Anmelden
Anmelden

UMZUG PLANUNG & CO.

Unsere Servicezentren sind gerade geschlossen. Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr. Alternativ:

Umzug in die neue Wohnung: Strom anmelden, Papiere & Fristen

Strom anmelden bei Umzug

Beim Umzug Strom anmelden – früher oder später stößt jeder auf das Thema. Aber muss man wirklich beim Umzug in die neue Wohnung Strom anmelden oder reicht es, Strom umzumelden? Auch wichtig: Wie finde ich einen Stromanbieter? In diesem Artikel erhalten Sie Begriffsdefinitionen und erfahren, welche Dokumente Sie bereithalten und welche Fristen Sie berücksichtigen müssen. So können Sie problemlos beim Umzug in die neue Wohnung Strom anmelden oder Strom ummelden.


Strom anmelden oder Strom ummelden: Ein Überblick

Strom anmelden vs. Strom ummelden

Spätestens beim Erstbezug einer Wohnung oder bei einem Umzug kommt der Themenpunkt Stromanmeldung auf. Anbei bringen wir Ihnen die Bedeutsamkeit von Beim Umzug Strom anmelden näher, denn mit dem richtigen Vorgehen ersparen Sie sich unnötige Formalien und können eine Reduzierung der Energiekosten erzielen.

Auch erklären wir Ihnen den Unterschied zwischen den Begriffen Strom anmelden und Strom ummelden, da diese oft durcheinander gebracht werden ‒ obwohl sie sich merklich abgrenzen.

Wann man Strom anmelden muss

Strom anmelden

Normalerweise müssen diejenigen Personen beim Umzug in die neue Wohnung Strom anmelden, die aktuell keinen Stromliefervertrag aufweisen. Nehmen wir an, dass Sie vorher in einer WG, Zuhause bei Ihren Eltern oder mit Ihrem Partner zusammen gelebt haben, der den Stromvertrag auf seinen Namen laufen lassen hatte. Sie werden nun selbstständig und ziehen in Ihre neue Wohnung. In diesen erwähnten Fällen müssen Sie Strom anmelden.

Jedoch gibt es auch Ausnahmen bei denen diese Definition nicht zutrifft. Zum Beispiel beziehen Sie bereits Strom von einem Energieversorger und planen nun einen Umzug. Wenn das Energieunternehmen Sie an der neuen Wohnadresse nicht beliefern kann, so müssen Sie einen alternativen Versorger suchen und ebenfalls Strom anmelden.

Neue Wohnung? Neuer Energieanbieter? Unter 0893 80388 88 erhalten Sie Angebote für Strom- und Gastarife. Auf Wunsch wird die Anmeldung übernommen - Kostenloser Energiemarie by Selectra Service, Mo-Fr. 8-19 Uhr.

Wann man Strom ummelden muss

Strom ummelden

Eine Stromummeldung muss durchgeführt werden, wenn die Wohnadresse und dementsprechend auch die Lieferstelle gewechselt wird. Das passiert meistens bei einem Umzug. Wenn Sie also einen Vertrag in der alten Wohnung laufen haben und Ihr Energieversorger Sie an der neuen Adresse versorgen kann, so müssen Sie diesen an die neue Adresse mitnehmen und den Strom ummelden.

In unserem Kapitel Strom ummelden: Wie geht das? erfahren Sie alles zur korrekten Vorgehensweise und die Fristen der Ummeldung. Alternativ können Sie sich auch in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) Ihres Stromversorgers informieren.

Generell gilt: Den Stromvertrag müssen Sie bis zum Ende der Mindestvertragslaufzeit beziehungsweise der erneuerten Vertragslaufzeit weiterführen. Erst danach besteht die Möglichkeit, unter Einhaltung der Kündigungsfristen den Vertrag zu kündigen. Lesen Sie weiter um zu erfahren, bei welchen Ausnahmen Sie den Vertrag vorzeitig kündigen können.

Die Ausnahmen bei Strom ummelden

In einigen Fällen ist es möglich, beim Umzug den Vertrag vorzeitig zu kündigen. Falls Sie mit Ihrem aktuellen Energieanbieter nicht zufrieden sind, ist das der ideale Moment, sich nach einer passenderen Alternative umzuschauen. Doch selbst wenn Sie zufrieden sind, sollten Sie die Chance nutzen und Strompreise und Stromtarife anderer Anbieter genauer unter die Lupe nehmen. Unsere Erfahrung zeigt: Der Stromanbieterwechsel lohnt sich immer! In folgenden Fällen entällt also das Strom ummelden und Sie müssen anstelle Strom anmelden:

  1. Sie beziehen Strom vom Grundversorger
  2. Die Strombelieferung an die neue Wohnadresse ist nicht möglich
  3. Ihr Stromanbieter erhöht die Preise für die neue Lieferstelle
  4. Anderer Grund: Sie können beweisen, dass Sie die Belieferung nicht benötigen

Grundversorgung Jener Energielieferant, der die meisten Haushaltskunden im Netzgebiet mit Strom beliefert, gilt als Grundversorger. Da die Vertragslaufzeit beim Grundversorger unbestimmt ist und die Kündigungsfrist nur zwei Wochen beträgt, kann der Vertrag jederzeit gekündigt werden.

Stromanmeldung: Notwendige Dokumente

Dokumente beim Strom Anmelden

Die Stromanmeldung können Sie in der Regel sehr schnell erledigen, da die Stromanbieter nur wenige Daten einfordern ‒ ohne einige jedoch eine Anmeldung unmöglich ist. Sie sollten versuchen, so früh wie möglich die Zählernummer Ihrer neuen Wohnung in Erfahrung zu bringen. Außerdem sollten Sie eine aktuelle E-Mail Adresse parat haben, denn die Bestätigung Ihres Auftrages erhalten Sie gewöhnlich in elektronischer Form.

  • Vollständiger Name
  • Geburtsdatum
  • Wohnadresse
  • Kontaktadresse
  • Zählernummer
  • Zählerstand bzw. Energieverbrauch
  • Angaben zur Zahlweise (z.B. IBAN)

Sie haben Fragen zum Energieverbrauch? Unsere Energieexperten beraten Sie gerne und übernehmen für Sie sogar die Berechnung - schnell, transparent und unkompliziert. Rufen Sie Energiemarie by Selectra unter der 0893 80388 88 an und profitieren Sie von einem kostenlosen Service von Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

Vergessen Sie nicht, dass bei einer Stromanmeldung auch eine Stromkündigung notwendig ist, sollten Sie bereits Strom bei einem Stromversorger beziehen. In der Regel wird Ihr neuer Energieanbieter anbieten, bei der Stromanmeldung gleichzeitig auch die Stromkündigung bei Ihrem aktuellen Energieanbieter vorzunehmen.

Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, die Kündigung selbständig durchzuführen. Wichtig dabei ist vor allem die Einhaltung der Kündigungsfristen. Sie wissen nicht, worauf Sie inhaltlich bei einer Kündigung achten sollten? Keine Sorge, im folgenden Artikel erfahren Sie alles, was Sie brauchen:

Strom kündigen: Fristen und Vorlagen

Welche Fristen müssen beim Strom Anmelden beachtet werden?

Fristen beim Strom Anmelden

Bereits vor einem Umzug bzw. Einzug sollten Sie in der neuen Wohnung Ihren Strom anmelden. Eine feste Frist gibt es insofern nicht. Dennoch sollten Sie mindestens zwei Wochen vor dem Umzug eine Neuanmeldung durchführen. Somit kann Ihrer neuer Stromanbieter gewährleisten, dass Sie direkt nach dem Einzug den neuen Stromtarif erhalten.

Aber auch wenn Ihr neuer Energieanbieter Sie noch nicht zum Einzugstermin beliefern kann, müssen Sie sich keine Sorgen um eine Stromabschaltung machen. Schließlich hat der deutsche Gesetzgeber im Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) festgelegt, dass der Grundversorger in Ihrem Wohngebiet verpflichtet ist, Sie bei Übergangsschwierigkeiten mit Strom zu versorgen.

Sie haben vergessen, Strom anzumelden?

Stromanmeldung beim Umzug vergessen

Sie sind bereits in Ihre Wohnung eingezogen haben aber ganz vergessen, sich um die Stromanmeldung zu kümmern? Kein Problem, denn wie bereits erwähnt, bekommen Sie sicherlich Strom von Ihrem Grundversorger. Um eine Stromabschaltung sollten Sie sich also keine Sorgen machen.

Dennoch sollten Sie sich um einen alternativen Stromlieferanten kümmern, denn Stromtarife der Grundversorgung sind bekanntlich teurer als individuelle Energielieferverträge. Das Gute ist: Die Kündigungsfrist der Grundversorgung beträgt nur zwei Wochen. Falls Sie bei der Suche nach dem passenden Stromversorger mehr Zeit benötigen, können Sie natürlich auch bereits vor der Kündigung mit der Suche nach einer Alternative anfangen.

Grundversorger adé! Die Grundversorgung zeichnet sich duch teure Tarife aus. Finden Sie mithilfe unserer Energieexperten 0893 80388 88 einen günstigeren Tarif - Service von Energiemarie by Selectra, Mo-Fr. 8-19 Uhr

Strom ummelden: Wie geht das?

In der Regel müssen Sie Ihren Energieanbieter kontaktieren und den Umzug bekannt geben. Viele Energieanbieter bieten einen Umzugservice an, den Sie entweder online auf der Website des Energieanbieters oder telefonisch nutzen können. Wichtig dabei ist, dass Sie dem Energieanbieter den Umzug so früh wie möglich mitteilen.

So gehen Sie sicher, dass es zu keinen Lücken in der Energieversorgung kommt und Sie zwischenzeitlich vom teureren Grundversorger beliefert werden. In der folgenden Liste finden Sie die notwendigen Dokumente beziehungsweise Informationen, die Sie zum Strom Ummelden bereithalten sollten.

  • Kundennummer
  • Neue Wohnadresse
  • Geplanter Einzugstermin
  • Zählerstand der alten Wohnung
  • Zählerstand der neuen Wohnung
  • Neue Zählernummer (optional)
  • Allenfalls: Angaben zum veränderten Energieverbrauch

Wie finde ich einen neuen Stromanbieter?

Strom anmelden beim Anbieterwechsel

Die Suche nach einem passenden Stromanbieter, um Strom anzumelden, kann für manche zu einem Stressfaktor werden. Denn wussten Sie, dass es in Deutschland über 1.300 Energieversorger gibt?

Daher greifen viele zur vermeintlich einfacheren Lösung und melden Ihren Strom bei dem Grundversorger an. Wir empfehlen Ihnen, den Grundversorger zu meiden. Dieser verlangt meist höhere Strompreise und ist nicht die günstigste Variante. Ihren Stromanbieter finden und Strom anmelden können Sie, indem Sie sich...

  1. ...einen Überblick verschaffen: Energieanbieter in Deutschland 2021
  2. ...einen Strompreisvergleich durchführen und Stromtarife vergleichen
  3. ...unsere Energieexperten unter der kostenlosen Rufnummer zu Rate ziehen: 0893 80388 88
  4. ...online ein Angebot anfordern

Umzug in die neue Wohnung: So läuft alles rund

Ein Umzug kann ganz schön stressig sein, denn nebst der Stromummeldung oder Stromanmeldung stehen auch noch weitere wichtige Aufgaben an, die vor, während und nach dem Umzug abgearbeitet werden sollten. In unserer Rubrik rund um das Thema Umzug finden Sie hilfreiche Informationen zur Umzugsplanung, den anstehenden Umzugskosten und wie Sie mit der Kündigung Ihres Mietvertrages und weiteren Verträgen umgehen.

Aktualisiert am