Anbieter wechseln
Anbieter wechseln

ENERGIETIPPS ZU STROM & GAS

Unsere Servicezentren sind gerade geschlossen. Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr. Alternativ:

Stromverbrauch Kühlschrank: Tipps für Verbraucher

Wie bestimme ich den Stromverbrauch Kühlschrank? Von welchen Faktoren soll meine Kaufentscheidung eines neuen Kühlschrankes abhängen? Verbrauchen alte Kühlschränke tatsächlich viel mehr Strom als neue Modelle? Erfahren Sie in diesem Artikel “Stromverbrauch Kühlschrank”: 1. welche Modelle wieviel Strom verbrauchen, 2. wie der Stromverbrauch bestimmt werden kann und 3. Tipps zum Kauf eines neuen Kühlgerätes.


Stromrechnung zu hoch? Wir helfen Ihnen bei der Berechnung Ihres Energieverbrauchs und finden passende Verbesserungsmaßnahmen, um Ihre Kosten zu senken - schnell, transparent und unkompliziert. Rufen Sie Energiemarie by Selectra unter der 0893 80388 95 an und profitieren Sie von einem kostenlosen Service von Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

Stromverbrauch Kühlschrank: Wie funktioniert das Kühlen?

Kühlschränke, österreichisch auch Eiskästen, sind dazu da, um einen geschlossenen Raum abzukühlen. Das Funktionsprinzip kann mit einer Wärmepumpe verglichen werden, wobei der wesentliche Unterschied im Wärmetransport besteht.

Bei einem Kühlschrank wird die Wärme von innen nach draußen transportiert - die Kühlschrank Wärme wird aus dem Innenraum entzogen und an die Umgebung abgegeben. Bei der Wärmepumpe funktioniert es andersherum.

Die durchschnittliche Betriebstemperatur eines Kühlschrankes liegt zwischen 2° C und 8° C. Im oberen Bereich herrschen höhere Temperaturen, die nach unten hin abnehmen. Den ersten Schritt in der Entwicklung eines Kühlschrankes legte der deutsche Ingenieur Carl von Linde im Jahr 1876. Jedoch erst 1920 war die Technik soweit, um Kühlschränke in Haushalten nutzen zu können.

Kühlschrank Stromverbrauch in Kilowattstunden

Der Stromverbrauch Kühlschrank wird in Kilowattstunden pro Jahr (kWh / a) angegeben. Kühlschränke gehören zu Elektrohausgeräten, die anders als ein Fön oder Wasserkocher, das ganze Jahr über in Betrieb sind → 24 Stunden am Tag und das an 365 Tagen im Jahr.

Um den Stromverbrauch der Kühlschränke untereinander vergleichen zu können, muss man sich über die Unterteilung der Geräte bewusst werden. Es gibt Kühlschränke ohne/mit Gefrierfach (integriertes Innenfach), Kombigeräte mit separaten Fächern (Kühl-/Gefrierkombination) und Side-by-Side Kühlgeräte (amerikanische Kühlschränke).

Für ein Single- oder Zwei-Personen-Haushalt reicht in der Regel ein Kühlschrank mit einem Nutzinhalt zwischen 100 Liter und 150 Liter aus. Bei jeder weiteren Person kann mit einem zusätzlichen Nutzinhalt von 50 Litern gerechnet werden. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der Kühlschränke, die im Durchschnitt einen Nutzinhalt zwischen 100 Liter und 150 Liter haben. Da es Side-by-Side Kühlschränke nur mit großem Nutzinhalt gibt, sind diese auch in der Liste zu finden.

Stromverbrauch Kühlschrank im Jahr
Marke & Modellnummer Nutzinhalt in Liter Jahresstromverbrauch in kWh
Liebherr (TP 1720) 145 L kein Gefrierfach 62 kWh
Bosch (KTR16PW31) 152 L kein Gefrierfach 94 kWh
Miele (K 12023 S-2) 147 L kein Gefrierfach 94 kWh
Bomann (VS 2195) 134 L kein Gefrierfach 62 kWh
Siemens (KT16RAW31X) 162 Liter kein Gefrierfach 94 kWh
KOENIC (KCI21535) 151 Liter kein Gefrierfach 96 kWh
     
Beko (TSE 1284) 101 L + 14 L integriertes Gefrierfach 93 kWh
Liebherr (TP 1414) 108 L + 14 L integriertes Gefrierfach 94 kWh
Amica (UKS 16158) 100 L + 16 L integriertes Gefrierfach 135 kWh
Gorenje (RB4092AW) 103 L + 17 L integriertes Gefrierfach 139 kWh
Miele (K 12022 S-1) 127 L + 18 L integriertes Gefrierfach 196 kWh
Bosch 116 L + 16 L integriertes Gefrierfach 142 kWh
     
Bomann (KG 322) 165 L Kühl-Gefrier-Kombination 110 kWh
Amica (KGC 15096 Si) 184 L Kühl-Gefrier-Kombination 168 kWh
     
Bosch (KAD62V75) 562 L Side-by-Side 369 kWh
Samsung (RSA1ZTSL) 484 L Side-by-Side 422 kWh

Wie kann man Stromverbrauch Kühlschrank berechnen?

Der durchschnittliche Haushaltsstromverbrauch lag in Deutschland im Jahr 2018 bei 2.801 kWh. 2008 betrug der Stromverbrauch noch 3.116 kWh. Diese Werte beziehen sich auf Haushalte ohne Elektro-Speicherheizung. Haushalte mit Elektroheizungen haben höheren Stromverbrauch, sodass 2008 der Wert bei 3.483 kWh und 2018 bei 3.012 kWh pro Jahr lag.

Der Stromverbrauch der Haushalte kann nach Anwendungsbereichen aufgeteilt werden. Stromkosten für Beleuchtung, Heizung und Warmwasserbereitung liegen vergleichsweise niedrig. Dagegen ist der Stromverbrauch von Kühl-, Gefriergeräten und alles was mit Kochen, Trocknen und Bügeln zu tun hat, hoch.

Um zu erkennen, ob Kühlschränke potentielle Stromfresser eines Haushaltes darstellen, sollte deren jährlicher Stromverbrauch bestimmt werden. Hierbei gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten. Einerseits kann der Jahresverbrauch des Kühlschrankes aus dessen Energielabel entnommen werden, andererseits kann zur Hilfe ein Strommessgerät herangezogen werden.

Stromverbrauch gemäß Energielabel Alle Haushaltsgeräte werden mit einem Energielabel ausgestattet. Diese sollen den Käufer bei der Kaufentscheidung unterstützen und Auskunft über Energieeffizienz geben. Der Stromverbrauch von Kühlschränken wird auf Energielabels in kWh / a angegeben. Mit einer einfachen Formel können die jährlichen Stromkosten bestimmt werden.

Stromverbrauch gemäß Messgerät Der Stromverbrauch alter Kühlschränke, die oftmals kein Energielabel enthalten, kann mit einem sogenannten Strommessgerät bestimmt werden. Strommessgeräte werden von Verbraucherzentralen oder Energieversorgern entweder kostenlos oder gegen einen kleine Gebühr verliehen.

Stromverbrauch Kühlschrank: Strommessgerät

Wer über den Kauf eines neuen Kühlgerätes nachdenkt, sollte sich zuerst über den Stromverbrauch des alten Kühlschrankes bewusst werden. Auf diese Weise kann herausgefunden werden, ob ein Neukauf tatsächlich zu erhofften Stromkostenreduzierungen beitragen kann.

Strommessgeräte können bestimmen, wie viel Energie ein alter Kühlschrank verbraucht. Die Messung sollte mindestens 24 Stunden und im Idealfall 7 Tage erfolgen. Das Messgerät wird zwischen Kühlschrank und Steckdose geschaltet. Zur Vermeidung von Messergebnisverfälschungen wird im Messzeitraum eine moderate Kühlschrankbefüllung empfohlen.

  1. Stromverbrauch des Kühlschrankes messen: Ein Messzeitraum von 7 Tagen wird empfohlen
  2. Jährlichen Stromverbrauch berechnen: Das Messgerät gibt den Stromverbrauch von 7 Tagen in kWh an. Dieser Stromverbrauch wird mit 52 Wochen multipliziert, um den gesamten Verbrauch für das ganze Jahr zu bestimmen. XX kWh pro Woche x 52 Wochen pro Jahr = XX kWh pro Jahr.
  3. Stromverbrauch mit neuem Kühlgerät vergleichen: Sobald der Stromverbrauch des alten Kühlschrankes feststeht, kann dieser mit dem Verbrauch des neuen Gerätes verglichen werden. Welcher Kühlschrank verbraucht mehr kWh?

Stromverbrauch Kühlschrank ALT vs. NEU

Einen alten Kühlschrank gegen ein neues Gerät zu ersetzen, lohnt sich nicht in jedem Fall. Wirtschaftlich gesehen, rechnet sich der Kauf eines neuen Kühlschrankes nur dann, wenn das alte Gerät ein Stromfresser ist und das neue Gerät sowohl in den niedrigen Anschaffungskosten als auch in der Energieeffizienz punkten kann.

Anhand einiger kleiner Rechnungen kann bestimmt werden, ob der alte Kühlschrank ausgetauscht werden soll oder lieber nicht. Dafür sollte der Stromverbrauch des alten und des neuen Kühlschrankes über das Jahr errechnet werden. Wie genau dies funktioniert, ist bereits im oberen Abschnitt beschrieben. Des Weiteren, sollten die Stromkosten, sprich das Einsparpotential und der Amortisationszeitraum errechnet werden.

Jährliches Sparpotential Der jährliche Stromverbrauch, nehmen wir an von zwei neuen Kühlgeräten, wird mit dem aktuellen Arbeitspreis (Cent / kWh) multipliziert. Der Arbeitspreis bzw. Verbrauchspreis steht im Stromvertrag oder kann auf der Website des jeweiligen Energieunternehmens eingesehen werden. Die Differenz aus Stromkosten bildet das Einsparpotential XX kWh/Jahr x XX Cent/kWh = XX € pro Jahr.

Amortisationszeitraum Damit soll bestimmt werden, wann sich eine Investition bezahlt machen wird. Die Berechnungsformel dafür ist nicht kompliziert. Nehmen wird an, ein Kühlschrank kostet 300 € und an anderer 800 €. Der Amortisationszeitraum errechnet sich über die Anschaffungskosten dividiert durch die Stromkosten 300 € : Stromkosten/Jahr = XX Jahre.

FAZIT: Anhand der Rechnungen kann festgestellt werden, ob sich die Anschaffung neuer Kühlschränke lohnt. Selbst wenn der Kühlschrank recht energiesparsam ist, jedoch teuer in der Anschaffung ist, kann es lange dauern bis sich der Kauf auszahlt.

Tipps zum Kauf eines energieeffizienten Kühlschranks

Wissen Sie Ihren Energieverbrauch? Möchten Sie Ihren Strom- und Gasverbrauch bestimmen, um Kosten zu sparen? Erfahren Sie in nur zwei Minuten Ihren jährlichen Energieverbrauch mit unserem Verbrauchsrechner!
Verbrauchsrechner

  1. Der Stromverbrauch von alten Kühlschränken steigt mit den Jahren. Sobald Sie denken, dass es Zeit ist, sich über den Kauf eines neuen, sparsamen Gerätes zu informieren, empfehlen wir Ihnen zunächst die oben beschriebenen Berechnungen durchzuführen.
  2. Generell muss ein neuer Kühlschrank zum Haushalt passen. Das bedeutet, dass ein Zwei-Personen-Haushalt nicht unbedingt einen Kühlschrank mit einem Nutzinhalt von 200 L oder mehr benötigt. Denn der Stromverbrauch hängt unter anderem von der Größe des Kühlschrankes ab.
  3. Energiesparsame Kühlschränke erkennen Sie am EU-Energielabel. Diese kleben auf jedem Kühlschrank und informieren den Verbrauch über den Energieverbrauch. Ein Kühlschrank mit der Energieklasse A+++ hat mit Abstand den niedrigsten Stromverbrauch.
  4. Beachten Sie auch, dass Kühlschränke ohne Gefrierfach ein Drittel weniger Strom verbrauchen als Geräte mit Gefrierfach. Wenn Sie über keine separate Gefriertruhe verfügen, so wählen am besten einen Kühlschrank mit einem Gefrierfach, das nicht größer als 20 L bis 30 L ist - solange es sich selbstvertsändlich um einen Single-Haushalt handelt.
Aktualisiert am