Anbieter wechseln
Anbieter wechseln

ENERGIETIPPS ZU STROM & GAS

Unsere Servicezentren sind gerade geschlossen. Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr. Alternativ:

Mini- und mobile Solaranlage: Das Wichtigste im Überblick

Mini Solaranlage

Die am häufigsten verwendete Solaranlage findet man auf dem Dach. Seit 2017 sind in Deutschland jedoch auch Mini Solaranlagen für die private Nutzung erlaubt. Seither nutzen immer mehr eine Mini Solaranlage Balkon als erneuerbare Energie. Mit einer Mini Solaranlage Steckdose kann die Anlage einfach mit dem Hausnetz verbunden werden und damit andere Haushaltsgeräte mit Strom versorgen. Eine mobile Solaranlage funktioniert hingegen autark und ist deshalb bestens fürs Camping oder fürs Wohnmobil geeignet.


Ökostrom anmelden Unsere Energieexperten suchen für Sie den passenden Ökostromtarif und übernehmen für Sie sogar die Anmeldung unter 0893 80388 88 . Der kostenlose Energiemarie by Selectra Service steht für Sie von Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr zur Verfügung.

Was ist eine Mini Solaranlage?

Was ist eine Mini Solaranlage und wie funktioniert sie?

Mini Solaranlagen unterscheiden sich in ihrer Größe, Gewicht und Leistung von den herkömmlichen Solaranlagen. So besteht eine Mini Solaranlage in der Regel aus nur eins bis zwei Solarmodulen mit je 300 Watt Nennleistung, ist ungefähr 1 x 1,70 Meter groß und wiegt nicht mehr als 20 Kilogramm.

Manche Anlagen bestehen jedoch auch aus mehreren kleineren Modulen. Aufgrund Ihrer Eigenschaften sind Mini Solaranlagen auch günstiger als normale Solaranlagen und bereits ab 300 Euro verfügbar.

Mini Solaranlagen und deren erzeugten Strom sind nicht für die Einspeisung ins öffentliche Netz gedacht, sondern auf den Eigenverbrauch im Haushalt ausgelegt. Dank ihrer Flexibilität lassen sie sich im Haushalt für verschiedene Zwecke einsetzen und an verschiedenn Orten montieren, beispielsweise am Balkon oder im Gartenhaus.

Funktionsweise einer Mini Solaranlage

Damit der erzeugte Gleichstrom einer Mini Solaranlage im Haushalt als Wechselstrom genutzt werden kann, wird ein Wechselrichter benötigt, welcher mit Steckern direkt an das Solarmodul angeschlossen wird. Zusätzlich, aber nicht zwingend notwendig, kann ein Akku an der Anlage angebracht werden, um überschüssig erzeugte Energie für eine spätere Nutzung abzuspeichern.

Um den erzeugten Strom ins Hausnetz einzuspeisen wird eine spezielle Mini Solaranlage Steckdose benötigt. Sobald die Mini Solaranlage daran angeschlossen wird, fließt der Strom zu anderen Haushaltsgeräten, die mit anderen Steckdosen im Haushalt verbunden sind. Sollte der Strom der Mini Solaranlage für den Betrieb eines Gerätes nicht ausreichen, fließt Strom vom Energieversorger aus dem öffentlichen Netz hinzu.

Mini Solaranlage Steckdose

Mini Solaranlage Steckdose

In vielen europäischen Ländern lassen sich Mini Solaranlagen mit einer Leistung bis zu 600 Watt an jede Steckdose im Haushalt anschließen. In Deutschland ist jedoch ein normgerechter Anschluss nach DIN VDE 0628-1 notwendig. Demnach sollte eine spezifische Mini Solaranlage Steckdose verwendet werden, um die Anlage mit dem Hausnetz zu verbinden.

Die sogenannte Einspiesesteckdose sollte zusätzlich mit der maximalen Einspeiseleistung gekennzeichnet sein. Die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) setzt sich zwar für die Vereinfachung der Vorschriften ein, offiziell ist die Einspeisung über eine normale Steckdose jedoch noch nicht erlaubt. Trotzdem bieten gewisse Hersteller Geräte an, die an die normalen Steckdosen angeschlossen werden.

Anschluss erfolgt durch Elektriker Der Anschluss an den Stromkreis des Haushaltes muss von einem ausgebildeten Elektriker vorgenommen werden. Er kontrolliert, ob der vorhandene Stromkreis die Stromlast aushält und tauscht ansonsten die Sicherung aus. Falls nicht bereits vorhanden, installiert er außerdem eine Mini Solaranlage Steckdose, an wekche die Mini Solaranlage angeschlossen werden kann.

Mini Solaranlage 230V

Mini Solaranlage 230V

In der EU sind Steckdosen mit einer Spannung von 230 Volt und Sicherungen für eine Stromstärke von 16 Ampere üblich. Um zu berechnen, welche elektrische Leistung ein Gerät für die Steckdose aufweisen darf, muss die Spannung mit der Stromstärke multipliziert werden. Theoretisch sind in der EU also 3.600 Watt Geräteleistung erlaubt.

Um die Stromleitung vor Überstrom zu schützen, sollten aber praktisch nicht mehr als 2.500 Watt für eine Steckdose oder für mehrere Steckdosen am gleichen Stromkreis überschritten werden. Einzelgeräte über 2.000 Watt sollten einen eigenen Stromkreis haben.

Ist es demnach möglich, für eine Mini Solaranlage 230V Steckdosen zu verwenden? Grundsätzlich ja, denn eine Mini Solaranlage besteht, wie bereits erwähnt, in der Regel aus nur ein bis zwei Solarmodulen mit einer Nennleistung von je 300 Watt. Trotzdem ist es empfehlenswert, eine Elektrofachkraft prüfen zu lassen, ob die Leitung der Mini Solaranlage für eine Stromeinspeisung an einen bestehenden Stromkreislauf augelegt ist.

Mini Solaranlage Balkon

Mini Solaranlage Balkon

Rund 40.000 Mini Solaranlagen wurden in Deutschland bereits auf dem Balkon installiert, Tendenz steigend. Nebst dem Vorteil, mit der Mini Solaranlage Balkon von einer konstanten Versorgungssicherheit zu profitieren - sofern die Sonne scheint - schildert Jörg Sutter, Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenrgie: Viel relevanter ist, dass (...) eine Möglichkeit besteht, auch mit kleinem Geld bei der Energiewende selbst mitzumachen und selbst Strom umweltfreundlich zu erzeugen. Um selbst erzeugten Solarstrom auch bei schlechtem Wetter nutzen zu können, wird ein Mini Solaranlage Akku benötigt, was mit Mehrkosten in Höhe von mehreren tausend Euro verbunden ist. Mini Solaragen für den Balkon inklusive Montagematerial sind auf dem Markt ab ungefähr 500 Euro erhältlich.

Wie schnell sich die Anschaffung einer Balkon Solaranlage amortisiert, hängt von der Menge des erzeugten Stromes ab. Ist die Anlage in die richtige Himmelsrichtung ausgerichtet, der Einstrahlungswinkel optimal und fällt kein zusätzlicher Schatten auf die Module, kann mit einer Amortisierungszeit ab sieben Jahren gerechnet werden.

Einfache Montage Die Montage einer Mini Solaranlage Balkon kann in der Regel von Laien übernommen werden; die Befestigung erfolgt mit Aufständerungsdreiecken aus Stahl oder Aluminium, welche die sichere Halterung und gleichzeitig die richtige Neigung der Anlage gewährleisten.

Mini Solaranlage für Gartenhaus

Mini Solaranlage für Gartenhaus - Ist das notwendig? In der Tat besteht immer mehr Bedarf nach Komfort im Gartenhaus mit zusätzlichem Strom für Geräte wie Laptops, Fernseher oder Kühlschränke. Dafür bietet sich eine Mini Solaranlage für Gartenhaus an: Eine solche Anlage nützt die natürliche Sonneneinstrahlung und ist die kostengünstigste Alternative, falls das Gartenhaus nicht an die öffentliche Stromversorgung angeschlossen ist.

Solaranlage KostenSie denken über den Kauf einer Solaranlage nach? In diesem Artikel erfahren Sie, ob sich ein Kauf lohnt oder ob Sie eine Solaranlage lieber mieten sollten: Solaranlage Kosten

Eine solche Variante der Mini Solaranlage nennt man Inselsystem. Anstatt dass die erzeugte Energie ans Stromnetz angeschlossen wird, wird sie in einem kleinen Generator gespeichert, der überall mitgenommen werden kann. Daher stammt auch der Name Mobile Solaranlage. Ein integrierter Wechselrichter ermöglicht es, sämtliche Geräte mit Wechselstrom mit dem Inselsystem zu verbinden. Diese Lösung eignet sich nicht nur für das Gartenhaus, sondern zum Beispiel auch fürs Camping oder fürs Wohnmobil. Mehr dazu erfahren Sie im Kapitel Mobile Solaranlage.

Wie auch bei anderen Solaranlagen ist die Leistungsfähigkeit der Mini Solaranlage für Gartenhaus von der Ausrichtung der Solarplatten, von der Stärke der Sonneneinstrahlung und von der Anzahl Sonnenbestrahlung abhängig. Für einen geringen Strombedarf wie zum beispiel für die Gartenbeleuchtung, den Betrieb eines Radios oder einer Gartenpumpe reichen Mini Solaranlagen mit 75 Watt Nennleistung aus. Solche Modelle sind sogar bereits unter 100 Euro erhältlich.

Mobile Solaranlage: Vorteile und Arten

Mobile Solaranlage: Vorteile und Arten

Eine mobile Solaranlage kann die erzeugte Energie speichern und hat deshalb den Vorteil, dass sie überall mitgenommen werden kann. Des Weiteren haben mobile Solaranlagen den Vorteil, dass sie genau den Sonnenstrahlen ausgerichtet werden können, weshalb mit ihnen tagsüber gleichmäßig Strom erzeugt und auch im Winter eine ähnliche Ladeleistung erzeugt werden kann wie im Sommer. Die Vorteile einer mobilen Solaranlage im Überblick:

  • Keine fixe Installation notwendig
  • An verschiedenen Orten und für verschiedene Zwecke nutzbar
  • Platzsparend und nicht sehr schwer
  • Kann der Sonne ausgerichtet werden
  • Vor Diebstählen sicher, da sie stets mitgenommen oder verstaut werden kann

Mobile Solaranlagen gibt in zwei verschiedenen Arten.Solarkoffer bestehen aus zwei Solarmodulen, die mit Scharnieren verbunden und dadurch zusammengeklappt werden können. Durch die zwei Stützfüße auf der Rückseite des Koffers kann das Solarmodul einfach und in beliebigen Winkeln aufgestellt werden. Solarkoffer bestehen aus einem Alurahmen und einer Oberfläche aus Glas, was sie 12 Kilogramm schwer und etwas empfindlich macht.

Faltbare Solarmodule bestehen aus drei kleineren Solarmodulen, die zweimal gefaltet werden können und deshalb sogar noch platzsparender sind als Solarkoffer. Die Zellen eines faltbaren Solarmoduls bestehen aus schlagfestem, leichtem glasfaserverstärktem Kunststoff und sind damit resistent und mit nur 5 Kilogramm ebenfalls besonders leicht. Faltbare Solarmodule sind in einer Stofftasche eingearbeitet und können mit einem extra Gestänge beliebig der Sonne ausgerichtet werden.

Mobile Solaranlage Camping und Wohnmobil

Mobile Solaranlage Camping und Wohnmobil

Mobile Solaranlagen eigenen sich bestens fürs Camping. Überall, wo kein Anschluss ans Stromnetz möglich ist, kommt die mobile Solaranlage Camping zum Einsatz. Das Gute an einer solchen Anlage ist, dass sie nicht permanent, sondern nur nach Bedarf aufgebaut werden muss.

Durch den selbst erzeugten Strom können an offiziellen Campingplätzen Kosten gespart werden. Gleichzeitig müssen Sie sich nicht um mögliche Diebstähle sorgen, denn nach der Nutzung der mobilen Solaranlage können Sie sie einfach im Zelt oder Campervan verstauen.

Mobile Solaranlagen eignen sich ebenfalls bestens für das Wohnmobil. Oft kommt eine mobile Solaranlage für Wohnmobil als Solarkoffer zum Einsatz. Als Ergänzung zur regulären Solaranlage auf dem Dach des Wohnmobils werden damit zum Beispiel Jahreszeiten mit tief stehender Sonne zwischen Herbst und Frühling effizienter überbrückt. Dafür kommen aber auch faltbare Solarmodule für das Wohnmobil in Frage, vor allem für Wohnmobile mit niedrigeren Gewichtsklassen.

Modulleistung berechnen Um zu wissen, welche Modulleistung sie für Ihr Wohnmobil benötigen, müssen Sie Ihren Stromverbrauch berechnen. Die Formel für einzelne Elektrogeräte oder sogar für den Jahresverbrauch finden Sie hier: Stromverbrauch berechnen

Hier finden Sie mehr Artikel zum Thema Umwelt

Auf der Suche nach dem passenden Stromtarif?Unsere Energieexperten helfen Ihnen bei der Tarifauswahl und übernehmen für Sie die Anmeldung unter 0893 80388 88 . Der kostenlose Energiemarie by Selectra Service steht für Sie von Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr zur Verfügung.

Aktualisiert am