Steckdose
Steckdose

FRAGEN ZUM ENERGIEVERBRAUCH?‚ö°ūüĒ•

Unsere Energieexpert/innen beantworten alles zum Strom- & Gasverbrauch!

Jetzt kostenlos Energiemarie anrufen & persönlich beraten lassen!

Alternativ: Unkomplizierten Chatservice unten rechts nutzen.

FRAGEN ZUM ENERGIEVERBRAUCH?‚ö°ūüĒ•

Unsere Energieexpert/innen helfen dabei, Ihren Verbrauch zu verstehen.

Jetzt kostenlos Energiemarie anrufen und unverbindlich & persönlich beraten lassen!

Alternativ: Unkomplizierten Chatservice unten rechts nutzen.

Steckdose
Steckdose

MIT UNSEREM TARIFRECHNER G√úNSTIG STROM ANMELDEN ‚ö°

‚úĒ Stromanbietervergleich, Tarifauswahl und Anmeldung mit unserem Tarifrechner!

‚úĒ Alternativ k√∂nnen Sie auch kostenlos online ein Angebot beantragen!

Die Top 10 Stromfresser im Haushalt erkennen & Sparen!

Stromfresser im Haushalt erkennen

Elektrische Ger√§te sind in unserem Haushalt nicht mehr wegzudenken. K√ľhlschrank, Waschmaschine und Fernseher sind unsere st√§ndigen Begleiter. F√ľr diese Innovationen bezahlen wir jedoch ‚Äď √∂fter als gew√ľnscht in Form einer hohen Stromrechnung. Und dies vor allem seit Beginn der Energiekrise. Was sind die gr√∂√üten Stromfresser im Haushalt? Wie kann man Stromfresser finden, welche Sparma√ünahmen k√∂nnen ergriffen werden um den Stromverbrauch zu senken und wie k√∂nnen Stromfresser k√ľnftig vermieden werden? Alle Antworten finden Sie hier!


Energieanbieter
Energieanbieter

STROMRECHNUNG TROTZ PREISBREMSE ZU HOCH?

ūüí°Ein Stromanbietervergleich spart Kosten!

ūüí°Energieexpert/innen helfen kostenlos & schnell weiter.

ūüí°Jetzt unverbindlich Energiemarie anrufen!

STROMRECHNUNG TROTZ PREISBREMSE ZU HOCH?

ūüí°Sie wollen Ihren Energieverbrauch verstehen und Kosten senken?

ūüí°Ein Stromanbietervergleich und -wechsel kann Geld sparen! Unsere Energieexpert/innen helfen schnell weiter.

ūüí°Jetzt kostenlos und unverbindlich Energiemarie anrufen!

Energieanbieter
Energieanbieter

MIT UNSEREM TARIFRECHNER G√úNSTIG STROM ANMELDEN ‚ö°

‚úĒ Stromanbietervergleich, Tarifauswahl und Anmeldung mit unserem Tarifrechner!

‚úĒ Alternativ k√∂nnen Sie auch kostenlos online ein Angebot beantragen!

Stromfresser im Haushalt: Ihre Fragen beantwortet

⚡Welche Geräte verbrauchen viel Strom?

Viel Strom verbraucht ein Ger√§t das alt ist, das eine geringe Energieeffizienz aufweist oder das im Haushalt viel verwendet wird. Ebenfalls tragen unsere Nutzungsgewohnheiten dazu bei, dass ein Elektroger√§t (unn√∂tig) viel Strom verbraucht. Zu den Ger√§ten, die im Haushalt am meisten Strom verbrauchen, geh√∂ren: Elektrische Warmwasseraufbereitung, Elektro-Herd, K√ľhl- und Gefrierger√§te, Beleuchtung, W√§schetrockner, Waschmaschine, Geschirrsp√ľlmaschine, Heizumw√§lzpumpe und weitere Haushalts- und Multimedia-Ger√§te.

‚ö°Was kostet viel Strom?

Das h√§ngt von Ihrem Stromverbrauch (kWh) und dem aktuellen Strompreis (Cent/kWh) ab. Ihren Stromverbrauch berechnen Sie, indem Sie die Leistung Ihrer Elektroger√§te (Watt), mit der jeweiligen Nutzungszeit (Stunden) multiplizieren und dieses Resultat durch Tausend dividieren. Diesen Verbrauch k√∂nnen Sie dann mit dem Strompreis multiplizieren. Beispiel: Ein 2-Personen-Haushalt mit einem hohen Stromverbrauch von 4.200 kWh im Jahr wird bei einem Strompreis von 39,5 Cent/kWh (Stand Januar 2023) mit Kosten von bis zu 1.600 ‚ā¨ rechnen m√ľssen!

‚ö°Wie viel Stromverbrauch ist normal?

Gem√§√ü Stromspiegel f√ľr Deutschland 2021/2022 liegt der mittlere Stromverbrauch ohne elektrische Warmwasserbereitung in einem Einfamilienhaus eines 1-Personen-Haushaltes bei 2.500 kWh, der eines 2-Personen-Haushaltes bei 3.000 kWh, der eines 3-Personen-Haushaltes bei 3.700 kWh und der eines 4-Personen-Haushaltes bei 4.000 kWh. Mit elektrischer Warmwasserbereitung liegt der Verbrauch um etwa 400 kWh pro Person h√∂her.

‚ö°Was sind Stromfresser?

Stromfresser sind Geräte, die im Haushalt besonders viel Strom verbrauchen. Das können zum Beispiel alte Haushaltsgeräte sein, aber auch Geräte, die häufig verwendet werden. Sogenannte versteckte Stromfresser sind solche, bei denen wir nicht einmal denken, dass es welche sein könnten. Das ist zum Beispiel bei Geräten der Fall, die ohne Unterbruch an einer Steckdose angeschlossen sind und deshalb im Dauerbetrieb sind, obwohl wir sie nicht dauernd nutzen: PC's, elektrische Boiler etc.

Was sind Stromfresser?

Was sind Stromfresser?

Was sind Stromfresser? In der Regel wird mit dem Begriff Stromfresser ein Elektrogerät gemeint, das einen besonders hohen Stromverbrauch verursacht.

Das ist zum Beispiel bei einem alten Gerät der Fall, bei einem Gerät mit geringer Energieeffizienz oder bei einem Gerät, das im Haushalt viel verwendet wird. Oftmals gibt es im Haushalt sogar mehrere Stromfresser, die den Stromverbrauch unnötigerweise erhöhen. Die Konsequenz davon? Eine hohe Stromrechnung.

Stromverbrauch verstehen & senken

Beispiele versteckter Stromfresser

Auch versteckte Stromfresser tragen dazu bei, dass die Stromrechnung h√∂her als gew√ľnscht ausf√§llt. Versteckte Stromfresser sind Stromfresser, bei denen wir uns nicht einmal bewusst sind, dass es sich um solche handelt. Nicht selten liegt das an unseren Nutzungsgewohnheiten, die ein normales Elektroger√§t in einen versteckten Stromfresser verwandeln. Dabei handelt es sich um Ger√§te, die nicht dauernd benutzt werden aber im Dauerbetrieb sind, wie zum Beispiel:

Versteckte Stromfresser
  1. Laptops oder Fernseher, die immer an der Steckdose angeschlossen sind
  2. Der elektrische Boiler, der sich Tag und Nacht auf die eingestellte Temperatur erhitzt
  3. Smarte Haushaltsgeräte, die ständig mit dem WLAN verbunden sind.

Der Austausch von Stromfressern im Haushalt mit neueren, effizienteren Modellen und ein angepasstes Nutzungsverhalten, um versteckte Stromfresser zu vermeiden, bietet die ideale Möglichkeit, um Energie zu sparen und Kosten zu senken. Lesen Sie weiter um zu erfahren, wie Sie in einem ersten Schritt in Ihrem Haushalt Stromfresser finden können.

So können Sie Stromfresser finden

Stromfresser finden

Um Stromfresser finden zu können, nutzen Sie am besten ein Strommessgerät. Um den Stromverbrauch Ihres Elektrogerätes zu messen, stecken Sie das Strommessgerät einfach zwischen die Steckdose und Ihr Elektrogerät. Notieren Sie sich den täglichen Stromverbrauch im Verlauf einer Woche und immer zur gleichen Uhrzeit. So werden unterschiedliche Tage und Nutzungsgewohnheiten in die Berechnung einbezogen.

Falls Sie kein Strommessger√§t besitzen, k√∂nnen Sie den Stromverbrauch Ihrer Elektroger√§te auch manuell berechnen. Um den Stromverbrauch eines Elektroger√§tes zu berechnen, m√ľssen Sie lediglich die Leistung eines Ger√§tes, welche in Watt angegeben wird, mit der Nutzungszeit in Stunden multiplizieren. Dividieren Sie dann das Resultat durch Tausend, erhalten Sie den Stromverbrauch in Kilowattstunden. Alternativ k√∂nnen Sie auch unseren Verbrauchsrechner nutzen:

Energiemarie Verbrauchsrechner

Ein Beispiel: Der Stromverbrauch eines PC's mit einer Leistung von 135 Watt, der täglich vier Stunden genutzt wird, hat einen Stromverbrauch von 3.780 Wattstunden beziehungsweise 3,78 Kilowattstunden pro Woche. Auf ein Jahr hochgerechnet sind das 196.56 Kilowattstunden.

Anteil des Stromverbrauchs an der Stromrechnung berechnen Multiplizieren Sie den berechneten Stromverbrauch mit dem aktuellen Strompreis, erhalten Sie den Anteil des Gerätes an Ihrer Stromrechnung. Fällt der Betrag verhältnismässig hoch aus, handelt es sich sehrwahrscheinlich um einen Stromfresser. Alternativ können Sie die Messwerte auch mit den Verbrauchswerten neuerer Geräte vergleichen.

In der Energiekrise Stromfresser finden und 2023 sparen

Vor allem seit den starken Preiserhöhungen vieler Energieanbieter aufgrund der Energiekrise wollen viele Verbraucher/innen sparen. Denn hohe Stromrechnungen sind vorprogrammiert. Vor allem die folgenden Faktoren haben einen starken Einfluss auf die Stromrechnung:

  • Ihr pers√∂nliches Nutzungsverhalten
  • Das Alter und die Anzahl Ihrer Ger√§te
  • Die Anzahl der Personen im Haushalt
  • Die Gr√∂√üe der Wohnung bzw. des Hauses

Einige der oben genannten Faktoren können Sie nur bedingt beeinflussen. Jedoch vor allem Ihr Nutzungsverhalten und das Alter und die Anzahl der Geräte, welche Strom verbrauchen, kann von Ihnen selbst mitbestimmt werden. Vor allem Stromfresser haben einen großen Einfluss, auf Ihre Energierechnung. Finden Sie also im nachfolgenden Kapitel heraus, welche die größten Stromfresser im Haushalt sind und wie Sie auch 2023 Stromkosten sparen können.

Was sind die größten Stromfresser im Haushalt? Top 10 im Überblick

Die größten Stromfresser im Haushalt: Ein Überblick

Sie wissen nicht, mit welchem Haushaltsger√§t Sie anfangen sollen? Die gr√∂√üten Stromfresser im Haushalt sind diejenigen, die den h√∂chsten Stromverbrauch haben und damit die meisten Kosten verursachen. Normalerweise sind diese im jeden Haushalt die gleichen. Anbei erhalten Sie einen √úberblick √ľber die Top 10 Stromfresser im Haushalt.

  1. Elektrische Warmwasseraufbereitung
  2. Elektro-Herd
  3. K√ľhl- und Gefrierger√§te
  4. Beleuchtung
  5. Wäschetrockner
  6. Waschmaschine
  7. Geschirrsp√ľler
  8. Heizumwälzpumpe
  9. Haushaltsgeräte
  10. Multimedia-Geräte
Anbieter wechseln
Anbieter wechseln

PROFITIEREN SIE VON G√úNSTIGEM STROM & GAS ODER BEZAHLEN SIE ZU VIEL?

ūüí°Trotz Preisbremse gibt es Sparpotenzial!

‚úÖUnsere Energieexpert/innen vergleichen Anbieter und melden Sie beim g√ľnstigsten an.

ūüďěJetzt kostenlos und unverbindlich anrufen!

PROFITIEREN SIE VON G√úNSTIGEM STROM & GAS ODER BEZAHLEN SIE ZU VIEL?

ūüí°Trotz Preisbremse gibt es Sparpotenzial!

‚úÖUnsere Energieexpert/innen vergleichen Anbieter und melden Sie beim g√ľnstigsten an.

ūüďěJetzt kostenlos und unverbindlich anrufen!

Anbieter wechseln
Anbieter wechseln

MIT UNSEREM TARIFRECHNER G√úNSTIG STROM ANMELDEN ‚ö°

‚úĒ Stromanbietervergleich, Tarifauswahl und Anmeldung mit unserem Tarifrechner!

‚úĒ Alternativ k√∂nnen Sie auch kostenlos online ein Angebot beantragen!

Lesen Sie weiter, um als Nächstes eine genauere Erläuterung zu den häufigsten Stromfressern im Haushalt zu erhalten und welche Maßnahmen Sie ergreifen können, um den Stromverbrauch zu reduzieren.

 Stromfresser im Haushalt: Elektrische Warmwasseraufbereitung

Die elektrische Wasseraufbereitung weist mit einem Energieverbrauch von rund 1.000 kwH pro Person und Jahr nach den Heizungen den h√∂chsten Energieverbrauch im Haushalt auf. Dies kann oft Kosten von √ľber 800 ‚ā¨ im Jahr verursachen!

Um diesen Kostenfaktor einzusparen, investieren Sie wenn m√∂glich in eine Solarthermie-Anlage oder in eine W√§rmepumpe, um Ihr Wasser zu erhitzen. Die anfangs hohen Kosten zahlen sich langfristig aus, da Sie im Vergleich zur elektrischen Wasseraufbereitung j√§hrlich Kosten einsparen werden. Zudem wird die Anschaffung und Installation von Solarthermie-Anlagen und W√§rmepumpen oft staatlich wie auch von mehreren Stromversorgern finanziell unterst√ľtzt.

 Stromfresser Elektro-Herd

Wer viel kocht, verbraucht mit der Nutzung des Elektro-Herdes auch viel Strom. Rund 445 kWh des Stromverbrauchs ergeben sich in einem Drei-Personen-Haushalt durchschnittlich durch die tägliche Nutzung des Elektro-Herds. Wer sich trotzdem einen Elektro-Herd anschaffen möchte, sollte, um den Energieverbrauch zu reduzieren,...

  • ...eine Herdplatte mit Induktionstechnik ausw√§hlen
  • ...beim Kochen seine T√∂pfe immer mit einem Deckel verschlie√üen
  • ...Nachw√§rme nutzen
  • ...f√ľr Teewasser lieber den energiesparenden Wasserkocher benutzen.

Einflussfaktoren Stromverbrauch Herd

¬†Stromverbrauch K√ľhlschrank und Gefrierger√§te

Der K√ľhlschrank verbraucht etwa 330 kWh Strom pro Jahr, wobei K√ľhlschr√§nke, die √§lter als zehn Jahre alt sind, sogar drei Mal so viel Strom verbrauchen wie neuere Angebote. Nur schon deshalb lohnt es sich, alte Ger√§te zu ersetzen. Bei einem Neukauf sollten Sie nebst dem Energielabel auch auf die Gr√∂√üe Ihres K√ľhlschranks bedenken; normalerweise reicht ein K√ľhlschrank mit einem Nutzinhalt von 40 bis 70 Liter f√ľr einen Vier-Personen-Haushalt aus.

Sobald Sie einen neuen K√ľhlschrank gekauft haben, sollten Sie den alten entsorgen. Denn verwenden Sie ihn f√ľr eine Zweitnutzung wie beispielsweise im Keller, in der Garage oder im Gartenhaus, wird sich Ihr Stromverbrauch nur noch mehr erh√∂hen.

Wenn Sie bereits eine Gefriertruhe besitzen, sollten Sie keinen K√ľhlschrank mit integriertem Gefrierfach kaufen, da dieser den Stromverbrauch um 20 bis 50 % erh√∂hen kann. Obwohl Gefrierschr√§nke heutzutage energiesparend arbeiten, weisen sie einen j√§hrlichen Stromverbrauch von etwa 415 kWh auf. Um Strom zu sparen, sollten K√ľhl- und Gefrierger√§te mindestens einmal pro Jahr abgetaut und nicht in N√§he des Herdes oder der Heizung gestellt werden.

K√ľhlschrank Stromverbrauch in kWh

 Ist die Beleuchtung ein Stromfresser?

Ist die Beleuchtung ein Stromfresser?

Auch die Beleuchtung ist ein wichtiger und oft nicht beachteter Kostenfaktor in Ihrem Zuhause. F√ľr einen Drei-Personen-Haushalt fallen 330 kWh pro Jahr auf den Verbrauch der Beleuchtung zur√ľck. Dies macht acht bis zw√∂lf % des j√§hrlichen Stromverbrauchs aus. Hier finden Sie einen √úberblick zu den verschiedenen Sparma√ünahmen, die Sie im Bereich Beleuchtung vornehmen k√∂nnen:

Anwendungsbereich Sparmaßnahme
Beleuchtungsart Gl√ľhbirnen werden nur in tiefere Energieeffizientklassen eingeordnet als Energiesparlampen und LED-Lampen. So ben√∂tigen Energiesparlampen f√ľnf Mal so wenig Strom wie Gl√ľhbirnen, LED-Lampen nutzen die Energie sogar bis zu neunmal besser. Letztere k√∂nnen Sie ausserdem Dimmen und somit noch mehr Energie sparen.
Beleuchtungsweise Abschaltautomatiken: In manchen Räumen wie zum Beispiel Treppenhäusern, Garagen oder Kellern können Abschaltautomatiken Kosten reduzieren.
Lichtquellen: Um am meisten Energie zu sparen, nutzen Sie nat√ľrlich am besten Tageslicht. Falls Sie zus√§tzliches Licht ben√∂tigen, sollten Sie nur in dem Zimmer Licht einschalten, in dem Sie sich gerade aufhalten und beim Verlassen des Raumes das Licht ausschalten. Ausserdem verwenden Sie lieber eine starke Beleuchtung als mehrere, die nur schwaches Licht abgeben.
Sonstiges: Fensterdekoration wie zum Beispiel Weihnachtsschmuck vermeiden, reduzieren oder stromsparenden Raumschmuck verwenden.
Sonstiges Farbauswahl beim Wandstrich: Helle W√§nde reflektieren das Licht besser als dunkle, weshalb Sie durch einen hellen Anstrich Energie sparen k√∂nnen. Gleiches gilt f√ľr helle Lampenschirme; auch hier sollten Sie helle, reflektierende Varianten ausw√§hlen.
Lichter reinigen: Damit nichts von Ihrem Licht verloren geht, sollten Sie ab und zu Ihre Lampen abstauben und reinigen. Schalten Sie dazu die Lampen ab und warten ebenfalls, bis diese nicht mehr warm sind.
Fr√ľhlingsgef√ľhle
Fr√ľhlingsgef√ľhle

Fr√ľhlingsgef√ľhle nicht durch Stromkosten verderben lassen! ūüĆĻ

‚úĒ Jetzt Strom- und Gasanbieter wechseln & Kosten sparen!

‚úĒ Energiemarie anrufen und kostenlose Beratung erhalten!

Lassen Sie sich die Fr√ľhlingsgef√ľhle nicht durch Stromkosten verderben! ūüĆĻ

‚úĒ Jetzt Strom- und Gasanbieter wechseln & Kosten sparen!

‚úĒ Energiemarie anrufen und kostenlose Beratung erhalten!

Fr√ľhlingsgef√ľhle
Fr√ľhlingsgef√ľhle

MIT UNSEREM TARIFRECHNER G√úNSTIG STROM ANMELDEN ‚ö°

‚úĒ Stromanbietervergleich, Tarifauswahl und Anmeldung mit unserem Tarifrechner!

‚úĒ Alternativ k√∂nnen Sie auch kostenlos online ein Angebot beantragen!

 Stromfresser Wäschetrockner

Wie bei den K√ľhl- und Gefrierger√§ten gilt auch auch beim W√§schetrockner, dass ein √ľber zehn Jahre alter W√§schetrockner ausgetauscht werden sollte. Besonders bei W√§schetrocknern, die einen ungef√§hren Jahresverbrauch von 325 kWh haben, k√∂nnen Sie Ihre Stromkosten um 100 ‚ā¨ pro Jahr reduzieren.

Energie k√∂nnen Sie au√üerdem sparen, wenn Sie Ihren W√§schetrockner vor dem Gebrauch ganz f√ľllen und die Siebe des Trockners regelm√§√üig reinigen. Noch besser w√§re nat√ľrlich, wenn Sie ganz auf einen W√§schetrockner verzichten und die Kleidung im Garten oder auf dem Balkon zum Trocknen aufh√§ngen w√ľrden.

Bei dem Kauf eines W√§schetrockners sollten Sie bedenken, dass ein Kondensationstrockner zwar meist teurer ist, jedoch nur halb so viel Strom wie ein herk√∂mmlicher Trockner verbraucht. Ebenfalls energiesparend: Mit einem zus√§tlichen Feuchtigkeitsmesser schaltet sich der W√§schetrockner ab, sobald der gew√ľnschte Trocknungsgrad erreicht ist.

 Stromverbrauch Waschmaschine

Waschmaschinen verursachen durchschnittlich rund sieben % des jährlichen Stromverbrauchs (ca. 220 kWh/Jahr). Auch hier sollten Sie deshalb darauf achten, dass Sie Produkte aus der Effizienzklasse A wählen. Alternativ können Sie Ihre Waschmaschine auch an eine Solarthermie-Anlage oder Wärmepumpe anschließen. Somit sparen Sie die Energiekosten zur Aufbereitung des Warmwassers durch einen elektrisch betriebenen Warmwasserboiler ein. Folgende Dinge sollten Sie beim Wäsche waschen vermeiden, um Energie zu sparen:

  • Gro√üe W√§schetrommel: Gro√üe W√§schetrommeln (ab 7kg Beladung) sind teurer und f√ľhren oft zu teilbeladenen Waschmaschinen, was nur unn√∂tig Energie verbraucht. Gro√üe W√§schetrommeln sind deshalb meistens nur f√ľr gro√üe Haushalte sinnvoll.
  • Hoher Waschgang: Normalerweise reicht f√ľr Ihre Alltagskleidung ein 30¬įC Waschgang aus. Im Vergleich zu 60¬įC verbrauchen Sie au√üerdem nur einen Drittel der Energie.
  • Tiefer Schleudergang: In Bezug auf den Schleudergang sind 1.400 Umdrehungen pro Minute empfehlenswert, denn damit ist die W√§sche nach Ende des Waschgangs weniger feucht und kann mit nur einem Kurzprogramm im Trockner getrocknet werden.

¬†Stromfresser Geschirrsp√ľler

Heutige Geschirrsp√ľler verbrauchen durchschnittlich 245 kWh pro Jahr an Strom. Beim Kauf der Geschirrsp√ľlmaschine k√∂nnen Sie Energie sparen, wenn Sie nebst eines Ger√§tes mit niedrigem Stromverbrauch auch auf die Gr√∂√üe des Ger√§tes achten. F√ľr Haushalte ab zwei Personen werden Ger√§te mit 60 cm Baubreite empfohlen, da diese, wenn sie voll beladen werden, am effizientesten sind.

Obwohl der Strom- und Wasserverbrauch bei weniger breiten Ger√§ten h√∂her ist, sind diese in Singlehaushalten mit wenig Geschirr trotzdem sinnvoll. Der Wasserverbrauch schwankt bei den handels√ľblichen Ger√§ten zwischen neun und 18 Liter.

Beim Nutzen des Geschirrsp√ľlers nutzen Sie am besten das Eco- oder Energiesparprogramm und lassen ihn nur voll beladen laufen. Au√üerdem sollten Sie Ihr Geschirr nicht vorsp√ľlen, insbesondere nicht mit warmem Wasser. Generell gilt: Der Geschirrsp√ľler ist energiesparender als der Abwasch per Hand - besonders wenn Sie das hei√üe Wasser durchgehend in die Sp√ľle laufen lassen. Wie beim Gebrauch von Waschmaschinen bietet sich auch beim Geschirrsp√ľler an, das Warmwasser durch eine Solarthermie-Anlage oder W√§rmepumpe aufzubereiten.

 Stromfresser Heizwälzpumpe

Heizungspumpen, die älter als zehn Jahre sind, verbrauchen jährlich 520 bis 800 Kilowattstunden (kWh) Strom und setzen nur rund 10 bis 15 % der eingesetzten Energie in Pumpleistung um. Wechseln Sie deswegen wenn möglich zu neueren Heizungspumpen, denn durch einen energieeffizienten Elektromotor mit Pumpsteuerung lässt sich die Leistungsdauer regulieren, sodass oft nur noch 150 kWh pro Jahr verbraucht werden.

Auch wenn es nicht verpflichtend ist, kennzeichnet die Mehrheit der Hersteller in Deutschland Umwälzpumpen mit dem EU-Energie-Label. Nutzen Sie die Chance und achten Sie bei der Anschaffung darauf, dass Sie eine Heizungspumpe mindestens der Klasse A kaufen.

 + Haushaltsgeräte und Multimedia-Geräte

Nebst den altbekannten und auf dieser Seite ausgef√ľhrten Stromfressern sind besonders in den vergangenen Jahren neue energieintensive Haushaltsger√§te hinzugekommen, welche die Stromrechnung zus√§tzlich belasten. Hierzu z√§hlen unter anderem K√ľchen-Mixger√§te und Elektro-Zahnb√ľrsten. Letztere verbrauchen insbesondere unn√∂tig viel Strom, wenn diese permanent an die Steckdose angeschlossen bleiben. Um bei Ihren Haushaltsger√§ten Energie zu sparen, sollten Sie die Ger√§te deshalb richtig ausschalten.

Im Bereich der K√ľchenmaschinen sind Stabmixer am sparsamsten, da Sie mithilfe von Zusatzbeh√∂r andere K√ľchenmaschinen ersetzen k√∂nnen. Trotzdem verbrauchen Handmixer weniger Strom und sind gleichzeitig auch noch einfach zu benutzen. Als Stromfresser k√∂nnte man hingegen die Kompakt-K√ľchenmaschinen bezeichnen, wobei einige durchaus mit dem Verbrauchniveau von Stabmixern mithalten k√∂nnen.

Weitere Stromfresser: Haushaltsgeräte und Multimedia-Geräte

Zuletzt, aber nicht zu untersch√§tzen, sind Multimedia-Ger√§te. In den vergangenen Jahren hat sich die Zahl der Fernsehger√§te, TV-Receiver, Spielekonsolen, DVD-Player und besonders die der Computer in deutschen Haushalten mehr als verdreifacht. Projektleiterin von EcoTopTen am √Ėko-Institut Dr. Dietlinde Quack best√§tigt: Klassische Stromfresser wie K√ľhlschrank oder Waschmaschine fallen beim Gesamt-Stromverbrauch immer weniger ins Gewicht, umgekehrt steigt der Gesamt-Energieverbrauch von Medienausstattung, Unterhaltungselektronik und Computer.

Ein wichtiges Hilfsmittel, um den Strom nachhaltig zu senken, sind abschaltbare Steckerleisten, denn Multimedia-Ger√§te beziehen auch im Stand-By-Modus Strom. Zudem sollten Sie bedenken, dass mit wachsender Gr√∂√üe der LCD-Fernsehbildschirme auch der Stromverbrauch f√ľr dieses Ger√§t ansteigt. Wer also Strom sparen m√∂chte, sollte nicht unbedingt den breitesten und h√∂chsten Fernseher im Elektrofachgesch√§ft erwerben.

Schon gewusst? Der Bitcoin Stromverbrauch entspricht ungefähr 0,55 % der globalen Energieproduktion oder dem Energiebedarf eines Landes wie Schweden oder Malaysia! Mehr dazu finden Sie in unserem Artikel: Bitcoin Stromverbrauch

Stromfresser: So können Sie vermieden werden

Stromfresser vermeiden

Um potenzielle Stromfresser bei einem Neueinkauf von Elektroger√§ten zu vermeiden, sollten Sie bei der Anschaffung nicht nur auf den Preis achten, denn g√ľnstige Ger√§te zeichnen sich oft durch einen besonders hohen Stromverbrauch aus.

Achten Sie daher vor allem auf das Energielabel, das in der gesamten EU als Energieverbrauchskennzeichnung verwendet wird. Haushaltsger√§te wie Waschmaschinen, Trockner und Geschirrsp√ľler sind je nach Ihrem Energieverbrauch in verschiedene Klassen, die von A bis G reichen, eingeordnet:

Die Klasse A weist dabei auf einen niedrigen Energieverbrauch hin, w√§hrend G einen hohen Verbrauch ausweist. Um eine schnelle Orientierung zu gew√§hrleisten, werden die Klassen ebenfalls in Farben dargestellt; von Dunkelgr√ľn (= sehr gut) bis Rot (= sehr schlecht). Anbei eine exemplarische Darstellung der Energielabels. Bitte beachten Sie, dass die angegebenen Werte nicht repr√§sentativ sind.

Steckdose
Steckdose

FRAGEN ZUM ENERGIEVERBRAUCH?‚ö°ūüĒ•

Unsere Energieexpert/innen beantworten alles zum Strom- & Gasverbrauch!

Jetzt kostenlos Energiemarie anrufen & persönlich beraten lassen!

Alternativ: Unkomplizierten Chatservice unten rechts nutzen.

FRAGEN ZUM ENERGIEVERBRAUCH?‚ö°ūüĒ•

Unsere Energieexpert/innen helfen dabei, Ihren Verbrauch zu verstehen.

Jetzt kostenlos Energiemarie anrufen und unverbindlich & persönlich beraten lassen!

Alternativ: Unkomplizierten Chatservice unten rechts nutzen.

Steckdose
Steckdose

MIT UNSEREM TARIFRECHNER G√úNSTIG STROM ANMELDEN ‚ö°

‚úĒ Stromanbietervergleich, Tarifauswahl und Anmeldung mit unserem Tarifrechner!

‚úĒ Alternativ k√∂nnen Sie auch kostenlos online ein Angebot beantragen!

Aktualisiert am