Anbieter wechseln
Anbieter wechseln

ENERGIETIPPS ZU STROM & GAS

Sie haben eine Frage zu Strom oder Gas? Unsere Energieexperten helfen Ihnen gerne weiter - Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

ENERGIETIPPS ZU STROM & GAS

Sie haben eine Frage zu Strom oder Gas? Unsere Energieexperten helfen Ihnen gerne weiter - Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

Anbieter wechseln
Anbieter wechseln

ENERGIETIPPS ZU STROM & GAS

Unsere Servicezentren sind gerade geschlossen. Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr. Alternativ:

Stromcloud: Tarife, Anbieter & Wirtschaftlichkeit

Ein Haus das Solarstrom aus einer Stromcloud bezieht

Aktuell kommen immer mehr Stromcloud Anbieter auf den Energiemarkt, mit denen sich Kunden in Kombination mit einem Photovoltaik-Speichersystem zu 100 % selbst versorgen und zusätzlich die Umwelt schonen können. Mit dem Begriff „Stromcloud“ werben verschiedene Anbieter mit der Möglichkeit, Strom vor Ort zwischenzuspeichern. Im Folgenden Artikel erfahren Sie, was eine Stromcloud ist, welche Anbieter es gibt und weitere wissenswerte Informationen.


Ökostrom anmelden Unsere Energieexperten suchen für Sie den passenden Ökostromtarif und übernehmen für Sie sogar die Anmeldung! Der kostenlose Energiemarie by Selectra Service steht für Sie von Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr zur Verfügung: 089 380 388 88 Werbung - Energiemarie Service

Was ist eigentlich eine Stromcloud?

Stromcloud Mini Solaranlage

Unter der Stromcloud kann man sich ein virtuelles Netzwerk einzelner privater Heimspeicher vorstellen. Die Stromcloud ist vergleichbar mit einer Cloud auf dem Computer, Smartphone oder Laptop. Der überschüssige Strom wird aus der eigenen Stromerzeugung gesammelt und in einem virtuellen Netz der sogenannten Stromcloud gespeichert. Somit kann die Stromcloud wie eine Online-Batterie angesehen werden, auf die der Nutzer zurückgreifen kann.

Die überschüssig erzeugte Solarenergie vom Sommer, welche nicht unmittelbar genutzt wird, wird anstatt direkt in das Netz also in die Stromcloud eingespiesen und somit dem Photovotailkanlagenbetreiber in seinem "Cloud-Konto" gutgeschrieben.

Stromcloud Infografik

Sie wollen mehr zum Thema Photovotailkanlagen erfahren? Im folgenden Artikel erfahren Sie alles über die Herstellung von Photovoltaik-Anlagen und wie sich ihre Komponenten und Module auf die Funktionsweise auswirken: Photovoltaik Funktionsweise.

Wie funktioniert eine Stromcloud?

Wie funktioniert eine Stromcloud?

Ins Stromnetz eingespeister Solarstrom wird Ihrem Solarkonto gutgeschrieben. Wenn Ihre Anlage weniger Strom produziert, können Sie und andere Cloud-Mitglieder der entsprechenden „Cloud-Community“ auf die Stromcloud zugreifen und Strom vom Energieanbieter beziehen.

Diese „Belastung“ des Solarkontos ist vertraglich festgelegt. In den meisten Fällen können Sie als Stromcloud-Nutzer eine feste „Freistrommenge“ nutzen. Im Idealfall decken Sie Ihren gesamten Strombedarf mit Photovoltaik und Strom aus der Cloud. Benötigen Sie mehr Strom, können Sie diesen in der Regel zu marktüblichen Preisen beziehen.

Stromcloud ohne Speicher: Ist das möglich?

Ja, es besteht die Möglichkeit einer Stromcloud ohne Speicher beizutreten. Dennoch erscheinen aufgrund der unterschiedlichen Komponenten für eine Stromcloud ohne Speicher verschiedene Berechnungs- und Vertragsmodelle auf den ersten Blick komplex und undurchsichtig. Dies macht es schwierig, Stromcloud Anbieter miteinander zu vergleichen.

Außerdem besteht bei einer Stromcloud ohne Speicher die Möglichkeit nicht, überschüssigen Strom ins öffentliche Netz einzuspeisen und damit von der Einspeisevergütung zu profitieren. Das Gute an einer Stromcloud ohne Speicher ist, dass die Anschaffungskosten für Elektrospeicher und spätere Wartungs- und Reparaturkosten entfallen.

Lassen Sie sich vom jeweiligen Anbieter beraten und überlegen Sie, ob der Bezug über eine Stromcloud ohne Speicher vorteilhafter ist als der Bezug von benötigtem Reststrom eines Ökostromanbieters.

Welche Stromcloud Anbieter gibt es?

Um Teil der Cloud-Community zu werden, schließen Sie einen Vertrag mit einem Stromcloud Anbieter ab. Je nach Stromcloud Anbieter gelten unterschiedliche Bedingungen:

  1. Stromcloud ohne Speicher: Einige Anbieter bieten Stromclouds an, die unabhängig von Elektrospeichern sind.
  2. Stromcloud als Ergänzung zum Speicher: Einige Anbieter verlangen, dass Sie eine PV-Anlage mit Speicher betreiben und nutzen die Stromcloud nur als Ergänzung.
  3. Stromcloud mit Speicher: Sie können nur dann an der Stromcloud teilnehmen, wenn auch der Elektrospeicher vom gleichen Cloud-Anbieter stammt.

Inzwischen gibt es eine Vielzahl mehr oder weniger ähnlicher Stromcloud Angebote. Im Folgenden finden Sie detaillierte Informatione zu den bekanntesten Stromcloud Anbietern.

Stromcloud Anbieter: SENEC.Cloud

Um an SENEC.Cloud teilnehmen zu können, müssen Sie einen SENEC-Elektrospeicher installieren, einen Stromliefervertrag mit SENEC.Cloud abschließen und einen SENEC-Stromzähler erwerben. Die Mindestgröße von Elektrospeichern und Photovoltaikanlagen hängt vom gewählten Paket ab. SENEC.Cloud wird monatlich abgerechnet, was die Nutzung von SENEC.Cloud innerhalb der erwarteten maximalen Verbrauchsgrenze beinhaltet. Endkunden haben die Möglichkeit, Verträge anhand des monatlichen Stromverbrauchs anzupassen.

SENEC.Cloud Produkt

E.ON-Solarcloud

EON bot von April 2017 bis September 2021 die ehemalige E.ON SolarCloud als Komplettpaket mit Photovoltaikanlage und E.ON Aura Elektrospeichersystem an. Der Kunde trat die Einspeisevergütung für den von ihm verbrauchten Strom an E.ON ab. Wer die ehemalige SolarCloud nutzte, hatte auch einen Stromliefervertrag mit E.ON.

Seit September 2021 bietet EON Stromcloud-Kunden das Nachfolgeprodukt Solarstrom an. Der bisherige Begriff "Cloud" ist aus dem urpsrünglichen Tarif verschwunden und das virtuelle Ansparen von selbst erzeugtem Strom ebenfalls.

EON Solarcloud

LichtBlick als Stromcloud Anbieter

Unter dem Namen Schwarmbatterien vertreibt der Hamburger Ökostromanbieter LichtBlick Elektrospeichern mit optionalen Solaranlagen und Reststrompreisen für 100 % Ökostrom. Kunden haben bei LichtBlick unter anderem die Wahl zwischen SonnenBatterie oder Fronius Solarzellen.

Der ausgewählte Partner übernimmt dann die Installation des Elektrospeichers vor Ort. Clusterzellen können entweder mit neuen PV-Anlagen installiert oder in bestehende PV-Anlagen nachgerüstet werden. Auch hier werden Elektrospeicher als zusätzliche Kapazität zur Stabilisierung des öffentlichen Netzes genutzt.

LichtBlick Schwarmbatterie

Redpoint New Energy

Der Solargroßhändler Redpoint New Energy präsentierte auf Europas größter und internationalsten Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme (ees Europe) seine neue herstellerunabhängige Energie-Cloud, die seit Mai 2019 verfügbar ist. Mit der Option zur Bestpreis-Garantie und Zero-Cost-Cloud stellt sich Red Point New Energy als Stromcloud Anbieter in den Vordergrund.

Bei der Wahl der wird dem Kunden immer die Bestpreis-Garantie sowie das günstigste Paket in Rechnung gestellt, auch wenn sich der Stromverbrauch beispielsweise durch den Kauf eines Elektroautos ändert. Nicht verbrauchte Stromrechnungen werden zum Ende des Jahres an den Kunden zurückerstattet.

Redpoint New Energy Cloud

Der Stromcloud Anbieter E3/DC ZERO

Mit den Elektrospeicher von E3/DC haben Sie maximale Unabhängigkeit von der Stromquelle und sind nahezu autark, unabhängig von Energieversorgern und steigenden Energiekosten. Mit dem ZEROProdukt und dem Slogan „20 Jahre extrakostenfreie Energieversorgung“ wendet sich E3/DC klar gegen Stromcloud-Modelle mit monatlichen Grundgebühren.

Bei ZERO wird überschüssiger Strom nicht in die Cloud geschickt, sondern gegen eine entsprechende EEG-Umlage ins Netz eingespeist. E3/DC geht davon aus, dass die Kosten der überschüssigen Stromversorgung durch überschüssige Einnahmen gedeckt werden können. Benötigen Sie mehr, zahlen Sie nur den Strom extra.

E3/DC Cloud

Lohnt sich eine Stromcloud?

Ob eine Stromcloud sich für Sie lohnt, hängt von verschiedenen Aspekten ab. Wie viel Strom erzeugt Ihre PV-Anlage? Welche Kapazität hat Ihr Elektrospeicher? Wie hoch ist Ihr Stromverbrauch? Wie viel Strom wollen Sie bestellen?

Vor- und Nachteile von Stromclouds
Vorteile einer Stromcloud Nachteile einer Stromcloud
  • 100 % Ökostrom
  • Saisonbedingter Ausgleich zwischen Stromverbrauch und Stromproduktion
  • Unabhängigkeit vom Stromnetz
  • Keine Kosten für Anschaffung von Solarclouds ohne Elektrospeicher
  • Nutzung des Stroms aus der Stromcloud für Ihr Elektroauto
  • Komplizierte Berechnungs- und Vertragsmodelle
  • Einspeisevergütung kann an den Stromcloud-Anbieter abgetreten werden
  • Abwicklung der Umsatz- und Ertragssteuer durch PV-Anlage komplizierter
  • Strompreis für den Zukauf - wenn „Freistrommenge“ verbraucht – ist häufig höher

Wenn Sie ein Mehrfamilienhaus besitzen oder dort zur Miete wohnen, gibt es neben der Stromcloud noch eine weitere Möglichkeit:Sonnenenergie mit Hilfe des Mieterstrom zu nutzen. So können Sie Ihren Strom gegen eine zusätzliche Förderung an Mieter weiterverkaufen oder als Mieter von günstigeren Mieterstromrechnungen im Vergleich zum Grundversorger profitieren.

  • Die wichtigsten Faktoren, die die Rentabilität von einer Stromcloud beeinflussen
  • Kosten: Die tatsächlichen Investitionskosten der Anlage des Speichers, einschließlich Installation usw.
  • Verbrauch: Strompreisanpassung/erhöhte Strompreisvertragslaufzeit, individuelle Cloud-Pakete
  • Technologie: Solaranlagenleistung, Kapazität, Lade- und Entladeleistung
  • Verlässlichkeit: Refinanzierung (Grundentgelt, Umschuldung, Beibehaltung der EEG-Einspeisevergütung)
Solarcloud Kosten

Was sind die Stromcloud Kosten?

Die Höhe der monatlichen Stromcloud Kosten errechnet sich individuell nach Ihrem Verbrauch und ist zusätzlich abhängig von der Größe Ihrer PV-Anlage. Verfügen Sie über eine größere PV-Anlage, als Sie für den Eigenverbrauch benötigen, können Sie monatlich eine Gutschrift erhalten und mit Ihrer Anlage zusätzlich Geld verdienen.

Im Folgenden finden Sie Beispiele für die verschiedenen Stromcloud Anbieter. Die Tarife und Preisangaben (Stand März 2022) beruhen auf der Postleitzahl 20257 Hamburg, einer Photovotaikanlage mit 4,50 KWP und einer Freistrommenge von 1000 kWh.

Stromcloud Kosten je nach Anbieter
Stromcloud Anbieter Tarifdetails Stromcloud Kosten
SENEC
  • Tarifname: SENEC.Cloud Basispaket 1000
  • 100 % zertifizierter Ökostrom
  • 12 Monate Mindestvertragslaufzeit
  • Kündigungsfrist: 1 Monat
  • 24,95 € / Monat
Redpoint
  • Tarifname: New energy cloud Basistarif Alex
  • 100 % zertifizierter Ökostrom
  • Preisgarantie bis 30.10.2023
  • Kündigungsfrist: 3 Monate
  • Zusatzoptionen verfügbar
  • 32,95 € / Monat
LichtBlick
  • Tarifname: SchwarmBatterie
  • 100 % zertifizierter Ökostrom
  • Erhält Strom in Höhe von 40 % des ins öffentliche Netz gespeisten Stroms kostenlos
  • 12 Monate Mindestvertragslaufzeit
  • Kündigungsfrist: 1 Monat
  • Keine Grundgebühr
  • Bei Mehrverbrauch 30,55 ct / kWh
E3/DC
  • Tarifname: ZERO
  • keine Zusatzkosten für Zähler oder Installation
  • 36 Monate Preisgarantie
  • Mindestvertragslaufzeit: 12 Monate
  • Preisanfrage beim Anbieter

Bruttopreisangaben inkl. 19 % Umsatzsteuer und Steuern und Angaben. Stand: März 2022.

Noch unentschlossen? Unsere Energieexpert/innen helfen Ihnen bei der Tarifauswahl und übernehmen für Sie die Anmeldung unter 089 380 388 88 (Service von Energiemarie by Selectra, Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00).Werbung - Energiemarie Service

Aktualisiert am