Wie hoch ist der aktuelle Gasspeicher FĂŒllstand?

Aktualisiert am
Min. Lesezeit
2 Gasspeicher stehen als Symbol fĂŒr die Gasspeicher Deutschland

Der aktuelle Gasspeicher FĂŒllstand liegt bei 95 % (Stand 02.12.23). Expert/innen sind optimistisch, dass das Gas im Winter nicht ausgehen wird. Seit dem 31. August 2022 fließt kein Gas mehr durch die Pipeline Nord Stream 1. In Deutschland war die Besorgnis um das rechtzeitige BefĂŒllen der Gasspeicher groß. Denn wenn nicht genug Gas vorhanden ist, kann bspw. auch nicht geheizt werden. Laut Bundesnetzagentur ist die Lage angespannt, doch die Gefahr einer Mangellage wird immer geringer. Alles Wissenswerte zum FĂŒllstand der Gasspeicher Deutschland erfahren Sie in diesem Artikel.

HĂ€ufig gestellte Fragen zum Gasspeicher

đŸŒĄïž Wie hoch ist der aktuelle Gasspeicher FĂŒllstand?

Der aktuelle Gasspeicher FĂŒllstand liegt am 02.12.2023 bei rund 95 %.

✔ Wie funktioniert ein Gasspeicher?

Die Gasspeicher Deutschland gleichen Schwankungen beim Gasverbrauch aus. Normalerweise sind sie im Herbst gut gefĂŒllt, damit die im Winter gestiegene Nachfrage befriedigt werden kann. Bis zu 60 % des Gasbedarfs wird an kalten Wintertagen durch gespeichertes Gas abgedeckt.

Damit Gas in Gasspeichern eingelagert werden kann, muss es zuerst gefiltert, verdichtet und unter hohem Druck in den Speicher eingeleitet werden. WĂ€hrend der Speicherung wird das Gas dann abgekĂŒhlt. Bevor das gespeicherte Gas genutzt werden kann, muss es erwĂ€rmt und getrocknet werden, da es wĂ€hrend der Speicherung Wasser einlagert. Anschließend kann das Gas ĂŒber Leitungen dahin gepumpt werden, wo es benötigt wird.

🔱 Wie viele Gasspeicher besitzt Deutschland?

Deutschland besitzt rund 40 Gasspeicher. Diese befinden sich an folgenden Standorten.

Deutschlandkarte mit Gasspeichern
 
  • Gasspeicher Bernburg
  • Staßfurt
  • Peißen
  • Allmenhausen
  • Bad LauchstĂ€dt
  • Kirchheiligen
  • Reckrod
  • Gasspeicher Stockstadt
  • HĂ€hnlein
  • HĂ€hnlein
  • Frankenthal
  • Eschenfelden
  • Sandhausen
  • Gasspeicher Fronhofen
  • Wolfersberg
  • Schmidhausen
  • Inzenham
  • Bierwang
  • Breitbrunn
  • Rönne
  • Gasspeicher Etzel
  • Krummhörn
  • Jemgun
  • NĂŒttermoor
  • Huntorf
  • Harsefeld
  • Reitbrook
  • Bremen-Lesum
  • Gasspeicher Kalle
  • Uelsen
  • Epe
  • Xanten
  • Rehden
  • Gasspeicher Empelde
  • Kraak
  • Peckensen
  • RĂŒdersdorf

Gasspeicher FĂŒllstand aktuell

Ein Gasspeicher

Im Zuge der reduzierten russischen Gaslieferungen musste die Bundesregierung wĂ€hrend der Gaskrise bisher versuchen, die deutschen Gasspeicher FĂŒllstĂ€nde mit Gas aus anderen LĂ€ndern zu erhöhen. Denn Stand MĂ€rz 2024 fließt durch die russische Pipeline Nord Stream 1 gar kein Gas in die deutschen Gasspeicher.

Angst bestand vor allem dahingehend, dass das Gas im Winter 2022/2023 womöglich nicht ausreicht. WĂŒrde Deutschland im Winter das Gas ausgehen, hĂ€tte dies womöglich gravierende Folgen fĂŒr Privathaushalte und Wirtschaft.

Stand Dezember 2023 sind die Gasspeicher zu 95 % gefĂŒllt. Laut Berechnungen der Bundesnetzagentur wird in Deutschland keine Mangellage im Winter bei den Gasspeichern eintreten.

Energiepreiskrise
Energiepreiskrise

Der Energiemarkt entspannt sich – bleiben Sie nicht beim teuren Anbieter!

📞Jetzt kostenlos Energiemarie anrufen und von gĂŒnstigen Preisen profitieren!

⭐⭐⭐⭐⭐4.6/5 - Unsere Kunden schÀtzen uns

Der Energiemarkt entspannt sich – bleiben Sie nicht beim teuren Anbieter!

📞Jetzt kostenlos Energiemarie anrufen und von gĂŒnstigen Preisen profitieren!

⭐⭐⭐⭐⭐4.6/5 - Unsere Kunden schÀtzen uns

Need help?
Energiepreiskrise
Energiepreiskrise

MIT UNSEREM TARIFRECHNER GÜNSTIG STROM ANMELDEN ⚡

✔ Stromanbietervergleich, Tarifauswahl und Anmeldung mit unserem Tarifrechner!

Seitdem im FrĂŒhling 2022 der Gasspeicher FĂŒllstand in Deutschland extrem niedrig war (01.04.22 bei 27 %), hat sich die Bundesregierung bemĂŒht, Gas aus anderen LĂ€ndern zu beziehen. Im Zuge dessen hat sich der FĂŒllstand bis zum MĂ€rz 2024 stetig gesteigert. 

(Quelle: Bundesnetzagentur, Dezember 2023)

Deckt der Gasspeicher FĂŒllstand den Energieverbrauch?

Laut dem Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. lag der Gasverbrauch in Deutschland 2022 bei rund 866 Milliarden Kilowattstunden und war damit um 15 % geringer als im Jahr 2021 mit 1,016 Milliarden Kilowattstunden. Im Vergleich zum Jahr 2020 war der Verbrauch im Jahr 2021 knapp 5,3 % mehr. Das meiste Erdgas wird vor allem im Dezember und Januar verbraucht, wĂ€hrend Juli und August die sparsamsten Monate sind, in denen demnach der Gasspeicher FĂŒllstand steigen sollte.

Theoretisch fassen die Gasspeicher Deutschlands eine Gesamtmenge von bis zu 23 Milliarden Kubikmetern Gas. Damit liegt Deutschland weltweit sogar auf Platz 4 der SpeicherkapazitĂ€ten fĂŒr Gas.

Bei dem aktuellen Gasspeicher FĂŒllstand sollte Deutschland in der Lage sein, 2 bis 3 Monate von den Gasreserven heizen zu können. Expert/innen sind optimistisch, dass das Gas im Winter nicht ausgehen wird.

Strom und Gas anmelden
Strom und Gas anmelden

STROM ODER GAS ANMELDEN UND SPAREN – WIE GEHT DAS?

✅Keine Sorge, unsere Energiemarie Energieexpert/innen finden garantiert den gĂŒnstigsten Tarif!

⭐⭐⭐⭐⭐4.6/5 - Unsere Kunden schÀtzen uns

STROM ODER GAS ANMELDEN UND SPAREN – WIE GEHT DAS?

✅Keine Sorge, unsere Energiemarie Energieexpert/innen finden garantiert den gĂŒnstigsten Tarif!

⭐⭐⭐⭐⭐4.6/5 - Unsere Kunden schÀtzen uns

Need help?
Strom und Gas anmelden
Strom und Gas anmelden

MIT UNSEREM TARIFRECHNER GÜNSTIG STROM ANMELDEN ⚡

✔ Stromanbietervergleich, Tarifauswahl und Anmeldung mit unserem Tarifrechner!

Der Gasspeicher Rehden FĂŒllstand bereitete Sorge

Deutschlands grĂ¶ĂŸter und wichtigster Gasspeicher liegt in Rehden im Landkreis Diepholz. Der Gasspeicher Rehden zĂ€hlt als einer der grĂ¶ĂŸten Porenspeicher Europas. Anfang 2022 wurde er zum Symbol fĂŒr die AbhĂ€ngigkeit Deutschlands von russischem Gas, denn der Gasspeicher FĂŒllstand war nach dem Winter 2021/2022 mit etwa 0,5 % dramatisch niedrig. Die Betreibergesellschaft Gazprom Germania hatte den Gasspeicher nach der Heizperiode nicht auffĂŒllen lassen.

Nachdem dann zu Beginn des Jahres 2022 der Krieg zwischen Russland und der Ukraine ausbrach, wurde klar, dass die NichtbefĂŒllung des Gasspeichers Rehden Teil des russischen Plans war, Energie als Druckmittel einzusetzen. Deswegen wurde das Gazprom Germania im April unter Treuhand der Bundesnetzagentur gestellt, um den Gasspeicher Rheden FĂŒllstand möglichst schnell steigern zu können.

Der Gasspeicher Rehden wurde somit seit Mai wieder befĂŒllt, lange Zeit jedoch zu langsam. Das eigentliche Ziel, ihn bis November zu 95 % zu befĂŒllen, wurde leicht verfehlt, da ĂŒber lange Zeit das FĂŒllpotenzial nicht vollstĂ€ndig ausgenutzt wurde. Trotzdem ist man seit dem FĂŒllstand von 0,5 % weit gekommen. Im August betrug der Gasspeicher FĂŒllstand bereits 60 % und Anfang November schon 91,4 %.

Laut der Bundesnetzagentur betrÀgt der Gasspeicher heute insgesamt 95 % (stand 02.12.23).

Warum war der Gasspeicher FĂŒllstand 2022 so niedrig?

Anfang des Jahres 2022 war der Gasspeicher FĂŒllstand in Deutschland besonders niedrig. Hintergrund dafĂŒr, ist, dass die Gazprom-Tochter Astora ihre deutschen Speicher seit dem Sommer 2021 kaum hat befĂŒllen lassen. Der grĂ¶ĂŸte deutsche Gasspeicher, der im niederlĂ€ndischen Rehden liegt, war Anfang 2022 quasi leer. 

Es wurde davon ausgegangen, dass selbst bei einem Gasspeicher FĂŒllstand von 95 % durch die gedrosselten Gaslieferungen im Winter eine Unterversorgung entstehen kann, weswegen Verbraucher auch schon im Vorfeld zum Gas Sparen aufgerufen wurden. Außerdem sollte die Industrie im Winter unverbrauchtes Gas ĂŒber eine neue Plattform weiterverkaufen können, um eventuelle VersorgungslĂŒcken zu schließen.

Neben der Gefahr, dass die Gasspeicher im Winter aufgebraucht werden, sahen sich Verbraucher schon das ganze Jahr ĂŒber mit extrem hohen Gaspreisen konfrontiert. Aufgrund der reduzierten Lieferungen befinden sich die Gaspreise aktuell immer noch auf einem sehr hohen Niveau. Eine Änderung bei den gestiegenen Preisen ist vorerst nicht in Sicht. Das hat bereits dazu gefĂŒhrt, dass einige Verbraucher sich nach Alternativen zur Gasheizung umsehen. In vielen BaumĂ€rkten waren bereits im Sommer 2022 z. B. HeizlĂŒfter und Konvektoren ausverkauft.

Mit welchem Gas wird der Gasspeicher FĂŒllstand Deutschland aufgefĂŒllt?

Deutschland ist bei der FĂŒllung seiner Gasspeicher extrem von anderen LĂ€ndern abhĂ€ngig. Ca. 94 % des benötigten Gases stammt aus Importen (Quelle: Forschungszentrum JĂŒlich, 2022). Von diesen Importen stammten vor der Lieferreduzierung noch ĂŒber 53 % aus Russland, Deutschlands wichtigstem Gaslieferanten. Danach folgten Norwegen mit 34,8 % und die Niederlande mit etwa 22,4 %.

Seit dem 31.08.2022 liefert die Pipeline Nord Stream 1 kein Gas mehr fĂŒr deutsche Gasspeicher. Hintergrund fĂŒr die reduzierte Lieferung des russischen Energiekonzerns Gazproms ist laut eigener Aussage der Defekt einer Turbine. Laut Aussagen des Turbinenherstellers sollte sich der genannte Defekt eigentlich weder auf die FunktionsfĂ€higkeit, noch auf die Sicherheit der Pipeline auswirken.

Russland beruft sich somit bei den gestoppten Lieferungen vor allem auf technische Probleme. FĂŒr die Bundesregierung ist allerdings klar, dass dies ein Vorwand ist und die Reduzierung der Gaslieferung vor allem politische GrĂŒnde hat. So gesehen ist man gezwungen, sich bei der FĂŒllung der Gasspeicher nach Alternativen umzusehen.

Eine blaue Gasflamme

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck hĂ€lt es fĂŒr unrealistisch, dass Russland in KĂŒrze wieder Gas durch Nord Stream 1 an unsere Gasspeicher liefern wird. Möchte man in Zukunft unabhĂ€ngiger von Russland werden, mĂŒssten verschiedene Maßnahmen ergriffen werden. Mehr Gas muss in die Gasspeicher eingespeist werden und es muss stĂ€rker auf FlĂŒssiggas zurĂŒckgegriffen werden. Daneben spielen vor allem die UmrĂŒstung von Gasheizung auf WĂ€rmepumpen und der Ausbau erneuerbarer Energien eine Rolle.

WofĂŒr wird in Deutschland am meisten Erdgas benötigt?

Eine Unterversorgung mit Gas wĂŒrde vor allem Industrie und Haushalte in Deutschland treffen. In der Summe werden zwei Drittel des gesamten in Deutschland genutzten Gases fĂŒr das Heizen der Haushalte sowie die Industrie genutzt. Sollte es zu einem Mangel an Gas kommen, werden Privatpersonen jedoch durch den Notfallplan Gas besonders geschĂŒtzt.

(Quelle: Die Energieversorgung 2021 – Jahresbericht, BDEW, 2022)

Energietipps

In unseren Energietipps finden Sie alles wissenswerte zu Strom & Gas.