Anbieter wechseln
Anbieter wechseln

ENERGIETIPPS ZU STROM & GAS

Sie haben eine Frage zu Strom oder Gas? Unsere Energieexperten helfen Ihnen gerne weiter - Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

ENERGIETIPPS ZU STROM & GAS

Sie haben eine Frage zu Strom oder Gas? Unsere Energieexperten helfen Ihnen gerne weiter - Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

Anbieter wechseln
Anbieter wechseln

ENERGIETIPPS ZU STROM & GAS

Unsere Servicezentren sind gerade geschlossen. Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr. Alternativ:

E-Bike: Typen, Finanzierung & Stromverbrauch im Überblick

blaues E-Bike

Elektrofahrräder oder E-Bikes werden immer beliebter und sind nicht nur ein kurzfristiger Trend. Mit einem E-Bike kommen Sie ohne Überforderung schnell ans Ziel und bewegen sich darüber hinaus an der frischen Luft. In diesem Artikel erfahren Sie, was sie beim Kauf eines E-Bikes beachten sollten, welche Finanzierungsmöglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen und ob sich das Leasing eines E-Bikes lohnt.


E-Bike, Pedelec und S-Pedelec - Was ist der Unterschied?

Im allgemeinen Sprachgebrauch hat es sich eingebürgert, statt E-Bike den Oberbegriff Pedelec zu verwenden. Allerdings ist nicht jedes Elektro-Zweirad ein „E-Bike“.

  1. Ein Pedelac ist ein Fahrrad mit elektrischem Fahrassistenten. Die Motorleistung beträgt bis zu 250 Watt mit einer Antriebsunterstützung von bis 25 km/h. Mit 95 % machen Pedelacs den größten Anteil an Elektrofahrrädern aus. Um ein Pedelac fahren zu dürfen, benötigen Sie keinen Führerschein. Fahrradanhänger sind erlaubt und Sie dürfen mit dem Pedelac auf Radwegen fahren.
  2. Ein S-Pedelac ist ein elektrounterstütztes Fahrrad mit Motorleistung bis 450 Watt und Antriebsunterstützung bis 45 km/h. Sie benötigen einen Führerschein, um ein S-Pedalac fahren zu dürfen. Darüber hinaus ist ein Mindestalter von 16 Jahren sowie die Helmpflicht vorgeschrieben.
  3. Bei einem E-Bike handelt es sich um ein motorisiertes Zweirad. Elektrofahrräder sind keine Fahrräder im ursprünglichen Sinne, sondern Mopeds. Dennoch ist der Begriff zum Synonym für E-Bikes geworden. Für das Fahren mit dem E-Bike benötigen Sie einen Mofa-Führerschein und eine Versicherungsnummer.

E-Bike kaufen: Neu oder gebraucht?

Wenn Sie ein E-Bike kaufen sollten Sie mehrere Faktoren achten. Wir haben die wichtigsten Punkte für Sie zusammengefasst. Generell gilt: Bevor Sie sich ein E-Bike kaufen, sollten Sie sich ausreichend informieren und im Vorhinein folgende Fragen klären: Welches Modell ist das richtige für mich? Welche Akkukapazität soll mein E-Bike haben? Wie viel bin ich bereit auszugeben? Günstige E-Bikes beginnen bei nur 700 €. Bei hochwertigen E-Bikes müssen Sie ca. 2000 - 3000 € einplanen.

  • Beim Kauf gehen Sie keine langfristigen Zahlungsverträge ein. Obwohl Sie auf einen Schlag viel Geld ausgeben, stecken Sie nicht in einem Mietvertrag fest.
  • Wenn Sie nach einiger Zeit feststellen, dass ein E-Bike nichts für Sie ist, werden Sie es sicherlich schnell wieder los. Die Nachfrage nach gebrauchten E-Bikes ist extrem hoch, weil diese preiswerter sind als neue Modelle. Je sorgsamer Sie mit Ihrem E-Bike umgehen, desto mehr können Sie beim Wiederverkauf dafür verlangen.
  • Wenn Sie sich für den Kauf eines E-Bikes entscheiden, haben Sie die freie Wahl und können sich Ihr Wunschrad samt Sonderausstattung aussuchen.

  • Ein hochwertiges und sicheres E-Bike ist kein Schnäppchen.
  • Der Verband Deutscher Motorradhändler hat in einer repräsentativen Umfrage den Wertverlust von E-Bikes festgestellt. Nach nur einem Jahr besteht ein 30%ger Wertverlust des E-Bikes.
  • Verschleiß und Reparatur: Im Schadensfall sind Sie weitgehend auf sich allein gestellt. Sie können Ihren Händler um Garantieleistungen bitten.

E-Bike gebraucht kaufen

Sie wollen ein E-Bike gebraucht kaufen? Das kann eine gute Alternative zu einem neuen E-Bike sein, denn: Ein neues E-Bike zu kaufen ist immer noch relativ teuer, gerade wenn man ein hochwertiges E-Bike sucht. Allerdings sind auch die Risiken beim Kauf eines gebrauchten E-Bikes deutlich höher als der Kauf beim Händler. Am meisten können Sie sparen, wenn Sie ein E-Bike gebraucht von einer Privatperson kaufen.

Alternative zum E-Bike kaufen: E-Bike Leasing

Sie wollen kein E-Bike kaufen? Dann kommt vielleicht das E-Bike Leasing für Sie in Frage. Ähnlich wie beim Elektroauto Leasing können Sie als Leasingnehmer das E-Bike des Leasinggebers nutzen, wenn Sie dem Leasinggeber innerhalb einer bestimmten Vertragslaufzeit die vereinbarten Raten zahlen.

Der größte Vorteil für Privatpersonen besteht darin, dass die hohen Anschaffungskosten im Vergleich zum Kauf entfallen und nur die Raten des Leasingvertrages anfallen. Lassen Sie sich beim E-Bike-Händler Ihres Vertrauens zu Finanzierungsmöglichkeiten beraten. Besonders attraktiv ist das E-Bike Leasing jedoch für Selbständige, Freiberufler oder Gewerbetreibende, da die E-Bike Leasing Raten vollständig von der Steuer absetzbar sind.

Zielkunden der meisten E-Bike-Verleihanbieter sind Arbeitgeber, die E-Bikes mieten und ihren Mitarbeitern durch Lohnumwandlung anbieten. Aus steuerlicher Sicht profitieren sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer von dieser Variante. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Arbeitgeber über ein E-Bike Angebot!

  • Aus finanzieller Sicht macht das E-Bike Leasing über Ihren Arbeitgeber am meisten Sinn. Je nach Fahrradpreis, Arbeitgeberbeitrag, Einkommenshöhe und Steuerklasse können Sie 15 % bis 40 % gegenüber dem Neukauf sparen.
  • Viele Vermieter bieten in ihren E-Bike Leasing Verträgen Reparatur- und Verschleißteile an, damit Sie im Falle eines Brems- oder Antriebsausfalles kostenlose Hilfe von einem Vertragspartner erhalten.
  • Am Ende Ihrer Vertragslaufzeit können Sie in der Regel ein aktuelles E-Bike zu einem Bruchteil des Preises kaufen oder sich für ein technisch aktuelles E-Bike Modell entscheiden.

  • Mit Abschluss zum E-Bike Leasing verpflichten Sie sich, über einen langen Zeitraum regelmäßige Zahlungen für Ihr E-Bike zu leisten.
  • Wenn Sie ein E-Bike bei einem Arbeitgeber leasen, sind Sie an diesen teilweise gebunden. Auch Ihr Fahrrad müssen Sie abgeben, wenn Sie kündigen wollen. Es sei denn, Ihr neuer Arbeitgeber übernimmt den Vertrag.
  • Wenn Ihr Arbeitgeber mit einem festen Partnerhändler für das E-Bike Leasing zusammenarbeitet, sind Ihre Möglichkeiten eingeschränkt und Sie können das gewünschte Modell möglicherweise nicht leasen.

Strom fürs Elektroauto? Unsere Energieexperten helfen Ihnen bei der Tarifauswahl und übernehmen für Sie die Anmeldung unter 089 380 388 88 . Der kostenlose Energiemarie by Selectra Service steht für Sie von Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr zur Verfügung.

E-Bike nachrüsten?

Ein normales Fahrrad zu einem E-Bike nachrüsten ist grundsätzlich möglich. Umrüst-Sets sind für rund 800 € im Handel erhältlich. Mit dieser nachhaltigen Lösung wird Ihr Fahrrad wiederverwendet. Ob das modifizierte Fahrrad die Funktion eines Elektrofahrrades realisieren kann und ob es auf die erreichbare Geschwindigkeit ausgelegt ist, hängt vom jeweiligen Fahrrad ab. Die spätere Sicherheit und Funktionalität hängen vom Wissen des/r Besitzer/in und der Qualität der Einzelteile ab.

Für E-Bikes und Pedelacs gelten, wie bei allen Fahrzeugen, bestimmte Verkehrsregeln. Dementsprechend gibt es Geschwindigkeitsbegrenzungen und Ausstattungsvorschriften. Wenn Sie Ihr eigenes E-Bike nachrüsten oder Fahrrad montieren, müssen Sie diese Regeln beachten, um den Verkehr nicht zu gefährden und Strafen und Bußgelder zu vermeiden.

E-Bike kaufen: Macht eine E-Bike Versicherung Sinn?

Der Kauf eines E-Bikes, dessen Wartung und Ersatzteile sind oft mit einem höheren finanziellen Aufwand verbunden. Daher ist der Abschluss einer E-Bike Versicherung dringend zu empfehlen, um beispielsweise bei einem Sturz für Schäden abgesichert zu sein.

Typischerweise deckt eine E-Bike Versicherung folgende Risiken ab:

  1. Schäden durch Sturz oder Unfall
  2. Schäden an Akkus oder Elektronik durch Feuchtigkeit
  3. Schäden durch Sturm oder Vandalismus
  4. Diebstahl und Raub

Bei einem Überfall oder Diebstahl bleiben Sie auf den Kosten sitzen, wenn Sie keine spezielle E-Bike Versicherung haben. Alleine dies ist ein guter Grund, diese Versicherung abzuschließen. Denn hochwertige E-Bikes sind besonders attraktiv für Langfinger.

Die Kosten für eine E-Bike-Versicherung variieren je nach gewählter Versicherung und konkret genutztem Leistungspaket. Auch die Lebenssituation des Fahrers und der jeweilige Wert des zu versichernden E-Bikes sind für die Berechnung der Kosten ausschlaggebend. Der Preis für die E-Bike Versicherung variiert zwischen 50 und 200 € pro Jahr. Angebote sind in der Regel günstiger, wenn Sie direkt einen 3- oder 5-Jahresvertrag abschließen.

Stromverbrauch von E-Bikes

Der Stromverbrauch eines E-Bikes hängt von der Kapazität des Akkus, aber auch von seiner Lebensdauer ab. Die Lebensdauer eines normalen E-Bike-Akkus liegt im Durchschnitt bei 500 und 1000 Ladezyklen. Dadurch liegt die durchschnittliche Leistung eines E-Bike-Akkus bei 300 Wh. Gleichbedeutend beträgt der Stromverbrauch für das Laden des Akkus 0,3 kWh.

Stromkosten E-Bike Summe
1 kWh Strom Ø 31,37 ct./kWh
1 Akkuladung Leistung: 300 Wh (=0,3 kWh) Ø 9,41 ct./Akkuladung
Gesamte Ladekosten (angenommene Lebensdauer: 1.000 Ladezyklen) Ø 94,10 €

Wie können Sie mit Ihrem E-Bike Strom sparen?

Die meisten E-Bikes haben eine Reichweite von 50 bis 100 Kilometern. Die tatsächliche Reichweite wird allerdings von vielen Faktoren beeinflusst, wie beispielsweise der Batterieleistung, Gelände, Wetter, Batteriepflege, Fahrer- und Fahrradgewicht. Eine realistische Berechnung ist es, die Herstellerangaben zu halbieren, um eine ungefähre Reichweitenschätzung zu erhalten.

Tipps zum Strom sparen und für die Verbesserung der Reichweite Ihres E-Bikes Akkus:

  1. Niedrigere Unterstützungsstufen: Umso Motorunterstützung in Anspruch genommen wird, desto länger hält der Akku.
  2. Fahren Sie auf flachen, windgeschützten Strecken. Gegenwind und Steigungen können einen höheren Energieverbrauch verursachen.
  3. Beim Starten den Motor abstellen: Das Anfahren ist sehr energieintensiv und selber in die Pedale treten spart Strom.
  4. Treten Sie schneller: Obwohl der Motor Sie dazu anregt, langsam zu treten, ist er bei höheren Trittfrequenzen effizienter.
  5. Wählen Sie den richtigen Luftdruck.

Wer mehr auf den Elektroantrieb seines E-Bikes setzt und nicht mit eigener Tretkraft nachhilft, muss häufiger auf E-Bike Ladestationen zurückgreifen, was die Kosten erhöht. Laden SIe Ihr E-Bike Zuhause auf, sind die Kosten wiederum vom Strompreis Ihres Stromanbieter abhängig. Wie es auch für Elektroautos gilt: Wer besonders umweltfreundlich und CO2-neutral unterwegs sein möchte, sollte beim Laden auf Ökostrom achten. Warten Sie also nicht lange um Ihren Stromanbieter zu wechseln.

Ökostrom
Ökostrom

ÖKOSTROM ANMELDEN

Ökostrom: Einfach, natürlich, günstig. Mit Energiemarie den passenden Ökostromanbieter finden, Vertrag abschließen und zur Energiewende beitragen! Montag bis Freitag von 08:00 bis 19:00 Uhr.

ÖKOSTROM ANMELDEN

Einfach, natürlich und günstig. Mit Energiemarie den passenden Ökostromanbieter finden, Vertrag abschließen und zur Energiewende beitragen! Montag bis Freitag von 08:00 bis 19:00 Uhr.

ökostrom
ökostrom

ÖKOSTROM ANMELDEN

Unsere Servicezentren sind gerade geschlossen. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr. Alternativ:

Aktualisiert am