Anbieter wechseln
Anbieter wechseln

SENKEN SIE IHRE ENERGIEKOSTEN

Unsere Servicezentren sind gerade geschlossen. Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr. Alternativ:

Den Grundversorger Strom herausfinden: Los geht's!

Grundversorgung und Grundversorger Strom

Wer in Deutschland den Wohnort wechselt, wird durch den erstmaligen Verbrauch von Energie an der neuen Adresse automatisch mit der Grundversorgung Strom angemeldet. Doch was ist die Grundversorgung genau und wer ist mein Grundversorger? Im Folgenden erfahren Sie, was hinter dem Begriff Grundversorgung steckt und wie Sie Ihren Grundversorger Strom herausfinden. Außerdem: Alles über die Kosten der Grundversrorgung und wie Sie der Grundversorgung kündigen können, um günstigere Alternativen zu finden.


Der Grundversorgung auf den Grund gehen

Grundversorgung Strom
Grundversorgung versorgt Menschen mit notwendigen Gütern.

Die grundlegende Definition des Begriffs Grundversorgung bedeutet das Zurverfügungstellen von Dienstleistungen und Infrastruktur für die gesamte Bevölkerung zu angemessenen Preisen. Mit der Grundversorgung wird gewährleistet, dass die Allgemeinheit mit allen notwendigen Gütern und Dienstleistungen versorgt wird.

Von der Grundversorgung wird auch als Daseinsvorsorge geredet, die sich aus unterschiedlichen Bereichen wie der Elektrizitäts- und Gasversorgung oder Kultureinrichtungen zusammensetzt. Größtenteils wird die Grundversorgung vom Staat subventioniert. Sowohl Staat als auch private Unternehmen können jedoch die Grundversorgung bereitstellen. Was zählt zur Grundversrogung? Anbei ein paar Beispiele:

  • Was zählt zur Grundversorgung?
  • Strom-, Gas- und Wasserversorgung
  • Abwasserbeseitigung
  • Abfallentsorgung
  • Bildungs- und Kultureinrichtichtung
  • Ärzte und Krankenhäuser
  • Öffentlicher Personennahverkehr
  • Öffentliche Bäder

Grundversorgung Strom und Gas

Im Strom- und Gasbereich versteht man unter der Grundversorgung die Energielieferung durch den Grundversorger an den Haushaltskunden zu Allgemeinen Bedingungen und Allgemeinen Preisen.

Wer ist mein Grundversorger? Als Grundversorger gilt jener Energielieferant, der die meisten Haushaltskunden im Netzgebiet mit Strom oder Gas beliefert. Mit den Daten der Stromanbieter und Gasanbieter legt die jeweilige Behörde - meist das Wirtschaftsministerium des jeweiligen Bundeslandes - den Grundversorger für drei Jahre fest. Der Name des Grundversorgers wird von der Behörde im Internet bekannt gegegeben. Erstmals passierte das am 1. Juli 2006. Wie die Bundesnetzagentur sagt:

Jeder Haushaltskunde hat einen Anspruch auf Energieversorgung durch den Grundversorger.

So geht's: Grundversorger Strom herausfinden

Wer für die Grundversorgung Strom im Netzgebiet zuständig ist, erfährt man entweder vom örtlichen Netzbetreiber oder direkt unter der kostenlosen Energiemarie Servicenummer 0893 80388 95. Unsere Energieexperten informieren Sie nicht nur über die zuständige Grundversorgung für Strom in Ihrem Wohngebiet, sondern helfen Ihnen auch bei der Suche nach einem günstigeren Energieanbieter. Schließlich ist die Grundversorgung für ihre höhreren Strompreise bekannt!

Sollten Sie vor kurzem umgezogen sein und vergessen haben Strom anzumelden, dann wird sich der zuständige Grundversorger automatisch bei Ihnen melden. Dieser ist nämlich in solchen Umständen für die Energieversorgung zuständig. So stehen Sie nach der ersten Betätigung des Lichtschalters in Ihrem neuen Zuhause nicht im Dunkeln! Dennoch sollten Sie nicht darauf warten, dass sich der Grundversorger bei Ihnen meldet denn: Grundsätzlich besteht Mitteilungspflicht.

Wer ist mein Grundversorger? So finden Sie es heraus!

  1. Webseite für Netzbetreibersuche aufrufen
  2. Postleitzahl unten links in die Suchmaske eingeben
  3. Angezeigt wird der Name des örtlichen Netzbetreibers
  4. Falls die Kontaktdaten nicht angegeben werden, suchen Sie diese rasch im Internet nach
  5. Netzbetreiber kontaktieren und Grundversorger Strom herausfinden
  6. Alternativ: 0893 80388 95 wählen, direkt Grundversorger Strom herausfinden und Anbieter wechseln

INFO NetzbetreiberNebst der Netzbetreibersuche mit der Postleitzahl können Sie Ihren Netzbetreiber auch ausfindig machen, indem Sie bei Ihrem Energieanbieter fragen oder auf Ihrer Strom- und Gasrechnung nachschauen. Es kann vorkommen, dass Sie dort anstelle eines Namens nur einen Code vorfinden - diesen Code können Sie in das Suchfeld der Website für Energie Codes & Services GmbH eingeben. Mehr Infos zum Thema Netzbetreiber finden Sie hier: Netzbetreiber Strom & Gas herausfinden.

Wie Sie die Grundversorgung Strom anmelden

Grundversorger Strom
Bei der Grundversorgung Strom anmelden

Als Kunde sind Sie verpflichtet, die Entnahme von Elektrizität bei der Grundversorgung dem Grundversorger in schriftlicher Form mitzuteilen. Dazu reicht es aus, dem Grundversorger per Brief, Fax oder E-Mail folgende Daten schriftlich zukommen zu lassen:

  • Familienname und Vorname
  • Neue/Aktuelle Adresse
  • Zählernummer sowie Zählerstand
  • Bankverbindung

Sie sind Gewerbekunde? Dann geben Sie den Namen Ihres Betriebes, das Registergericht und die Registernummer an. Sobald die Grundversorgung die notwendigen Informationen erhalten hat, antwortet er Ihnen und bestätigt den abgeschlossenen Grundversorgungsvertrag. Was darin genau enthalten ist, erfahren Sie in den Kapiteln Allgemeine Bedingungen der Grundversorgung und Ergänzende Bedingungen der Grundversorgung.

Bei der Grundversorgung Strom anmelden können Sie jedoch nicht nur mit konkludentem, also stillschweigendem Verhalten, sondern auch auf aktive Art und Weise. Das heißt, Sie entscheiden sich für die Grundversorgung und möchten einen Stromanbieterwechsel durchführen oder bei einem geplanten Umzug Strom neu anmelden. In diesem Falle können Sie die Stromanmeldung online oder telefonisch durchführen. Obwohl das Strom Anmelden online einfacher erscheint, wird eine telefonische Anmeldung in der Regel schneller abgewickelt.

Suchen Sie einen Energieanbieter? Unsere Energieexperten helfen Ihnen bei der Tarifauswahl und übernehmen für Sie die Anmeldung unter 0893 80388 95 (Service von Energiemarie by Selectra, Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00).

Der Unterschied zwischen Strom anmelden und ummelden

Allgemeine Bedingungen der Grundversorgung

Der Grundversorger beliefert Haushaltskunden mit Strom und/oder Gas zu den Allgemeinen Bedingungen der Grundversorgung. Diese sind in der Stromgrundversorgungsverordnung (Strom GVV) und in der Gasgrundversorgungsverordnung (Gas GVV) geregelt. Im Grundversorgungsvertrag beschrieben sind dementsprechend immer:

  • Die Art und Umfang der Versorgung
  • Die Aufgaben und Rechte des Grundversorgers und des Kunden
  • Die Art und Weise Abrechnung der Energielieferung
  • Die Konditionen zur Beendigung des Grundversorgungsvertrages

Ergänzende Bedingungen der Grundversorgung

Neben den allgemeinen Bedingungen gibt es noch in einem eng begrenzten Umfang ergänzende Bedingungen, die der Grundversorger festlegen kann. Ergänzende Bedingungen zur Grundversorgung enthalten zum Beispiel Informationen zu:

  • Den möglichen Zahlungsweisen für fällige Forderungen
  • Regelungen zur (Selbst-)Ablesung und Übermittlung von Zählerständen
  • Kosten für unterjährige Abrechnungen
  • Mahnkosten und Kosten für die Unterbrechung und Wiederherstellung der Versorgung

Ergänzende Bedingungen zur Grundversorgung werden vom Grundversorger auf dessen Internet-Seite öffentlich bekannt gegeben. Mit Vertragsabschluss muss der Grundversorger dem Verbraucher die allgemeinen und ergänzenden Bedingungen aushändigen.

Grundversorgung Kosten: Algemeine Preise

Die Grundversorgung Kosten beziehungsweise die allgemeinen Preise sind diejenigen, zu denen Haushaltskunden mit Strom und/oder Gas grundversorgt werden. Diese Kosten setzen sich aus einem verbrauchsabhängigen Arbeitspreis (Cent/kWh) und einem fest definierten Grundpreis (€/Monat) zusammen. Die Pflicht des Grundversorgers besteht in der Bekanngebung der allgemeinen Preise und deren Veröffentlichung auf seiner Internet-Seite. Die Grundversorgung Kosten zeichnen sich durch folgende Punkte aus:

  • Sie werden jeweils zum Monatsbeginn wirksam
  • Sie werden nach öffentlicher Bekanntgabe wirksam
  • Die öffentliche Bekanntgabe erfolgt mindestens 6 Wochen vorher
  • Der Grundversorger muss seine Kunden informieren
  • Änderungen müssen auf der Internet-Seite veröffentlicht wereden

Schon gewusst? Die offizielle Bezeichnung des Strompreises, welcher gerne im täglichen Gebrauch verwendet wird, ist der Verbrauchspreis, auch Arbeitspreis genannt. Der Verbrauchspreis ist der verbrauchsabhängige Preis, der in Cent pro Kilowattstunde angegeben wird. Dieser setzt sich aus den Strombeschaffungs- und Vertriebskosten des Energieanbieters zusammen, aber auch aus staatlichen Steuern, Abgaben und Umlagen sowie aus Netzentgelten der Netzbetreiber.

Der Energiepreis beinhaltet nur den Preis, den Sie für die Energie bezahlen, also die Kosten der Strombeschaffung & Vertrieb und den verbrauchsunabhängigen Grundpreis, der vom Energieanbieter im Sinne einer Grundgebühr festgelegt wird. Der monatliche Abschlag besteht schließlich aus dem Energiepreis, aus den staatlichen Kosten und den Netzgebühren. Er präsentiert also die Kosten, die Sie am Ende für Ihren Stromvertrag zu bezahlen haben.

Grundversorgung: Preisvergleich

Wie bereits erwähnt, setzen sich die Kosten der Grundversorgung im sogenannten Grundversorgungstarif (auch Basistarif oder Allgemeiner Tarif genannt) aus einem verbrauchsabhängigen Arbeitspreis und einem festen Grundpreis zusammen. Der verbrauchsabhängige Arbeitspreis ist gestaffelt nach Verbrauch in Kilowattstunden und wird in Cent pro Kilowattstunden (ct/kWh) angegeben. Der Grundpreis ist verbrauchsunabhängig und wird jeden Monat (€/Monat) abgegolten.

Häufig wird der Arbeitspreis mit einem höherem Jahresverbrauch niedriger, in Ausnahmefällen kosten die Kilowattstunden ab einem bestimmten Verbrauch jedoch auch mehr. Da der Grundpreis verbrauchsunabhängig ist, bleibt er innerhalb des gleichen Wohngebietes gleich. Klar ist: Im Durchschnitt sind die Grundversorgungstarife teurer als alternative Strom- und Gastarife.

Anbei erhalten Sie einen Preisvergleich zwischen einem Tarif der Grundversorgung und einem individuellen Energieliefervertrag der Energieanbieter Süwag. Die brutto Preisangaben (Stand Februar 2021) gelten für die Region 10115 Berlin und für einen Jahresverbrauch von 2.500 kWh.

Grundversorgung Kosten vs. Energieliefervertrag Kosten
Grundversorgung Strom Individueller Energieliefervertrag
Süwag Strom Klassik: 31,38 Cent/kWh Naturstrom Relax: 28,69 Cent/kWh

Grundversorger adé! Die Grundversorgung zeichnet sich duch teure Tarife aus. Finden Sie mithilfe unserer Energieexperten 0893 80388 95 einen günstigeren Tarif - Service von Energiemarie by Selectra, Mo-Fr. 8-19 Uhr

Sie wollen der Grundversorgung kündigen?

Falls Sie nach Einzug nicht weiter vom Grundversorger beliefert werden möchten, können Sie der Grundversorgung kündigen. Das geht ganz einfach, denn die Vertragslaufzeit der Grundversorgung ist unbestimmt und die Kündigungsfrist beträgt nur 14 Tage. Da die Stromanmeldung bei der Grundversorgung auch automatisch zustande kommen kann, können Verbraucher nicht, wie es bei anderen Stromtarifen oder Stromanbietern üblich, über 12 oder bis zu 24 Monate gebunden werden.

Bevor Sie der Grundversorgung kündigen, sollten Sie sich im Vorfeld ausführlich über eine passende Alternative informieren. Bei den über tausend Energieanbieter in Deutschland ist das gar nicht so einfach und Angebote aus bekannten Online-Wechselportalen und Preisrechnern können vor allem beim erstmaligen Stromanbieterwechsel verwirren. Auch hier stehen unsere Energieexperten Ihnen deshalb telefonisch mit Rat und Tat zur Seite. Alternativ können Sie aber auch in aller Ruhe als Erstes ein Online-Angebot anfordern:

Strom & Gas Angebot anfordern.

Unterschied Ersatzversorgung und Grundversorgung

Ersatzversorgung
Die Ersatzversorgung tritt nach Inslolvenz des Energieversorgers ein.

Wenn ein Stromanbieter das Recht auf Netznutzung verliert, weil er etwa die Netzentgelte nicht wie vereinbart an den Netzbetreiber zahlt, oder es zu Verzögerungen innerhalb des Anbieterwechsels kommt, können Haushaltskunden in die Ersatzversorgung fallen.

Die Ersatzversorgung garantiert die ununterbrochene Stromversorgung. Das heißt: Es kommt zu keinen Ausfällen. Es ist kein Stromvertrag nötig und die Kosten dürfen jene der Grundversorgung nicht übersteigen. Trotzdem empfiehlt es sich den Zählerstand ab Beginn der Ersatzversorgung abzulesen und den Wert dem Netzbetreiber mitzuteilen.

Im Vergleich zur Grundversorgung, die eine unbestimmte Vertragslaufzeit aufweist, dauert die Ersatzversorgung maximal drei Monate und kann während dieser Periode zu jedem Zeitpunkt vom Verbraucher beendet werden.. Es gibt also keine Kündigungsfrist.

Aufgrund der beschränkten Vertragslaufzeit ist es also ratsam, sich gleich nach Beginn der Ersatzversorgung einen alternativen Stromanbieter zu suchen, um die Lieferung auch nach der Ersatzversorgung zu garantieren. Welche alternative Anbieter für Sie in Frage kommen, hängt mitunter von Ihrem Stromverbrauch ab. Am besten lassen Sie sich hierzu beraten, um Ihre Stromrechnung so niedrig wie möglich zu halten.

Sie haben Fragen zum Energieverbrauch? Unsere Energieexperten beraten Sie gerne und übernehmen für Sie sogar die Berechnung - schnell, transparent und unkompliziert. Rufen Sie Energiemarie by Selectra unter der 0893 80388 95 an und profitieren Sie von einem kostenlosen Service von Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

Aktualisiert am