Stromvertrag: Individueller Energieliefervertrag

In Deutschland wird grundsätzlich zwischen drei Arten der Energiebelieferung unterschieden: Individueller Energieliefervertrag (früher: Sondervertrag), Grundversorgungsvertrag und Ersatzversorgungvertrag. Wettbewerbliche Energieversorgungsverträge, also alle individuellen Stromverträge, gehören zu Verträgen “außerhalb der Grundversorgung”. Im Folgenden erhalten Sie die genaue Definition aller Vertragsarten und können am Ende mit Sicherheit Ihr Vertragsverhältnis bestimmen.


Energieanbieter wechseln Überlassen Sie den Wechsel unseren Energieexperten. Energiemarie by Selectra findet für Sie den passenden Strom- und Gastarif und übernimmt alle weiteren Schritte. Nutzen Sie unsere kostenlose Servicenummer 0893 80388 95  von Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

Individueller Energieliefervertrag

In Deutschland gibt es für Haushaltskunden grundsätzlich drei Arten von Energielieferverträgen. Stromkunden haben entweder einen individuellen Energieliefervertrag oder einen Grundversorgungsvertrag. Zuweilen taucht auch ab und zu der Ersatzversorgungsvertrag auf. Dazu mehr weiter unten im Abschnitt Ersatzversorgung.

Wer einen Stromvertrag “außerhalb der Grundversorgung” unterzeichnet, so geht derjenige eine Belieferung mit einem wettbewerblichen Energielieferanten ein. Wettbewerbliche Energielieferanten sind all jene Lieferanten, die auf dem freien Energiemarkt Stromtarife anbieten. Sie werden oft auch als alternative Stromanbieter bezeichnet.

Alternative Stromanbieter sind z.B. Süwag, Montana oder Lichtblick. In diesem Fall haben Sie als Stromkunde die freie Wahl: Sie wählen Ihren Stromlieferanten aus und schließen mit ihm einen Stromvertrag ab → Es liegt ein individueller Energieliefervertrag vor.

Übersicht: Individueller Energieliefervertrag
☑️ Details
Was ist das? Energieliefervertrag, der mit der Wahl Ihres Energieanbieters geschlossen wird.
Wer ist der Vertragspartner? Energielieferant, der Sie in Ihrer Region beliefern kann und von dem Sie Strom erhalten wollen.
Was sind die Vertragsbedingungen? Jeder Energieanbieter verfügt über seine eigenen AGB. Bestimmte Vertragsbedingungen gibt der Staat vor. Dazu mehr siehe Energiewirtschaftsgesetz.
Was sind die Strompreise? Strompreise können je nach Energieanbieter variieren. Sie zahlen die Preise, die Sie mit den Lieferanten vereinbaren und in Form eines individuellen Energieliefervertrages unterschreiben.
Was sind die Kündigungsfristen? Die Fristen einer Kündigung sind individuell und sind in Ihrem Stromvertrag einsehbar. Maximale Kündigungsfrist beträgt allerdings 3 Monate.
Wie kann der Sondervertrag gekündigt werden? Alle individuellen Energielieferverträge, die nach 1.10.2016 abgeschlossen wurden, können in Textform gekündigt werden.
Was sind die Vertragslaufzeiten? Vertragslaufzeiten werden individuell zwischen Ihnen und der Wahl Ihres Energieanbieters vereinbart. Laut Gesetz dürfen diese jedoch maximal bei 2 Jahren liegen.
Was sind die Abrechnungszeiten? Energielieferanten müssen Ihnen mindestens eine Stromabrechnung pro Jahr zukommen lassen.

Stromvertrag: Grundversorgung

Bei einem Grundversorgungsvertrag handelt es sich um eine Energielieferung durch einen Grundversorger. Als Grundversorger werden Energielieferanten bezeichnet, die in einem Netzgebiet, also in einer Region, die meisten Kunden mit Strom und Gas beliefern.

Jeder Haushalt hat einen Anspruch auf die Grundversorgung. Grundversorger springen dann ein, wenn Privatkunden von wettbewerblichen Energielieferanten abgelehnt wurden, z.B. nach der Bonitätsprüfung oder wenn Privathaushalte sich nicht selbsständig um die Stromanmeldung kümmern.

Der Grundversorgungsvertrag wird daher auf zwei Arten abgeschlossen: Sie unterzeichnen aktiv einen Vertrag mit dem Grundversorger Ihrer Region oder die Grundversorgung wird durch sogenanntes konkludentes Verhalten abgeschlossen. Das Einschalten des Lichtes in der Wohnung dient als Beispiel.

Übersicht: Grundversorgungsvertrag
Details
Was ist das? Ein Vertrag, der von jedem Kunden in Anspruch genommen werden kann.
Wer ist der Vertragspartner? Das ist der Grundversorger, der für Ihre Region bestimmt wurde.
Wie entsteht der Vertragsabschluss? Entweder aktiv (von Ihnen entschieden) oder automatisch (weil Sie den Lichtschalter getätigt haben)
Was sind die Vertragsbedingungen? Jeder Energieanbieter verfügt über seine eigenen AGB. Bestimmte Vertragsbedingungen gibt der Staat vor. Dazu mehr siehe Allgemeine Bedingungen der Grundversorgung.
Was sind die Strompreise? Strompreise werden in Preisblättern veröffentlich und gelten für das gesamte Gebiet des zuständigen Grundversorgers.
Was sind die Kündigungsfristen? Die Kündigungsfrist beträgt bei allen Grundversorgungsverträgen 2 Wochen.
Wie kann der Grundversorgunsgvertrag gekündigt werden? Der Vertrag muss in Textfrom gekündigt werden. Dabei sind erlaubt: Brief, Fax und E-Mail.
Was sind die Vertragslaufzeiten? Die Vertragslaufzeiten sind unbefristet.
Was sind die Abrechnungszeiten? Jährliche Stromabrechnung und monatlicher festgelegter Abschlag.

Grundversorger adé! Die Grundversorgung zeichnet sich duch teure Tarife aus. Finden Sie mithilfe unserer Energieexperten 0893 80388 95 einen günstigeren Tarif - Service von Energiemarie by Selectra, Mo-Fr. 8-19 Uhr

Stromvertrag: Ersatzversorgung

Die Ersatzversorgung ist die dritte und letzte Art der Energiebelieferung. Diese spielt eine eher weniger präsente Rolle in der Energieversorgung, sollte aber trotz allem kurz erwähnt und auf ihre Bestandteile beleuchtet werden. Es sei anzumerken, dass die Ersatzversorgung Teil der Grundversorgung darstellt.

Die Ersatzversorgung tritt dann ein, wenn Ihr Energielieferant das Recht auf Netznutzung verliert oder wenn es zu Verzögerungen beim Lieferantenwechsel kommt. In diesen aufgeführten Beispielen fallen Haushaltskunden in die Ersatzversorgung. Die Ersatzversorgung, also die Belieferung von Energie, wird vom Grundversorger bereitgestellt. Bei dieser Versorgung handelt es sich übrigens um eine gesetzlich angeordnete Notversorgung.

Keine Versorgungsunterbrechungen Durch die Ersatzversorgung ist die Energieversorgung von Haushalten immer gesichert. Die Belieferung wird nahtlos durch den Ersatzversorger übernommen, ganz gleich, ob Ihr Energieliefernt insolvent geht oder die Netzkosten nicht bezahlt.

Diese Informationen muss ein Stromvertrag enthalten

Kunden, die sich für die Wahl Ihres Energieanbieters entscheiden, treten in ein individuelles Vertragsverhältnis ein. Der wettbewerbliche Energieversorger muss sich an vorgegebene Angaben des Energiewirtschaftsgesetzes (§ 41 EnWG) halten und diese im Stromvertrag festhalten.

Sie finden folgende Angaben nicht in Ihrem Stromvertrag? Schauen Sie doch in den Anlagen Ihrer Rechnungen, in den Werbematerialien Ihres Energieanbieters oder auf der Internetseite des Unternehmens nach.

TIPP: Überprüfen Sie vor jeder Vertragsunterzeichnung das Dokument auf seine Vollständigkeit.

  • Informationen, die ein Stromvertrag enthalten muss:
  • Vertragsdauer: Welche Mindestvertragslaufzeit enthält der Stromvertrag?
  • Preisanpassung: Gibt es eine Preisgarantie? Was passiert bei Preiserhöhungen?
  • Kündigungstermin und - Fristen: Wann kann der Stromvertrag und mit welcher Frist gekündigt werden?
  • Rücktrittsrecht: Wie viele Zeit bleibt dem Kunden, um von seinem Stromvertrag zurückzutreten?
  • Erbringende Leistungen: Welches Produkt stellt der Energieanbieter bereit?
  • Zahlungsart:Wie kann der Kunde, die ihm bereitgestellte Energie bezahlen?
  • Vertragsbruch: Was passiert, wenn die im Stromvertrag vereinbarten Leistungen nicht erbracht werden?
  • Lieferantenwechsel: Energieanbieterwechsel ist kostenlos
  • Energieprodukte: Stromvertrag muss festhalten wie Kunden Informationen zu Ihren Tarifen erhalten können
  • Streitbeilegungsverfahren: Energieanbieter muss Kontaktangaben für Verbraucherbeschwerden angeben

Individueller Stromvertrag vs. Grundversorgung

Individuelle Stromverträge als auch Grundversorgunsgverträge bringen sowohl positive als negative Aspekte mit sich. So sichert die Grundversorgung Ihre Energielieferung ab, auch dann, wenn Sie vergessen haben, sich um eine Stromanmeldung zu kümmern. Der Grundversorger ist außerdem angehalten alle Kunden anzunehmen, ganz gleich welche Bonitätsstufe oder dergleichen vorliegt. Folgende Vor- und Nachteile enthält die Grundversorgung:

  • Jeder Haushalt hat Anspruch
  • Kurze Kündigungsfristen
  • Höhere Strompreise

Individuelle Stromverträge haben eine große Bandweite an Produkten. Die Deckung jeder einzelner Bedürfnisse ist somit einfacher. Jedoch ist Vorsicht geboten, denn inviduelle Stromverträge haben nicht selten lange Vertragslaufzeiten und kundenunfreundliche Service. Folgende Vor- und Nachteile enthalten individuelle Energieliefervertäge:

  • Günstige Strompreise
  • Individuelle Tarife
  • Längere Vertragslaufzeiten

Stromrechnung zu hoch? Wir helfen Ihnen bei der Berechnung Ihres Energieverbrauchs und finden passende Verbesserungsmaßnahmen, um Ihre Kosten zu senken - schnell, transparent und unkompliziert. Rufen Sie Energiemarie by Selectra unter der 0893 80388 95 an und profitieren Sie von einem kostenlosen Service von Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

Aktualisiert am