Alles zur Zentralheizung ‚Äď Kosten, Typen und Heizperiode

Aktualisiert am
Min. Lesezeit
Zentralheizung umrahmt von blauen Rohren

Zentralheizungen sind oft in Mehrfamilienhäusern auffindbar, aber auch in Einfamilienhäusern ist dieses Heizsystem installiert und sehr beliebt. Eine Zentralheizung kann mit verschiedenen Energieträgern betrieben werden. Am häufigsten wird Gas angewendet, um das Wasser, welches die Heizkörper erwärmt, zu heizen. Immer populärer wird die Kombination von erneuerbaren Energiequellen. Was ist eine Zentralheizung und wie funktioniert diese? Wir erklären Ihnen, welche Kosten bei Einbau und Gebrauch auf Sie zukommen können.

Energieanbieter
Energieanbieter

HOHE ENERGIEPREISE? SPARPOTENZIAL NUTZENūüíįūüí°

Jetzt den besten Tarif finden und Kosten sparen ‚Äď mit Hilfe unserer Energiemarie Energieexpert/innen.

‚≠ź‚≠ź‚≠ź‚≠ź‚≠ź4.6/5 - Unsere Kunden sch√§tzen uns

HOHE ENERGIEPREISE? SPARPOTENZIAL NUTZEN!ūüíįūüí°

Den besten Tarif finden und Kosten sparen ‚Äď mit Hilfe unserer Energieexpert/innen.
Jetzt kostenlos und unverbindlich anrufen!

‚≠ź‚≠ź‚≠ź‚≠ź‚≠ź4.6/5 - Unsere Kunden sch√§tzen uns

Need help?
Energieanbieter
Energieanbieter

MIT UNSEREM TARIFRECHNER G√úNSTIG STROM ANMELDEN ‚ö°

‚úĒ Stromanbietervergleich, Tarifauswahl und Anmeldung mit unserem Tarifrechner!

Was ist eine Zentralheizung & was ist die Zentralheizung Definition?

Eine Zentralheizung, auch Sammelheizung genannt, ist ein Heizsystem, welches ein ganzes Geb√§ude mit W√§rme versorgt. Es ist daher eine gro√üe Anlage mit ausreichender Leistung, um mehrere Wohneinheiten gleichzeitig zu heizen. Die Zentralheizung kann au√üerdem die Warmwasserversorgung f√ľr das gesamte Geb√§ude √ľbernehmen. Damit die W√§rme zuverl√§ssig verteilt wird, ist ein komplexes Rohr- und Regelungssystem notwendig.

Eine Zentralheizung "sammelt" nicht nur Wärme, sondern auch Vorteile. Daher ist es nicht verwunderlich, dass es die am häufigsten verwendete Heizungsart in Mitteleuropa ist. Wärme transportiert sich schneller und einfacher durch Rohrsysteme, weshalb diese Art Heizung im Vergleich einen höheren Wirkungsgrad als einzelne Heizkörper hat.

Wie funktioniert eine Zentralheizung?

Wie auch bei anderen Heizsystemen erzeugt eine Zentralheizung W√§rme meistens durch einen √Ėl-, Holz- oder Gaskessel. Heutzutage werden jedoch Zentralheizungen auch durch alternative Energietr√§ger betrieben. So kommen beispielsweise Solarthermieanlagen, Solaranlagen oder W√§rmepumpen zum Einsatz, um so auch die Umwelt zu schonen.

Generell funktioniert eine Zentralheizung wie eine herk√∂mmliche Gas- oder √Ėlheizung, ist jedoch weitaus gr√∂√üer. Obwohl normalerweise ein Kessel im Keller eingebaut wird, kann man die Zentralheizung alternativ mit einer W√§rmequelle weit entfernt des Geb√§udes betreiben: Dies wird Fernw√§rme genannt. So funktioniert eine wasserf√ľhrende Zentralheizung:

  1. Wasser wird in einem Heizkessel erw√§rmt. Neben den beiden Klassikern, dem Gasheizkessel und dem √Ėlheizkessel, haben sich in den letzten Jahren auch Feststoffe wie Holz und Pellets auf dem Markt durchgesetzt. Diese k√∂nnen in Kombination mit √Ėl oder Gas in modernen Zentralheizungen zum Einsatz kommen.
  2. Das hei√üe Wasser wird von einer Umw√§lzpumpe in das Rohrsystem verteilt. Durch das Rohrsystem wird das Wasser nun in die einzelnen Heizk√∂rper transportiert. Dieser Vorgang, der Weg vom Heizkessel bis zu den Heizk√∂rpern, nennt man Vorlauf. Die Vorlauftemperatur, die zur gew√ľnschten Heizleistung ben√∂tigt wird, wird durch eine Regeltechnik gesteuert.
  3. Sobald das heiße Wasser beim Heizkörper angelangt ist, kann durch ein Thermostatventil die Wärmeabgabe geregelt werden, in dem bestimmt wird, wie viel Wasser den Heizkörper durchströmen soll.
  4. Wenn das Wasser die W√§rme abgegeben hat, flie√üt es wieder durch die Rohrsysteme zur√ľck bis zum Heizkessel. Dieser letzter Schritt der Zentralheizung wird R√ľcklauf genannt.
Infografik zum Heizungskreislauf der Zentralheizung

Mit dem Einsatz von Raumtemperaturf√ľhlern kann die Thermostat-Steuerung automatisiert werden. Hierdurch werden die Ventile der Zentralheizung automatisch ge√∂ffnet oder geschlossen, wenn die gew√ľnschte Raumtemperatur unter- oder √ľberschritten wird. Weitere Tipps, damit Sie Heizkosten sparen k√∂nnen, finden Sie in unserem Artikel: Heizkosten berechnen und sparen

Vor der Heizperiode sollte man die Zentralheizung entl√ľften

Zentralheizung Handwerker in Gelb

Damit die Heizk√∂rper optimal funktionieren, solle man in regelm√§√üigen Abst√§nden die Zentralheizung entl√ľften. Dies kann eigenh√§ndig vom Hausbewohner mit einem Entl√ľftungsschl√ľssel am Entl√ľftungsventil des Heizk√∂rpers erledigt werden. Es ist empfohlen, die Heizung einmal im Jahr zu entl√ľften, idealerweise vor der Heizperiode.

Wird gewartet, bis der Heizk√∂rper anf√§ngt Ger√§usche von sich zu geben, kann sich dies negativ auf die Heizkosten auswirken. Durch regelm√§√üiges Zentralheizung Entl√ľften kann bis zu 15 % des Energieverbrauchs gesenkt werden.

Die verschiedenen Typen

Zentralheizungen k√∂nnen in einer Vielfalt von Heizungsk√∂rpern angewendet werden: vom herk√∂mmlichen Heizk√∂rper bis hin zu Wand- oder Fu√übodenheizungen. Der gr√∂√üte Unterschied in Zentralheizungen ist, welcher Brennstoff verwendet wird, um das Wasser zu erw√§rmen. Am h√§ufigsten wird, wie bereits erw√§hnt, die Zentralheizung mit Gas oder √Ėl benutzt. Im Anschluss finden Sie einen √úberblick √ľber die meistgenutzten Brennstoffe bei einer Zentralheizung.

√Ėkostrom
√Ėkostrom

ūüćÉ√Ėkostrom anmelden und Geld sparen?

√Ėkostromanbieter vergleichen und kostenlos anmelden, mit Energiemarie!

‚≠ź‚≠ź‚≠ź‚≠ź‚≠ź4.6/5 - Unsere Kunden sch√§tzen uns

ūüćÉSie wollen √Ėkostrom anmelden und Geld sparen?

Energiemarie vergleicht √Ėkostromanbieter und meldet Sie kostenlos an!

‚≠ź‚≠ź‚≠ź‚≠ź‚≠ź4.6/5 - Unsere Kunden sch√§tzen uns

Need help?
ökostrom
ökostrom

MIT UNSEREM TARIFRECHNER G√úNSTIG STROM ANMELDEN ‚ö°

‚úĒ Stromanbietervergleich, Tarifauswahl und Anmeldung mit unserem Tarifrechner!

Die verschiedenen Brennstoffe
Brennstoff Vorteile Nachteile
Zentralheizung Gas
  • Es wird kein zus√§tzlicher Raum f√ľr den Gasvorrat ben√∂tigt.
  • Dank moderner Regeltechnik sehr pr√§zise.
  • Gut mit umweltfreundlichen Energietr√§gern kombinierbar.
  • Aufgrund der aktuellen Energiepreiskrise teuer.
  • Von fossilem Brennstoff abh√§ngig.
  • Gasanschluss notwendig.
√Ėl Zentralheizung
  • Heiz√∂l kann gekauft werden, wenn es am g√ľnstigsten ist.
  • Viel Platz f√ľr einen Heiz√∂ltank muss vorhanden sein.
  • Heiz√∂l muss besonders abgesichert werden, um Lecks zu verhindern.
  • Wird ab 2026 aufgrund des Klimapakets 2030 verboten.
Pellet Zentralheizung
  • Regenerativer Rohstoff.
  • CO‚āā-Neutral.
  • Preis entwickelt sich unabh√§ngig von den Schwankungen der fossilen Brennstoffe.
  • Hohe Anschaffungskosten.
  • Ungewisse Versorgungssicherheit bei hoher Nachfrage.
  • Feinstaub wird bei Verbrennung abgegeben.
‚úÖ Hilfe zur Heizung? Energieexpert/innen helfen: 089 380 388 88

Elektro-Zentralheizung ‚Äď Wieso wir Ihnen diese nicht empfehlen k√∂nnen Eine Elektro-Zentralheizung ist aus unterschiedlichen Gr√ľnden nicht empfehlenswert. Zum einen hat die Zentralheizung Strom eine schlechte √Ėkobilanz und au√üerdem hat sie vergleichsweise sehr hohe Betriebskosten. Das einzig Gute an der Elektro-Zentralheizung ist der geringere Installationsaufwand.

Mit welchen Kosten ist zu rechnen?

Gelbes Sparschwein f√ľr die Zentralheizung Kosten

Die Anschaffungskosten einer Zentralheizung lassen sich leider nicht zu 100 % vorhersagen, denn das hängt vor allem vom gewählten Brennstoff ab. Generell spricht man von einem Prozentsatz zwischen 7,5 und 8,5 % der gesamten Baukosten des Neubaus.

Obwohl fast jeder Heizkesselhersteller Zentralheizungen anbietet, empfiehlt es sich aus verschiedenen Gr√ľnden auf bekannte Markenhersteller wie Vaillant, Junkers oder Viessmann zur√ľckzugreifen.

  • Wieso auf bekannte Marken zur√ľckgreifen?
  • Hohe Qualit√§t.
  • Langj√§hrige Ersatzteil-Versorgung.
  • Dank der weiten Verbreitung werden Sie keine Probleme vorfinden, um einen spezialisierten Heizungsinstallateur zu finden.

Ist eine Zentralheizung f√ľr Mieter/innen teuer?

Die Heizkosten einer Zentralheizung werden bis zu 50 % √ľber die Wohnfl√§che und nicht nach dem individuellen Verbrauch berechnet. Daher haben Mieter/innen weniger Einfluss auf den Verbrauch als mit einer eigenen Heizungsanlage. Als Beispiel: Verreist der/die Mieter/in einen Monat und benutzt die Mietwohnung nicht, muss er trotz Abwesenheit den Wohnfl√§chen-Anteil der Heizkosten bezahlen.

Die Zentralheizung Kosten werden von dem/r Vermieter/in in der Nebenkostenabrechnung einmal im Jahr ausgewiesen. Normalerweise zahlen Mieter und Mieterinnen eine monatliche Vorauszahlung. Anhand der j√§hrlichen Abrechnung wird dann ausgerechnet, ob der Mieter oder die Mieterin etwas nachzahlen muss oder der/die Vermieter/in etwas an diesen zur√ľckzahlen muss.

Wegen der schwankenden Energiepreise und der Heizkostenverordnung sind Zentralheizungskosten oft verwirrend und schwer zu pr√ľfen. Jedoch lohnt es sich, die Heizkostenabrechnung und auch die Nebenkosten zu pr√ľfen, da diese oft Fehler enthalten!
Lesen Sie in unserem Artikel, wie Sie Ihre Nebenkostenabrechnung genauestens unter die Lupe nehmen können.

Nebenkostenabrechnung pr√ľfen

Zentralheizung und Etagenheizung ‚Äď Was ist der Unterschied?

Viele fragen sich, was der Unterschied zwischen einer Zentralheizung und einer Etagenheizung ist. Was eine Zentralheizung oder Sammelheizung ist, haben wir zu Beginn des Artikels definiert, und eine Etagenheizung ist im Prinzip das Gleiche. Der einzige Unterschied ist, dass eine Zentralheizung das gesamte Gebäude heizt und die Etagenheizung, wie der Name bereits andeutet, nur eine Etage.

Bei einer Etagenheizung tr√§gt im Gegensatz zur Zentralheizung jeder Mieter die Kosten f√ľr die Wartung und Instandhaltung selbst. Bei der Zentralheizung werden diese Kosten auf alle Mieter verteilt. Ein weiterer Vorteil der Zentralheizung ist, dass bei Reparaturen oder Wartungen die Handwerker/innen nicht in die Wohneinheit m√ľssen, da der Heizkessel im Kellerraum ist.

√Ėkogas
√Ėkogas

Interesse an √Ėkogas?ūüĆĪ

Energiemarie hilft beim Vergleich von Angeboten. Sparen und die Umwelt sch√ľtzen!

‚≠ź‚≠ź‚≠ź‚≠ź‚≠ź4.6/5 - Unsere Kunden sch√§tzen uns

Interesse an √Ėkogas?ūüĆĪ

Energiemarie hilft beim Vergleich von Angeboten. Sparen und die Umwelt sch√ľtzen!

‚≠ź‚≠ź‚≠ź‚≠ź‚≠ź4.6/5 - Unsere Kunden sch√§tzen uns

Need help?
ökostrom
ökostrom

Interesse an √Ėkogas?ūüĆĪ

‚úĒ Gasanbietervergleich, Tarifauswahl und Anmeldung mit unserem Tarifrechner!

Ihre Fragen zur Zentralheizung geklärt

ūüĒ• Was ist eine Zentralheizung Definition?

Eine Zentralheizung, oder auch Sammelheizung, ist ein Heizsystem, das ein ganzes Gebäude mit Wärme versorgt und auch das Wasser erwärmt.

ūüĒ• Ist Zentralheizung Gas oder √Ėl?

Eine Zentralheizung kann sowohl mit √Ėl, als auch mit Gas betrieben werden. Jedoch hat √Ėl eine deutlich schlechtere CO‚āā-Bilanz und es wird empfohlen, eine √Ėlheizung auszutauschen.

ūüĒ• Ist eine Zentralheizung teuer?

Die Kosten der Zentralheizung h√§ngen vor allem von den verwendeten Brennstoffen ab. Kosten variieren zwischen 4.000 ‚ā¨ und 25.000 ‚ā¨. Genauere Informationen dazu finden Sie in unserem Kapitel "Mit welchen Kosten ist zu rechnen?"

Finden Sie den Artikel n√ľtzlich? 100% von insgesamt 16 Kundenbewertungen fanden diesen Artikel n√ľtzlich.

Die auf dieser Website erw√§hnten Dienstleistungen und Produkte repr√§sentieren lediglich eine kleine Auswahl der M√∂glichkeiten, die Ihnen zur Verf√ľgung stehen. Wir empfehlen Ihnen, selber zu recherchieren und sich gegebenenfalls beraten zu lassen, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Es kann sein, dass wir von ausgew√§hlten Partnern Provisionen f√ľr den Verkauf einiger auf dieser Website erw√§hnter Produkte und/oder Dienstleistungen erhalten. Die Nutzung unserer Website ist kostenlos, und die Provision, die wir erhalten, hat keinen Einfluss auf unsere Meinung oder die von uns bereitgestellten Informationen.