Anmelden
Anmelden

GEWERBESTROM UND GEWERBEGAS

Unsere Energieexperten beraten Sie gerne und finden für Sie das passende Angebot. Jetzt kostenlos anrufen, Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

GEWERBESTROM UND GEWERBEGAS

Unsere Energieexperten beraten Sie gerne und finden für Sie das passende Angebot. Jetzt kostenlos anrufen, Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

Anmelden
Anmelden

GEWERBESTROM UND GEWERBEGAS

Unsere Servicezentren sind gerade geschlossen. Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr. Alternativ:

Günstiger Gewerbestrom: Hilfreiche Tipps für Unternehmer!

Günstiger Gewerbestrom

Unternehmen arbeiten wirtschaftlich und aus diesem Grund sollten nicht nur der Stromverbrauch, sondern auch die Stromkosten beobachtet werden. Für Gewerbe stellen die gestiegenen Energie- und Stromkosten eine weitere finanzielle Belastung dar. Da der Energiemarkt in Deutschland jedoch liberalisiert ist, haben Sie die Möglichkeit, passende und möglichst niedrige Gewerbestrompreise zu zahlen. In diesem Artikel erfahren Sie, was Sie zum Thema günstiger Gewerbestrom wissen müssen und wie Sie einen günstigen Stromtarif finden.


Günstiger Gewerbestrom: Gibt es das?

goldenes Sparschwein

Ja, es gibt günstigen Gewerbestrom. Die jeweiligen Beschaffungsstrategien von Gewerbestromanbietern sind sehr unterschiedlich und aus diesem Grund können Gewerbekunden von teilweise sehr großen Preisunterschieden zwischen verschiedenen Energieversorgern profitieren. Um zu verstehen, welche Faktoren den Strompreis letzten Endes bedingen, lohnt sich ein Blick auf die Preiszusammensetzung von Gewerbestrom:

Preiszusammensetzung von Gewerbestrom

Der Gewerbestrompreis setzt sich aus den gleichen Kriterien wie der Strompreis für Privatkunden zusammen. Das heißt, er deckt die folgenden Kosten des Anbieters ab:

  • Grundpreis für den Strom (verbrauchsunabhängige Grundgebühr)
  • Arbeitspreis oder Verbrauchspreis (verbrauchsabhängigen Kosten)

Der Arbeitspreis setzt sich aus verschiedenen Bestandteilen zusammen, von denen der Anbieter selbst aber nur den ersten selbst bestimmen kann:

  • Kosten für Strombeschaffung (Kosten für Vertrieb, Transport, Vermarktung unbd Gewinnmarge)
  • Staatliche Steuern, Abgaben und Umlagen
  • Netzentgelte

Vor allem die staatlichen Steuern, Abgaben und Umlagen wurden im Laufe der letzten Jahre immer wieder erhöht, sodass diese Faktoren mittlerweile rund 52 Prozent des Strompreises ausmachen.

Was ist günstiger: Gewerbestrom oder Privatstrom?

Person mit Waage

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Gewerbestrom beim gleichen Stromanbieter günstiger ist als Strom für Privathaushalte. Ein Grund für niedrigere Preise für Gewerbestrom liegen in dem niedrigeren Steuersatz für Gewerbestrom. Dieser Vergünstigung soll dazu beitragen, dass Industrieunternehmen nicht aufgrund der hohen Strompreise aus Deutschland in Länder mit günstigeren Strompreisen abwandern. Aus diesem Grund sind auch die Preise für Gewerbestrom weniger stark angestiegen als die Preise für Privatstrom.

Trotz dieser Vergünstigungen durch niedrigere Steuersätze werden Gewerbestromanbieter Grund- und Arbeitspreise so ansetzen, um ihre Gewinnmarge so hoch wie möglich zu halten. Deshalb lohnt es sich, die Strompreise für Gewerbestrom von Anbieter zu Anbieter zu vergleichen, denn so können Sie in der Tat ein Angebot für günstigen Gewerbestrom finden. Wie Sie den besten Tarif für Gewerbestrom finden, erfahren Sie im Folgenden.

Unterscheiden sich Gewerbestrom und Privatstrom?Der Strom, der aus der Steckdose kommt, ist bei Gewerbestrom und Privatstrom der gleiche. Was sich unterscheidet, ist in der Regel die Abnahmemenge. Aus diesem Grund – und aufgrund der niedrigeren Steuer – können Stromanbieter Gewerbestrom oft günstiger anbieten als Privatstrom.

Wie finde ich günstigen Gewerbestrom?

Geldhaufen mit Münzen

Möchten Sie ein Gewerbe anmelden und suchen Sie einen passenden Gewerbestromtarif oder wollen Sie Ihre aktuellen Stromkosten reduzieren?

In beiden Fällen lohnt es, sich genauer mit dem Thema zu befassen, denn wenn Sie die Stromkosten Ihres Unternehmens senken, können Sie diese Einsparung für andere Investitionen nutzen. Um herauszufinden, ob Sie aktuell viel oder wenig für Ihren Strom zahlen, müssen Sie zunächst wissen, wie viel eine Kilowattstunde Strom bei Ihrem aktuellen Anbieter kostet und wie hoch Ihr jährlicher Stromverbrauch in etwa ist. Danach können Sie einen aussagekräftigen Vergleich von Gewerbestromtarifen durchführen.

Anmelden
Anmelden

GEWERBESTROM UND GEWERBEGAS

Unsere Energieexperten beraten Sie gerne und finden für Sie das passende Angebot. Jetzt kostenlos anrufen, Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

GEWERBESTROM UND GEWERBEGAS

Unsere Energieexperten beraten Sie gerne und finden für Sie das passende Angebot. Jetzt kostenlos anrufen, Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

Anmelden
Anmelden

GEWERBESTROM UND GEWERBEGAS

Unsere Servicezentren sind gerade geschlossen. Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr. Alternativ:

Günstiger Gewerbestrom: Übersicht mit Auswahl an Anbietern und Tarifen

Blatt Papier mit Lupe

In Deutschland steht es jedem Unternehmen frei, seinen Stromanbieter für Gewerbestrom selbst zu wählen. Ein jährlicher Preisvergleich für Gewerbestrom hilft Ihnen, den besten Stromtarif für Ihren Betrieb zu wählen. Wie Privatkunden auch, können Gewerbe meist zwischen Ökostromtarifen und Strom, der auf konventionelle Weise gewonnen wird, wählen.

Im Folgenden finden Sie ein paar Gewerbestromtarife mit Gültigkeit Stand April 2022 und für einen Verbrauch von weniger als 100.000 Kilowattstunden pro Jahr zusammengefasst. Die Verfügbarkeit für Ihren Unternehmensstandort und Ihren Verbrauch entnehmen Sie bitte dem Tarifrechner auf den Webseiten der jeweiligen Anbieter.

🔌 Günstiger Gewerbestrom von einigen Stromanbieter
🏭 Gewerbestromanbieter ⚡️ Gewerbestromtarife
Entega
  • Ökostrom für Gewerbekunden
  • Arbeitspreis: 43,13 Cent / kWh
  • Grundpreis: 18,69 € / Monat
  • 100 % Ökostrom
  • Kündigungsfrist: 2 Wochen
  • Preisgarantie: 12 Monate
  • Mindestvertragslaufzeit: 12 Monate
  • Neukundenprämie: 25 Euro
Süwag
  • Süwag Sportif Strom
  • Arbeitspreis: 25,94 Cent / kWh
  • Grundpreis: 0,00 €
  • 100 % Ökostrom
  • Kündigungsfrist: 1 Monat
  • Preisgarantie: bis 31.12.2023
  • Mindestlaufzeit: bis Vertragsende am 31.12.2022
E.ON
  • UnternehmerStrom 24 Öko Extra
  • Arbeitspreis: 56,41 Cent / kWh
  • Grundpreis: 9,04 € / Monat
  • 100 % Ökostrom
  • Kündigungsfrist: 6 Wochen zum Ablauf der Vertragslaufzeit
  • Eingeschränkte Preisgarantie: bis 31.07.2024
  • Mindestvertragslaufzeit: 24 Monate
Vattenfall
  • Grundversorgung
  • Arbeitspreis: 28,35 Cent / kWh
  • Grundpreis: 9,30 € / Monat
  • Konventioneller Energiemix
  • Kündigungsfrist: 2 Wochen
  • Preisgarantie: keine
  • Mindestvertragslaufzeit: keine
Kostenloser Energiemarie Vergleichs- und Anmeldeservice
089 120 840 871
Montag bis Freitag 08:00 - 19:00 Uhr

Bruttopreisangaben inkl. 19 % Umsatzsteuer und Steuern und Angaben. Stand: April 2022.

Günstiger Gewerbestrom ist nicht alles: Worauf Sie achten sollten

Rotes Warnungsdreieck mit weißem Ausrufezeichen

Wenn Sie einen günstigen Tarif für Gewerbestrom gefunden haben, ist dies schon einmal sehr gut. In einem nächsten Schritt sollten Sie aber auch einen Blick auf die Vertragskonditionen werfen, um nicht nur ein günstiges, sondern ein wirklich gutes Angebot zu wählen. In der obigen Übersicht haben Sie bereits einige Begriffe wie Kündigungsfristen, Prämien, Preisgarantien und Vertragslaufzeiten kennengelernt. Im Folgenden eine genauere Einsicht in diese Vertragskonditionen und was sie wünschenswert machen oder nicht.

Günstiger Gewerbestrom: Welche Vertragskonditionen sind wünschenswert?
📝 Vertragskonditionen ⚖️ Bewertung
Vertragslaufzeit
  • Kurze Vertragslaufzeiten vereinfachen den Stromanbieterwechsel
  • Lange Vertragslaufzeiten erschweren den Stromanbieterwechsel
Laufzeitverlängerung
  • Kurze Vertragslaufzeiten geben Ihnen mehr Flexibilität
  • Lange Vertragslaufzeiten binden Sie länger an den Stromtarif
Kündigungsfrist
  • Kurze Kündigungsfristen vereinfachen die Kündigung
  • Lange Kündigungsfristen erschweren die Kündigung
(Eingeschränkte) Preisgarantien
  • Nur eine Vollpreisgarantie schützt Sie vor Preiserhöhungen
  • Eingeschränkte Preisgarantien schließen Steuern, Abgaben und Umlagen aus
  • Eingeschränkte Preisgarantien schützen ausschließlich vor Änderungen des Energiepreises
Prämien
  • Eine eventuelle Prämie wird meist vier bis zwölf Wochen nach Lieferbeginn ausbezahlt
  • Prämien für Neukunden werden oft erst nach Ende der Erstvertragslaufzeit ausbezahlt

Tipp der VerbraucherzentraleDie Verbraucherzentrale empfiehlt auch Gewerbetreibenden, etwa einmal im Jahr einen Gewerbestromvergleich durchzuführen und, den Umständen entsprechend, den Gewerbestromversorger zu wechseln. Auf diese Weise haben Sie die besten Möglichkeiten zu einer Ersparnis bei den Stromkosten! Und, wie bereits erwähnt: Achten Sie immer auch auf die Länge des Vertrages und die Preisgarantie.

Günstiger Gewerbestrom: FAQ

Für wen gilt günstiger Gewerbestrom?

Gewerbestromtarife richten sich an Betriebe, Selbstständige, Freiberufler, Landwirtschaftsbetriebe oder Vereine. Solange Ihr gewerblicher Stromverbrauch nicht höher als der Durchschnittsverbrauch eines Haushaltes ist und unter 10.000 Kilowattstunden pro Jahr liegt, ist ein spezieller Gewerbestromtarif keine Pflicht. Sollten Sie mehr als 100.000 Kilowattstunden Strom verbrauchen, bieten Ihnen die meisten Stromanbieter einen Industriestromtarif an.

Wie bezieht man Gewerbestrom?

Die meisten Stromanbieter bieten neben Privatstromtarifen auch Tarife für Gewerbestrom an. Vergleichen Sie Tarife und melden Sie sich bei Interesse direkt beim Stromanbieter Ihrer Wahl an, um Gewerbestrom zu den gewünschten Konditionen zu beziehen. Die meisten Tarife für Gewerbestrom können – wie Haushaltsstrom – online abgeschlossen werden. Im Zweifelsfall wenden Sie sich am besten an einen Mitarbeiter im Servicecenter Ihres Stromanbieters.

Gibt es eine Mindestabnahmemenge für Gewerbestrom?

Das hängt ganz vom Stromanbieter ab: Je nach Anbieter reicht schon eine Abnahmemenge von 2.000 Kilowattstunden pro Jahr, um Gewerbestrom zu beziehen. Die reguläre Menge für Gewerbestrom hat bei den meisten Energieanbietern eine Obergrenze von 100.000 Kilowattstunden pro Jahr. Aber auch, wenn Ihr Unternehmen mehr Strom verbraucht, können Sie Gewerbestrom beziehen. Melden Sie sich in diesem Fall am besten direkt bei Ihrem bevorzugten Gewerbestromanbieter.

Was bedeutet RLM?

Bei der Suche nach einem Gewerbestromtarif sehen Sie vermutlich ebenfalls die Abkürzung RLM in einigen Angeboten. RLM steht für Registrierende Leistungsmessung. Dieser Zählertyp erfasst den Leistungsmittelwert pro Messperiode (15 Minuten bei Strom). Diese Werte werden regelmäßig an den Netzbetreiber übermittelt, der sie dann an Ihren Stromanbieter weitergibt.

Günstiger Gewerbestrom gefunden - und jetzt?

Wenn Sie einen passenden Stromanbieter gefunden haben, können Sie sich im der Regel online oder vor Ort in einem Kundencenter des Stromanbieters anmelden. Als Gewerbe benötigen Sie die folgenden Dokumente für die Stromanmeldung:

  • Vollständiger Name der Firma
  • Gewerbeschein
  • Adresse der Firma
  • Kontaktadresse
  • Zählernummer
  • Zählerstand bzw. Energieverbrauch
  • Angaben zur Zahlweise (z. B. IBAN)
Die freundlichen Energieexperten von Energiemarie beraten Sie gerne, wenn Sie weitere Fragen haben oder noch unsicher in Bezug auf den Stromanbieter sind: 0891 20840 871
Aktualisiert am