Anbieter wechseln
Anbieter wechseln

ENERGIETIPPS ZU STROM & GAS

Unsere Servicezentren sind gerade geschlossen. Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr. Alternativ:

Ladestation Elektroauto zu Hause: Kosten und Zuleitung

Abbild einer Frau, die vor einer Elektroauto Ladestation steht

Für das Aufladen von Elektroautos wurden spezielle Elektroauto Ladestationen entwickelt, die im öffentlichen Bereich wie auch zu Hause verwendet werden können. Öffentliche Ladestation Elektroauto Kosten sind je nach Tarifstruktur und Bezahlmodell unterschiedlich, es gibt aber auch kostenlose Ladestationen. Die Kosten der Ladestation Elektroauto zu Hause hängen für den Betrieb vom Preis pro kWh Haushaltsstrom ab. Sie wollen eine Elektroauto Ladestation kaufen? Hier erfahren Sie mehr zu den Kosten und der Ladestation Elektroauto Förderung.


Strom fürs Elektroauto? Unsere Energieexperten helfen Ihnen bei der Tarifauswahl und übernehmen für Sie die Anmeldung unter 0893 80388 88 . Der kostenlose Energiemarie by Selectra Service steht für Sie von Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr zur Verfügung.

Ladestation Elektroauto: Welche Ladestationen gibt es?

Um das Elektroauto nutzen zu können, muss es regelmäßig aufgeladen werden. Dafür wurden spezielle Elektroauto Ladestationen entwickelt, nämlich:

  1. Die klassische Elektroauto Ladestation: In Deutschland kommt an den klassischen Ladestationen, die meist an halb-öffentlichen Parkplätzen vorzufinden sind, Wechselstrom aus den Steckdosen. Da die Elektroauto Batterie ausschließlich Gleichstrom aufnehmen kann, wird bei solchen Ladestationen ein Wandler im Elektroauto benötigt, um den Wechselstrom in Gleichstrom umzuwandeln.
  2. Die Schnellladestation: Beim Aufladen an einer Schnelladestation, welche vor allem an öffentlichen Orten wie zum Beispiel an Autobahnhöfen oder Raststätten vorzufinden sind, wird der Strom bereits in der Ladestation umgewandelt und kann direkt in die Elektroauto Batterie eingespiesen werden. Solche Ladestationen laden das Elektroauto deshalb schneller auf - innerhalb einer Stunde ist die Batterie aufgeladen, künftig soll es sogar noch schneller gehen. Der Nachteil von Schnellladestationen: Sie sind teurer als klassische Ladestationen.
  3. Die Wallbox: Schließlich kann das Elektroauto auch im eigenen Zuhause aufgeladen werden. Dafür kann entweder die herkömmliche Haushaltssteckdose verwendet werden, oder eine fest installierte Elektroauto Ladestation namens Wallbox. Lesen Sie weiter, um mehr über die Elektroauto Ladestation für zu Hause zu erfahren.

Ladestation Elektroauto: Anzahl & Standpunkt Laut Statista 2020 erreicht die Anzahl Ladestationen in Deutschland mit rund 20.400 einen Rekordwert. Online verfügbare Ladesäulenkarten wie diejenige der Bundesnetzagentur geben einen Überblick über die verschiedenen Ladestationen.

Ladestation Elektroauto zu Hause: Steckdose vs. Wallbox

Elektroauto Ladestation zu Hause

Häufig wird für die Elektroauto Ladestation zu Hause noch die herkömmliche Haushaltssteckdose verwendet. Eine solche Steckdose ist jedoch nicht für diese hohe und lange Strombelastung geeignet!

Mit einer Leistung von 2,3 kW würde eine Komplettladung abhängig von der Batteriekapazität zwischen acht und 14 Stunden dauern und außerdem besteht die Gefahr von Kurzschlüssen und Kabelbränden. Die Haushaltssteckdose sollte also nur im Notfall zum Einsatz kommen.

Empfehlenswert für die Nutzung als Elektroauto Ladestation zu Hause ist die bereits oben erwähnte Wallbox. Dabei handelt es sich um eine fest installierte Ladestation, zum Beispiel in der Garage. Installiert wird die Ladestation Elektroauto von einem qualifizierten Elektroinstallateur, der sich mit den Anforderungen und Normen für den Anschluss von Ladestationen auskennt und prüfen kann, ob das Laden bei voller Leistung über mehrere Stunden mit der gegebenen Elektroinstallation in Ihrem Gebäude sicher ist. Die Vorteile einer Wallbox sind:

  • Ladestation Elektroauto zu Hause: Wallbox
  • Komplettladung in 1-10 Stunden
  • FI-Schalter schützt Elektroauto vor gefährlichen Fehlerströmen
  • Der Ladevorgang wird durch einen Electric Vehicle Charge Controller überwacht und gesteuert
  • Der Stromfluss startet erst, nachdem die Verbindung zum Elektroauto korrekt hergestellt wurde
  • Ein Leistungsschutzschalter schützt das Kabel vor Überbelastung

Was beim Kauf einer Ladestation Elektroauto zu Hause beachten?

Falls Sie eine Ladestation Elektroauto zu Hause installieren möchten, sollten Sie beim Kauf einige Sachen beachten, damit es bei der Installation wie auch bei der Nutzung keine unnötigen Probleme auftauchen. Anbei die wichtigsten Punkte für Ihre zukünftige Ladestation Elektroauto zu Hause im Überblick.

 Ladeleistung: Wie lange ein Elektroauto lädt, hängt einerseits von der Batteriekapazität des Elektroautos ab, andererseits auch von der Elektroauto Ladestation und dem Ladekabel. Ausschlaggebend für die Gesamtleistung ist die Komponente mit der schwächsten Leistung. Das heißt, ein Elektroauto mit einer geringen Ladeleistung von zum Beispiel 3,7 kW kann zwar an einer Ladestation für schnellere Ladeleistungen geladen werden, jedoch maximal mit seiner eigenen Ladeleistung von 3,7 kW.

 Steckersystem: Bei einer Ladestation Elektroauto kommen je nach Hersteller verschiedene Stecksysteme zum Einsatz. Obwohl in Europa der Typ 2 Stecker Standard ist, werden vereinzelt auch Modelle mit Typ 1 Stecker verwendet. Entscheiden Sie sich für eine Ladestation mit installiertem Ladekabel müssen Sie deshalb sicherstellen, das Kabel auch mit Ihrem Elektroauto kompatibel ist.

 Herstellerauswahl: Am besten entscheiden Sie sich beim Kauf Ihrer eigenen Ladestation für einen Qualitätshersteller, der bei bekannten Automobilherstellern überprüft wurde und gelistet ist. So vermeiden Sie unnötige Probleme in Bezug auf die Kompatibilität mit Ihrem Elektroauto und können künftig auch von Updates und zusätzlichen Services profitieren.

 Zusatzfunktionen: Bereits viele moderne Elektroauto Ladestationen sind mit anderen Technologien kompatibel. Intelligente Elektroauto Ladestationen können zum Beispiel mit einer App über das Smartphone gesteuert werden. Weitere Optionen sind die Integration einer Photovoltaikanlage für die Nutzung selbsterzeugten Stroms, die Installation eines Lastmanagement-Systems für das gleichzeitige Laden mehrerer Elektroautos oder eine Zugangsbeschränkung für die Beschränkung der Nutzung für berechtigte Personen.

Installation: Zuleitung Ladestation Elektroauto

Nach dem Ausbau des Kabelweges wird das Zuleitungskabel der Ladestation genauer definiert. Die Zuleitung Ladestation Elektroauto bestimmt, wie groß der Querschnitt der gelegten Leitung sein muss, um die Ladestation zu installieren. Grundsätzlich gilt: Je größer der Strom, desto größer der Querschnitt. Jedoch spielt auch der Kabeltyp und die Verlegeart, die Anzahl der umliegenden Leitungen und die insgesamte Ummgebungstemperaturen eine Rolle.

Je wärmer es ist, desto geringer ist die zulässige Belastbarkeit. So sinkt die Belastbarkeit in einer wärmegedämmten Wand, bei der mehrere Leitungen parallel verlegt sind. Kennt man die Leistung der Wallbox und das Zuleitungskabel, lässt sich als Nächstes der passende Leitungsschutzschalter festlegen und je nach Bedarf auch der FI-Schutzschalter aussuchen. Damit wären alle wichtigen Komponenten der Ladestation Elektroauto Installation abgedeckt.

Was sind die Kosten einer Ladestation Elektroauto?

Ladestation Elektroauto Kosten

Sie wollen eine Ladestation Elektroauto kaufen? Je nach Modell, Aussstattung und Zusatzfunktionen der Elektroauto Ladestation privat fallen die Kosten unterschiedlich aus. Basismodelle sind ab ungefähr 600 Euro auf dem Markt erhältlich, die Kosten können aber durchaus auch bis zu 2.000 Euro betragen.

Ein wichtiger Kostenfaktor bei den Ladestation Elektroauto Kosten ist die fachgerechte Installation der Ladestation, die von verschiedenen Faktoren abhängig ist:

  1. Entfernung Parkplatz - Sicherungskasten
  2. Notwendigkeit von Wanddurchbrüchen oder Grabungsarbeiten
  3. Wandmontage vs. Montage mit Standfuß
  4. Vorhandene Leistung vs. Verlegung eines neuen Kabels

Grundsätzlich ist zu empfehlen, die Ladestation Elektroauto mit Blick in die Zukunft zu installieren. So können Sie Kosten sparen, wenn Sie zum Beispiel zu einem späteren Zeitpunkt ein Elektroauto mit schnellerem Ladegerät laden möchten. Ein weiterer, wichtiger Kostenfaktor machen die elektrischen Sicherungselemente aus:

Dazu gehört einerseits die Notwendigkeit einer eigenen Stromleitung, aber auch die oben erwähnten FI-Schalter und der Leistungsschutzschalter, welche die Leitung vor Überlastung schützen. Sind letztere Elemente Teil der Installation, fallen die Ladestation Elektroauto Kosten um rund 250 Euro geringer aus.

Öffentliche Ladestation Elektroauto Kosten

Öffentliche Ladestation Elektroauto Kosten

Die Kosten einer Ladestation Elektroauto in öffentlichen Bereichen sind derzeit noch von unübersichtlichen Tarifstrukturen geprägt, die je nach Anbieter und Stadt unterschiedlich ausfallen.

So bieten einige öffentliche Ladesäulen, die unter anderem auch von Energieanbietern wie innogy angeboten werden, einen Preis pro Kilowattstunde an. Günstigere Ladestationen mit Wechselstrom sind ab 29 Cent pro Kilowattstunde verfügbar, teurere Gleichstrom-Ladestationen ab einem Preis von etwa 50 Cent pro Kilowattstunde.

Nebst dem Preis pro Kilowattstunde bieten andere Anbieter wiederum einen Pauschal-Preis pro Ladevorgang. Die Preise bewegen sich hierbei in der Regel zwischen fünf und zehn Euro, wobei schnellere Ladeverfahren teurer sind als langsamere. Wiederum andere Anbieter berechnen die Preise pro Stunde. Bei einer klassischen Ladung kann mit etwa fünf bis zehn Cent pro Minute gerechnet werden, bei einer Schnell-Ladung zwischen 25 - 35 Cent pro Minute. Meist ist diejenige Ladestation am günstigsten, welche die größte Reichweite in einer kurzen Ladezeit erreicht.

Kosten Ladestation Elektroauto nach BezahlmodellDie meisten Ladestationen bieten mehrere Bezahlmodelle an, von denen Sie auswählen können. Welches Modell das ideale ist, hängt von der benötigten Reichweite Ihres Elektrofahrzeuges ab und von der Region, in der Sie sich befinden. Meist kommt jedoch eine Ladekarte mit monatlicher Grundgebühr und reduziertem kWh-Preis am günstigsten; am teuersten ist die Bezahlung mit Kreditkarte.

Elektroauto Ladestation kostenlos

Elektroauto Ladestation kostenlos

Sollte das Aufladen Ihres Elektroautos nicht allzu dringend sein, können Sie beim Ladevorgang Kosten sparen, indem Sie eine der kostenlosen Elektroauto Ladestationen in Ihrer Nähe nutzen. Immer mehr Möbelhäuser und Baumärkte wie auch Einkaufszentren und Supermarktketten bieten eine Elektroauto Ladestation kostenlos an. Dazu gehören Bauhaus, Hagebau, Hornbach, Globus, IKEA, Kaufland, Lidl, Rewe und Aldi Süd.

Dieser Service ist eine Win-Win Situation für Einzelhändler und Kunden: Während für den Einzelhändler mehr Kundschaft angelockt wird und das Image verbessert wird, erhält der Kunde während seines Einkaufs gratis Strom für sein Elektroauto.

Nicht jede Ladestation ist wirklich kostenlos Vergewissern Sie sich vor dem Aufladen an der Ladestation Elektroauto, dass es sich wirklich um eine kostenlose Variante handelt, denn: Bei einigen Geschäften ist der kostenlose Ladezeitraum begrenzt, andere stellen kostenpflichtige Schnellladesäulen zur Auswahl hinzu oder vermieten den Parkplatz sogar an externe Anbieter unter.

Um kostenlose Elektroauto Ladestationen zu finden, gibt es mittlerweile Plattformen wie zum Beispiel GoingElectric.de. Über diese Plattform werden kostenlose Ladestationen im ganzen europäischen Raum angezeigt; mit der interaktiven Karte können Sie die Region Ihrer Wahl heraussuchen und die kostenlosen Ladestationen in Ihrer Gegend finden. Verfügbar sind ebenfalls Apps für Android und iOS wie zum Beispiel Mehr Tanken, bei denen oft auch zusätzliche Informationen über verfügbare Ladestecker sowie Sötrungsmeldungen angegeben werden.

Ladestation Elektroauto Förderung

Im Rahmen des KfW Umweltprogramms gibt es seit dem 24. November 2020 eine Ladestation Elektroauto Förderung. Diese beinhaltet einen Zuschuss von 900 Euro pro Ladepunkt. Ein Ladepunkt ist ein Gerät, mit dem Sie ein Elektroauto aufladen können. Hat Ihre Ladestation mehrere Ladepunkte, haben Sie dementsprechend Anspruch auf mehrere Zuschüsse.

Grundsätzlich werden im Rahmen der Ladestation Elektroauto Förderung nur Ladestationen gefördert, die an Stellplätzen und in Garagen installiert werden, die zu Wohngebäuden gehören und nur privat zugänglich sind. Öffentlich zugängliche Ladestationen sind nicht förderfähig. Anspruchsberechtigt sind in diesem Sinne private Eigentümer, Wohnungseigentümergemeinschaften, Mieter und Vermieter.

Eine weitere Voraussetzung für den Erhalt der Ladestation Elektroauto Förderung ist, dass die Ladestation ausschließlich Strom aus erneuerbarer Energie nutzt. Das kann zum Beispiel über eine Mini Windkraftanlage der Fall sein oder aber mit Ökostrom Ihres Energieversorgers.

Ökostrom
Ökostrom

ÖKOSTROM ANMELDEN

Ökostrom: Einfach, natürlich, günstig. Mit Energiemarie den passenden Ökostromanbieter finden, Vertrag abschließen und zur Energiewende beitragen! Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

ÖKOSTROM ANMELDEN

Einfach, natürlich und günstig. Mit Energiemarie den passenden Ökostromanbieter finden, Vertrag abschließen und zur Energiewende beitragen! Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

Zu den geförderten Kosten gehören der Kaufpreis der Ladestation mit einer 11 kW Ladeleistung und intelligenter Steuerung sowie die Kosten für den Einbau und Anschluss der Ladestation, sofern die Gesamtkosten 900 Euro oder mehr betragen. Um die Ladestation Elektroauto Förderung zu erhalten, muss sie vor dem Erwerb der Ladestation angefordert werden.

Förderung ElektroautoBeim Kauf eines Elektroautos kommen verschiedene Kostenfaktoren ins Spiel. In unserem Artikel Elektroauto kaufen erfahren Sie mehr über die Unterschiede zwischen einem Kauf, der Miete und dem Leasing eines Elektroautos. Falls Sie mehr über die Fördermöglichkeiten der BAFA erfahren möchten, werden Sie hier fündig: Föderung Elektroauto.

Aktualisiert am