Anmelden
Anmelden

GEWERBESTROM UND GEWERBEGAS

Energiemarie beratet Sie gerne und findet für Sie das passende Angebot.

⭐⭐⭐⭐⭐4.6/5 - Unsere Kunden schätzen uns

GEWERBESTROM UND GEWERBEGAS

Energiemarie beratet Sie gerne und findet für Sie das passende Angebot.

⭐⭐⭐⭐⭐4.6/5 - Unsere Kunden schätzen uns

Anmelden
Anmelden

MIT UNSEREM TARIFRECHNER GÜNSTIG STROM ANMELDEN ⚡

✔ Stromanbietervergleich, Tarifauswahl und Anmeldung mit unserem Tarifrechner!

Energiebeschaffung Geschäftskunden: Was Sie wissen sollten!

Aktualisiert am
Min. Lesezeit
Sparschwein mit Münzen und Blitzen

Die günstige Energiebeschaffung ist ein wichtiges Thema für den Erfolg von Unternehmen. Es geht darum, Energie zu einem bestmöglichen Preis zu beziehen, um wirtschaftlich zu arbeiten. Hier erfahren Sie Wissenswertes über verschiedene Strategien der Energiebeschaffung und wir zeigen Ihnen auch auf, wie man als Gewerbe ein passendes Energieunternehmen finden kann.

Warum ist die Energiebeschaffung Geschäftskunden ein Thema?

Gelbe Glühbirne
  • Die Beschaffung von möglichst günstiger Energie ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil für die Industrie, der nicht außer Acht gelassen werden sollte! Eine entsprechend sorgfältig geplante Energiebeschaffung, also ein strategischer Energieeinkauf von Strom und Gas, ist daher insbesondere im Bezug auf die Wirtschaftlichkeit von Unternehmen von Interesse.
  • Die Preisentwicklung auf dem Energiemarkt ist sehr komplex und daher nur schwierig vorhersehbar. Dies ist speziell für energieintensive Branchen ein wichtiges Thema. Um Energie für die Produktion und Geschäftsprozesse zu einem bestmöglichen Preis zu beziehen, gibt es entsprechend verschiedene Möglichkeiten der Energiebeschaffung für Firmen, die wir im Folgenden genau betrachten.

Was ist besonders bei der Energiebeschaffung? Beim Festpreismodell basiert der Strom- bzw. Gaspreis auf dem Preis an einem Stichtag. Bei der Energiebeschaffung Geschäftskunden wird die benötigte Energie zu verschiedenen Zeitpunkten und in Teilmengen (auch: Tranchen) über unterschiedliche Handelsplätze beschafft. Auf diese Weise kann das Risiko gestreut werden und Unternehmen können von kurzzeitigen Tiefpreisphasen profitieren.

Verschiedene Strategien der Energiebeschaffung Geschäftskunden

Geldhaufen mit Münzen

Die Ziele der strategischen Energiebeschaffung von Unternehmen sind u.a.:

  • Energiekosten zu senken und Risiken in der Versorgung zu reduzieren
  • Nachhaltigkeit
  • Planbarkeit der Kosten
  • Geringer Beschaffungsaufwand von Strom sowie Erdgas

In diesem Zusammenhang gibt es viele verschiedene Beschaffungsmodelle, die zum Einsatz kommen können. So entscheiden sich Unternehmen, die die Umwelt schonen, das eigenen Image stärken oder von Förderungen profitieren wollen, z.B. speziell für den Einkauf von:

Solche strategischen Entscheidungen gehören ebenso zu den Überlegungen, die im Rahmen der Energiebeschaffung von Firmen angestellt werden muss, wie die verschiedenen Modelle der Energiebeschaffung zur Kostenersparnis, die wir im Folgenden betrachten:

Modelle der Energiebeschaffung Geschäftskunden

Blatt Papier mit Stift

Viele Unternehmen ziehen es vor, ihre Energie zu langfristigen Festpreisen zu kaufen, um Schwankungen im Energiepreis zu umgehen und Ausgaben besser planen zu können. Wer einen sehr hohen Energiebedarf hat, verschenkt auf diese Weise jedoch große Sparpotenziale, denn durch eine intelligente Energiebeschaffung können Großabnehmer von Energie ihren Energieeinkauf optimieren und Energiekosten senken.

Unternehmen können z.B. die Strategie des börsennotierten Energieeinkaufs für ihre Energiebeschaffung wählen, um ihr Risiko zu streuen und von möglichst günstigen Preisen zu profitieren. Der börsenorientierte Energieeinkauf bietet i.d.R. zwei verschiedene Modelle:

  1. Energiebeschaffung in Tranchen: Bei diesem Modell können Sie sich günstige Strom- und Gaspreise sichern und die Preisschwankungen des Energiemarktes für Ihren wirtschaftlichen Energieeinkauf nutzen.
  2. Energiebeschaffung mit dem Kurs: Da der Energieeinkauf zum richtigen Zeitpunkt schwierig ist, können Sie bei vielen Anbietern Energie zum Börsendurchschnittspreis kaufen.

Die Energiebeschaffung Geschäftskunden im Jahr 2023

Rotes Warnungsdreieck mit weißem Ausrufezeichen

Jedes Gewerbe benötigt Energie für die Produktion von Produkten oder für die Bereitstellung von Services. Auf diese Weise wird Energie zu einem nicht unerheblichen Kostenfaktor.

Die angespannte Situation und der Fakt, dass Energiemärkte sehr volatil sind, tragen dazu bei, dass die Energiebeschaffung für Gewerbekunden äußerst komplex geworden ist und spezifische Marktkenntnisse erfordert:

  • Die Wahl eines passenden Beschaffungsmodells
  • Die Wahl des richtigen Zeitpunktes für die Energiebeschaffung können

Diverse Gewerbestromanbieter wie z.B. Uniper, Iberdrola, Vattenfall, E.ON und andere – oder unsere Expert/innen – stehen Ihnen jedoch gerne beratend zur Seite.

Der Anstieg der Beschaffungskosten

nach oben zeigender Pfeil

Der Anstieg der Beschaffungskosten für Energie im Jahr 2023 stellt für viele Unternehmen nach wie vor eine große Herausforderung dar. So können die hohen Kosten zahlreiche Unternehmen zur Geschäftsaufgabe zwingen, wenn sie es nicht schaffen, die Kosten an Die Verbraucher/innen weiterzugeben.

Auswirkungen der Beschaffungskosten in der Aluminiumindustrie

  • Zur Herstellung einer Tonne Aluminium werden ca. 15 Megawattstunden (MWh) Strom benötigt

Beschaffungskosten in der Aluminiumindustrie 2022

  • Bei einem Strompreis von 235 € je MWh wie 2022 in Deutschland entstehen 3.525 € Stromkosten für eine Tonne Aluminium
  • Auf dem Weltmarkt wird die Tonne Aluminium im Jahr 2022 für etwa 2.400 € gehandelt

Beschaffungskosten in der Aluminiumindustrie 2023

  • Bei einem Strompreis von 95 € je MWh wie 2023 in Deutschland entstehen 1.425 € Stromkosten für eine Tonne Aluminium
  • Auf dem Weltmarkt wird die Tonne Aluminium im Jahr 2023 für etwa 2.077 € geahndelt

Vor der geschilderten Herausforderung stehen v.a.

  • Verarbeitende Gewerbe
  • Energieintensive Branchen (z.B. die Stahl-, Chemie-, Papier-, Glas- oder Zementindustrie), die ihre höheren Energiekosten nicht an ihre Kunden weiterreichen können

Diese Unternehmen stehen schließlich im internationalen Wettbewerb mit Mitbewerbern, die nur einen Bruchteil der Energiekosten von Unternehmen in Deutschland zahlen müssen – wie bereits am Beispiel der Aluminiumproduktion erklärt.

Wie stark die Preise für Gewerbestrom und Gewerbegas vor allem von 2021 auf 2022 gestiegen sind, lässt sich eindrucksvoll an den folgenden Zahlen ablesen! In den Jahren zuvor gab ein nur leichte Schwankungen im Strom- und Gaspreis für Gewerbe.

Entwicklung der Gewerbestrom- und Gewerbegaspreise in Deutschland
Kalenderjahr💡 Gewerbestromkosten (im Durchschnitt)🔥 Gewerbegaskosten (im Durchschnitt)
201322,66 Cent pro kWh5,04 Cent pro kWh
201422,93 Cent pro kWh5,03 Cent pro kWh
201522,53 Cent pro kWh4,92 Cent pro kWh
201622,59 Cent pro kWh4,55 Cent pro kWh
201723,22 Cent pro kWh4,35 Cent pro kWh
201823,20 Cent pro kWh4,41 Cent pro kWh
201924,28 Cent pro kWh4,69 Cent pro kWh
202024,90 Cent pro kWh4,69 Cent pro kWh
202124,70 Cent pro kWh4,78 Cent pro kWh
202233,99 Cent pro kWh10,64 Cent pro kWh
202333,06 Cent pro kWh12,22 Cent pro kWh

Beschaffungskosten Großkunde im internationalen Vergleich

Papierflugzeug mit Person

Im internationalen Vergleich liegen die Beschaffungskosten Unternehmen für Strom und Gas hierzulande sehr hoch!

  • So zahlt die deutsche Industrie im Großhandel für die Jahre 2022 und 2023 einen Gaspreis, der achtmal höher ist als in den USA.
  • Die Strompreise für Gewerbe sind in Deutschland ebenfalls stärker angestiegen als die Strompreise weltweit.

Übrigens:In Deutschland ist der Gewerbestrom für Unternehmen im internationalen Gaspreisvergleich zwar insgesamt teuer, aber dennoch günstiger als der Haushaltsstrom für Privatpersonen. Für Gewerbestrom wird nämlich ein reduzierter Steuersatz fällig. Ferner fallen für Gewerbestrom weniger Abgaben an als für privaten Strom.

Wie finden Gewerbe ein passendes Energieunternehmen?

Person, die auf Sprechblase liegt

Wenn Sie ein Unternehmen führen, so sollten Sie nicht nur den Energieverbrauch Ihres Betriebes im Blick behalten, sondern auch insbesondere Ihren Strom- und Gastarif. Die Beschaffungskosten sind in letzter Zeit stark angestiegen, wie in diesem Artikel bereits erklärt wurde. Durch den liberalisierten Energiemarkt haben Sie jedoch die Möglichkeit, Wettbewerbsvorteile zu nutzen und insbesondere Gewerbestrom zu möglichst günstigen Stromtarifen zu beziehen.

Da die Strombeschaffungsstrategie der Energieanbieter unterschiedlich ist, können Gewerbekunden bei der Auswahl des richtigen Tarifes von attraktiven Preisunterschieden profitieren. Bei den Energieexpert/innen von Energiemarie können Sie sich z.B. im Bezug auf einen für Sie passenden Gewerbestromtarif beraten lassen. Auch als Gewerbe haben Sie natürlich die Möglichkeit, sich für grüne Ökostromtarife von Gewerbestromanbietern zu entscheiden.

Anmelden
Anmelden

GEWERBESTROM UND GEWERBEGAS

Energiemarie beratet Sie gerne und findet für Sie das passende Angebot.

⭐⭐⭐⭐⭐4.6/5 - Unsere Kunden schätzen uns

GEWERBESTROM UND GEWERBEGAS

Energiemarie beratet Sie gerne und findet für Sie das passende Angebot.

⭐⭐⭐⭐⭐4.6/5 - Unsere Kunden schätzen uns

Anmelden
Anmelden

MIT UNSEREM TARIFRECHNER GÜNSTIG STROM ANMELDEN ⚡

✔ Stromanbietervergleich, Tarifauswahl und Anmeldung mit unserem Tarifrechner!

Finden Sie den Artikel nützlich? 100% von insgesamt 11 Kundenbewertungen fanden diesen Artikel nützlich.

Die auf dieser Website erwähnten Dienstleistungen und Produkte repräsentieren lediglich eine kleine Auswahl der Möglichkeiten, die Ihnen zur Verfügung stehen. Wir empfehlen Ihnen, selber zu recherchieren und sich gegebenenfalls beraten zu lassen, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Es kann sein, dass wir von ausgewählten Partnern Provisionen für den Verkauf einiger auf dieser Website erwähnter Produkte und/oder Dienstleistungen erhalten. Die Nutzung unserer Website ist kostenlos, und die Provision, die wir erhalten, hat keinen Einfluss auf unsere Meinung oder die von uns bereitgestellten Informationen.