Anbieter wechseln
Anbieter wechseln

ENERGIETIPPS ZU STROM & GAS

Sie haben eine Frage zu Strom oder Gas? Unsere Energieexperten helfen Ihnen gerne weiter - Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

ENERGIETIPPS ZU STROM & GAS

Sie haben eine Frage zu Strom oder Gas? Unsere Energieexperten helfen Ihnen gerne weiter - Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

Anbieter wechseln
Anbieter wechseln

ENERGIETIPPS ZU STROM & GAS

Unsere Servicezentren sind gerade geschlossen. Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr. Alternativ:

Wie Gas sparen? 30 Tipps zum Gas sparen zu Hause

Gas sparen

Wie kann man Gas sparen? Viele deutsche Haushalte heizen Wohnungen bzw. Häuser sowie Warmwasser mit Gas. Aufgrund der Energiepreiskrise und der weiterhin hohen Gaspreise zu Beginn der Heizperiode ist es wichtig wie nie, beim Verbrauch von Gas zu sparen, um die Gaskosten möglichst niedrig zu halten! In diesem Artikel stellen wir Ihnen insgesamt 30 Tipps zum Gas sparen in verschiedenen Bereichen vor. Erfahren Sie in diesem Zusammenhang alles Wissenswerte und erhalten Tipps zum Thema Gas sparen.


Wie kann man beim Heizen Gas sparen?

Daumen hoch zum Gas sparen

Gas sparen geht vor allem bei der Heizung. Durchschnittlich werden 85 % des Gasverbrauchs in deutschen Haushalten zum Heizen verwendet. Wenn Sie nun Gas – und dementsprechend auch Geld – sparen möchten, so bietet es sich an, erste Maßnahmen in Bezug auf die Heizungsanlage zu treffen.

Spartipps für die Heizung

Der erste Tipp zum Gas sparen bezieht sich auf die richtige Einstellung der Raumtemperatur. Stellen Sie das Thermostat Ihrer Heizung so ein, dass keine wertvolle Wärme verschwendet wird. Wählen Sie eine angemessene Raumtemperatur, die sich an den folgenden Temperaturen orientieren, um Gas Kosten sparen zu können.

  • Die sind die optimalen Raumtemperaturen zum Gas sparen zu Hause
  • Wohnzimmer: 20 °C bis 22 °C
  • Schlafzimmer: 15 °C bis 18 °C
  • Küchen: 16 °C bis 18 °C
  • Badezimmer: 22 °C bis 24 °C
  • Flure und Dielen: 15 °C bis 16 °C

Gas sparen Fußbodenheizung

Auch wenn Sie eine Fußbodenheizung haben, können Sie Ihre Heizkosten reduzieren. Eine wohlige Wärme und das klimafreundliche Heizen mit einer Fußbodenheizung lassen sich nämlich gut vereinen. Wie Gas sparen? Mit den folgenden Tipps zum Gas sparen bei der Fußbodenheizung lassen sich die Heizkosten in den meisten Haushalten senken.

  1. Regelmäßige Entlüftung der Fußbodenheizung durchführen (eventuell durch einen Heizungstechniker)
  2. Moderne Raumthermostate für eine effiziente Steuerung der Fußbodenheizung nutzen
  3. Wenn Sie einen Teppich wünschen, dann wählen Sie einen mit einem geringen Wärmedurchlasswiderstand
  4. Ein Grad weniger spart sechs % Heizkosten

Gas sparen mit neuer Heizung

Vertrag mit Gasflamme und Münzen, denn durch Gas sparen wird auch Geld gespart.

Ihre Zentralheizung ist in die Jahre gekommen und sollte erneuert werden? Wollen auch Sie Gas sparen mit einer neuen Heizung? Das ist eine gute Idee, denn wenn Sie in eine neue Gasheizung mit Brennwertkessel investieren, können Sie zehn bis 30 % Energie einsparen – immer abhängig von dem Alter und dem Zustand Ihres alten Heizkessels. Die Kosten für eine neue Gaszentralheizung können inklusive Einbau für ein Einfamilienhaus zwischen 9.000 und 13.000 € betragen.

Gas sparen mit neuer Heizung: Förderung für Heizungen im Rahmen der Neuregelung der Fördermittel durch das beschlossene Klimapaket gelten für Gasheizungen neue Bestimmungen. Gefördert werden seit März 2022 nur noch Gas-Hybridheizungen. Das sind Heizungen, die Gas mit erneuerbaren Energien als Wärmeträger kombinieren oder die so ausgelegt sind, dass erneuerbare Energien in naher Zukunft integriert werden können, was Gas sparen vorantreibt.
Eine Übersicht aller Förderungen finden Sie beim BAFA.

Wie kann ich in der Küche Gas sparen?

Wollen Sie mehr Gas sparen im Haushalt? Vor allem in der Küche liegt ein großes Einsparpotential vor, insbesondere was das Gas Sparen bei Warmwasser betrifft. Nicht selten wird in der Küche schließlich Warmwasser mit einer zentralen Gasheizung oder mit einer Gastherme bereitgestellt. Das warme Wasser für den Abwasch kann dabei schnell zu einem hohen Gasverbrauch führen.

  1. Töpfe und Pfannen immer nur auf die passende Herdplatte stellen
  2. Deckel auf die Töpfe setzen
  3. Mit möglichst wenig Flüssigkeit kochen
  4. Mit einem Dampfgarer kochen
  5. Den Geschirrspüler direkt an die Warmwasserleitung anschließen

Gas sparen im Bad

Auch im Badezimmer wird neben der Heizung warmes Wasser genutzt, was – wie in der Küche – zu einem erheblichen Einsparpotenzial führt. Wenn Sie die folgenden Tipps zum Gas sparen im Bad beherzigen, werden Sie Ihre Gaskosten so niedrig wie möglich halten können.

  1. Duschen statt Baden spart eine Menge Gas
  2. Umrüsten auf einen Sparduschkopf
  3. Kleine Vorgänge (wie z.B. das Händewaschen oder Rasieren) können auch mit kaltem Wasser erfolgen
  4. Die Heizung möglichst herunterregeln
  5. Stoßlüften im Badezimmer

Weitere Tipps zum Gas sparen

goldenes Sparschwein

Wenn Sie die erwähnten Tipps bereits umsetzen, können Sie mit zusätzlichen Maßnahmen noch mehr Gas sparen im Haushalt. Durch diese einfachen Ideen zum Energiesparen halten Sie Ihren Gasverbrauch und die damit verbundenen Energiekosten so niedrig wie möglich.

  1. Stoßlüften und gleichzeitig die Heizung herunterregeln
  2. Fenster und Türen abdichten
  3. Zimmertüren geschlossen halten (insbesondere zu kühleren Räumen)
  4. Dämmung sowie Isolierung prüfen und eventuell erneuern
  5. Heizungsrohre dämmen und dadurch Gas Kosten sparen
  6. Gasanbieterwechsel, um von günstigeren Gaspreisen zu profitieren
Person, die auf Sprechblase liegt

Voraussetzung zum Gas Sparen: Kennen Sie Ihren Gasverbrauch?

orangene Flamme für den gesunkenen Gasverbrauch beim Gas sparen

Wie kann man Gas sparen? Wenn Sie Gas sparen möchten, so ist es nötig, dass Sie Ihren aktuellen Gasverbrauch kennen. Nur wer ziemlich genau weiß, wie viel Gas für die Heizung und die Warmwasseraufbereitung verbraucht wird, kann die entsprechenden Schritte einleiten und Stellschrauben drehen, um den Gasverbrauch zu senken.

Den eigenen Gasverbrauch berechnen

Blatt Papier mit Stift, um den Gasverbrauch zu berechnen zum Gas sparen.

Sie können den Energieverbrauch Ihrer Gasheizung berechnen, indem Sie zunächst den Erdgasverbrauch bei sich zu Hause feststellen. Das ist der erste Schritt zum Gas Sparen. Sie können den Verbrauch einfach herausfinden, indem Sie Ihren Gaszähler in regelmäßigen Abständen ablesen und den Zählerstand notieren.

Kubikmeter in Kilowattstunden umrechnen Da die Angabe des Zählerstands beim Gaszähler in Kubikmeter ist, müssen Sie sie für die Berechnung des Gasverbrauchs in Kilowattstunden umrechnen. Dies können Sie mit unserem Gasumrechner oder mit einer einfachen Formel machen: Gasverbrauch Kubikmeter x Brennwert x Zustandszahl = Gasverbrauch kWh. Alle Informationen zum Brennwert und der Zustandszahl finden Sie auf Ihrer Gasrechnung.

Rechnen Sie Ihren Gasverbrauch von m³ in kWh um
kWh/m³
 

Nach der Gasumrechnung müssen Sie das Resultat nur noch mit Ihrer Wohnfläche multiplizieren und Sie erhalten den durchschnittlichen Jahresverbrauch in kWh/m² als ersten Schritt beim Gas sparen. Wenn Sie Ihre Heizung nicht für die Warmwasseraufbereitung verwenden, so müssen Sie beim berechneten Gasverbrauch noch 1.000 kWh pro Jahr und pro Person abziehen. Im Folgenden sehen Sie ein Rechenbeispiel:

Gasverbrauch Einfamilienhaus = Wohnfläche (m²) x durchschnittlicher Jahresverbrauch (kWh/m²)
Beispiel mit Warmwasser: 140 m² x 160 kWh/m² = 22.400 kWh (2 Personen)
Beispiel ohne Warmwasser: 140 m² x 140 kWh/m² = 19.600 kWh (2 Personen)

PraktischWeitere Informationen zur Berechnung Ihres Gas- und Energieverbrauches finden Sie in unserem ausführlichen Artikel: Durchschnittswerte und Formeln.

Wissen Sie Ihren Energieverbrauch? Möchten Sie Ihren Strom- und Gasverbrauch bestimmen, um Kosten zu sparen? Erfahren Sie in nur zwei Minuten Ihren jährlichen Energieverbrauch mit unserem Verbrauchsrechner!
Verbrauchsrechner

Durchschnittlicher Gasverbrauch in Deutschland

Damit Sie die Ergebnisse Ihres persönlichen Gasverbrauchs besser einschätzen können, werfen Sie am besten einen Blick auf die folgenden durchschnittlichen Werte für den Gasverbrauch in Deutschland. Auf diese Weise wird Ihr persönliches Potenzial zum Gas sparen und den damit verbundenen Gaskosten anschaulicher.

Durchschnittlicher Gasverbrauch in Deutschland in kWh pro Jahr
🏠 Wohnfläche 🔥 Durchschnittlicher Gasverbrauch:
Heizen
🔥 Durchschnittlicher Gasverbrauch:
Heizen & Warmwasser
40 m² 5.600 6.400
60 m² 8.400 9.600
80 m² 11.200 12.800
100 m² 14.000 16.000
120 m² 16.800 19.200
140 m² 19.600 22.400

Quelle: Durchschnittlicher Gasverbrauch in Deutschland, E.ON, 2022)

Wenn Gas in Ihrem Haushalt ausschließlich für die Heizung verwendet wird, so ist die Anzahl der im Haushalt lebenden Personen selbstverständlich nicht von Bedeutung für das Gas Sparen. Wird das Warmwasser allerdings ebenfalls mit Gas geheizt, so spielt die Anzahl der Personen durchaus eine Rolle. Durchschnittlich kann man von dem folgenden Verbrauch abhängig von der Personenanzahl ausgehen:

Durchschnittlicher Gasverbrauch für Warmwasser in kWh pro Jahr
🏠 Haushaltsgröße 🔥 Durchschnittlicher Gasverbrauch für Warmwasser
1 Person 600 bis 800
2 Personen 1.200 bis 1.600
3 Personen 1.800 bis 2.400
4 Personen 2.400 bis 3.200

Quelle: (Durchschnittlicher Gasverbrauch in Deutschland, E.ON, 2022)

Haben Sie Ihren Verbrauch mit unseren Gas sparen Tipps weitestgehend reduziert, aber ärgern Sie sich noch immer über hohe Gaskosten? In diesem Fall ziehen Sie am besten auch einen Tarifwechsel oder Gasanbieterwechsel in Erwägung. Nutzen Sie zum Beispiel den freundlichen sowie kompetenten Wechselservice von Energiemarie, um Strom und Gas sparen zu können. Hier hilft man Ihnen, den für Sie persönlich günstigsten Gastarif (oder auch Stromtarif) zu finden.

Warum sollte man überhaupt Gas sparen?

nach oben zeigender Pfeil, der das Gas Sparen symbolisiert

Gas sparen ist so wichtig wie nie. Aufgrund der Energiepreiskrise und der Gaspreisentwicklung in jüngster Zeit sind die Gaskosten Stand November 2022 so hoch, wie selten zuvor. Da viele Haushalte Gas für Heizwärme und Warmwasserbereitung nutzen, ist es besonders sinnvoll, sich mit den Sparpotenzialen von Gas auseinanderzusetzen, um den Gasverbrauch zu senken und beim Gaspreis zu sparen.

Neben einer persönlichen Kosteneinsparung, die mit einem geringeren Verbrauch einhergeht, hat das Gas sparen weitere Vorteile für Sie und andere: Sie schonen durch einen geringeren Gasverbrauch nämlich nicht nur Ihren eigenen Geldbeutel, sondern letzten Endes auch die Umwelt aufgrund des geringeren Ressourcenverbrauchs fossiler Brennstoffe.

Gründe zum Gas sparen: Negative Auswirkungen von Gas auf die Umwelt:

  • Gas ist ein fossiler Brennstoff und setzt beim Verbrennen klimaschädliches Kohlendioxid (CO2) frei
  • Methan ist der Hauptbestandteil von Erdgas und extrem klimaschädlich
  • Kohlendioxid (CO2) und Methan tragen erheblich zur Erderwärmung bei
Eine Sonne als Symbol für Gas sparen im Sommer.

Gas sparen Tipps für den nächsten Sommer

Obwohl Gas vor allem im Winter gebraucht wird , bedeutet das nicht, dass man nicht auch generell im Sommer aktiv werden kann. Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt, mit denen Sie auch im nächsten Sommer Gas sparen und auch auf lange Sicht Kosten einsparen können. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Gas sparen im Sommer funktioniert.

laptop

Energiemarie Wechselservice

Wir finden den passenden Energieanbieter!
🕑 Mo.-Fr. 08.00 - 19.00 Uhr
Kostenlos und unverbindlich

089 380 388 88

  • Installieren Sie einen Sparduschkopf: Je geringer Ihr Wasserverbrauch beim Duschen ist, desto weniger Wasser muss auch erhitzt werden. Das bedeutet, dass Sie beim Duschen Gas sparen können. Eine bedeutende Verbesserung in dieser Hinsicht können Sie erreichen, indem Sie Ihren alten Duschkopf durch einen Neuen ersetzen, der weniger Wasser verbraucht.
  • Duschen Sie kürzer: So schön es auch manchmal ist, morgens noch etwas verschlafen in der Dusche zu tagträumen, die Duschdauer wirkt sich maßgeblich auf den Gasverbrauch aus. Duschen spart zwar schon Energie im Vergleich zum Baden, jedoch ist die Duschdauer entscheidend. Wenn Sie also nur so lange duschen wie nötig, können Sie auch an dieser Stelle Gas sparen.
  • Dämmen Sie Ihr Eigenheim richtig: Wenn Sie Haus- oder Wohnungsbesitzer sind, lohnt es sich, auf eine gute Wärmedämmung zu achten. Denn all die Kälte, die durch schlechte Dämmung in Ihr Zuhause dringt, bleibt in den Wohnräumen. Dabei sollten Sie auch darauf achten, dass Türen und Fenster gut abgedichtet sind. Natürlich stellt eine solche Renovierung einen größeren Aufwand dar, finanziell und zeitlich. Dennoch handelt es sich dabei um eine langfristige Investition.
  • Sparen Sie Gas, indem Sie Strom sparen: Das klingt vielleicht erstmal verwirrend, ist aber leichter als gedacht. Ein gewisser Anteil des Stroms wird fast immer durch Gas erzeugt. Wenn Sie also zu Hause Strom einsparen, wird dadurch auch Gas sparen möglich.
  • Tauschen Sie das Thermostat Ihrer Heizung aus: Die Auswirkungen werden sich zwar erste in der nächsten Heizperiode bemerkbar machen, jedoch können Sie schon jetzt ein modernes Thermostat an Ihrer Heizung einrichten, um im nächsten Winter Gas zu sparen.
  • Stellen Sie Ihre Heizung auf Sommerbetrieb und entlüften Sie diese: Falls Ihre Heizung nicht über zwei getrennte Systeme funktioniert und Sie diese im Sommer nicht komplett ausschalten können, können Sie wahrscheinlich zumindest den Sommermodus einschalten, um Ihren Verbrauch zu senken. Des Weiteren sollten Sie die Heizung vor dem Beginn der nächsten Heizperiode entlüften, um ein ordnungsgemäßes Funktionieren zu gewährleisten.
Aktualisiert am