Wasser abmelden bei Umzug: Wer ist zuständig & wie geht es?

Wasser abmelden

Ziehen Sie um und fragen Sie sich, wie Sie Ihr Wasser in der Wohnung abmelden? Im Gegensatz zu Strom und Gas ist die Abmeldung vom Wasservertrag für Mieter meistens nicht notwendig, da der Eigentümer dafür zuständig ist. Sie haben noch weitere Fragen? Hier erfahren Sie alles rund um das Thema Wasser abmelden bei Umzug! Übrigens: Bei Energiemarie finden Sie auch hilfreiche Tipps und Kontaktinformationen für die Abmeldung von Gas und Strom für einen einfachen Anbieterwechsel.


Was versteht man unter Wasser abmelden?

Daumen hoch

Der Vorgang des Wasser Abmeldens beschreibt das Kündigen des Vertrags mit dem Wasseranbieter. Dies müssen Sie als Immobilieneigentümer tun, wenn Sie umziehen oder wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen. Achtung:: Verwechseln Sie das Wasser Abmelden nicht mit dem Wasseranschluss kündigen. Kündigen Sie Ihren Wasseranschluss, hat dies zur Folge, dass Ihr Wasseranschluss für eine spätere Wiederaufnahme nicht mehr genutzt werden kann. Dies macht z. B. dann Sinn, wenn nach dem Verkauf einer Immobilie das Grundstück abgerissen werden soll.

Wasser abmelden oder Wasservertrag stilllegen?Wenn Sie wissen, dass Sie Ihren Wasseranschluss über einen längeren Zeitraum nicht nutzen werden, können Sie Ihren Wasservertrag bei den meisten Anbietern bis zu einem Jahr stilllegen. Dauert die Stilllegung länger, erfolgt der Ausbau des Wasserzählers, was einer Kündigung des Wasseranschlusses gleichzustellen ist, da danach der Wasseranschluss nicht mehr genutzt werden kann.

Sofern Sie Wasser abmelden, müssen Sie an Ihrem neuen Wohnort natürlich auch wieder Wasser anmelden. Dies tun Sie beim zuständigen Wasserversorger, unter der Voraussetzung, dass bereits ein Anschluss an die Trinkwasserleitung vorhanden ist.

Wasser & Hausverträge einfach anmelden

Kontaktangaben im Blick
Wir finden für Sie den zuständigen Wasserversorger an Ihrem Wohnort.
Kostenloser Umzugsservice
Wir helfen bei der Anmeldung von Wasser, Strom und Gas. Einfach und unkompliziert.
Telefonische Beratung
Wir sind Montag - Freitag 08.00 - 19.00 Uhr für Sie da: 089 120 865 39

Wer muss Wasser abmelden bei Umzug?

Rotes Warnungsdreieck mit weißem Ausrufezeichen

Die Wasserversorgung eines Hauses ist eine hoheitliche Angelegenheit: D. h., der im Grundbuch eingetragene Eigentümer (oder die Eigentümergemeinschaft) ist der Kostenschuldner gegenüber dem Wasserversorger. Der Besitzer einer Immobilie schließt demnach in der Regel auch den Vertrag mit einem Wasserversorger zur Versorgung mit Trinkwasser und für die Entsorgung des Abwassers ab.

Für Mieter bedeutet das, dass der Vermieter die Verträge mit dem Wasserversorgungs- und einem Abwasserentsorgungsunternehmen abschließt und kündigt – also, das Wasser anmeldet bzw. das Wasser abmeldet. Die Wasserkosten werden für den Mieter in der Regel in der Nebenkostenabrechnung abgerechnet.

Ausnahme bei der Wasserabmeldung: Manche Mieter müssen Wasser an- & Wasser abmeldenWenn das Wasser nicht in Ihren Nebenkosten enthalten ist, müssen Sie auch als Mieter beim Einzug das Wasser anmelden bzw. beim Auszug das Wasser wieder abmelden. Schauen Sie sich Ihren Mietvertrag daher auch unbedingt in Bezug auf die Wasserversorgung an, damit Sie Ihr Wasser – wenn nötig – frühzeitig an- und abmelden können.

Vergessen Sie nicht, Strom und Gas abzumelden

Anders als beim Wasser, sind die Bewohner von Häusern und Wohnungen (unabhängig davon ob Sie Mieter oder Eigentümer sind) selbst für die Anmeldung und Abmeldung beim Energieanbieter, also beim Strom- und Gasversorger, verantwortlich. Wenn Sie Ihren Strom- und Gasanbieter wechseln wollen und Beratung wünschen, können Sie sich dementsprechend gerne bei den Energieexperten von Energiemarie melden. Hier berät man Sie kompetent in Bezug auf die Kündigung eines Gasvertrages bzw. Stromvertrages oder einen Anbieterwechsel – auch bei einem Umzug.

laptop

Energiemarie Wechselservice

Wir finden den passenden Energieanbieter!
🕑 Mo.-Fr. 08.00 - 19.00 Uhr
Kostenlos und unverbindlich

089 120 865 39

Was ist richtig: Wasser abmelden bei Umzug oder ummelden?

Person mit Waage
  1. Wechsel des Wohnungseigentümers: Beim Wechsel des Wohnungseigentümers muss auch der Wasserversorger informiert werden, denn er muss der Übernahme zustimmen. Nur unter dieser Voraussetzung ist eine Ummeldung möglich. Der (im besten Fall gemeinsam oder mit einem Zeugen abgelesene) Zählerstand am Tag der Übergabe ist ebenfalls zu übermitteln.
  2. Umzug mit bestehendem Vertrag: Ziehen Sie als Immobilienbesitzer um und möchten Sie bei Ihrem bisherigen Wasserversorger bleiben? In diesem Fall kommt für Sie eine Ummeldung infrage. Die meisten Wasseranbieter bieten Ihnen online die Möglichkeit, sich umzumelden. Wenn Sie weiterhin im Versorgungsgebiet des Wasseranbieters wohnen, können Sie Ihren Vertrag entsprechend auch am neuen Wohnort bedienen. Sprechen Sie im Zweifelsfall mit Ihrem Wasserversorger, ob eine Übertragung Ihres Vertrages möglich ist. Falls nicht, müssen Sie Wasser abmelden.

Anleitung und Unterlagen fürs Wasser abmelden bei Umzug

Blatt Papier mit Stift

Wenn Sie als Immobilienbesitzer Wasser abmelden möchten, weil Ihre Mieter ausziehen, weil Sie selbst umziehen oder Ihre Immobilie verkaufen, so können Sie die folgenden einfachen Schritte befolgen, damit das Wasser Abmelden bei Umzug ohne Probleme funktioniert:

  • Wasser abmelden bei Umzug
  • Die Kündigungsbedingungen für Trink- und Abwasser sind in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Wasserversorgungsunternehmens geregelt
  • In der Regel beträgt die Kündigungsfrist von Wasser 4 Wochen zum Ende des Monats
  • Für die Kündigung von Wasser ist die Schriftform erforderlich: Das Kündigungsschreiben muss eigenhändig vom Kunden unterschrieben werden
  • Anstelle einer Kündigung (beim Hausverkauf der Mieterwechsel) ist auch ein Wechsel des Kunden möglich, wenn das Versorgungsunternehmen informiert wird und zustimmt

Für die Kündigung Ihrer Wasserversorgung benötigen Sie die folgenden Unterlagen und Daten:

  1. Ihre Kundennummer bzw. Vertragsnummer
  2. Ihr Name und Ihre Adresse
  3. Ihre neue Anschrift für die Schlussrechnung
  4. Zählernummer und Zählerstand (inkl. Datum der Übergabe)

Einfach Wasser abmelden mit Vorlage!

Möchten Sie Ihren Wasservertrag kündigen? Nutzen Sie das folgende Kündigungsschreiben gerne als Vorlage für Ihre schriftliche Kündigung. Vergessen Sie nicht, den Brief im Anschluss eigenhändig zu unterschreiben.

Ihr Trink- und Abwasserversorger
Adresse Ihres Anbieters
Postleitzahl und Ort Ihres Anbieters

Kündigung (Vertragsnummer)

Datum

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich meinen Vertrag (Vertragsnummer) fristgerecht zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Bitte senden Sie mir eine schriftliche Bestätigung der Kündigung unter Angabe des Beendigungszeitpunktes zu.
Sofern Ihnen für den betreffenden Vertrag eine Einzugsermächtigung vorliegt, widerrufe ich diese zum Ablauf des Vertrages. Eine Kontaktaufnahme Ihrerseits zum Zweck einer Rückwerbung ist nicht erwünscht und ich bitte Sie, davon abzusehen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Name
Ihre Unterschrift

Beispiel: Hamburg WASSER abmelden bei Umzug

Stadtskyline

Möchten Sie Ihren Wasservertrag bei Hamburg WASSER kündigen? Gemäß den Wasserlieferungsbedingungen des Anbieters muss eine Kündigung aufgrund eines Umzuges immer zwei Wochen vor dem Ende eines Kalendermonats schriftlich durchgeführt werden. In der Regel reicht jedoch auch eine Ummeldung im Kundenportal, auf dem Sie die Zählerstände vom Tag der Schlüsselübergabe eintragen können. Mehr zum Wasser Abmelden. Im folgenden Artikel erfahren Sie Weiteres zum Thema und Kontaktmöglichkeiten im Überblick:

Hamburg WASSER: Info & Kontakt

Ihren Trinkwasserzähler finden Sie übrigens immer an Stellen, an denen Sie Wasser entnehmen können, also z. B. im Bad, im Garten, in der Küche oder in der Waschküche. In Einfamilienhäusern finden Sie den Hauswasserzähler im Keller bzw. im Hauswirtschafts-, Heizungs- oder Energieraum

Soll kann man beim Hausverkauf seinen Wasseranschluss kündigen?

Person sitzend mit blauen Zahnrädern

Wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen, müssen Sie Ihren Wasseranschluss nicht unbedingt kündigen: Wenn der Käufer Ihren Vertrag mit dem Wasserversorger weiterbedient, können Sie so zusätzliche Kosten des Ausbaus des Wasserzählers vermeiden und Geld sparen. Teilen Sie Ihrem Wasserversorgungsbetrieb also den Verkauf mit und vermerken Sie unbedingt den Zählerstand des Wasserzählers am Tag der Übergabe in einem Übergabeprotokoll.

Wird das auf dem Grundstück stehende Gebäude abgerissen, so ist die Kündigung des Wasseranschlusses notwendig. Die Kündigung des Wasseranschlusses hat schließlich zur Folge, dass der Wasseranschluss an der Hauptleitung getrennt wird und dass der der Wasserzähler ebenfalls ausgebaut wird. Nicht vergessen: Wenn Sie Ihr Wasser nur abmelden, bleiben Anschluss und Wasserzähler erhalten und nur Ihr Vertrag wird beendet.

Aktualisiert am