EWE Strompreis 2021: Preistabelle und Bestandteile

EWE Strompreis

Strompreise vergleichen lohnt sich, denn je nach Energieanbieter und Region können diese unterschiedlich hoch ausfallen. Erfahren Sie hier den aktuellen EWE Strompreis 2021. Außerdem: Wir erklären die Strompreiszusammensetzung und warum diese Einfluss auf die Strompreise je nach Region und Stromverbrauch hat. Was Sie über EWE wissen sollten: Das Versorgungsgebiet der EWE begrenzt sich auf die Weser-Ems-Region. EWE bietet Strom-, Gas-, Internet/Telefon- und Mobilfunkprodukte an.


Die einzelnen Bestandteile des EWE Strompreises

Manche verwenden den Begriff Strompreis, wiederum andere Arbeitspreis und vereinzelt auch Verbrauchspreis. Doch was versteht man eigentlich darunter? Zunächst halten wir fest, dass alle diese Begriffe dasselbe bedeuten: Sie beschreiben den Preis in Cent, der pro verbrauchter Kilowattstunde an einen Energieversorger abgeführt wird. Es handelt sich um eine verbrauchsabhängige Größe, welche das Gegenbeispiel zum Grundpreis (€/Monat) darstellt.

Um die Wechselwirkungen des Strompreises zu verstehen, sollten seine einzelnen Preisbestandteile genauer betrachtet werden. Generell setzt sich der Strompreis aus folgenden drei Komponenten zusammen, wobei Steuern, Abgaben und Umlagen den größten Anteil darstellen:

  1. Strombeschaffung, Vertrieb und Gewinn: 25 %
  2. Netzentgelte: 23 %
  3. Steuern, Abgaben und Umlagen: 52 %

Einfluss der Strombeschaffung & Vertrieb auf den EWE Strompreis

EWE Strompreis: Das behält der Energieanbieter
EWE kann nur gering den Strompreis beeinflussen

Diese Komponente des Strompreises ist die einzige, die vom Energieanbieter beeinflussbar ist. Das bedeutet, dass der Energieanbieter, welcher beispielsweise seinen Strom an einer Strombörse einkauft, selbst entscheiden kann, wie viel Cent er auf den Handelspreis draufschlägt. Die Differenz stellt den Gewinn für das Energieunternehmen dar.

Folglich kann diese Komponente je Energieanbieter unterschiedlich hoch ausfallen. Ein durchschnittlicher Haushalt in Deutschland bezahlt derzeit 31,89 Cent je verbrauchter Kilowattstunde (Stand April 2021). Dabei kann der Stromanbieter nur ein Viertel vom Strompreis für sich behalten. Netzentgelte und Steuern, Abgaben und Umlage leitet dieser an den Netzbetreiber bzw. Staat weiter.

FAZIT: Stromanbieter beeinflusst: Strombeschaffung, Vertrieb und Gewinn

Einfluss der Steuern & Umlagen auf den EWE Strompreis

Steueranteil am EWE Strompreis
Steueranteil am Strompreis

Weder die Höhe der Netzentgelte noch der Steuern, Abgaben und Umlagen kann der Stromanbieter beeinflussen. Knapp 52 % des Strompreises bestehen aus staatlichen Steuern, die vom Energieanbieter weitergeleitet werden.

Die Höhe der Steuern werden vom Staat festgelegt und sind deshalb so hoch, weil die Komponente unter anderem aus der Stromsteuer, Mehrwertsteuer, EEG-Umlage, KWK-Umlage und der Konzessionsabgabe besteht.

Das signifikante am Steueranteil ist, dass dieser seit der Jahrtausendwende von unter 10 Cent auf mittlerweile 16,39 Cent pro Kilowattstunde (Stand April 2021) gestiegen ist. Den größten Anteil bildet dabei die EEG-Umlage mit 6,5 Cent, das sind rund 20 % des gesamten Steueranteils.

FAZIT: Stromanbieter beeinflusst nicht: Die Höhe der Steuern, Abgaben und Umlagen

Einfluss der Netzentgelte auf den EWE Strompreis

EWE Strompreis: Die Höhe der Netzentgelte
Die Höhe der Netzentgelte

Die Netzentgelte erhält der Netzbetreiber für den Aufbau, Ausbau und die Wartung der Stromnetze. Rund 23 % des Strompreises entfallen auf die Netznutzung. Die Höhe der Netzentgelte wird staatlich reguliert. Da es für jede Region einen Netzbetreiber gibt, sind demnach auch die Höhe der Netzentgelte von der Region abhängig.

Die Region, in der Kunden Strom beziehen, entscheidet über die Höhe der Netzentgelte und folglich auch über die Höhe des Strompreises. Nördliche Bundesländer und die neuen Bundesländer haben die höchsten Netznutzungsentgelte. Ebenfalls sind die Netzentgelte höher in ländlichen Regionen als in Städten. Die Erklärung liegt nahe: Die Netznutznungsfrequenz ist in Städten deutlich höher.

FAZIT: Stromanbieter beeinflusst nicht: Die Höhe der Netzentgelte

Die EWE Grundversorgung

Der EWE Strom comfort ist der Grundversorgerstrom des Energieunternehmens. Als Grundversorger in einem Netzgebiet agiert immer derjenige Energieversorger, der die meisten Haushaltskunden mit Strom versorgt.

Der Grundversorger wird alle drei Jahre bestimmt und zeichnet sich durch seine Tarifverfügbarkeit für alle aus. Das bedeutet, dass auch Kunden mit Strom beliefert werden können, die eine negative Bonität vorweisen und von anderen Energieversorgern diesbezüglich abgelehnt wurden.

Die Strompreise der Grundversorgungstarife sind immer teurer als die der alternativen Stromtarife. Begründet wird das damit, dass der auserwählte Energieversorger schließlich ein erhöhtes Risiko in Bezug auf Zahlungsausfälle hat.

Der EWE Strompreis in der Grundversorgung
Stromtarif Verbrauchspreis pro kWh Grundpreis pro Monat
EWE Strom comfort
Energie für Einsteiger
27,33 Cent 14,97 €
Strompreis Angebot hier erhalten - kostenlos und unverbindlich:
0893 80388 95
Brutto Preisangaben für Cuxhaven 27472 und jährlicher Stromverbrauch 2.500 kWh, Stand April 2021.

Der EWE Cuxhaven Strompreis

Der Energieversorger EWE bietet neben dem Grundversorgungstarif auch alternative Stromtarife an. Diese unterscheiden sich in ihren Mindestvertragslaufzeiten, Kündigungsfristen und im Strompreis EWE, der unterschiedlich hoch vorliegen kann. Für die Stadt Cuxhaven mit der Postleitzahl 27472 und einem jährlichen Stromverbrauch von 2.500 kWh (beispielhaft) stehen folgende Stromtarife zur Auswahl.

Der EWE Strompreis für Cuxhaven
Stromtarif Verbrauchspreis pro kWh Grundpreis pro Monat
Zuhause +
Ökostrom mit dem Plus
26,24 Cent 14,97 €
Solo Strom 25,07 Cent 14,97 €
Brutto Preisangaben, Stand April 2021

Der EWE Aurich Strompreis

Der aktuelle durchschnittliche Strompreis 2021 liegt bei 31,89 Cent/kWh. Im Vergleich zu 2020 ist der Strompreis um 0,42 Cent gestiegen. 2019 wurde sogar zum ersten Mal die 30 Cent Marke überschritten.

Strompreise wachsen weiter nach oben und ein Gegentrend ist gegenwärtig nicht zu beobachten. Nichtsdestotrotz können Kunden durch einen regelmäßigen Vergleich von Anbietern den jeweils günstigen für ihre Region bestimmen und so Stromkosten reduzieren. Lesen Sie dazu gerne den Artikel Energieanbietervergleich durch und bei Fragen stehen unsere Energieexperten Ihnen zur Seite: 0893 80388 95 (Mo.-Fr. 08.00 - 19.00 Uhr).

Die Folgende Preistabelle bezieht sich auf die Stadt Aurich mit der Postleitzahl 26603. Mithilfe des Tarifrechners des Energieunternehmes wurde der EWE Strompreis kWh und ein jährlicher Stromverbrauch von 2.500 kWh bestimmt. Erklärung: Ein Zwei-Personen-Haushalt verbraucht in der Regel 2.500 kWh pro Jahr.

Der EWE Strompreis für Aurich
Stromtarif Verbrauchspreis pro kWh Grundpreis pro Monat
Zuhause +
Ökostrom mit dem Plus
26,24 Cent 14,97 €
Solo Strom 25,07 Cent 14,97 €
Brutto Preisangaben, Stand April 2021

Der EWE Bremervörde Strompreis

Wer in Bremervörde wohnhaft ist und einen passenden Stromtarif sucht, der könnte bei EWE fündig werden. Insgesamt stellt das Energieunternehmen neben der Grundversorgung den Stromtarif Zuhause + und Solo Strom zur Auswahl. Folgender EWE Strompreis für die Postleitzahl 27432 und einem Stromverbrauch von 2.500 kWh pro Jahr wird verlangt:

Der EWE Strompreis für Bremervörde
Stromtarif Verbrauchspreis pro kWh Grundpreis pro Monat
Zuhause +
Ökostrom mit dem Plus
26,24 Cent 14,97 €
Solo Strom 25,07 Cent 14,97 €
Brutto Preisangaben, Stand April 2021

Der aktuelle EWE Strompreis 2021: Wird dieser steigen?

Strompreiserhöhung EWE
EWE erhöht die Strompreise?

Früher war es so: Jedes Jahr im Oktober teilen alle Netzbetreiber die neuen Preise für ihre Netznutzung mit. Zu Beginn des neuen Jahres passen Energieanbieter entsprechend ihre Strompreise an - andere Strompreisbestandteile können sich ebenso erhöhen.

Wiederum informieren Energieanbieter ihre Stromkunden mit einer Frist von mindestens sechs Wochen im Voraus, wenn eine Preisanpassung vorgenommen werden soll.

Diese Handhabung hat sich leider geändert. Aufgrund zunehmender Medienaufmerksamkeit haben viele Energieanbieter ihre Strategie angepasst und teilen ihre Preisanpassungen zu Mitte des Jahres mit. Eine Preisanpassung seitens Ihres Stromanbieters kann daher noch auf Sie zukommen.

Im Falle, dass Sie EWE kontaktieren wollen:

Stets Achtsamkeit bei Preisanpassungen zeigen

Energieanbieter sind dazu verpflichtet, Schreiben über Preisanpassungen sechs Wochen vorher dem Kunden zukommen zu lassen. Das vorliegende Schreiben, ganz gleich ob im Papier- oder Onlineformat, muss deutlich die Preisanpassung beschreiben: Das Datum und die Höhe des neuen Strompreises.

Beachten Sie, dass manch ein Energieanbieter seine Kunden auszutricksen versucht und die Preiserhöhungen beispielsweise in Form eines Newsletters versteckt. Informieren Sie sich zu Preisanpassungen und wie ein Vertrag gekündigt werden kann hier: Wie wird eine Preiserhöhung angekündigt?

laptop

Energiemarie Wechselservice

Wir finden den passenden Energieanbieter!
🕑 Mo.-Fr. 08.00 - 19.00 Uhr
Kostenlos und unverbindlich

0893 80388 88

Aktualisiert am