Konvektorheizung: Was ist das und lohnt es sich?

Aktualisiert am
Min. Lesezeit
Konvektorheizung

Die Konvektorheizung ist eine bewährte Alternative zum schnellen Aufheizen von Räumen. Außerdem sind Konvektor Heizkörper vor allem als Ergänzungsheizung vielfältig einsetzbar. Da Konvektorheizungen Strom zum Aufheizen der Luft brauchen, müssen Sie einige Faktoren in Betracht ziehen, bevor Sie sich für diese Art der Elektroheizung entscheiden. In diesem Artikel erfahren Sie über die wichtigsten Funktionen, Merkmale und Unterschiede der Konvektorheizungen.

Was ist eine Konvektorheizung?

In der Konvektorheizung befinden sich Heizelemente, die Strom zum Inbetriebnahme brauchen. Sobald die Konfektorheizung eingeschaltet wird, beheizt sie den Raum mittels Strömungsbewegungen der erwärmten Luft (Konvektion). Konvektoren sind auch dafür bekannt, dass diese die schnellste Art unter den Direktheizungen bieten, einen Raum zu erwärmen.

Konvektorheizungen saugen kühle Raumluft im unteren Bereich des Konvektor Heizkörpers an. Dann erwärmen sie die angesaugte Luft. Die Luft steigt nach oben und verlässt somit die Konvektorheizung. Im Anschluss wird unten wieder neue Luft angesaugt. So entsteht eine Luftzirkulation, die den gesamten Raum beheizt. Das heißt, dass die Konvektorheizung eine stetige Luftbewegung bzw. Luftverteilung im Raum erzeugt.

Wichtig! Damit die Luftzirkulation der Konvektorheizung entstehen kann, muss ein gewisser Sicherheitsabstand über dem Konvektor frei bleiben.

Zusatzfunktionen der Konvektorheizung

Damit Sie mit einer Konvektorheizung so lange wie möglich heizen können, sollten Sie auf bestimmte Sicherheitsstandards achten.

  1. Der Frostschutz bietet den Vorteil, die Raumtemperatur mit einem Sensor auszumessen und den Betrieb danach zu steuern, um ein Auskühlen eines Raumes zu verhindern.
  2. Der Überhitzungsschutz sorgt dafür, dass das Gerät nicht unnötig arbeitet und zu heiß wird.

Unterschied zur Infrarotheizung

Im Gegensatz zu einer Infrarotheizung, wo Direktwärme auf die bestrahlten Flächen erzeugt wird, erwärmen Konvektorheizungen den gesamten Raum.

Luft ist wesentlich schneller erwärmt als im Raum stehende Gegenstände.

Stromleitungen
Stromleitungen

MIT GASANBIETERWECHSEL JETZT KOSTEN SPAREN!

🔍Mit Energiemarie Anbietervergleich durchführen und bis zu 1.000 € sparen!

⭐⭐⭐⭐⭐4.6/5 - Unsere Kunden schätzen uns

MIT GASANBIETERWECHSEL JETZT KOSTEN SPAREN!

🔍Mit Energiemarie Anbietervergleich durchführen und bis zu 1.000 € sparen!

⭐⭐⭐⭐⭐4.6/5 - Unsere Kunden schätzen uns
Need help?
Stromleitungen
Stromleitungen

MIT UNSEREM TARIFRECHNER GAS ANMELDEN & SPAREN 🔥

✔ Postleitzahl eingeben, Angebote vergleichen, anmelden und sparen!

Unterschied zum Heizkörper

Der größte Unterschied zu Heizkörpern wie Radiatoren besteht darin, dass Heizkörper Strahlungswärme abgeben, während Konvektoren für Konvektionswärme (Strömungsbewegungen der erwärmten Luft) sorgen.

Konvektorheizung kaufen: Verschiedene Marken im Test

Blatt Papier mit Lupe

Vom Stiftung Warentest wurde bisher kein offizieller Konvektorenheizung-Test durchgeführt und veröffentlicht. Allerdings gibt es viele Marken, die im Internet von Käufern schon mehrfach bewertet wurden. Es lohnt sich, einen Blick auf diese Bewertungen zu werfen, da dies vor Anschaffung einer Konvektorheizung als Orientierung dienen kann.

  • Einige bekannte Marken und Hersteller von Konvektorheizungen:
  • Clatronic
  • Einhell
  • Stiebel Eltron
  • Kermi
  • AEG
  • Arbonia
  • DeLonghi
  • Bosch
  • Honeywell

Die Marken in der unten stehenden Tabelle können Sie ebenfalls online oder in einem Fachhandel kaufen. Die Preise variieren sich je nach Hersteller, Leistung, Abmessung und Zusatzfunktion. Den günstigsten Konvektor erhalten Sie ab ca. ab 50 Euro, für eine etwas teurere Konvektorheizung können Sie bis zu 215 Euro rechnen.

🔥Konvektorheizung kaufen: Verschiedene Marken im Test
Marke Stiebel Eltron CNS 250 DeLonghi HCM 2030 Bosch HC 4000-20 AEG Haustechnik WKL 2005 Clatronic KH 3077 Honeywell HZ822E2
Kundenwertungen (Quelle: Amazon) 4 4,3 4 4 4 4,5
Maximale Leistung 2.500 Watt 2.000 Watt 2.000 Watt 2.000 Watt 2.000 Watt 2.000 Watt
Heizstufen stufenlos einstellbar 3 stufenlos einstellbar stufenlos einstellbar 3 3
Abmessungen in cm 89,4 x 45 x 10 cm 54 x 40 x 11 cm 75,4 x 45,1 x 9,8 cm 73,8 x 45 x 10 cm 63 x 44 x 14 cm 90,5 x 47,6 x 15,4 cm
Abmessungen in cm 89,4 x 45 x 10 cm 54 x 40 x 11 cm 75,4 x 45,1 x 9,8 cm 73,8 x 45 x 10 cm 63 x 44 x 14 cm 90,5 x 47,6 x 15,4 cm
Überhitzungsschutz / Frostschutz Ja / Ja Ja / Nein Ja / Ja Ja / Ja Ja / Ja Ja / Nein
Thermostat / Kontrollleuchte Ja / Ja Ja / Ja Ja / Nein Ja / Ja Ja / Ja Ja / Ja

Quelle: Computer Bild, Stand: Mai 2024

Konvektor Heizung: Die Vor- und Nachteile

Vorteile:

  • Die Anschaffungskosten für Konvektorheizungen sind niedrig.
  • Konvektoren können sofort Wärme erzeugen.
  • Die Wärme in den beheizten Räumen ist relativ gleichmäßig.
  • Konvektorheizungen lassen sich schnell installieren. Es wird nur ein Stromanschluss benötigt.
  • Mobile Konvektoren sind flexibel einsetzbar.

Nachteile:

  • Die erzeugte Wärme kann die Luft schnell austrocknen.
  • Bei längerem Betrieb können Konvektorheizungen die Strom- und Heizkosten erhöhen, da sie bei hoher und längerer Leistung viel Strom benötigen.
  • Konvektoren sind etwas schwer zu reinigen.
  • Der erzeugte Luftstrom kann Staub aufwirbeln. Deswegen kann eine Konvektorheizung vor allem für Allergiker (Hausstauballergie) nicht unbedingt die beste Wahl sein.
  • Das Betriebsgeräusch kann u.U. störend wirken.
  • Für die Anschaffung ist eine Nutzung von Fördergeldern möglich.

Die unterschiedlichen Arten der Konvektorheizung

  • Sie finden Konvektorheizungen in unterschiedlichen Arten:
  • Mobiler, beweglicher Konvektor oder Standkonvektor
  • Wand- oder Deckenkonvektor
  • Bodenkonvektor oder Unterflurkonvektor

Mit einem mobilen Konvektor profitieren Sie von direkter Heizungswärme. So genießen Sie die Wärme bei Bedarf. Sie können nämlich das Gerät dort einsetzen, wo sie es benötigen. Diese Geräte bieten sich für die temporäre Wärmeerzeugung an. Zusätzlich sind ihre geringen Anschaffungskosten überzeugend. Standkonvektoren sind frei stehende Konvektorheizungen. Das bedeutet, dass für ihre Nutzung keine Montage benötigt wird. Es gibt sie entweder mit Standfüßen oder mit Rollen. So können Sie sie überall im Raum platzieren.

Wand- oder Deckenkonvektoren werden an der Wand oder Decke befestigt, sind also nicht flexibel platzierbar. Sie müssen in der Nähe einer Steckdose angebracht werden.

Boden- oder Unterflurkonvektoren werden in den Fußboden installiert. In den Boden eingelassenen Konvektorheizungen erzeugen eine sogenannte “Wärmewand” vor großen Glasflächen. Die kalte Luft am Fenster gelingt durch das Gitter zuerst in den Konvektor, wo diese erwärmt wird und steigt dann im Raum wieder auf. Somit verhindern sie vor allem in den kälteren Jahreszeiten Zugluft an der Fensterfront. Für diese Art der Konvektorheizungen erfolgt die Montage durch einen Fachmann.

Es ist empfehlenswert, bei mobilen und Wandkonvektoren darauf zu achten, dass das Gerät mit einem Thermostat mit Raumtemperaturregler ausgestattet ist. Der Thermostat sorgt in dem Fall für eine individuelle Heizleistung, ohne dass zu viel Wärme im Raum produziert wird.

So nutzen Sie Konvektoren sinnvoll und sparsam

Damit Ihre Konvektorheizung nicht zum Stromfresser wird, sollten Sie für die Dauernutzung andere Heizkörper oder Heizsysteme bevorzugen.

Eine Ausnahme bilden Boden- oder Unterflurkonvektoren vor großen Glas- oder Fensterfronten. Diese können ihre Heizleistung vor den Fenstern verströmen und schneller für ein angenehmes Raumklima sorgen. Sie können damit eine bestehende Heizungsanlage, wie Fußbodenheizung bei kälter sinnvoll ergänzen.

Konvektorheizungen eignen sich bestens als Zusatzheizungen, zum Beispiel zum Beheizen kleinerer oder wenig benutzter Räume wie Gästezimmer, Keller oder Gartenhütten. Als Ergänzungsheizung sind Konvektoren auch wegen der flachen Bauart und bei einigen Modellen wegen der Mobilität geeignet. Ein weiterer Vorteil ist, dass Konvektoren den gesamten Raum relativ schnell aufheizen. Somit sind Konvektorheizungen besonders gut bei kurzfristigem Heizbedarf einsetzbar.

Wenn Sie einen Konvektor kaufen möchten, sollten Sie vor allem den Stromverbrauch im Blick haben. Wird das Gerät nämlich im Dauerbetrieb eingesetzt, können die Stromkosten deutlich steigen. Aus diesem Grund sind Konvektorheizungen nicht dazu geeignet, eine zentrale Heizung zu ersetzen.

Top Energieanbieter - Unsere Empfehlungen! ✅

Der Günstige

Über lekker

  • 🍃100 % Öko
  • Attraktive Boni
  • Preisgarantien
  • Niedriger Arbeitspreis
Jetzt anmelden
Der Flexible

Über Montana

  • Privat & Gewerbe
  • Flexible Kündigungsfrist
  • Variable Vertragslaufzeit
  • Gute Preis-Leistung
Mehr zu Montana
Der Digitale

Über Süwag

  • Preisgarantie
  • Privat & Gewerbe
  • Sofort-Bonus
  • E-Verwaltung
Mehr zu Süwag
Der Einfache

Über E wie Einfach

  • 🍃100 % Öko
  • Gute Bewertungen
  • Privat & Gewerbe
  • 12 Monate Laufzeit
Mehr zu E wie Einfach
Finden Sie den Artikel nützlich? 100% von insgesamt 9 Kundenbewertungen fanden diesen Artikel nützlich.

Die auf dieser Website erwähnten Dienstleistungen und Produkte repräsentieren lediglich eine kleine Auswahl der Möglichkeiten, die Ihnen zur Verfügung stehen. Wir empfehlen Ihnen, selber zu recherchieren und sich gegebenenfalls beraten zu lassen, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Es kann sein, dass wir von ausgewählten Partnern Provisionen für den Verkauf einiger auf dieser Website erwähnter Produkte und/oder Dienstleistungen erhalten. Die Nutzung unserer Website ist kostenlos, und die Provision, die wir erhalten, hat keinen Einfluss auf unsere Meinung oder die von uns bereitgestellten Informationen.