Wasserknappheit in Deutschland: Alles im Überblick

Aktualisiert am
Min. Lesezeit
Zwei leere Flaschen, ein Wasserhahn, und ein vertrockneter Wald symbolisieren die Wasserknappheit

Obwohl mehr als zwei Drittel der Erde mit Wasser bedeckt sind, beträgt der trinkbare Süßwasservorrat weltweit nur 3 % des gesamten Wasservorrats. Daher leiden viele Menschen in von Wassermangel betroffenen Regionen. Wer ist am meisten von der Wasserknappheit betroffen? Was sind die Folgen von Wasserknappheit auf Mensch und Umwelt? Wie können wir dagegen ankämpfen? Dies und mehr über die Wasserkrise weltweit und in Deutschland finden Sie in diesem Artikel.

Was bedeutet Wasserknappheit?

Blauer Wasserhahn tropft, umrahmt mit kleinen Sternen symbolisiert Wasserknappheit

Wasserknappheit beschreibt den Mangel an Trinkwasser in gewissen Gebieten auf der Welt. Nach UNESCO leben 3,6 Milliarden Menschen in Gebieten, die jährlich unter der Wasserknappheit leiden. Diese Zahl wird den Prognosen von UNESCO zufolge nur zunehmen und mehr Menschen werden in den kommenden Jahren von Trockenheit und Dürren gefährdet sein.

Das hört sich vielleicht überraschend an, wenn man bedenkt, dass mehr als zwei Drittel unserer Erde mit Wasser bedeckt sind und es jährlich weltweit Berichte von Hochwasser gibt. Die Antwort darauf liegt im Unterschied zwischen Wasserknappheit und Wassermangel. Mehr dazu können Sie im folgenden Kapitel lesen.

Ausmaß von Wasserknappheit in Zahlen
Lebenssituation Zahl
Menschen in Regionen, die ein Monat im Jahr unter Wasserknappheit leiden: 3,6 Milliarden
Menschen ohne Zugang zu sauberem Trinkwasser: 2,2 Milliarden
Menschen in Gebieten mit extremer Wasserunsicherheit: 1,42 Milliarden
Menschen ohne Grundwasserversorgung: 785 Millionen
Kinder, die täglich von der Wasserknappheit betroffen sind: 600 Millionen

(Quelle:Weltwassertag 2022: 10 Fakten über Wasser, Tim Rohde, 2022)

Unterschied zwischen Wasserknappheit und Wassermangel

Obwohl sich Wasserknappheit und Wassermangel auf Situationen beziehen, die von einem Mangel an Wasser geprägt sind, gibt es einen subtilen Unterschied. Der generelle Wassermangel beschreibt eine Situation, wo kein Wasser vorhanden ist. Wasserknappheit hingegen bezieht sich nur auf Trinkwassermangel.

Regionen, die unter Wasserknappheit leiden, könnten beispielsweise in der Nähe vom Meer sein. Trotz vorhandenem Wasser haben sie kein trinkbares Wasser, weil die Meerwasserentsalzung teuer ist und viel Energie verbraucht oder nicht vorhanden ist (Entwicklungsländer). In der nachfolgenden Tabelle zeigen wir Ihnen, welchen Effekt die Wasserknappheit auf Menschen weltweit hat:

Wie sieht es mit der Wasserknappheit in Deutschland aus?

In Deutschland trocknen Quellen, Bäche, Seen und Teiche seit Jahren langsam aus. Hunderte von deutschen Kommunen berichten jedes Jahr, dass der Wasserspiegel in den Tiefbrunnen ständig sinkt. Laut den Wissenschaftlern des Global Institute for Water Security verliert Deutschland mehr Wasser pro Jahr als die meisten anderen Länder weltweit.

Grund dafür sind die Folgen des Klimawandels: Durch die steigenden Temperaturen verdunsten große Mengen von Wasser aus Oberflächengewässer. Darüber hinaus regnet es in Deutschland während den Sommermonaten viel weniger als im letzten Jahrzehnt, was zu Trockenheit führt und verschiedene Wasserarten bedroht. Deshalb wird der Gewässerschutz in Deutschland zu einem wichtigen Thema.

Gibt es in Deutschland Dürren?

Wenn man das Wort „Dürre“ hört, denkt man normalerweise gleich an die Sahara Wüste oder die trockenen Steppen in Asien. In Realität gibt es bereits Dürren in Deutschland und sie werden immer häufiger und länger. Dürre beschreibt einen Zustand, wo weniger Wasser als von Mensch und Natur gebraucht wird, vorhanden ist. In den Sommermonaten fällt in Deutschland immer weniger Regen (10 % weniger im Jahr 2020 verglichen mit 2019): Laut der Europäischen Dürrebeobachtungstelle könnte sogar die Hälfte Europas von Dürren betroffen werden.

Wussten Sie? Eine Dürre führt dazu, dass weniger Regenwasser in die Grundwasserleitern fließt und beeinflusst somit die Grundwasserstände. Das kann bei langanhaltender Trockenheit für Wasserversorger schwierig werden, denn ungefähr zwei Drittel des Trinkwassers in Deutschland stammen aus Quell- und Grundwasser.

Wie sieht es mit einer Dürre in Deutschland in 2023 aus?

Wasserhahn tropft in ein Schild und symbolisiert Dürre Deutschland

In diesem Abschnitt vergleichen wir die Entwicklung der Trockenheit des Gesamtbodens in Deutschland zwischen den Jahren 2021 und 2022. Der Gesamtboden zeigt die Bodenfeuchte bis zu einer Tiefe von 1,80 Metern an. Die Farben bezeichnen die Stärke der Dürre: je dunkler die Farbe, desto stärker die Dürre. Sollte sich der Trend fortsetzen, könnte es in Deutschland im Sommer 2023 zu einer größeren Dürre kommen. Der Grund dafür ist der Klimawandel.

Trockenheit des Gesamtbodens in Deutschland 2021

(Quelle:UFZ-Dürremonitor/ Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung, Dr. Andreas Marx, 2022)

Trockenheit des Gesamtbodens in Deutschland 2022

(Quelle:UFZ-Dürremonitor/ Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung, Dr. Andreas Marx, 2022)

Wie kann man gegen die Wasserknappheit ankämpfen?

Machen Sie sich Sorgen um die zunehmende Wasserknappheit in Deutschland? In diesem Kapitel geben wir Ihnen hilfreiche Tipps, die helfen können, unsere Wasservorräte zu schonen und langfristig die Wasserknappheit in Deutschland zu vermeiden. Darüber hinaus helfen Ihnen diese Tipps auch, um weniger Wasser zu verbrauchen, nachhaltiger zu leben und sogar Geld zu sparen. In der nachfolgenden Liste sind Ideen aufgeführt, die Sie sofort umsetzen können:

  • Garten: Anstatt zum Gartenschlauch zu greifen, könnten Sie Ihre Wasserkannen und Kübel benutzen, um Regenwasser zu sammeln. Das Regenwasser kann später genutzt werden, um Ihre Pflanzen zu wässern.
  • Haushalt: Im Haus findet man viele Elektrogeräte, die große Mengen an Wasser verbrauchen. Hier lohnt es sich beim Kauf auf den Wasserverbrauch, insbesondere auf den der Waschmaschine und des Geschirrspülers, zu achten und eine wassersparende Option zu wählen. Der Wechsel zu einem Sparduschkopf kann Ihren Wasserverbrauch in der Dusche um 50 % reduzieren. Wasserrohrbrüche können auch unnötig Wasser verschwenden, also ist es wichtig darauf zu achten.
  • Eigenverbrauch: Wenn Sie Zeit haben, können Sie Ihren eigenen Wasserfußabdruck messen und darüber nachdenken, wo Sie vielleicht Wasser sparen können. Am einfachsten ist es, mit dem Wasserverbrauch im Haushalt anzufangen (aus der Wasserkostenaufstellung zu entnehmen) und dann auch beim Einkauf auf den virtuellen Wasserverbrauch bei der Herstellung der benutzten Produkte (Bekleidung, Lebensmittel) zu achten.
  • Ernährung: Wenn Sie motiviert sind, Ihren Wasserverbrauch noch mehr zu reduzieren, könnten Sie darauf achten, weniger Rindfleisch und Fleisch generell zu konsumieren. Eine überwiegend pflanzliche Ernährungsweise verbraucht weniger Wasser. Beispiel: Die Herstellung von 200 Gramm Rindersteak verbraucht im Durchschnitt 3.000 Liter Wasser.
  • Organisationen: Es gibt viele Organisationen, die täglich gegen die Wasserknappheit kämpfen. Wenn Sie helfen wollen, das Bewusstsein um den Kampf gegen die Wasserknappheit zu steigern, können Sie bei einer der Organisationen in der nachfolgenden Checkliste online Geld spenden.

🌍UNICEF
🌳Euronatur
Greenpeace

Was sind die Folgen von Wasserknappheit?

Die Wasserknappheit kann verschiedene wirtschaftliche und gesundheitliche Schäden anrichten. Ein Nebenprodukt der Wasserknappheit ist, dass Menschen gezwungen sind ungefiltertes Wasser zu trinken. Weltweit leiden Millionen von Menschen unter verschmutztem Wasser, denn der limitierte Wasservorrat in Regionen, die unter der Wasserknappheit leiden, ist oft mit Keimen, Bioziden, Schwermetallen und anderen Partikeln verseucht.

Wussten Sie? Jährlich sterben 3,4 Millionen Menschen wegen pathogener Bakterien im Trinkwasser.

In den nachfolgenden Unterkapiteln gehen wir den Folgen von Wasserknappheit näher auf den Grund.

Verseuchtes Wasser und Fluchtbewegungen

1️⃣Verseuchtes Wasser: Wie bereits erwähnt, sind in vielen Regionen Menschen gezwungen, verschmutztes Wasser, das oft mit Krankheitserregern kontaminiert ist, zu trinken. Diese Bakterien und Keimen können ernste Krankheiten verursachen, die eigentlich mit modernen Filtersystemen komplett vermeidbar sind.

2️⃣Fluchtbewegung: Wenn in einem bestimmten Wohngebiet Trinkwasser schwer zu finden ist, kann es zu Fluchtbewegungen kommen. Das sind Migrationen, die aus der Not entstehen, in diesem Fall wegen des Wassermangels. Migrant/innen hinterlegen oft sehr lange Strecken und die Reise kann gefährlich sein, vor allen Dingen, wenn sie durch Kriegsgebiete oder ohne Transportmittel durch unbebautes Land reisen müssen.

Krankheiten und Versorgungsmangel

3️⃣Krankheiten: Wie bereits erwähnt, kann verseuchtes Wasser Krankheiten auslösen. Darüber hinaus kann durch den mangelnden Zugang zu sauberem Wasser die Körperhygiene leiden. Das kann zu Krankheiten und Infektionen führen, die sich weiterhin durch verunreinigte Wasserquellen weiterverbreiten. Kinder sind am meisten betroffen, weil ihre Immunsysteme noch nicht vollständig ausgereift sind.

4️⃣Versorgungsmangel: Die Wasserknappheit kann dazu führen, dass Menschen in wasserarmen Gebieten ihre Erntebestände verlieren. Das kann vor allen Dingen schädlich sein, wenn die Menschen auf die Ernte angewiesen sind. Das kann sich negativ auf die örtliche Wirtschaft auswirken, weil die Menschen keine Ernte verkaufen können. Darüber hinaus kann es zu quantitativer Mangelernährung führen, was für Kinder sogar lebensgefährlich ist.

Finden Sie den Artikel nützlich? 100% von insgesamt 1 Kundenbewertungen fanden diesen Artikel nützlich.

Die auf dieser Website erwähnten Dienstleistungen und Produkte repräsentieren lediglich eine kleine Auswahl der Möglichkeiten, die Ihnen zur Verfügung stehen. Wir empfehlen Ihnen, selber zu recherchieren und sich gegebenenfalls beraten zu lassen, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Es kann sein, dass wir von ausgewählten Partnern Provisionen für den Verkauf einiger auf dieser Website erwähnter Produkte und/oder Dienstleistungen erhalten. Die Nutzung unserer Website ist kostenlos, und die Provision, die wir erhalten, hat keinen Einfluss auf unsere Meinung oder die von uns bereitgestellten Informationen.