Stadtwerke kündigen: Kündigungsfristen und Vorlage

Wer bei seinem Stadtwerk kündigen will, der muss bestimmte Fristen und Regelungen beachten. 1. Umzug ist nur bedingt ein triftiger Grund zur vorzeitigen Kündigung. 2. Beim Energieanbieterwechsel von Stadtwerke zu einem anderen Anbieter muss nicht gekündigt werden - der neue Energieanbieter übernimmt es für Sie. 3. Die Stadtwerke Kündigungsfrist beträgt in der Regel ein Monat zum Ende der Mindestvertragslaufzeit (siehe AGB). Weitere Regelungen, Vorlage und Tipps, um die “Stadtwerke kündigen” erfolgreich umzusetzen, in diesem Artikel erhalten.


Warum bei den Stadtwerke kündigen?

Stadtwerke sind in der Regel kommunale Unternehmen, die eine Gemeinde oder Kommune mit Strom, Gas und anderen Dienstleistungen versorgen. Neben Stadtwerken gibt es noch die privaten Energieunternehmen, die die bekannten Namen wie E.ON, Vattenfall oder Süwag tragen.

Prinzipiell läuft die Strom- und Gasversorgung sowohl bei den Stadtwerken als auch privaten Energieunternehmen gleich ab. Kunden wählen einen Energieversorger ihrer Wahl aus und entscheiden sich für einen Strom- oder Gastarif zu festgelegte Konditionen und Preisen.

Manchmal passiert es, dass Stadtwerke oder Energieunternehmen die im Vertrag festgelegte Leistung nicht erbringen können oder eine Preiserhöhung umsetzen. Unter diesen Bedingungen können Kunden von ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen und Energieverträge vor Ablauf der Mindestvertragslaufzeit kündigen. Weitere Fälle, die zur Kündigung eines Energieanbieters führen können, sind im folgenden Abschnitt aufgeführt.

Wann bei den Stadtwerke kündigen?

  1. Nicht selten erhalten Kunden innerhalb ihrer Vertragslaufzeit eine Preiserhöhung seitens des Energieversorgers. In diesem Fall müssen Kunden solch eine Preiserhöhung nicht dulden und können den Energievertrag gemäß des Sonderkündigungsrechts vorzeitig kündigen.
  2. Wird ein Umzug geplant und der Energieversorger oder die Stadtwerke können an die neue Wohnadresse nicht liefern, so kann ebenfalls der Energievertrag vorzeitig beendet werden.
  3. Wer Energiekosten sparen will, sollte in regelmäßigen Abständen, einen Energieanbietervergleich durchführen. Steht fest, dass der aktuelle Tarif zu teuer ist, so kann ein Anbieterwechsel durchgeführt werden. Übrigens, in diesem Fall kümmert sich der neue Anbieter um den kompletten Wechselprozess - Kunde muss seinen Energievertrag nicht selbst kündigen. Anbieterwechsel kann aber erst zum Ende der Mindestvertragslaufzeit durchgeführt werden.
  4. Nicht selten werden bei Stadtwerken sogenannten Grundversorgungstarife abgeschlossen. Die Grundversorgungsverträge zeichnen sich durch ihre höheren Energiepreise aus und können mit der Frist von zwei Wochen gekündigt werden. Steht fest, dass eine Grundversorgung vorliegt, so empfiehlt es sich, zu einem günstigeren Strom- und Gastarif, dem sogenannten Sondervertrag, zu wechseln.

Energieanbieter wechseln Überlassen Sie den Wechsel unseren Energieexperten. Energiemarie by Selectra findet für Sie den passenden Strom- und Gastarif und übernimmt alle weiteren Schritte. Nutzen Sie unsere kostenlose Servicenummer 0893 80388 95  von Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

Wie bei den Stadtwerke kündigen?

Wie Stadtwerke kündigen?

Je nach Fall kann die Kündigung bei den Stadtwerken unterschiedlich ablaufen. Nehmen wir an, eine Preiserhöhungsmitteilung der Stadtwerke ist heute mit der Post angekommen. Soweit haben die Stadtwerke alles richtig gemacht und die Preiserhöhung schriftlich angekündigt. Wenn Sie als Kunde diese Preiserhöhung nicht akzeptieren, dann können Sie bei den Stadtwerke kündigen. Dabei muss die Kündigungsfrist, die im Preiserhöhungsschreiben aufgeführt wird, beachtet werden.

Ein Umzug steht an? In den meisten Fällen bieten Stadtwerke einen Umzugsservice für Strom- und Gasverträge an. Kunden können entweder telefonisch oder online die neue Adresse, Zählernummer und Zählerstand durchgeben und die Versorgung wird an der neuen Lieferadresse fortgeführt. Sie sehen also, dass je nach Situation ein anderer Kündigungsprozess vorliegt. Im Folgenden wollen wir Ihnen daher zu jedem Fall Schritt für Schritt den Stadtwerke Kündigungsablauf präsentieren.

Sonderkündigungsrecht bei Preiserhöhung

Gesetzlich ist festgelegt, dass eine Preiserhöhung schriftlich übermittelt werden muss. In diesem Ankündigungsschreiben muss auch das Sonderkündigungsrecht dem Kunden eingeräumt werden und die geltende Kündigungsfrist. In den meisten Fällen gilt eine Kündigungsfrist von zwei Wochen ab Ankündigung der Preiserhöhung.

  • 📈 Stadtwerke erhöhen die Preise
  • Stadtwerke übermitteln schriftlich die Preiserhöhung
  • Kündigungsfrist ist im Schreiben aufgeführt
  • Zur Sicherheit die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Stadtwerke studieren
  • Schriftliches Kündigungsschreiben vorbereiten
  • Kündigungsschreiben enthält: Vor- und Nachname, Anschrift, Anschrift der Stadtwerke, Kundennummer, Betreff: “Sonderkündigung Stromvertrag aufgrund von Preiserhöhung”, Bitte um Eingangsbestätigung, Unterschrift, Datum
  • Empfehlenswert: Kündigungsschreiben als Einschreiben verschicken
  • Rechtzeitig einen neuen Energieanbieter suchen.
  • Gerne unsere Energieexperten unter der kostenlosen Servicenummer 0893 80388 95 kontaktieren

Bei den Stadtwerke kündigen wegen Umzug

Steht der Umzug fest, sollten die Stadtwerke so früh wie möglich darüber informiert werden. Manche Stadtwerke empfehlen die Ankündigung bereits vier bis sechs Wochen vor dem tatsächlichen Umzug vorzunehmen. Da in den meisten Fällen ein Umzug zu keiner vorzeitigen Kündigung berechtigt, müssen Sie bei Ihren Stadtwerke eine sogenannte Ummeldung vornehmen.

  • 📦 Stadtwerke kündigen wegen Umzug
  • Stadtwerke telefonisch oder online kontaktieren
  • Neue Wohnadresse und das Umzugsdatum durchgeben
  • Zählerstand & Zählernummer der aktuellen und neuen Wohnung bekannt geben
  • Strom- und Gastarif an den neuen Energieverbrauch anpassen
  • Was tun, wenn Stadtwerke an die neue Wohnadresse nicht liefern können?
  • Energieverträge beim jetzigen Stadtwerk kündigen
  • Neuen Energieanbieter suchen und Tarif anmelden

Energieanbieter wechseln

Sie wollen Ihren aktuellen Energieversorger wechseln? Sie sind mit dem Service nicht zufrieden? Sie haben einen Anbietervergleich durchgeführt und gemerkt, dass andere Energieversorger viel günstigere Tarife haben? Kein Problem, nehmen Sie einfach einen Energieanbieterwechsel vor und beginnen baldmöglichst Energiekosten zu sparen.

  • ↩️ Stadtwerke wechseln
  • Aktuelle Vertragslaufzeiten prüfen “Wann läuft die Mindestvertragslaufzeit ab?”
  • Führen Sie einen Energieanbietervergleich durch “Welche Energieanbieter hat gute Preise, Laufzeiten, Leistungen?”
  • Kontaktieren Sie den Energieanbieter Ihrer Wahl entweder telefonisch oder online.
  • Der Energieanbieter kümmert sich um den Wechselprozess
  • Stadtwerke kündigen müssen Sie selbst nicht mehr
  • Energiemarie Servicenummer 0893 80388 95 kontaktieren und günstigen Tarif bestimmen lassen

Stadtwerke Grundversorgung beenden

Durch das Betätigen eines Lichtschalters an der neuen Wohnadresse wird automatisch ein Liefervertrag für Strom vorgenommen. Dabei handelt es sich um einen Grundversorgungsvertrag, der entweder von den Stadtwerken oder einem privaten Energieversorger angeboten wird.

Grundversorgung tritt dann ein, wenn bei Einzug in eine neue Wohnung der Mieter selbst keine Strom- oder Gasanmeldung vornimmt. Grundversorger ist derjenige Energielieferant, der die meisten Kunden in einem Versorgungsgebiet versorgt.

Auf den ersten Blick spricht nichts gegen eine Grundversorgung. Diese versorgt Haushalte mit Strom und Gas und hat zudem eine Kündigungsfrist von nur zwei Wochen. Doch die Grundversorgung hat im Durchschnitt höhere Energiepreise, der Preis der pro verbrauchter Kilowattstunde entrichtet wird. Höhere Energiepreise sollten daher zu einem Wechsel definitiv umstimmen.

  • 💡 Grundversorgung kündigen
  • Energievertrag prüfen “Habe ich einen Grundversorgungstarif?”
  • Kündigungsfrist der Grundversorgung liegt bei zwei Wochen
  • Kündigungsschreiben “Beendigung der Grundversorgung” vorbereiten und abschicken
  • Gleichzeitig einen alternativen Energieversorger suchen
  • Dazu eignen sich diverse Online-Vergleichsplattformen
  • Zweite Meinung hilft immer: Energieexperten zu Rate ziehen: 0893 80388 95
  • Dokumente vorbereiten: Zählernummer, Zählerstand, Wohnadresse, Kontaktdaten, Bankdaten
  • Check: Grundversorger adé und Geld sparen kann starten!

Tipps und Tricks zur erfolgreichen Stadtwerke Kündigung

Möchten Sie Ihre Stadtwerke erfolgreich kündigen, so sollten Sie sich an die unten angeführten Empfehlungen halten. Unter anderem ist es immer ratsam, schon vor der tatsächlichen Kündigungsfrist die Kündigung vorzunehmen. Dadurch vermeiden Sie die unfreiwillige Verlängerungen der Verträge, die manchmal um ein ganzes Jahr verlängert werden.

Außerdem ist es immer empfehlenswert, die Kündigung per Post und als Einschreiben zu verschicken. Haben Sie daran gedacht, auch Ihre Einzugsermächtigung zu widerrufen?

  1. Kündigung vor der eigentlichen Kündigungsfrist abschicken - Je früher desto besser
  2. Kündigung zuerst per E-Mail oder Fax verschicken - Keine Kündigungsbestätigung erhalten?
  3. Kündigung per Post als Einschreiben verschicken - zum Glück haben Sie rechtzeitig mit der Kündigung begonnen!
  4. Fertigen Sie ein vollständiges Kündigungsschreiben, inkl. Kundennummer, an
  5. Informieren Sie sich vorab über Kündigungsfristen Ihres Tarifes
  6. Informieren Sie sich rechtzeitig über die Mindestvertragslaufzeit Ihres Tarifes

Die “Stadtwerke kündigen” Vorlage

Wie sollte eine Stadtwerke Kündigung aussehen? Welche Daten müssen unbedingt festgehalten werden? Habe ich alles richtig gemacht? Um Unsicherheiten und Fragen zu minimieren, haben wir im Folgenden eine Stadtwerke Kündigung Vorlage erstellt.

Stadtwerke Kündigung

Absender
Vor- und Nachname………….
Anschrift…………...
Kundennummer……………..

Empfänger
Stadtwerke…………….
Anschrift…………….

Datum, Ort

Stadtwerke Kündigung

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund meines Umzuges am ……… möchte ich mein Vertragsverhältnis mit Ihnen kündigen. Ich möchte Sie bitten, mir eine Bestätigung über die Kündigung an meine neue Adresse zukommen zu lassen.

Die aktuellen Zählerstände lauten:

Strom: Zählernummer…………. Stand………………
Gas: Zählernummer…………. Stand………………

Meine neue Adresse lautet ab dem ………

Vor- und Nachname ……………
Straße, Hausnummer ……………
Postleitzahl und Wohnort……………
Telefonnummer………………..

Mit freundlichen Grüßen

Unterschrift

Aktualisiert am