Einfach Wasser sparen: 13 effektive Tipps für den Haushalt!

Frau mit Lupe und laufendem Wasserhahn

Jeder Mensch hat in Deutschland einen durchschnittlichen Wasserverbrauch von 127 Litern pro Tag. Das Wasser wird zur Körperpflege, zum Waschen und Putzen sowie für die Zubereitung von Speisen, zum Trinken, zur Bewässerung von Pflanzen und zur Herstellung von Lebensmitteln sowie Kleidung und mehr benötigt. In diesem Beitrag lernen Sie Wissenswertes zum Wasser sparen kennen, um Ihren Wasserverbrauch im Haushalt und damit Ihre Wasserkosten zu senken.


Einfach Wasser sparen: 13 Wasser sparen Tipps im Überblick

Blatt Papier mit Stift

Wenn Sie Ihre Wasserkosten senken wollen, hilft nur eines: Sie müssen Ihren Wasserverbrauch reduzieren. Der Hintergrund ist: Der Wassermarkt in Deutschland ist nicht liberalisiert und aus diesem Grund können Sie Ihren Wasseranbieter nicht etwa zu einem günstigeren Energieanbieter wechseln – wie es bei Strom- und Gasanbietern möglich ist.

Wer ist mein Wasserversorger? Wenn Sie herausfinden wollen, wer der zuständige Wasserversorger an Ihrem Wohnort ist, rufen Sie gerne die Energieexperten von Energiemarie an, die Ihren Wasserversorger schnell herausfinden. In diesem Zusammenhang können Sie auch gleich Ihre Strom- und Gasverträge überprüfen lassen und gegebenenfalls zu einem günstigeren Anbieter wechseln:089 210 942 35.

Wasser sparen ist, wie erwähnt, die einzige Möglichkeit, die Kosten für Ihr Trink- und Abwasser zu senken. Im Folgenden sehen Sie eine Liste mit 13 Tipps zum Wassersparen, die jeder einfach bei sich zu Hause umsetzen kann. Mit diesen und ähnlichen Ratschlägen können Sie sich einen bewussten Umgang mit Wasser angewöhnen und Wasser sowie Geld sparen.

  1. Wasser sparen Wasserhahn: Drehen Sie den Wasserhahn beim Händewaschen zu.
  2. Verwenden Sie einen Zahnputzbecher.
  3. Wasser sparen Dusche: Duschen Sie, anstatt zu baden.
  4. Duschkopf Wasser sparen: Verwenden Sie einen Spar-Duschkopf.
  5. Drehen Sie das Duschwasser beim Einseifen ab.
  6. Waschen Sie Obst und Gemüse in einer Schüssel.
  7. Befüllen Sie Ihre Spülmaschine immer vollständig.
  8. Befüllen Sie Ihre Waschmaschine immer vollständig.
  9. Wählen Sie bei Waschmaschine und Spülmaschine Eco- oder Sparprogramme.
  10. Lüften Sie Ihre Wäsche, anstatt sie sofort zu waschen.
  11. Waschen Sie Flecken punktuell aus, anstatt das ganze Kleidungsstück zu waschen.
  12. Fangen Sie Regenwasser für den Garten auf.
  13. Waschen Sie Ihr Auto mit einem Eimer und Schwamm.

Wie kann man Wasser sparen im Haushalt?

Person sitzend mit blauen Zahnrädern

Wie Sie bereits in der Übersicht sehen können, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, kostbares Leitungswasser zu sparen. Das Wasser, was aus der Leitung kommt, ist hochwertiges Trinkwasser von bester Qualität. Aus diesem Grund sollte es nicht unnötig verschwendet werden. Man unterscheidet zwischen Warmwasser und Kaltwasser, das aus dem Hahn kommt. Warmwasser wird mit Energie in Form von Strom oder Gas erwärmt, sodass es warm genutzt werden kann.

Durch die Nutzung von Wasser entsteht sogenanntes Abwasser. Zum Abwasser zählen Schmutzwasser (anfallendes Abwasser und Fäkalien aus Bad, WC, Küche und sonstigen Räumen im Haus), Regenwasser und Mischwasser. Für Ihr Abwasser fällt eine Abwassergebühr an. Wenn Sie Wasser sparen, reduzieren Sie entsprechend ebenfalls Ihre Abwassergebühren.

Im Folgenden erhalten Sie eine Übersicht über die Trinkwasserverwendung im Haushalt und detaillierte Ratschläge, wie Sie in diesen Bereichen in Ihrem Haushalt Wasser sparen können.

(Quelle: Trinkwasserverwendung im Haushalt, BDEW, 2022)

Wasser sparen Dusche und Badezimmer

Blatt Papier mit Lupe

Insbesondere im Bad laufen täglich viele Liter Wasser durch die Wasserleitung: Durch Dusche und Wasserhahn laufen rund 45 Liter pro Tag und Person, während die Toilettenspülung rund 34 Liter pro Tag und Person verbraucht.

 Wasser sparen durch Abdrehen des Wasserhahns

Schalten Sie zum Wasser sparen den Wasserhahn grundsätzlich ab: beim Einseifen der Hände, beim Einseifen unter der Dusche, beim Rasieren und beim Zähneputzen. Nutzen Sie außerdem einen Zahnputzbecher, um den Mund nach dem Zähneputzen umzuspülen.

 Wasser sparen mit Ihrer WC-Spülung

Die Toilettenspülung stellt eine große Quelle von Wasserverschwendung dar. Mit einer WC-Sparspülung wird ausreichend viel Wasser gespült und gleichzeitig können Sie bis zu 50 % Ihrer Wasserkosten senken.

Alternativ können Sie – völlig kostenfrei – eine gefüllte Flasche in den Toilettenbehälter stellen. Der Spülkasten wird so nicht vollständig gefüllt und das Äquivalent des Volumens der Flasche wird bei jedem Spülvorgang gespart.

 Wasser sparen beim Duschen

  • Eine Dusche, die maximal fünf Minuten betragen sollte, verbraucht weniger Wasser als ein Vollbad.
  • Durch einen Duschkopf Wasser sparen: Wenn Sie in Bezug auf das Thema Wasser sparen Dusche noch mehr tun möchten, installieren Sie einen Spar-Duschkopf (Mischdüsen oder Strahlregler) für Ihre Dusche.
  • Fangen Sie das noch nicht erwärmte Wasser, das durch die Dusche fließt, auf. So können Sie bei jeder Dusche etwa 2 Liter Wasser retten und für Pflanzen oder andere Zwecke nutzen.

Wasser sparen Tipps für die Küche

Person mit Waage

Auch in der Küche wird täglich viel Wasser zum Kochen (rund 4 Liter pro Tag und Person) und Reinigen (rund 5 Liter pro Tag und Person) gebraucht. Hier besteht dementsprechend ein großes Sparpotenzial. Sparen können Sie hier insbesondere bei der Nutzung des Wassers aus dem Wasserhahn und bei der Nutzung von Waschmaschine und Spülmaschine:

Das Geschirrspülen von Hand verbraucht mit rund 15 bis 25 Litern für die vergleichbare Menge eines voll beladenen Geschirrspülers mehr Wasser und Energie als ein effizienter Geschirrspüler der Effizienzklasse A. Eine solche Spülmaschine braucht etwa 10 bis 12 Liter Wasser pro Spülgang.

  • Starten Sie die Spülmaschine nur voll beladen und im Energiespar-Modus.
  • So können Sie Wasser und Strom sparen.
  • So können Sie IhrenCO2-Fußabdruck zu reduzieren.

Wie kann ich Wasser sparen im Garten?

Frau mit Hand nach oben gestreckt

Oft wird unterschätzt, wie viel Wasser im Garten für die Bewässerung von Pflanzen und dem Rasen verwendet wird. Eine einfache – und absolut kostenfreie – Möglichkeit, im Garten Wasser zu sparen, ist das Auffangen von Regenwasser. Regenwasser ist völlig kostenfrei verfügbar und kann ohne Aufwand in Regentonnen gesammelt werden. Das Sammeln von Regenwasser hat gleich mehrere Vorteile für Sie:

  • Auch wenn Regenwasser kein Trinkwasser ist, kann es den Wasserverbrauch im Haus senken
  • Aufgefangenes Regenwasser zum Putzen, zum Bewässern von Pflanzen oder zur Autowäsche nutzen.
  • Das Auffangen von Regenwasser kann Überschwemmungen auf dem Grundstück vorbeugen bzw. verringern.

Was viele nicht wissen: Wenn Sie Ihren Rasen seltener mähen, braucht er weniger bis keine zusätzliche Bewässerung. Der Grund ist, dass längeres Gras für mehr Schatten sorgt und daher langsamer trocknet. Auf diese Weise sparen Sie nicht nur Wasser, sondern auch Zeit!

Weitere Wasser sparen Tipps

Daumen hoch

Auch neben den genannten Wasser sparen Tipps gibt es noch Möglichkeiten, den eigenen Wasserkonsum so niedrig wie möglich zu halten. Wenn Sie unsere zuvor genannten Tipps bereits beherzigen, kommen hier noch ein paar zusätzliche Anregungen, wie Sie Ihren Wasserverbrauch – zu Hause und im Urlaub – weiter senken und Ihren Wasserfußabdruck möglichst reduzieren können.

  • Zusätzliche Wasser sparen Tipps
  • Alte Geräte durch effiziente und verbrauchsarme Geräte austauschen.
  • Den Konsum von Fleisch und weiteren wasserintensiven Nahrungs- und Genussmitteln wie Kaffee, Kakao, Eier etc. reduzieren
  • Bevorzugt (regional angebautes) Gemüse konsumieren, da es weniger Wasser verbraucht.
  • Lebensmittelverschwendung in jeder Hinsicht vermeiden.
  • Die Textilindustrie verbraucht ebenfalls viel Wasser: Tragen Sie Ihre Kleidung länger, wenn Sie auf globaler Ebene Wasser sparen möchten.
  • Wasser sparen im Urlaub: Achten Sie auf nachhaltige Angebote, lassen Sie Handtücher nicht täglich wechseln und vermeiden Sie Urlaube in wasserarme Regionen.
  • Zusatz-Tipp, für alle, die noch mehr tun möchten: Verwenden Sie eine nachhaltige Sonnencreme, die die Meere nicht verunreinigt⁠ .

Der virtuelle Wasserverbrauch und Wasserfußabdruck

Zu Ihrem Wasserverbrauch im eigenen Haushalt kommt noch ein virtueller Wasserverbrauch hinzu. Hierzu zählt das Wasser, welches für die Herstellung von Nahrungsmitteln, Kleidung und weiteren Produkten verwendet wird. Der direkte und indirekte Wasserverbrauch ergeben gemeinsam den sogenannten Wasserfußabdruck.

Der Wasserverbrauch für Lebensmittel und Textilien hat dementsprechend auch einen großen Einfluss auf die Umwelt. Der bewusste und reduzierte Konsum tragen zum Schutz des weltweit verfügbaren Trinkwassers bei!

Schon gewusst? Nebst dem Wasserfußabdruck gibt es auch den CO2-Fußabdruck und den ökologischen Fußabdruck gehört. In folgenden Artikeln von uns erfahren Sie mehr dazu: CO2-Fußabdruck und Ihren ökologischer Fußabdruck.

Warum sollte man Wasser sparen?

goldenes Sparschwein

Wasser ist eine sehr wertvolle und lebenswichtige Ressource. Das Wasser wird zwar nicht weniger auf der Welt, aber die Aufbereitung und Reinigung von Wasser verbraucht viel Energie. Der größte Anteil des Trinkwassers wird aus dem Grundwasser gewonnen. Dieses füllt sich jedoch in regenarmen Perioden nicht so schnell wieder auf. Ein bewusster – besser noch: ein sparsamer – Umgang mit Wasser ist aus den folgenden Gründen besonders wichtig:

  • Ein geringer Wasserverbrauch senkt Ihre monatlichen Ausgaben.
  • Wasser sparen führt zu einem geringeren Gas- bzw. Stromverbrauch.
  • Das Abwasser und enthaltene Schadstoffe schaden der Umwelt.
  • Ein hoher Wasserverbrauch bedeutet weniger Wasser für Pflanzen und Boden.

Wie Sie sehen: Es lohnt sich sowohl aus Gründen des Klimaschutzes auf einen niedrigen Wasserverbrauch und Energieverbrauch zu achten als auch aus ökonomischen Gesichtspunkten. Sparen Sie Wasser, um die Umwelt und Ihren Geldbeutel zu entlasten.

Strom und Gas sparen und noch mehr Kosten senken!

Wenn Sie Ihre Energiekosten weiter senken möchten, können Sie auch im Bereich Strom und Gas einfache Tipps anwenden, um Energie zu sparen. In unseren ausführlichen Artikeln erfahren Sie mehr:

  1. Energiesparen im Haushalt
  2. Stromkosten im Homeoffice sparen
  3. Gasverbrauch sparen
  4. Heizkosten sparen

Auch bei Strom und Gas können Sie sich für günstige und klimaverträgliche Alternativen entscheiden. Wenden Sie sich an unsere Energieexperten und holen Sie sich kostenlose Beratung, um den passenden Tarif für Ökostrom oder Ökogas Tarif zu finden: 089 380 388 88 .

Aktualisiert am