Stromverbrauch PC: messen und praktische Tricks zum sparen

Heutzutage ist in fast jedem Haus ein Computer vorhanden. Filme gucken, spielen oder sogar arbeiten, diese Geräte sind nicht mehr aus unserem Alltag weg zu denken. Wie hoch ist der PC Stromverbrauch? Wie viel kostet uns ein Laptop oder ein Gaming PC? Wir erklären Ihnen wie hoch der durchschnittliche Verbrauch ist und wie Sie Ihren eigenen messen können.


Ökostrom anmelden Unsere Energieexperten suchen für Sie den passenden Ökostromtarif und übernehmen für Sie sogar die Anmeldung unter 0893 80388 95. Der kostenlose Energiemarie by Selectra Service steht für Sie von Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr zur Verfügung.

Stromverbrauch PC: Faktoren die den Verbrauch bestimmen

Wir alle wissen, dass wir unseren Computer in den Ruhezustand versetzen sollten, wenn wir diesen nicht benutzen, aber es ist zu leicht, faul zu werden und den PC den ganzen Tag über eingeschaltet zu lassen. Die Kosten für den Betrieb Ihres Computers variieren stark und hängen von einigen Faktoren ab:

  • Art des Geräts
  • PC-Komponente
  • Nutzen

Ein gewöhnliches Gerät ist etwa vier Stunden am Tag (etwa 60 Watt Strom pro Tag) eingeschaltet, sodass der jährliche Stromverbrauch bis zu 87 kWh steigt. Ineffiziente Geräte können bis zu 37 € Stromkosten pro Jahr aufbringen, während energieeffiziente Computer nur etwa 10 € im Jahr kostet.

Stromverbrauch der PC-Komponente

Tatsächlich schwanken die Stromrechnungen je nach Betriebsart und Ausstattung. Daher kann der Stromverbrauch des PCs nur grob berechnet werden. Unter Volllast kann der Computer problemlos doppelt so viel Strom verbrauchen wie im normalen Betrieb. Die im PC-Gehäuse integrierten Komponenten wirken sich besonders auf den Stromverbrauch aus: Zusätzliche Rechen- und Speicherkapazität bedeutet zwangsläufig einen höheren Energiebedarf.

Im Vergleich zu einem leistungsstarken Gaming-PC oder einem Computer, der für die Grafik- oder Videobearbeitung verwendet wird, verbraucht ein herkömmlicher Arbeitscomputer erheblich weniger Strom. Der Grafikchip hat einen erheblichen Einfluss auf den Energieverbrauch. Eine dedizierte Grafikkarte mit unabhängiger Rechenleistung verbraucht viel mehr Strom als ein im Prozessor integrierter Grafikchip. Hochleistungs-Gaming-Grafikkarten verbrauchen unter hoher Last um die 150 Watt.

Stromverbrauch PC - Je nach Nutzen

PC Stromverbrauch

Nur weil Ihr PC einen 750-Watt-Netzteil integriert hat, heißt das nicht, dass er auch ständig 750 Watt verbraucht. Die meisten PCs sind mit Energiesparfunktionen ausgestattet, die den Energieverbrauch senken, wenn der Computer im Leerlauf ist oder grundlegende Aufgaben wie das Surfen im Internet erledigt.

Wenn wir dem PC statt einer intensiven Nutzung eine sporadische Nutzung angeben, wie zum Beispiel einen Film ansehen, im Internet surfen oder ähnliches, Sie den PC schätzungsweise 3-4 Stunden pro Tag benutzen, kann der monatliche Verbrauch, bei etwa 3 € im Monat sein.

Eine wichtige Tatsache ist, dass unser Computer im ausgeschalteten Zustand einen Verbrauch von etwa 4 Watt hat. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn wir den Strom eingeschaltet lassen.

So können Sie Ihren PC Stromverbrauch selbst messen

Es gibt zwei wichtige Methoden, um herauszufinden, wie viel Strom Ihr PC oder Laptop verbraucht:

  • Durch Software
  • Dies ist der einfachste Weg, um eine Schätzung des Stromverbrauchs Ihres Geräts zu ermitteln, obwohl dieser bei einem nur kurzen Analysezeitraum nicht repräsentativ fĂĽr einen ganzen Tag sein muss.
  • Die Plattform OuterVision Power Supply Calculator ist völlig kostenlos und liefert Informationen ĂĽber die Lastspannung, die empfohlene Netzspannung (PSU) und die geschätzten jährlichen Kosten. Wenn Sie die Spezifikationen Ihres PCs gut kennen, können Sie ĂĽber den "Experten"-Modus genauere Informationen und Hardware-Empfehlungen erhalten.
  • Durch die Hardware
  • Wenn Sie möchten, können Sie auch spezielle Stromverbrauchsmonitore kaufen. Dies ist groĂźartig, wenn Sie daran interessiert sind, den Verbrauch anderer Geräte, nicht nur Ihres PCs oder Laptops, zu ĂĽberprĂĽfen. Da es Ihr Gerät individuell misst, ist es in der Regel auch genauer, mit einer geschätzten Fehlermarge von 0,5 %. Es gibt viele kostengĂĽnstige Monitore auf Plattformen wie Amazon und Ebay.

Wie hoch ist der Stromverbrauch von einem Gaming PC?

Der Grafikchip hat einen erheblichen Einfluss auf den Energieverbrauch. Eine dedizierte Grafikkarte mit unabhängiger Rechenleistung verbraucht viel mehr Strom als ein im Prozessor integrierter Grafikchip. Hochleistungs-Gaming-Grafikkarten verbrauchen unter hoher Last möglicherweise 150 Watt. Ein guter Gaming PC und seine Grafikkarte sind nicht nur teurer als andere Computer.

Bei einer Nutzungsdauer von vier Stunden pro Tag kann Ihr jährlicher Stromverbrauch zwischen 135 und 170 € liegen
. Gaming-Laptops können im Vergleich zu Gaming-PCs viel Strom sparen: Die Stromrechnung für den gleichen Zweck liegt nur zwischen 100 und 127 €. Im Vergleich zu einem leistungsstarken Gaming-PC oder einem Computer, der für die Grafik- oder Videobearbeitung verwendet wird, verbraucht ein herkömmlicher Arbeitscomputer erheblich weniger Strom.

Stromverbrauch von Netbooks und Tablets

Aber was ist das richtige Gerät für diejenigen, die nur eine kleine Menge Text schreiben, per E-Mail darauf zugreifen möchten, von Zeit zu Zeit kurz im Internet recherchieren oder in sozialen Netzwerken aktiv sind? Für diese Anforderungen gibt es praktische, umweltfreundliche und energiesparende Geräte: Netbooks und Tablets. Aufgrund ihrer geringen Leistung und Kapazität ist der Stromverbrauch von Netbooks erheblich niedriger als der von Laptops und Desktops. Tablets sind die energieeffizientesten Geräte und verbrauchen am wenigsten Strom.

Stromverbrauch Laptop vs. PC

PC Stromverbrauch

Energieeffizienz und -verbrauch sind ein wesentliches Designelement von Laptops, wodurch die Geräte viel weniger Strom verbrauchen als ihre Computer. Desktop-Computer sind permanent an ein massives Netzteil gebunden, was die Energieeffizienz eher zu einem Bonus oder einer Vergünstigung als zu einer funktionalen Notwendigkeit macht.

Selbst leistungsstarke Laptops mögen nicht einmal annähernd Leistungen von Desktop-PCs haben, aber die Laptops lassen Sie am Ende des Monats mit einer viel niedrigeren Stromrechnung dastehen. Laptops verbrauchen bis zu 80 Prozent weniger Strom als Desktop-Computer und kommen mit einem Fünftel bis einem Drittel der Energie aus. Der Unterschied in der Energieeffizienz variiert jedoch von Modell zu Modell.

Laptops mit höherem Energieverbrauch können sich bei ähnlichem Energieverbrauch den Desktops mit niedrigerem Energieverbrauch annähern, aber Laptops verbrauchen fast immer viel weniger Strom. Laptops können in der Spitze nur 60 Watt verbrauchen, während gängige Desktops in der Spitze etwa 175 Watt verbrauchen.

Desktop-Computer verfügen oft über Netzteile, deren maximale Leistung mit 300 Watt oder mehr weit über den Bedarf des Systems hinausgeht, während Laptops kleinere Netzteile zwischen 30 und 90 Watt enthalten. Als zusätzlicher Bonus sind Laptops um weitere 20 Prozent energieeffizienter, wenn sie mit Netzstrom statt mit Batteriestrom betrieben werden.

Tipps um den PC Stromverbrauch zu senken

In Häusern oder Büros mit mehreren gleichzeitig laufenden Computern können die Kosten für die Stromrechnung in die Höhe schnellen, wenn keine Kontrolle über den Verbrauch besteht. Dies gilt insbesondere in Gebäuden oder Büros, die besonders leistungsfähige Rechner mit überdurchschnittlichem Verbrauch benötigen.

  • Schalten Sie die Computer aus, wenn Sie das BĂĽro verlassen. Eine einfache Geste wie das Ausschalten des Computers kann den Stromverbrauch im BĂĽro und im Haus erheblich reduzieren.
  • Schalten Sie die PCs aus oder versetzen Sie sie in den Ruhezustand fĂĽr den Fall eines möglichen Shutdowns. Die Mittagszeit ist das häufigste Beispiel. Eine gute MaĂźnahme fĂĽr Laptops ist es, den Ruhezustand des Geräts zu nutzen und es während dieser Zeiträume von der Stromversorgung zu trennen. Die Batterie wird nicht besonders belastet und Sie sparen jede Sekunde Watt.
  • Der Bildschirm, immer aus. In beiden vorgenannten Fällen mĂĽssen Sie bedenken, dass der Bildschirm eines der Elemente mit dem höchsten Verbrauch in einem Computer ist. Immer wenn Sie es nicht benutzen, ist es besser, wenn es ausgeschaltet ist.
  • Nehmen Sie einen Anbieterwechsel vor und vergleichen Sie Tarife und Unternehmen. Leider sind alle möglichen Tipps nur halb so wirksam, wenn Sie bei einem viel zu teuren Stromanbieter festsitzen.
  • Je effizienter die angeschlossenen Zusatzgeräte sind, desto geringer ist die Leistungsaufnahme. Wie bei Computern ist auch hier der beste Rat, sich fĂĽr neue Geräte zu entscheiden, die keinen hohen Verbrauch haben. Bedenken Sie, je mehr Komponente Sie an Ihren PC anschlieĂźen, desto höher ist die Leistungsaufnahme des PCs, da er mehr Geräte mit Strom versorgen muss.
Aktualisiert am