Anbieter wechseln
Anbieter wechseln

SENKEN SIE IHRE ENERGIEKOSTEN

Bezahlen Sie zu viel für Strom und Gas? Unsere Energieexperten finden für Sie den passenden Tarif zum besten Preis - Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

SENKEN SIE IHRE ENERGIEKOSTEN

Bezahlen Sie zu viel für Strom und Gas? Unsere Energieexperten finden für Sie den passenden Tarif zum besten Preis - Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

Anbieter wechseln
Anbieter wechseln

SENKEN SIE IHRE ENERGIEKOSTEN

Unsere Servicezentren sind gerade geschlossen. Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr. Alternativ:

Die eigenen Stromkosten berechnen, vergleichen & sparen

Strompreise

Möchten Sie Ihre Stromkosten verstehen und reduzieren? In diesem Artikel lernen Sie, wie Sie Ihre eigenen Stromkosten berechnen können. Außerdem erfahren Sie, wie Ihr Energieverbrauch im Vergleich zum Durchschnitt ist und mit welchen Maßnahmen Sie Ihren Stromverbrauch und damit auch Ihre Stromkosten deutlich senken können. Das Stromkosten Sparen wird mit diesen Tipps leicht und effektiv!


Warum sind die Stromkosten Deutschland so hoch?

Blatt Papier mit Lupe

Die Strompreise Deutschland sind im internationalen Vergleich besonders hoch und Stand Mai 2022 mit durchschnittlich 37,14 Cent pro kWh für Haushaltsstrom sogar so hoch wie nie zuvor! Generell liegt das an den hohen Abgaben sowie Steuern, die in Deutschland – im Gegensatz zu anderen Ländern – auf den Strompreis erhoben werden und welche in der Folge einen höheren Energiepreis bedingen.

Speziell sind in diesem Zusammenhang die CO2-Abgabe und die EEG-Umlage (Erneuerbare Energien) zur Förderung der Energiewende zu nennen. Die EEG-Umlage macht mit 4,4 Cent pro kWh einen Großteil der Stromkosten Deutschland aus. Dieser Anteil soll im Juli 2022 jedoch zur finanziellen Entlastung der Verbraucher entfallen.

Wichtig! Anbieter sind nicht gezwungen, diese Kosteneinsparung auch an die Verbraucher weiterzugeben. Achten Sie also speziell im Juli 2022 auf Änderungen in Ihrem Tarif!

Strompreise Deutschland vs. internationale Strompreise Die Strompreise Deutschland sind dreimal höher als die Strompreise im internationalen Durchschnitt. Weitere Informationen zu den weltweiten Strompreisen und Erklärungen für die Höhe und den Anstieg der Strompreise seit 2021 erhalten Sie auch in diesem Artikel: Strompreise weltweit

Weitere Gründe für die hohen Stromkosten Deutschland

gelber Blitz

Die steigende Strompreisentwicklung der letzten Jahre flacht nicht ab und hohe durchschnittliche Stromkosten pro Monat betreffen alle Verbraucher in Deutschland. Die sogenannte Energiepreiskrise, die aktuell vorherrscht, hat nebst den hohen Steuern un Abgaben zudem die folgenden Gründe:

  1. Die weltweite Nachfrage nach Strom ist nach der Corona-Pandemie wieder stark angestiegen
  2. Die Stromkosten kWh für die Beschaffung und den Vertrieb haben sich im Vergleich zu 2021 fast verdoppelt
  3. Die Kosten für das Netzentgelt inkl. Messung und Messstellenbetrieb sind hoch wie nie (rund 4 % Steigung im Jahr 2022)

Verstärkt wird die Energiepreiskrise zusätzlich seit Frühjahr 2022 durch den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine. Das liegt vor allem daran, dass Erdgas teurer geworden ist, welches noch einen Anteil von 15 % der deutschen Stromerzeugung ausmacht (Stand 2021). Das Streben nach mehr Unabhängigkeit in Bezug auf die Stromproduktion ist ein wichtiger Grund für das Voranbringen der Energiewende, welche aktuell nur schleppend vorangeht.

Was ist Die Energiepreiskrise?Energiemarie erklärt Ihnen in diesem weiterführenden Artikel auf verständliche Weise, was die Hintergründe der Energiepreiskrise sind und was Sie als Kunde machen können, um den steigenden Preisen zu entgehen: Was ist die Energiepreiskrise 2021? Alles im Überblick Wenn Sie bereits von den Preiserhöhungen betroffen sind, können Sie sich von den Energieexperten von Energiemarie kostenlos beraten lassen: 089 380 388 88

Ihre Stromkosten berechnen

Blatt Papier mit Stift

Wie erwähnt: Der durchschnittliche Strompreis Deutschland liegt im Mai 2022 laut Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) auf einem Rekordhoch von 37,14 Cent pro kWh (Quelle: BDEW-Strompreisanalyse April 2022, BDEW, Mai 2022). Der Preis, den Sie persönlich jedoch für Ihren Strom bezahlen, hängt sowohl von der Verbrauchsmenge als auch von Ihrem gewählten Tarif ab. Ihre Stromkosten können entsprechend sowohl nach oben als auch nach unten abweichen.

Aus diesem Grund ist es durchaus sinnvoll, den eigenen Verbrauch zu kennen sowie die eigenen Stromkosten zu berechnen. Kennen Sie bereits Ihren Stromverbrauch und die Kosten, die Ihnen dadurch entstehen? Mit dem Verbrauchsrechner von Energiemarie kann man seinen Strom- und / oder Gasverbrauch in nur zwei Minuten einfach berechnen:

Stromverbrauch brechnen

Mithilfe Ihres Verbrauches können Sie nun auf folgende Art und Weise Ihre Stromkosten berechnen:

Stromkosten kWh: Der Stromkosten Rechner

Person sitzend mit blauen Zahnrädern

Verschiedene Portale und Energieanbieter bieten Ihnen den Service, Ihre Stromkosten mit einem Stromkosten Rechner innerhalb von wenigen Sekunden zu berechnen. Nutzen Sie z. B. den Stromkosten Rechner von Vergleichsportalen oder Stromanbietern, um Ihre eigenen Stromkosten durch den Vergleich von verschiedenen Anbietern besser einschätzen zu können.

Geben Sie für die Berechnung einfach Ihren aktuellen Stromverbrauch in kWh pro Jahr sowie Ihre Postleitzahl mit Adresse in die Maske ein und Sie erhalten ein Angebot verschiedener Stromanbieter, die Strom an Ihren Wohnort liefern. Dieses Angebot können Sie nun mit Ihrem tatsächlichen Verbrauch sowie den dafür anfallenden Stromkosten vergleichen.

Stromkosten berechnen Formel

Sie können Ihre Stromkosten auch mithilfe eines Taschenrechners selbst berechnen, wenn Sie die folgenden Werte miteinander multiplizieren:

Stromverbrauch (innerhalb des betrachteten Zeitraumes) x Preis pro Kilowattstunde = Ihre Stromkosten

Telefonischer Beratungsservice von Energiemarie

Lassen Sie sich vom telefonischen Beratungsservice von Energiemarie in Bezug auf Ihre Stromkosten sowie günstigere Alternativen beraten. Lassen Sie sich Alternativen anbieten und sparen Sie mit einem günstigeren Stromanbieter bzw. Tarif!

Stromrechnung zu hoch? Unsere Energieexperten finden mögliches Sparpotenzial und den günstigsten Stromanbieter, um Ihre Kosten zu senken! Nutzen Sie den kostenlosen Service und rufen Sie unverbindlich Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr an: 089 380 388 88 Werbung - Energiemarie Service

Vergleichswerte zur eigenen Berechnung: Durchschnittliche Stromkosten pro Monat

Person mit Waage

Wissen Sie, ob Ihr Stromverbrauch vergleichsweise hoch oder niedrig ist? Mehr Strom sparen können wir immer, dennoch ist es interessant, den eigenen Konsum einzuschätzen. Im Folgenden erfahren Sie, wie hoch der durchschnittliche Stromverbrauch und die damit zusammenhängenden Stromkosten Deutschland sind. Ist Ihr Verbrauch deutlich höher, sollten Sie umgehend Schritte zum Stromsparen einleiten!

Hilfreiche Tipps zum Senken Ihrer Stromkosten erhalten Sie übrigens im weiteren Verlauf dieses Artikels.

Durchschnittliche Stromkosten pro Monat 1 Person

Die Stromkosten kWh pro Person steigen nicht linear mit der Anzahl der Personen, die in einem Haushalt leben. Das liegt daran, dass die Stromkosten für das Licht, den Fernseher, die Spülmaschine und weitere Elektrogeräte nicht mit jeder zusätzlichen Person in der gleichen Höhe ansteigen. Der Stromverbrauch für einen Single-Haushalt ist demnach, auf die Person gerechnet, am höchsten.

Die Stromkosten kWh pro Monat für eine Person belaufen sich bei einem Strompreis von 37,14 Cent pro kWh (Durchschnittswert Stand Mai 2022) und bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 2.000 kWh pro Jahr (ohne Warmwasser) auf 61,90 Euro pro Monat.

Durchschnittliche Stromkosten 2 Personen

In Bezug auf den Stromverbrauch und die Stromkosten Deutschland gilt: 2 Personen verbrauchen im Durchschnitt 3.000 kWh Strom pro Jahr (ohne Warmwasser). Bei einem Strompreis von 37,14 Cent pro kWh ergeben sich durchschnittliche Stromkosten pro Monat in Höhe von 92,83 Euro.

Durchschnittliche Stromkosten 3 Personen Haushalt

Leben 3 Personen in einem Haushalt, so verbrauchen sie im Alltag im Durchschnitt rund 3.600 kWh Strom pro Jahr (ohne Warmwasser). Bei einem Strompreis von 37,14 Cent pro kWh ergeben sich durchschnittliche Stromkosten pro Monat in Höhe von 111,42 Euro.

Stromkosten sparen einfach gemacht

goldenes Sparschwein

Wenn Sie Ihre Stromkosten aufgrund der hohen Preise senken wollen, stehen Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung. Sie können entsprechend an unterschiedlichen Stellschrauben ansetzen, um Ihre Stromkosten zu reduzieren. Die effizientesten Methoden zum Energiesparen und Senken Ihrer Stromkosten finden Sie im Folgenden zusammengefasst:

  • Prüfen Sie, ob es einen günstigeren Anbieter oder Stromtarif gibt und wechseln Sie gegebenenfalls
  • Schalten Sie alle Geräte aus, die Sie nicht brauchen
  • Ersetzen Sie Stromfresser durch effiziente Geräte
  • Wählen Sie optimale Standorte für Elektrogeräte (z. B. Kühlschränke nicht neben Wärmequellen stellen)
  • Waschmaschine und Geschirrspüler immer optimal beladen und Eco- bzw. Energiesparprogramme wählen
  • Energiesparlampen statt Glühbirnen nutzen
  • Sparsamer kochen und backen (z. B. nicht vorheizen, mit Deckeln auf den Töpfen kochen)

Beim Vergleich und dem Wechsel von Energieanbietern steht Ihnen das Team von Energiemarie sehr gerne beratend zur Verfügung. Die Energieexperten können Sie kompetent informieren und auf diese Weise den für Sie und Ihren Verbrauch günstige Stromtarif bei günstigen Stromanbietern auswählen.

laptop

Energiemarie Wechselservice

Wir finden den passenden Energieanbieter!
🕑 Mo.-Fr. 08.00 - 19.00 Uhr
Kostenlos und unverbindlich

089 380 388 88

Homeoffice Stromkosten: Wo kann man hier sparen?

Gelbe Glühbirne

Wenn Sie im Homeoffice arbeiten, haben Sie höhere Stromkosten als wenn Sie im Büro arbeiten. Laptop, Computer und andere Elektrogeräte machen einen Anteil von bis zu 28 % des Stromverbrauches aus. Je nach Leistung der Geräte ist der Stromverbrauch höher oder niedriger. Zusätzlich verbrauchen Glühbirnen, Leuchten sowie Herd, Mikrowelle und Co. zur Zubereitung des Essens ebenfalls Strom.

  • Homeoffice Stromkosten sparen
  • Alle Einstellungen des PCs oder des Laptops auf Energiesparen setzten
  • Den Stecker immer ziehen, wenn der Laptop aufgeladen
  • Den Computer häufiger in den Ruhezustand setzen
  • Die Bildschirmhelligkeit Ihres Laptops oder Computers verringern
  • Den Standby-Betrieb von Geräten vermeiden

Weitere Tipps zur Reduzierung der Stromkosten im Homeoffice finden Sie ebenfalls bei Energiemarie: Stromkosten sparen im Homeoffice einfach gemacht!

Aktualisiert am