Anmelden
Anmelden

GEWERBESTROM UND GEWERBEGAS

Unsere Energieexperten beraten Sie gerne und finden für Sie das passende Angebot. Jetzt kostenlos anrufen, Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

Die Gewerbestromanbieter im Überblick

Gewerbestromanbieter versorgen Geschäftskunden mit individuellen Stromtarifen. Anders als Privathaushalte haben Gewerbetreibende in der Regel einen höheren Energiebedarf und benötigen daher spezielle Angebote. Gewerbestromanbieter sind nichts anderes als Energieanbieter, die sich auf die Energieversorgung für Gewerbe angepasst haben.


GEWERBE STROM & GAS ANMELDEN ODER WECHSELN? 0891 20840 871 (Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr)
Angebot anfordern

Gewerbestromanbieter in Deutschland

In Deutschland herrscht die freie Wahl des Energieanbieters. Privat- und Geschäftskunden stehen mehr als 1.100 Energieversorger zu Auswahl, die jeweils unterschiedliche Strom- und Gastarife anbieten.

Die Liberalisierung des deutschen Energiemarktes liegt bereits mehr als 20 Jahre zurück und kann durchaus als sehr positiv betrachtet werden. Mit der Öffnung des Energiemarktes - weg von Monopolunternehmen hin zu einer großen Anzahl an Strom- und Gasanbietern - konnten sich viele unterschiedliche Energieanbieter etablieren.

Energiekunden haben somit die Qual der Wahl. Privatkunden stehen Energieversorger, die rein Strom- oder Gastarife anbieten. Ebenso stehen Privathaushalten umweltfreundliche Energieanbieter, die nur Ökostrom oder Ökogas bereithalten.

Gewerbebetriebe und Unternehmen profitieren ebenfalls von der Liberalisierung des Energiemarktes. Gewerbetreibende haben eine große Auswahl an Gewerbestromanbietern und Gewerbegasanbietern. In der Regel bieten Energieversorger sowohl Strom und Gas für Privat- als auch Geschäftskunden. Es finden sich aber auch Energieanbieter, die sich auf die reine Energieversorgung von Unternehmen spezialisiert haben. Diese werden als Gewerbestromanbieter bezeichnet.

  • Energieunternehmen in Deutschland 2020
  • 1.356 Stromlieferanten
  • 1.050 Gaslieferanten
  • 906 Stromnetzbetreiber
  • 720 Gasnetzbetreiber
  • 59 Stromhändler
  • 68 Gashändler
  • 562 Fernwärmelieferanten
  • 454 Fernwärmenetzbetreiber

Gewerbestromanbieter: Was steht hinter Gewerbestrom?

Gewerbestromanbieter bieten sogenannten Gewerbestrom an. Unter Gewerbestrom versteht man keineswegs eine andere Form von Strom. Gewerbestrom trägt diese Bezeichnung, weil es sich an Gewerbebetriebe und Unternehmen richtet. Gewerbestrom-Tarife gehen speziell auf die Bedürfnisse von Geschäftskunden ein, sodass wesentliche Unterschiede in Strompreisen, Konditionen und Abrechnungsart liegen.

  • Gewerbestromanbieter unterscheiden dabei zwei Arten von Gewerbestrom
  • Gewerbestrom mit einem Verbrauch unter 100.000 kWh pro Jahr
  • Gewerbestrom mit einem Verbrauch über 100.000 kWh pro Jahr

Handwerksbetriebe, Friseure und Ladengeschäfte haben relativ moderate Stromverbräuche. Im Durchschnitt liegen sie zwar über den haushaltsüblichen Abnahmemengen, überschreiten jedoch sehr selten die 100.000 kWh pro Jahr. In diesen Fällen erfolgt die Abrechnung über übliche SLP-Zähler. Standard-Lastprofil-Zähler dienen zur Messung des Strombedarfs von kleinen Verbrauchern. Dazu zählen sowohl Privathaushalte als auch kleine Gewerbebetriebe.

Ab einem Jahresstromverbrauch von über 100.000 kWh erhalten Betriebe einen RLM-Zähler. Registrierende-Leistungsmessung-Zähler messen jede 15 Minuten den Stromverbrauch und erstellen sogenannten Lastprofile. Stromversorger können auf diese Weise die richtige Menge an Energie bereitstellen. Der Einbau der RLM-Zähler wird übrigens von der Stromnetzzugangsverordnung (StromNZV) vorgeschrieben und die Ausführung übernehmen die Netzbetreiber.

Gewerbestromanbieter Vergleich: Welche Vorteile bringt dieser?

Gewerbestromanbieter bieten viele unterschiedliche Gewerbestrom Tarife an. Das Stromangebot befindet sich in ständiger Bewegung, sodass regelmäßig neue Tarife dazu kommen. Gewerbebetriebe können sich das reichliche Angebot zunutze machen und in regelmäßigen Abständen Gewerbestromanbieter Vergleich durchführen.

Welche Vorteile bringt ein Gewerbestromanbieter Vergleich? Indem Unternehmen regelmäßig Gewerbestrom Vergleich durchführen und Gewerbestromanbieter wechseln, können jährliche Stromkosten deutlich reduziert werden.

Energiekosten, Gewerbemieten und Versicherungen sind für Gewerbebetriebe bedeutender Kostenfaktor. Steigende Energiepreise und Energierechnungen können zu einer höheren Belastung für Unternehmen werden. Der Energiesektor bietet viele attraktive Konditionen an, die unbedingt von Unternehmen genutzt werden sollten.

  • Gewerbestromanbieter Vergleich
  • Deutliche Reduzierung jährlicher Stromkosten
  • Gewerbestromtarife mit individuellen Konditionen
  • Angepasster Service der Gewerbestromanbieter

Gewerbestromanbieter Vergleich: Darauf achten Sie

Gewerbestromanbieter unterscheiden in der Regel Gewerbestrom mit einem jährlichen Stromverbrauch unter 100.000 kWh und über 100.000 kWh. Beim Vergleich von Gewerbestromanbietern müssen Gewerbebetriebe daher darauf achten, dass sie auch den passenden Vergleich durchführen.

Gewerbebetriebe, die die Grenze des Stromverbrauchs von 100.000 kWh pro Jahr nicht überschreiten, können die Preise direkt online vergleichen. Zur Auswahl stehen diverse Vergleichsportale bereit. Dieser Service ist kostenlos.

Da Vergleichsportale nicht immer transparent arbeiten, sollten Gewerbetreibende bei den Einstellungen der Tarifrechner vorsichtig sein. Unter anderem sollten bei den Filtereinstellungen weder der Bonus noch hohe Kundenempfehlungsquote aktiviert sein.

  • Filtereinstellungen vornehmen
  • Deaktivierung Bonus: Jahreskosten können dadurch besser eingeschätzt werden.
  • Deaktivierung Kundenempfehlungsquote: Bessere Vergleichsergebnisse können erzielt werden.
  • Aktivierung ein Tarif pro Energieanbieter: Transparente Ergebnisse können erreicht werden.
  • Aktivierung Kündigungsfrist max. ein Monat: Kurze Kündigungsfristen erleichtern Gewerbestromanbieter Wechsel.
  • Aktivierung Vertragsverlängerung max. ein Monat: Flexible Tarife ermöglichen schnelle Energieanbieterwechsel.

Erneuerbare Energien der Gewerbestromanbieter

Immer mehr rückt umweltfreundliche Energie in den Vordergrund. Unternehmen, die Ökostrom beziehen, schonen damit nicht nur die Umwelt, sondern verbessern gleichzeitig auch ihr Image. Kunden achten vermehrt auf umweltfreundliche Produkte, sodass Unternehmen beim Einsatz von regenerativen Energien deutlichen Wettbewerbsvorsprung erzielen können.

Seit der Einführung des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) im Jahr 2020 ist der Anteil an ökologisch produziertem Strom stetig gestiegen. 2018 lag der Anteil an erneuerbaren Energien im deutschen Strommix über 40 %.

Die deutsche Industrie verbraucht beispielsweise fast drei Viertel des bundesweit verfügbaren Stroms. Unternehmen, die sich für ökologische Energie entscheiden, können einen bedeutenden Beitrag zum Klima- und Umweltschutz leisten. Gewerbestromanbieter haben diesen Trend bereits erkannt und bieten vermehrt Gewerbestrom mit Öko-Option an.

Gewerbestromanbieter: Gewerbestrom Öko lohnt sich?

Gewerbestrom mit der Öko-Option stammt überwiegend aus Wasser-, Windkraft und Solarenergie. Viele vertreten die Ansicht, dass Ökostrom-Tarife teurer als konventionelle Tarife sind, doch das stimmt nicht mehr. Gewerbestromanbieter, die sich auf die ökologische Stromversorgung spezialisiert haben, haben ebenfalls kostengünstige Angebote - Fragen und Vergleichen kann sich daher definitiv lohnen.

Oftmals kann der Begriff Ökostrom bzw. Öko Gewerbestrom zur Verwirrung führen. Ökostrom ist in Deutschland kein geschützter Begriff und wird daher nicht immer adäquat verwendet. Unternehmen, die auf Qualität setzen und die Umwelt tatsächlich schützen wollen, sollten bei Gewerbestromanbietern auf Qualitätssiegel achten.

Labels verfolgen das Ziel, dass ein Ökostromtarif tatsächlich nachhaltig ist. Gewerbestromanbieter, die einen Ökostrom-Gütesiegel erhalten wollen, müssen zunächst eine Vergabestelle mit der Prüfung beauftragen. Stellt die Prüfstelle fest, dass ein Ökostromtarif die Anforderungen erfüllt, erhält der Gewerbestromanbieter für diesen Tarif einen Ökosiegel - aber nur für einen bestimmten Zeitraum.

Bei Prüfstellen für Ökostromtarife handelt es sich um gemeinnützige Vereine - eine Gewinnerzielung ist somit verboten. Bekannte Vereine, die Ökosiegel vergeben, sind unter anderem Energievision (Siegel Ok-Power) oder Verein Grüner Strom Label.

  • Ökostrom Gütesiegel
  • Grüner-Strom-Label
  • Ok-Power-Label
  • Renewable Plus
  • TÜV Nord Cert GmbH
  • TÜV Süd AG

Gewerbestromanbieter: Günstiger Gewerbestrom

  Gewerbestrom ist in der Regel günstiger als Strom für Privathaushalte. Das hat damit zu tun, dass Unternehmen deutlich mehr Strom beziehen und größere Abnahmemengen führen zu geringeren Preisen.

  Unternehmen der Industrie können außerdem von gesetzlichen Entlastungsregelungen profitieren. Entlastungen seitens des Staates führen zu mehr internationaler Wettbewerbsfähigkeit. Je nach Voraussetzungen des Unternehmens entfallen die Stromsteuer oder die Netzentgelte komplett.

  Gewerbebetrieben, die auf der Suche nach einem Gewerbestromanbieter sind, stehen unterschiedliche Optionen zur Auswahl. Es besteht die Möglichkeit, ein Online Vergleichsportal zu nutzen und auf diese Weise einen passenden Gewerbestromtarif zu bestimmen. Die Schwierigkeit liegt darin, alle relevanten Filtereinstellungen richtig vorzunehmen.

  Außerdem können einzelne Gewerbestromanbieter direkt kontaktiert werden. Hier besteht die Möglichkeit, eine persönliche Beratung in Anspruch zu nehmen oder den hauseigenen Online Tarifrechner zu nutzen. Auf Wunsch können unsere Energieexperten von Energiemarie Ihnen ebenfalls unter die Arme greifen. Unsere kostenlose Servicenummer 0891 20840 871 erreichen Sie von Montag bis Freitag von 8.00 bis 19.00 Uhr.

Aktualisiert am