Stromzähler abmelden: Wann und wie es genau gemacht wird

Stromzähler abmelden

Jeder Haushalt besitzt einen Stromzähler. Auf jedem Stromzähler befindet sich wiederum eine Stromzählernummer und Zählerstände, damit Ihre jährliche Stromrechnung bestimmt und zugeordnet werden kann. Den Stromzähler abmelden müssen Sie, wenn Sie Ihren Stromvertrag kündigen, wenn Sie einen Umzug planen und wenn Sie Ihren Stromzähler komplett stillegen möchten. Lesen Sie weiter um zu erfahren, wie Sie bei den einzelnen Fällen genau vorgehen. Falls Sie Hilfe beim Kündigen Ihres Vertrages brauchen, stehen Ihnen unsere Energieexperten gerne zur Verfügung!


Energieanbieter wechseln Überlassen Sie den Wechsel unseren Energieexperten. Energiemarie by Selectra findet für Sie den passenden Strom- und Gastarif und übernimmt alle weiteren Schritte. Nutzen Sie unsere kostenlose Servicenummer 0893 80388 95 von Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

Das Wichtigste zuerst: Stromzähler Abmelden im Überblick

Den Stromzähler abmelden müssen Sie aus verschiedenen Gründen: Beim Stromvertrag kündigen, beim Umzug in eine andere Wohnung und bei der Stillegung des Stromzählers generell. Anbei ein erster Überblick zu den korrekten Vorgehensweisen. Lesen Sie weiter, um im Rest des Artikels ausführlichere Informationen zu den einzelnen Umständen zu erhalten.

  1. Stromvertrag kündigen: Halten Sie sich bei der Kündigung an die entsprechenden Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen Ihres Vertrages. Ins Kündigungsschreiben gehören Angaben zum Datum des Schreibens, Ihre Anschrift, Kundennummer und Zählernummer. Zusammen mit der Angabe des Zählerstandes werden Sie nach der Kündigung nur noch die Schlussrechnung Ihres alten Energieanbieters erhalten.
  2. Umzug: Bei einem Umzug muss der Stromzähler abgemeldet werden, da an Ihrem neuen Wohnort ein anderer Stromzähler zugeordnet ist und für die Berechnung Ihres Stromverbrauchs zuständig ist. Das Prinzip bei einem Umzug ist ähnlich wie bei der Kündigung: Wird der Vertrag aufgrund des Umzugs gekündigt, werden die gleichen Angaben benötigt. Beim Strom Ummelden wird zusätzlich das Einzugsdatum und die neue Anschrift benötigt.
  3. Stilllegung: Das Stromzähler Abmelden ist hier notwendig, wenn ein alter oder ein unnötig gewordener zweiter Stromzähler außer Betrieb genommen wird oder wenn eine Trennung vom Stromnetz stattfindet. In diesem Falle muss nicht nur der Energieanbieter, sondern auch der örtliche Netzbetreiber beziehungsweise der zuständige Messstellenbetreiber informiert werden. Für die Abmeldung muss die Stromzählernummer wie auch der Zählerstand angegeben werden. Es ist mit Kosten für die Demontage zu rechnen.

Stromzähler, Stromzählernummer und Zählerstand - Was wird abgemeldet?

Jeder Haushalt besitzt einen Stromzähler. Dieser wird vom zuständigen Messstellenbetreiber, welcher in den meisten Fällen gleichzeitig der örtliche Netzbetreiber ist, eingebaut und gewartet. Der Stromzähler dient dazu, den Stromverbrauch des Haushaltes zu bestimmen, damit der Energieanbieter die jährliche Stromrechnung zusenden kann. Der Begriff Stromzähler abmelden beschreibt, als Teil der Stromvertragkündigung, die Angabe der Stromzählernummer und der Zählerstände, die sich auf dem Stromzähler befinden.

Die Stromzählernummer ist auf dem Stromzähler in der Regel in unmittelbarer Nähe zu einem Barcode zu finden, manchmal darüber, manchmal darunter. Die Stromzählernummer gibt an, welcher Verbrauchstelle beziehungsweise welchem Haushalt der Stromzähler zugeordnet ist. Nicht zu verwechseln ist die Stromzählernummer mit dem Zählerstand.

Der Zählerstand gibt nämlich an, wie viel Strom die Verbrauchsstelle pro Jahr verbraucht. Der Stromverbrauch wird in Kilowattstunden angegeben. Der Zählerstand wird einmal im Jahr abgelesen und an den Energieanbieter weitergeleitet. Immer häufiger können Verbraucher Ihre Zählerstände selber ablesen und diese dem Energieanbieter telefonisch oder online mitteilen.

Stromzähler abmelden beim Strom Kündigen

Sie sind mit Ihrem aktuellen Energieanbieter nicht zufrieden und möchten deshalb Strom kündigen? Um Ihren Stromvertrag kündigen zu können, müssen Sie nicht nur Ihren Stromzähler abmelden, sondern auch noch andere Punkte beachten. Bevor Sie überhaupt ans Stromzähler abmelden denken, sollten Sie die Laufzeit Ihres Vertrages und die entsprechenden Kündigungsfristen ausfindig machen. Grundsätzlich können Sie eine Kündigung nämlich erst vor Ende der Vertragslaufzeit und unter Einhalt der vertraglich geregelten Kündigungsfrist durchführen.

Erst wenn es ums Kündigungsschreiben geht, müssen Sie sich um Ihren Stromzähler kümmern. Zum Stromzähler Abmelden geben Sie einfach Ihre Stromzählernummer an. Was im Kündigungsschreiben sonst noch enthalten sein sollte und weitere Tipps erhalten Sie in unserem Artikel zum Thema Strom kündigen.

Angabe der Zählerstände? Falls Sie möchten, können Sie bei der offiziellen Kündigung auch die Zählerstände mit angeben, selbst wenn Sie danach noch mehrere Wochen Strom von ihrem Energieanbieter verbrauchen werden. Die restlichen Tage ermittelt der Energieanbieter auf Basis ihres bisherigen Verbrauchs. Die Zählerstände können aber auch nachgereicht werden. So oder so ist die Angabe der Zählerstände wichtig, damit der Energieanbieter Ihnen Ihre Endabrechnung zuschicken kann.

Falls Ihnen das Stromzähler Abmelden beziehungsweise das Strom Kündigen zu kompliziert ist, dann haben wir die perfekte Lösung: Unsere Energieexperten helfen Ihnen nicht nur bei der Suche nach der passenden Alternative, sondern übernehmen auch gleich den Anbieterwechsel für Sie! Rufen Sieuunter der kostenlosen Nummer 0893 80388 95 an und lassen Sie sich unverbindlich beraten (Mo.-Fr. 8.00 - 19.00 Uhr).

So melden Sie Ihren Stromzähler bei Umzug ab

Das Stromzähler Abmelden bei einem Umzug funktioniert prinzipiell gleich wie bei einer Vertragsbeendigung, vorausgesetzt, Sie müssen den Vertrag aufgrund des Umzugs kündigen. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn Sie außerhalb des Liefergebiets des Energieanbieters ziehen und Sie dieser deshalb nicht mehr mit Strom beliefern kann.

Sonderkündigung bei Umzug - Was ist das? Der Unterschied zwischen einer regulären Kündigung und der Kündigung bei Umzug liegt darin, dass Sie bei einem Umzug meisten von einem Sonderkündigugnsrecht Gebrauch machen können. Dieses erlaubt Ihnen eine vorzeitige Kündigung, also auch während der Vertragslaufzeit.

Wird der Stromzähler aufgrund eines Umzugs abgemeldet, teilen Sie dies Ihrem Energieanbieter so früh wie möglich mit. Auch hier verläuft das schriftlich, dieses Mal können Sie sich aber auf Ihr Sonderkündigungsrecht berufen und als Kündigungsgrund den Umzug angeben. Die restlichen Angaben bleiben im Kündigungsschreiben gleich - also muss auch hier die Stromzählernummer und optional der Zählerstand mit angegeben werden.

Strom abmelden bei Umzug

Neue Wohnung? Neuer Energieanbieter? Unter 0893 80388 95 erhalten Sie Angebote für Strom- und Gastarife. Auf Wunsch wird die Anmeldung übernommen - Kostenloser Energiemarie by Selectra Service, Mo-Fr. 8-19 Uhr.

Stromzähler abmelden beim Strom Ummelden?

Sie sind mit Ihrem aktuellen Energieanbieter zufrieden und möchten trotz Umzug den Vertrag nicht kündigen? Falls Sie der Energieanbieter auch an der neuen Adresse mit Energie beliefern kann, steht dem Strom ummelden grundsätzlich nichts im Wege.

Teilen Sie Ihrem Energieanbieter den Umzug einfach so früh wie möglich mit, damit Sie an der neuen Adresse auch zuverläßig mit Energie versorgt werden. Oftmals bieten Energieanbieter dafür einen Umzugsservice auf ihrer Website an, ansonsten können die notwendigen Angaben aber auch telefonisch durchgegeben werden.

Beachten Sie, dass auch bei einer Stromummeldung der Stromzähler abgemeldet werden muss. Das liegt daran, dass Ihr neues Zuhause bereits einem anderen Stromzähler zugeordnet ist. Dementsprechend müssen Sie beim Stromummelden einerseits die Zählernummer und den Zählerstand Ihres alten Zuhauses angeben, andererseits die Zählernummer und den Zählerstand Ihres neuen Zuhauses.

Das Stromzähler Abmelden bei Außerbetriebnahme

Sie haben in Ihrem Haushalt mehr als einen Stromzähler, weil Sie zum Beispiel Nachtstrom beziehen? Falls Sie zukünftig nur noch einen Stromtarif möchten, dann können Sie Ihren zweiten Stromzähler abmelden. Das lohnt sich, denn die jährlichen Kosten für die Nutzung eines Stromzählers sind bei analogen Zählern rund 13 Euro, bei digitalen Zählern höchstens 20 Euro und bei intelligenten Zählern durchaus auch bis zu 40 Euro.

Auf der Suche nach dem passenden Stromtarif?Unsere Energieexperten helfen Ihnen bei der Tarifauswahl und übernehmen für Sie die Anmeldung unter 0893 80388 95. Der kostenlose Energiemarie by Selectra Service steht für Sie von Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr zur Verfügung.

In einem solchen Falle müssen Sie den Stromzähler nicht nur bei Ihrem Energieanbieter abmelden, sondern auch beim örtlichen Netzbetreiber beziehugnsweise beim zuständigen Messstellenbetreiber. Sie wissen nicht, wer Ihr örtlicher Netzbetreiber ist? Unser Artikel zum Thema Netzbetreiber hilft Ihnen, es herauszufinden.

Am besten kontaktieren Sie als Erstes Ihren Messstellenbetreiber, damit er Sie über das korrekte Vorgehen informiert. Die Zählernummer und die aktuellen Zählerstände müssen Sie aber so oder so für die erfolgreiche Abmeldung bereithalten. Melden Sie diese und andere notwendige Daten als Nächstes an die involvierten Parteien, damit diese sich als Letztes um die Demontage des Zählers kümmern können.

Das gleiche Vorgehen ist übrigens auch dann notwendig, wenn ein neuer Zähler in Ihrem Zuhause eingebaut werden soll oder wenn beispielsweise das Gebäude abgerissen wird und der Haushalt deshalb vom Stromnetz getrennt werden soll.

Was kostet es, den Stromzähler abzumelden?

Im Falle einer Stromvertrag Kündigung und eines Umzugs entstehen für Sie keine Kosten, um den Stromzähler abzumelden. Lediglich für die Nutzung und bei einem Austausch mit einem moderneren Stromzähler müssen mit Kosten gerechnet werden. Anders sieht es bei der Stilllegung des Stromzählers aus: Hierbei müssen Sie mit Kosten für die erforderlichen Arbeiten rechnen, die für die Demontage des Zählers Zustande kommen.

Je nachdem, wie aufwändig diese sind, können Sie mit Kosten zwischen nur 20 aber auch bis zu rund 100 Euro rechnen. Letzteres ist zum Beispiel dann der Fall, wenn Änderungen an den Stromkreisen notwendig sind, damit trotz des entfernten Zählers alle Geräte im Haushalt durch den anderen Zähler mit Strom versorgt werden.

Stromzähler Abmelden Formular

Wie bereits erwähnt, müssen Sie Ihren Energieanbieter beim Stromzähler Abmelden schriftlich darüber informieren. Das sogenannte Kündigungsschreiben muss dabei verschiedene Angaben enthalten, damit die Stromkündigung rechtmäßig ist. Anbei erhalten Sie ein Stromzähler Abmelden Formular, das Sie als Vorlage nutzen und mit Ihren Angaben ausfüllen können. So stellen Sie sicher, dass beim Stromvertrag Kündigen alles reibungslos verläuft.

Stromzähler abmelden - Formular

Name: xxx
Straße und Hausnummer: xxx
PLZ und Ort: xxx
Vertrags- und Kundennummer: xxx
Zählernummer: xxx

Datum xxx

Kündigung Vertrag

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich meinen oben genannten Vertrag fristgerecht zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Bitte senden Sie mir eine schriftliche Bestätigung der Kündigung unter Angabe des Bestätigungszeitpunktes zu.

Die Unterschrift

Hier finden Sie Wissenswertes zu Strom & Gas

Aktualisiert am