankungen fossiler Brennstoffe
  • Stromkosten und Heizkosten sparen
  • Senkung des Bedarfs fossiler Energieträger und Reduktion umweltschädlicher CO2-Emissionen
  • Einspeisevergütung bei Stromeinspeisung ins öffentliche Netz
  • Lange Lebensdauer von mindestens 25 Jahren
  • Sinkende Preise der Anlagen und Photovoltaik Förderung

In 3 Schritten zur eigenen Solaranlage! Nutzen Sie den Solarrechner von Qcells, um schnell und einfach Angaben zu Ihrer individuellen Solaranlage zu erhalten! Jetzt ein unverbindliches Angebot anfragen: Solarrechner starten*

Zu den Nachteilen gehören sicherlich die hohen Anschaffungskosten eines Photovoltaikanlage Komplettpakets und die lange Amortisierungszeit von rund 10 Jahren. Diese Nachteile können aber mit der Photovoltaik Förderung und der langen Lebensdauer der Anlage kompensiert werden.

Nicht mechanisch berechenbar ist die Energieausbeute, da diese von der Tageszeit und den Wetterverhältnissen abhängig ist. Zu erwarten aber natürlich trotzdem nicht willkommen ist die nachlassende Leistung der Photovoltaikanlage, genauso wie die Abführung der Steuern auf die Erlöse der Einspeisevergütung.

  • Hohe Anschaffungskosten und lange Amortisierungszeit
  • Erlöse der Einspeisevergütung verlangen Abführung einer Einkommenssteuer
  • Nachlassende Leistung nach 10 Jahren auf 90 % und nach 20 Jahren auf 80%
  • Produzierter Strom hängt von Tageszeit und Witterung ab

Energy Sharing und Energiegemeinschaften Eine Weiterentwicklung der Versorgung mit Ökostrom aus Photovoltaikanlagen sind sogenannte Energiegemeinschaften. Hier wird, anstatt dass überschüssiger Strom in das öffentliche Netz eingespeist wird, der Strom sozusagen an den Nachbarn weitergegeben. Das könnte bis zu 35 % des Zubaus der erneuerbaren Energien bis zum Jahr 2030 bewerkstelligen. Die EU hat für dieses Verfahren bereits Richtlinien etabliert, die genaue Umsetzung muss jedoch noch geplant werden.

Lohnt sich das Photovoltaikanlage mieten?

Falls Sie sich die Anschaffungskosten eines Photovoltaikanlage Komplettpakets sparen wollen, gibt es auch die Möglichkeit des Photovoltaikanlage Mietens. Zum Photovoltaikanlage Mieten erwerben Sie einen sogenannten Solar-Mietvertrag. Hierbei sind dritte Parteien Eigentümer der Photovoltaikanlage.

Das Photovoltaikanlage Mieten kann einige Vorteile mit sich bringen, wie die verringerten Anschaffungs- und Wartungskosten, jedoch hat es auch einige Nachteile. In der nachfolgenden Tabelle können Sie sich selbst einen Überblick über die Photovoltaikanlage Mieten Vor- und Nachteile verschaffen. Anschließend können Sie für sich abwägen, ob Photovoltaikanlage mieten oder Photovoltaikanlage kaufen für Sie die bessere Option ist.

Photovoltaik Mieten Vor- und Nachteile
Photovoltaikanlage Mieten Vorteile Photovoltaikanlage Mieten Nachteile
  • Geringe Anschaffungskosten und Wartungskosten
  • Keine Steuerpflicht
  • Energierechnung niedriger und umweltfreundlicher
  • Beitrag zur Energiewende
  • Kein Erhalt von Steuergutschriften und anderen Anreizen
  • Der Wert Ihrer Immobilie erhöht sich nicht
  • Weniger Einsparungspotenzial, da keine Abzahlung sondern dauerhafte Miete

Wie hoch sind Photovoltaik Kosten?

Wie hoch sind die Photovoltaik Kosten?

Lange galt die Photovoltaik (PV) als die teuerste Form zur Erzeugung Erneuerbarer Energien. Inzwischen sind die Photovoltaik Solarstrom Kosten für fertig installierte Photovoltaik Anlagen um mehr als 60 % gesunken (seit 2006). Das hat einerseits mit dem Wettbewerbsdruck asiatischer Hersteller und andererseits mit sinkenden Einspeisevergütungen zu tun .

Sie wollen eine Photovoltaik kaufen? Dann sollten Sie sich über die Höhe und Zusammensetzung der Anschaffungskosten bewusst werden. Die Kosten einer Photovoltaik Anlage sind abhängig von der Art der Montage und der Menge der installierten Leistung. Außerdem entstehen Materialkosten, denn eine Photovoltaik Anlage besteht aus Modulen, Wechselrichter, Verdrahtung und Netzanschluss.

Die meisten Photovoltaik Kosten bei der Anschaffung gehen auf den Netzanschluss. Darauf folgen Solarmodule, die einen Gesamtanteil an Solarstrom Kosten zwischen 40-50 % betragen können.

Photovoltaik Kosten
Art der PV-Anlage Kosten pro PV-Anlage Leistung.
Kleinanlage Dach (5-15 kWp) 1200-1400 €/KWp
Großanlage Dach (100-1000 kWhp) 800-1000 €/KWp
Freifläche (ab 2 MWp) 600-800 €/KWp

Was ist KWp? KWp beschreibt die Größe einer Photovoltaik Anlage. KWp steht abkürzend für Kilowatt peak und setzt damit das Leistungsmaß einer PV-Anlage fest. Im Gegensatz dazu, gibt kWh an, wie viel Strommenge durch die PV-Anlage erzeugt wird.

Die Photovoltaik Förderung

In Deutschland gibt es zwei Arten der Photovoltaik Förderung: Die Investitionsförderung für die Anschaffung einer Photovoltaik Anlage und die betriebliche Förderung. Beide Arten werden von Bund und einigen Bundesländern zur Verfügung gestellt. Es gibt jedoch auch regionale Förderprogramme, von denen profitiert werden kann.

Die betriebliche Photovoltaik Förderung wird mit der Einspeisevergütung nach dem EEG realisiert wird. Weitere Förderungsmittel sind zinsverbilligte Kredite, Zuschüssen von Energieversorgern. Anschaffungshilfen oder die Übernahme von Erstberatungskosten.Das Ziel der Photovoltaik Förderung ist, den Anteil erneuerbarer Energien an der gesamten Energieerzeugung deutlich zu erhöhen.

Sie wollen mehr zur Photovoltaik Förderung erfahren? In unserem Artikel zum Thema erfahren Sie alles rund um die PV-Förderung: Photovoltaik Förderung

Photovoltaik & Steuer: Die wichtigsten Punkte auf einen Blick!

Immer mehr Eigenheimbesitzer nutzen Photovoltaikanlagen privat auf ihren Grundstücken. Aus steuerlicher Sicht ergeben sich je nach Größe des eingesetzten Systems jedoch deutliche Unterschiede. Auch spielt es eine Rolle, ob der erzeugte Strom vom Unternehmen selbst genutzt oder teilweise verkauft wird.

  1. Wenn Sie nur Ihren eigenen Strom verbrauchen, zahlen Sie keine Einkommenssteuer. Das ist zum Beispiel bei Stecker-Solaranlagen oder Balkonmodulen der Fall, bei denen eine Einspeisung ins öffentliche Netz oft nicht möglich ist.
  2. Wenn Sie einen Teil des von Ihnen erzeugten Stroms verkaufen, gilt dies als unternehmerische Tätigkeit.
  3. Wenn Sie einen Gewinn erzielen, unterliegen Sie möglicherweise der Einkommenssteuer Sie müssen also in diesem Fall eine Steuererklärung abgeben..
  4. Neben der Einkommensteuer kann beim Verkauf von Solarstrom auch die Umsatzsteuer anfallen, wenn Sie die Kleinunternehmerregelung nicht nutzen

Energiepreiskrise: Photovoltaik in Deutschland

Haus mit Photovoltaikanlage

Mit dem sogenannten Osterpaket 2022 wurde das Energierecht und damit verbunden unter anderem das EEG umfassend renoviert, womit die Energiewende vorangetrieben werden soll. Das soll auch dazu beitragen, unabhängiger von fossilen Brennstoffen aus dem Ausland zu werden und so der Energiepreiskrise entgegenzuwirken.

Photovoltaik in der Energiepreiskrise Vor allem aufgrund der Energiepreiskrise hoffen viele Verbraucher/innen darauf, dass sich mit dem beschleunigten Ausbau nachhaltiger Energiequellen die Preise normalisieren werden. Vor allem private Photovoltaik-Anlagen helfen in Privathaushalten, die Kosten zu begrenzen.

Wie soll es weitergehen mit Photovoltaik in Deutschland?

Mann auf Leiter mit Fernglas

Das Ziel der Bundesregierung ist es, im Jahr 2030 80 % des deutschen Bruttostromverbrauchs aus erneuerbaren Energien decken zu können. Dazu gehört Solarenergie, Windkraft und Wasserkraft. Trotz des starken Anstiegs an Leistung durch Photovoltaik-Anlagen scheint dieses Ziel schwer erreichbar, da Energiequellen wie Windkraft beispielsweise nicht genauso stark in der Leistung ansteigen.

Jedoch wurde mit dem Osterpaket und der Photovoltaik Förderung der Bundesregierung ein Schritt in die richtige Richtung hin zum Ausbau nachhaltiger Energiequellen getan. Eine erste Auswirkung ist bereits bei der verstärkten Neuregistrierung von Windkraftparks zu sehen. Dieser Anstieg wird sich auch bei Photovoltaikanlagen erhofft.

Eine Idee, die in der Zukunft weiterentwickelt werden soll, ist die sogenannte "Energiegemeinschaft" oder das "Energy Sharing". Hier könnte die nicht verbrauchte Energie, die aus Photovoltaikanlagen gewonnen wird, an Nachbarn weitergegeben werden. Hierdurch könnten 35 % des Zubaus der erneuerbaren Energien bis zum Jahr 2030 bewerkstelligt werden, und 90 % aller Haushalte in Deutschland mit vergünstigtem Strom versorgen.

Stand 2023 wird der nicht verbrauchte Strom gegen eine Einspeisevergütung von 8 Cent/kWh in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Um das Energy Sharing in die Wege zu leiten, hat die EU bereits Richtlinien aufgesetzt. Vorreiter hier ist beispielsweise Österreich, wo es bereits eine Koordinierungsstelle für Energiegemeinschaften gibt.

PV-Anlage
PV-Anlage

SOLARANLAGE AUFS DACH?🌞

✔ Hilfe bei Auswahl, Installation & Einspeisetarif mit Energiemarie

⭐⭐⭐⭐⭐4.6/5 - Unsere Kunden schätzen uns

SOLARANLAGE AUFS DACH?🌞

✔ Hilfe bei Auswahl, Installation & Einspeisetarif mit Energiemarie

⭐⭐⭐⭐⭐4.6/5 - Unsere Kunden schätzen uns

Need help?
PV-Anlage
PV-Anlage

SOLARANLAGE AUFS DACH?🌞

✔ Hilfe bei Auswahl, Installation & Einspeisetarif mit Energiemarie

Finden Sie den Artikel nützlich? 100% von insgesamt 19 Kundenbewertungen fanden diesen Artikel nützlich.

Weitere Photovoltaik-Artikel

Die auf dieser Website erwähnten Dienstleistungen und Produkte repräsentieren lediglich eine kleine Auswahl der Möglichkeiten, die Ihnen zur Verfügung stehen. Wir empfehlen Ihnen, selber zu recherchieren und sich gegebenenfalls beraten zu lassen, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Es kann sein, dass wir von ausgewählten Partnern Provisionen für den Verkauf einiger auf dieser Website erwähnter Produkte und/oder Dienstleistungen erhalten. Die Nutzung unserer Website ist kostenlos, und die Provision, die wir erhalten, hat keinen Einfluss auf unsere Meinung oder die von uns bereitgestellten Informationen.