Ölpreisentwicklung: Prognosen & Tipps zum Heizölkauf

Aktualisiert am
Min. Lesezeit
Ölpreisentwicklung

Die Ölpreisentwicklung wird erst fallend und dann wieder steigend prognostiziert. Der derzeitige Ölpreis liegt bei etwa 1,08 € pro Liter. FĂŒr die nĂ€chsten 2 Jahre ist die Prognose: der Ölpreis wird weiter fallen. Daraufhin wird dann wieder ein Anstieg bis 2028 erwartet. Ausschlaggebend dafĂŒr werden Vorgaben der Klimapolitik und die CO2-Steuer auf Heizöl sein. Hinzukommt, dass im Zuge der Energiewende ab 2026 Ölheizungen nur noch als Hybridmodelle erlaubt sein werden. In diesem Artikel erfahren Sie mehr ĂŒber die historischen Öl- und Energiepreise.

Ölpreisentwicklung: Aktueller Ölpreis & Prognose der nĂ€chsten Jahre

Derzeit (Stand 11.12.23) liegt der Ölpreis bei etwa 108 € pro 100 Liter, sprich bei 1,08 € pro Liter. In den nĂ€chsten zwei Jahren (2024 & 2025) ist prgnostiziert: der Ölpreis wird weiter fallen, auf bis zu 71 € pro 100 Liter. Langfristig (2026 bis 2028) allerdings geht die Kursprognose von einem steigenden Ölpreis aus, auf bis zu 164 € pro 100 Liter. 

VerstĂ€rkt wird die Ölpreisentwicklung nach oben durch Vorgaben der Klimapolitik und die CO2-Steuer fĂŒr Heizöl, denn unumstritten ist, dass Ölheizungen und KlimaneutralitĂ€t nicht miteinander kombinierbar sind. So dĂŒrfen z.B. im Zuge der Energiewende ab 2026 neue Ölheizungen nur noch als Hybridmodelle eingebaut werden.

Faktoren fĂŒr die Ölpreisentwicklung

Der Preis fĂŒr Heizöl orientiert sich an verschiedenen Faktoren. Anbei ein Überblick ĂŒber die wichtigsten Faktoren, die fĂŒr die Ölpreisentwicklung verantwortlich sind:

  1. Rohölpreis, der an Rohstoffbörsen gehandelt wird
  2. US-Dollar-Kurs, da Öl in Barrel und US-Dollar gehandelt wird
  3. Transportkosten fĂŒr Öllieferungen
  4. Angebot und Nachfrage, da die Heizölpreise fallen, wenn z.B. im Sommer weniger Heizöl nachgefragt wird
  5. RohstoffhĂ€ndler, die fĂŒr den Warenfluss des Öls sorgen
  6. Knappheiten in Bezug auf die verfĂŒgbaren Erdölreserven
  7. Analysten von Banken und Ratingagenturen, die auf Ölpreise spekulieren
  8. Politische Situationen, wie der derzeitige Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine und daraus resultierende Unsicherheiten
  9. Sanktionen, die gegen Öllieferungen aus einem bestimmten Land verhĂ€ngt werden
  10. Internationale Unruhen, die Investoren und Industrie verunsichern
  11. Pandemien, wie die Corona-Pandemie
  12. Naturkatastrophen, die die Ölförderung behindern
  13. UnglĂŒcksfĂ€lle auf Bohrinseln, die die Förderung behindern
Energieanbieter
Energieanbieter

PREISERHÖHUNG? MIT ANBIETERWECHSEL SPAREN!💰

✔ Wechseln Sie jetzt zum gĂŒnstigsten Exklusivtarif – mit Hilfe von Energiemarie:

⭐⭐⭐⭐⭐4.6/5 - Unsere Kunden schÀtzen uns

PREISERHÖHUNG? MIT ANBIETERWECHSEL SPAREN!💰

✔ Wechseln Sie jetzt zum gĂŒnstigsten Exklusivtarif – mit Hilfe von Energiemarie:

⭐⭐⭐⭐⭐4.6/5 - Unsere Kunden schÀtzen uns

Need help?
Energieanbieter
Energieanbieter

MIT UNSEREM TARIFRECHNER GÜNSTIG STROM ANMELDEN ⚡

✔ Stromanbietervergleich, Tarifauswahl und Anmeldung mit unserem Tarifrechner!

Zusammenhang Rohöl - Ölpreisentwicklung

Rohöl ist ein fossiler EnergietrĂ€ger, der als Rohstoff gefördert wird. Wird vom Ölpreis gesprochen, so ist der Rohölpreis gemeint, welcher der wichtigste Indikator fĂŒr die Ölpreisentwicklung ist. Dieser Ölpreis schwankt tĂ€glich oft um mehrere % und wird an den Rohstoffbörsen ICE in London und Nymex in New York gehandelt. Gehandelt werden Futures-Kontrakte in Dollar pro Barrel (ca. 159 Liter).

Was sind Futures-Kontrakte?

Terminkontrakte oder Futures-Kontrakte sind VertrĂ€ge, die zwischen zwei Parteien zu einem festen Preis und Ablaufdatum abgeschlossen werden. Ein Produkt – in diesem Fall Öl – muss nach Vertragsabschluss zum vereinbarten Zeitpunkt und zum vereinbarten Kurs geliefert werden.

Zu den Sorten von Rohöl, die in die Ölpreisentwicklung einbezogen werden, gehören:

  • Die europĂ€ische Standardsorte Brent Crude Oil (auch: Nordseeöl).
  • Das amerikanische Standardöl Light Sweet Crude Oil (WTI, West Texas Intermediate) mit einem niedrigen Schwefelgehalt.

Die Ölpreisentwicklung und die Besteuerung von Heizöl

 
MĂŒnzeld aufgetĂŒrmt

Die Ölpreisentwicklung hĂ€ngt, wie bereits erwĂ€hnt, vom Ölpreis ab. Doch wissen Sie, aus welchen Komponenten sich dieser ĂŒberhaupt zusammensetzt?

  • Mehrwertsteuer
  • Deckungsbeitrag (Kosten fĂŒr Transport, Lagerung, gesetzliche Bevorratung, Verwaltung und Vertrieb)
  • CO2-Steuer

Die CO2-Steuer wurde anfangs 2021 eingefĂŒhrt: 

  • 2021 lag sie noch bei 25 € pro Tonne Öl
  • 2022 lag sie schon bei 30 € pro Tonne
  • 2023 wurde die Steuer nicht erhöht und liegt somit weiterhin bei 30 € pro Tonne
  • 2024 ist eine CO2-Steuer von 40 € pro Tonne geplant
  • 2025 ist eine Steuer in Höhe von 50 € pro Tonne geplant

Der Anstieg der CO2-Steuer, wie auch Änderungen der anderen Komponenten, wirken sich entsprechend auf die Ölpreisentwicklung aus.

Wie viel COÂČ verbaucht meine Heizung jĂ€hrlich?

m2
Resultat wird geladen

Aktuelle Ölpreisentwicklung: Soll ich jetzt Heizöl kaufen?

Gelbe Flamme ĂŒber Dokumenten

Viele Hausbesitzer, die ihre Immobilie mit einer Ölheizung heizen, fragen sich aufgrund der hohen Ölpreise, ob sie jetzt Heizöl kaufen oder ob sie besser noch warten sollen, bis die Preise eventuell wieder fallen.

Diese Frage ist wichtig fĂŒr Immobilien mit einer Ölheizung, denn anders als bei Strom- und Gaspreisen mĂŒssen sich Immobilienbesitzer, die mit Heizöl heizen, selbst um Nachschub zu einem bestmöglichen Preis bemĂŒhen. Je nach Einkaufspreis des Heizöls variieren die Kosten fĂŒr eine TankfĂŒllung stark.

Heizöl jetzt kaufen oder warten?

GemĂ€ĂŸ der Ölpreisentwicklung bis Oktober 2022 waren Ölpreise so hoch, dass Experten dazu geraten haben, mit einer Großbestellung von Heizöl zu warten. Sie sollten nur so viel Öl bestellen, wie Sie benötigen.

Aufgrund der weiter anhaltenden Energiepreiskrise wurde im Oktober 2022 ein neuer Rekordpreis fĂŒr Öl erreicht: 1,60 € pro Liter. Jedoch hat sich die Lage glĂŒcklicherweise seit November 2022 entspannt und Verbraucher/innen zahlen fĂŒr die Tonne Öl zwischen 1,25 € und 1,28 € (Stand Dezember 2022). GrĂŒnde fĂŒr die positive Entwicklung sind:

  • Die vollen Gasspeicher
  • Die milden Temperaturen im Herbst
  • Die geringere Nachfrage

Anbieter wechseln
Anbieter wechseln

PROFITIEREN SIE VON GÜNSTIGEM STROM & GAS!

Energiemarie hilft beim komplizierten Anbietevergleich und meldet Sie auch gerne an.

⭐⭐⭐⭐⭐4.6/5 - Unsere Kunden schÀtzen uns

PROFITIEREN SIE VON GÜNSTIGEM STROM & GAS!

Energiemarie hilft beim komplizierten Anbietevergleich und meldet Sie auch gerne an.

⭐⭐⭐⭐⭐4.6/5 - Unsere Kunden schÀtzen uns

Need help?
Anbieter wechseln
Anbieter wechseln

MIT UNSEREM TARIFRECHNER GÜNSTIG STROM ANMELDEN ⚡

✔ Stromanbietervergleich, Tarifauswahl und Anmeldung mit unserem Tarifrechner!

Spartipps bei der Heizölbestellung

  1. Wenn Ihr Heizöltank leer sein sollte, der Heizölpreis aber nicht optimal ist, lohnt es sich, kleinere Mengen Heizöl zu bestellen. Damit können Sie vorerst mit Ihrer Großbestellung warten, bis die Heizölpreise sinken.
  2. Alternativ können Sie sparen, indem Sie grĂ¶ĂŸere Mengen abnehmen, z. B., wenn Sie sich mit Ihrem Nachbarn zusammenschließen und eine Sammelbestellung fĂŒr Heizöl aufgeben. Heizöl ist gĂŒnstiger, wenn die Abnahmemenge höher ist.
  3. Vergleichen Sie Preise unterschiedlicher Heizöllieferanten, um den bestmöglichen Preis zu erzielen.
  4. Mit hochwertigem Heizöl sparen Sie langfristig. Hochwertiges Heizöl ist zwar in der Anschaffung teurer, allerdings verfĂŒgt es ĂŒber eine bessere WĂ€rmeausbeute. Hochwertiges Heizöl verbrennt fast vollstĂ€ndig und es fallen weniger Rußablagerungen an, was niedrigere Wartungs- und Reparaturkosten bedingt.

Widerrufsrecht

Wenn Sie Heizöl bestellt haben und kurz darauf die Heizölpreise stark absinken, können Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen. Innerhalb von 14 Tagen können Sie – falls Sie zu einem ungĂŒnstigen Zeitpunkt Heizöl geordert haben – von Ihrem Kauf zurĂŒcktreten. Wichtig ist, dass das Heizöl noch nicht bei Ihnen eingetroffen ist.

Die Ölpreisentwicklung 2021 und 2022

 
Gelbe Flamme

Die Durchschnittspreise fĂŒr Öl sanken bis 2020 infolge der Corona-Pandemie und der dadurch bedingten Krise zunĂ€chst, jedoch ging die Ölpreisentwicklung 2021 und 2022 wieder deutlich nach oben. Die steigenden Ölpreise begĂŒnstigen die Energiewende, da durch die steigende Ölpreisentwicklung auch ein Anreiz gesetzt wird, um auf nachhaltige Kraftstoffe sowie Biokraftstoffe umzusteigen oder die ElektromobilitĂ€t voranzutreiben.

Tipp

Wenn Sie einen Blick auf die Ölpreisentwicklung der vergangenen Jahre werfen, kann dies eine Orientierungshilfe darstellen, um die Ölpreisentwicklung aktuell einzuschĂ€tzen.

So sah die Ölpreisentwicklung 2021 aus

Brent Crude Oil ist die wichtigste Rohölsorte in Europa und West Texas Intermediate fĂŒr die USA. Die Ölpreise beider Sorten sind zwischen 2020 und 2021 stark gestiegen:

  • Der Preis fĂŒr Brent Crude Oil stieg von 2020 bis 2021 von 41,96 US-Dollar pro Barrel auf 70,68 US-Dollar an.
  • Lag der Durchschnittspreis fĂŒr ein Barrel West Texas Intermediate (WTI) im Jahr 2020 noch bei 39,16 US-Dollar, so lag er im Jahr 2021 bei deutlich höheren 67,99 US-Dollar.

2021 stiegen die Preise fĂŒr Rohöl an, da Firmen ihre ProduktionsaktivitĂ€ten nach dem Herunterfahren der Wirtschaft im Rahmen der Corona-Pandemie wieder aufnahmen. Außerdem kam es aufgrund von ausgebliebenen Investitionen in Bezug auf die Ölförderung zu Angebotsdefiziten, die die Preise weiter erhöhten.

Hintergrund zur Ölpreisentwicklung 2022

Weiter angetrieben werden die hohen Ölpreise im MĂ€rz 2022 durch den Krieg zwischen Russland und der Ukraine sowie durch die damit einhergehenden Unsicherheiten der Ölversorgung. GrĂŒnde fĂŒr den Preisanstieg sind insbesondere Verunsicherungen und Spekulationen, da die Sanktionen Deutschlands gegen Russland noch nicht beschlossen sind. Außerdem herrscht weiter eine Knappheit auf dem Ölmarkt, die die Preise in die Höhe treibt.

Deutschland bezieht etwa ein Drittel seines Öls aus Russland, weshalb sich diese Ölpreisentwicklung bemerkbar macht. Die Ölpreisentwicklung Prognose fĂŒr die nĂ€chsten Monate folgt aller Voraussicht nach diesem Trend.

  • Im MĂ€rz 2022 liegen die Preise fĂŒr ein Barrel Brent Crude Oil bei rund 91,8 US-Dollar je Barrel
  • Ein Barrel West Texas Intermediate (WTI) durchschnittlich kostet rund 87,43 US-Dollar

Wie sieht die historische Ölpreisentwicklung aus?

 
Pfeil der von links unten nach rechts oben geht

Betrachtet man die Ölpreisentwicklung 20 Jahre lang, so erkennt man, dass die Preise seit Ende 2001 stark angestiegen sind. Am 19. November 2001 betrug der Ölpreis fĂŒr ein Barrel noch 17,10 US-Dollar!

Seitdem Öl gehandelt wird, gab es einschlĂ€gige historische Momente, die den Ölpreis beeinflusst haben. Meist steigt der Ölpreis zusammen mit der Konjunktur, da entsprechend mehr Öl nachgefragt wird.

Momente, die die Ölpreisentwicklung beeinflusst haben:

  1. Anfang des 21. Jahrhunderts wird China zum zweitgrĂ¶ĂŸten Ölverbraucher der Welt.
  2. Hurrikan Katrina sorgt am 30. August 2005 durch die BeeintrĂ€chtigung der Ölförderung und Raffinierung fĂŒr steigende Ölpreise.
  3. Der weltweit steigende Verbrauch von Öl sorgt fĂŒr Preissteigerungen.
  4. Faktoren fĂŒr den Preisanstieg sind die Krise um das iranische Atomprogramm, die Unruhen und Attentate im ölreichen Irak sowie Rebellenangriffe auf Ölförderanlagen in Nigeria.
  5. 2008 sinken die Ölpreise aus Sorge vor einer NachfrageschwĂ€che aufgrund der globalen Finanzkrise.
  6. Am 11. April 2011 steigt der Rohölpreis fĂŒr das Barrel Brent Crude Oil auf 126,95 US-Dollar. GrĂŒnde fĂŒr den Anstieg sind der Arabische FrĂŒhling und die Furcht von Investoren vor einem BĂŒrgerkrieg in Libyen und einem damit verbundenen langfristigen Ausfall der Ölproduktion des Landes.
  7. Spannungen um das iranische Atomprogramm und ein von der EU verhĂ€ngtes Ölembargo sorgen am 1. MĂ€rz 2012 fĂŒr einen weiteren Anstieg des Ölpreises.
  8. 2014 und 2015 sinkt die Nachfrage nach Öl. Außerdem beginnen die USA mit der Gewinnung von Erdöl durch Fracking, was die Preise fallen lĂ€sst.
  9. 2020 sinkt der Ölpreis aufgrund der Corona-Pandemie und der in diesem Zusammenhang heruntergefahrenen Wirtschaft.
  10. Ölpreisentwicklung 2021 und 2022: Die Preise fĂŒr Öl steigen stark an.
Finden Sie den Artikel nĂŒtzlich? 100% von insgesamt 1 Kundenbewertungen fanden diesen Artikel nĂŒtzlich.

Die auf dieser Website erwĂ€hnten Dienstleistungen und Produkte reprĂ€sentieren lediglich eine kleine Auswahl der Möglichkeiten, die Ihnen zur VerfĂŒgung stehen. Wir empfehlen Ihnen, selber zu recherchieren und sich gegebenenfalls beraten zu lassen, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Es kann sein, dass wir von ausgewĂ€hlten Partnern Provisionen fĂŒr den Verkauf einiger auf dieser Website erwĂ€hnter Produkte und/oder Dienstleistungen erhalten. Die Nutzung unserer Website ist kostenlos, und die Provision, die wir erhalten, hat keinen Einfluss auf unsere Meinung oder die von uns bereitgestellten Informationen.