Übergabeprotokoll Wohnung

Bei jedem Umzug, sei es beim Einzug oder Auszug aus einer Wohnung, sollte ein Übergabeprotokoll angefertigt werden. Beim Wohnungsübergabeprotokoll ‒ Übergabeprotokoll Wohnung ‒ handelt es sich um ein schriftliches Dokument, das bei der Übergabe den Zustand der Wohnung festhält. Normalerweise wird das Übergabeprotokoll gemeinsam vom Vermieter und Mieter jeweils vor Einzug und Auszug erstellt und unterzeichnet. Die Pflicht zum Übergabeprotokoll legt das Deutsche Mietrecht nicht vor, es wird aber seine Dringlichkeit vom Deutschen Mieterbund sehr hervorgehoben.


Neue Wohnung? Neuer Energieanbieter? Unter 0893 80388 95  erhalten Sie Angebote für Strom- und Gastarife. Auf Wunsch wird die Anmeldung übernommen - Kostenloser Energiemarie by Selectra Service, Mo-Fr. 8-19 Uhr.

Was ist ein Übergabeprotokoll?

Ein Übergabeprotokoll, auch als Wohnungsübergabeprotokoll oder Übergabeprotokoll Wohnung bekannt, ist ein schriftliches Dokument, das bei der Übergabe eines Mietobjektes angefertigt wird. Bei einem Mietobjekt kann es sich beispielsweise um eine Mietwohnung oder auch Mietshaus handeln.

Damit bei der Übergabe einer Wohnung nichts schief läuft, sollte, ganz gleich ob beim Ein- oder Auszug, ein Übergabeprotokoll angefertigt werden. Mit dem Wohnungsübergabeprotokoll wird der Zustand der Wohnung auf eine einfache Art und Weise festgehalten. Mit einem Übergabeprotokoll können eventuelle Streitigkeiten und Unstimmigkeiten hinsichtlich des Wohnungszustandes bei der Übergabe verhindert werden.

  • Merkmale eines Übergabeprotokolls
  • Anfertigung beim Ein- und Auszug
  • Schriftliches Dokument
  • Hält den Zustand des Mietobjektes fest
  • Verhindert Streitigkeiten zwischen Mieter und Vermieter
  • Doppelte Anfertigung: Jeweils eine Version an Mieter und Vermieter
  • Anfertigung bei Tageslicht
  • Erstellung bei einer leeren Wohnung

Praxis ‒ Beispiel Beim Einzug ist der Kühlschrank der mitvermieteten Küche bereits defekt. Weder der Vermieter noch der Mieter erstellen ein Übergabeprotokoll. Nach Auszug stellt der Vermieter den Schaden fest. Der Vermieter will, dass Sie zahlen. Wie können Sie nun beweisen, dass der Schaden bereits existiert hat? Gar nicht! Daher immer dran denken, einen Übergabeprotokoll zu erstellen.

Wer fertigt das Übergabeprotokoll an?

Glühbirne_kaputt

Das Anfertigen eines Übergabeprotokoll kann sowohl für den Vermieter als auch Mieter ein sehr nützliches Dokument sein. Mit einem Wohnungsübergabeprotokoll kann der Vermieter sich vor Schäden, wenn ein Mieter lange in einer Wohnung lebt, schützen. Mit dem Erstellen seitens des Mieters kann dieser sich vor Schäden nach Auszug schützen, die er gar nicht begangen hat.

Normalerweise kennen die meisten Mieter es so, dass beim Ein- und Auszug der Vermieter ein Übergabeprotokoll erstellt. Das Anfertigen eines Wohnungsübergabeprotokolls ist jedoch gesetzlich nicht geregelt - weder vor Vertragsbeginn noch nach Beendigung eines Mietverhältnisses. Die meisten Vermieter und Mieter machen aber von dieser Möglichkeit häufig Gebrauch.

Halten wir nochmal fest: Das Deutsche Mietrecht legt das Anfertigen eines Übergabeprotokolls weder vor Mietvertragsbeginn noch nach Mietvertragsende fest. Vermieter und Mieter fertigen in den meisten Fällen ein Übergabeprotokoll an, um sich vor Streitigkeit bezüglich des Zustandes einer Wohnung zu schützen.

Im Idealfall sollte ein Übergabeprotokoll gemeinsam vom Vermieter und Mieter jeweils vor Einzug und Auszug erstellt und unterzeichnet werden. Auf diese Weise wird der tatsächliche Wohnungszustand vor einem Einzug und nach einem Auszug festgehalten. So können alle Schäden auf ihre Entstehung zurückverfolgt werden.

Ausnahmefälle Nicht immer ist der Vermieter bereit, ein Übergabeprotokoll zu erstellen und zu unterzeichnen - dazu ist er auch nicht verpflichtet. In diesem Fall sollte Sie trotzdem ein Übergabeprotokoll erstellen. Ziehen Sie dazu eine Drittperson hinzu und lassen Sie die Person das Dokument auch unterschreiben. Bei möglichen späteren Streitfällen kann die Drittperson als Zeuge auftreten.

Wann sollte ein Übergabeprotokoll erstellt werden?

Grundsätzlich sollte jeweils ein Übergabeprotokoll vor dem stattfindenden Einzug in die Wohnung und kurz nach dem Auszug aus der Wohnung erstellt werden. Genau Zeiträume sind nicht festgelegt. Beispielsweise können Sie ein Tag vor der Wohnungsübergabe oder auch am selben Tag der Wohnungsübergabe den Termin zum Erstellen des Übergabeprotokolls mit dem Vermieter vereinbaren. Wählen Sie immer eine Uhrzeit aus bei der es noch Tageslicht gibt! So können weniger Schäden bei schummrigen Licht übersehen werden.

INFO In einigen Fällen kann es vorkommen, dass der Vermieter nicht selbst erscheint und den Hausverwalter zum Termin schickt. Das sollte für das Erstellen des Übergabeprotokolls kein Problem sein.

Strom- und Gasangebot anfordern Sind Sie auf der Suche nach einem Strom- oder Gastarif?
Angebot anfordern

Wie wird ein Übergabeprotokoll erstellt?

Sie haben sich zum Erstellen der Wohnungsübergabeprotokolls mit dem Vermieter in der Wohnung zusammengefunden. Besichtigen Sie nun gemeinsam mit dem Vermieter bzw. Hausverwalter Raum für Raum die Wohnung. Prüfen Sie dabei Wände und Decken, Tapeten und Anstrich, Fenster und Türen, Wasserhähne, mitvermietete elektrische Geräte, Heizung. Sobald Sie Schäden entdecken, halten Sie diese direkt und gut beschrieben im Übergabeprotokoll fest.

  Checkliste Übergabeprotokoll:

  • Wände und Decken geprüft?
  • Wohnung in besenreinem Zustand?
  • Tapete und Anstrich sind gut?
  • Fusboden hat keine Kratzer?
  • Fenster und Türen funktionieren?
  • Wasserhähne drehen sich auf?
  • Elektrische Geräte lassen sich einschalten?
  • Heizung arbeitet?
  • Dachboden und Keller sind in Ordnung?
  • ggf. Zählerstände sind abgelesen?
  • ggf. Schlüssel sind vollständig?

Am Ende des Termins des Übergabeprotokolls sollten sowohl der Mieter als auch Vermieter das Dokument unterschreiben. Das Übergabeprotokoll sollte in zweifacher Ausfertigung vorliegen. Sodass am Ende der Vermieter und Mieter jeweils ein Übergabeprotokoll erhalten. Daher: Tragen Sie schon während des Termin jeweils in beide Ausfertigungen die Schäden ein, die Ihnen auffallen.

Tipp Klären Sie vorab, ob Sie oder der Vermieter das Übergabeprotokoll in zweifacher Ausfertigung bringt. Wenn Sie sich nicht sicher sind, bringen Sie einfach selbst zum Termin zwei Exemplare mit. Sicher ist sicher!

Wie muss ein Übergabeprotokoll aussehen?

Umzug

Wie ein Übergabeprotokoll Wohnung aussehen soll, wird rechtlich nicht festgelegt. Sie sollten aber bei der Erstellung eines Wohnungsübergabeprotokolls unbedingt folgende Inhalte festhalten, wie Name und Anschrift, sowohl von Ihnen als auch vom Vermieter, Datum des Protokolls, alle vorhandenen Mängel und der Zustand der Wohnräume.

Oftmals dient das Übergabeprotokoll nicht nur zum Festhalten des Zustandes der Wohnung, sondern auch der gesamten Wohnungsübergabe. Daher finden Übergabeprotokolle oftmals gleichzeitig mit der Wohnungsübergabe statt und heißen somit Wohnungsübergabeprotokolle. Falls das bei Ihnen der Fall ist, halten Sie außerdem die Zählerstände von Strom, Gas und Wasser und die Schlüsselübergabe (Anzahl der Schlüssel etc) fest.

Übergabeprotokoll Vorlage

Ob Sie das Übergabeprotokoll Wohnung selbstständig erstellen, indem Sie sich an den oben angeführten Inhaltspunkten halten oder ein Protokoll einfach herunterladen und ausdrucken, spielt keine große Rolle. Wichtig ist, dass das Wohnung Übergabeprotokoll die wichtigsten Daten festhält. Gerne können Sie sich im Folgenden an der Übergabeprotokoll Vorlage orientieren:

Übergabeprotokoll Vorlage

Name des Vermieters: xxx
Name des/der Mieter(s): xxx

Besichtigte Wohnung
Straße und Hausnummer: xxx

Besichtigung 🪗 vor dem Einzug 🪗 nach dem Einzug

Bei der Besichtung am xxx wurde 🪗 keine 🪗 folgende Mängel festgestellt:

🗹 Diele/Flur
🗹 Küche
🗹 Bad/WC
🗹 Wohnzimmer
🗹 Balkon
🗹 Schlafzimmer
🗹 Keller
🗹 Weitere Räume

Stromzählernummer: xxx und Zählerstand: xxx
Gaszählernummer: xxx und Zählerstand: xxx

Es wurden xxx Wohnungsschlüssel übergeben.

Datum der Wohnungsübergabe xxx
Vermieter: Unterschrift
Mieter: Unterschrift

Übergabeprotokoll PDF

Eine einfache und bequeme Variante stellt die Option Übergabeprotokoll PDF dar. Sie können ganz einfach das Dokument herunterladen und ausdrucken lassen. Schon sind Sie für Ihren Übergabeprotokoll Termin vorbereitet.

Immer dran denken: Übergabeprotokoll in zweifacher Ausfertigung ausdrucken lassen. Nutzen Sie zum Beispiel die Übergabeprotokoll PDF vom Deutschen Mieterbund, das Ihnen in ausführlicher Form und kostenlos zur Verfügung steht: Übergabeprotokoll PDF.

Wie lange Übergabeprotokoll aufbewahren?

Der Deutsche Mieterbund rät dazu, weder die Wohnungsübergabeprotokolle, Mietverträge noch Betriebs- und Heizkostenabrechnungen nicht einfach, beispielsweise nach einem Auszug, wegzuschmeißen. Daher gilt: Bewahren Sie die Übergabeprotokolle und Rechnungen (über Malerarbeiten, Tapeten und Farben) mindestens ein halbes Jahr auf.

Denn Vermieteransprüche wegen unterlassener Reparaturen oder Renovierungsarbeiten verjähren nach sechs Monaten. Allerdings gilt auch, solange die Unterlage aufzuwahren, bis der Vermieter die Mietkaution zurückgezahlt hat.

STROM & GAS ANMELDEN ODER WECHSELN? 0893 80388 88 (Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr)
Angebot anfordern

Aktualisiert am